Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 TDI oder 320 d

A4 TDI oder 320 d

Themenstarteram 18. November 2002 um 18:47

Hallo Leute,

will in den nächsten Wochen mein neues Auto bestellen!

Vielleicht könnt ihr mir mal eure meinung dazu sagen?!

Auswahl:

A4 - 1.9 tdi - 6 Gang - 130 ps

A4 - 2.5 tdi - 6 Gang - 150 ps (oder hat der jetzt 163ps??)

320d - 150 ps

Liegen mit meiner Wunschausstattung alle so um die 42.000 EUR!

Wo sind die Stärken und Schwächen???

Gruss

Michi

Ähnliche Themen
52 Antworten

Fahr am besten beide mal Probe, der Rest ergibt sich.

Der Audi mit dem Motor ist zu kurz auf dem Markt, als das grosse Mängel bekannt sind.

Red doch mal ein einer Audiwerkstatt mit einem fähigen Mechaniker

Hi michael,

ich komme von einem BMW 320D zu VW Passat 2.5 TDI 4M. Der Grund hierfür waren ewige Probleme mit dem Leistungsverlustes des 320D (beim Überholen einfach keine Leistung mehr!). War aber schon fast ein Jahr her. Haben die das Problem jetzt endlich gelöst?

Ich muss jedoch sagen, dass der 320D das sportlichere Auto ist. Der Passat glänzt mit einem tollen V6, der wenn er kalt ist ein bisschen lauter, aber im warmen Zustand seidenweich ist.

Die Leistung meines V6 2.5 TDI 4M ist im Vergleich etwa im Bereich des 130PS TDI PD (ein Kollege fährt das Teil, toller Antritt von unten heraus!).

Wenn das oben geschilderte Problem beim 320D gelöst ist kann ich dir alle Motoren empfehlen. Es spielen da wohl noch andere Aspekt eine Rolle. Bei Laufkultur wohl eher den 2.5 V6, Sportlichkeit 320D und Wirtschaftlichkeit 1.9 PD.

Nur so ein paar Gedanken.

--gustaf

Hallo,

ich kann Dir nur raten alle drei mal Probe zu fahren. Ich selbst habe einen 320d mit dem 110KW Motor. Und ich muß sagen, daß ich von Leistungsverlust bisher nichts gemerkt habe. Mittlerweile ist das Fahrzeug auch schon wieder ein Jahr alt und hat über 30.000KM runter. Ich bin sehr zufrieden mit der Qualität. Die Mängel die in der ersten Serie des 3er's bis Baujahr 10/01 vorkamen sind beseitigt.

Also ich kann Dir nur raten alle drei mal Probe zu fahren, um dann eine saubere Entscheidung zu treffen.

Gruß

Nimm den A4 2,5TDI quattro mit 6-Gang Schalter.

180 PS und derbe Kraft auf der Welle.

Da sollte man sich schon genau überlegen, ob da ein 320er was gegen anrichten kann.

Gruss

@Fabius:

Also ich kaufe mir einen Diesel, weil ich unter anderem auch günstig von a nach b kommen will. Wenn ich einen Rennwagen haben will, dann würde ich mir vielleicht einen 330d oder 330xd zulegen.

So hast du aber 150Ps und zahlst aber nur 2 liter Hubraum Steuern!

Muss jeder selber wissen. Deswegen habe ich ihn auch nicht indoktriniert ein Modell zu kaufen, sondern lediglich empfohlen alle drei zu fahren!

Jedem das was Ihm beliebt.

Allerdings muss ich sagen, dass gerade bei Dieseln der Verbrauch dermassen niedrig ist, dass man da schon einen mit etwas mehr Leistung kaufen kann.

Auch ein 330d ist nicht besser als der Audi quatro 2,5TDI

Leistung Audi:

0-100: 8,4

Vmax: 228

Verbrauch: 7,8l Diesel

Leistung 330xd (wollen ja einen Nenner nehmen)

0-100: 8,5

Vmax: 224

Verbrauch: 7,6l Diesel

Also wer auf dieser Basis rechnet, sollte sich mit dem Audi genauer beschäftigen.

Hat ja niemand etwas dagegen gesagt alle Probe zu fahren. Oder hast Du da etwas missverstanden?

Sagte lediglich, dass man da auch einen schnelleren nehmen kann. Und soviel mehr kostet der halbe Liter Hubraum auch nicht.

Gruss

Also als Auswahl zur Kaufentscheidung stand ja nur der 320d. Den gibt es aber nicht mit Allrad. Der Verbrauch wird im Drittel mit insgesamt 5,5 Liter angegeben.

Der größere Motor, und ich denke, daß das auch bei Audi bzw. VW der Fall ist, hat bestimmt einen größeren Ölvorrat und größere Bremsen. Somit ist auch der Unterhalt des Fahrzeugs teurer. Also kommt zu dem halben Liter mehr Hubraum noch die teureren Bremsen, die Mehrmenge teures Öl, der Mehrverbrauch und die etwas höhere Versicherung dazu. Und somit läppert sich der Unterhalt des Fahrzeugs zusammen.

Gruß

Moin,

mein Vater hat sich den A4 mit 130 PS PD und 5 Gang gekauft.Habe das Auto abgeholt und bin mehrere 100 Kilometer Autobahn gefahren.

Ich kann nur sagen,dass die Leitung wirklich ausreicht um auf der linken Spur im schnellen Verkehr mithalten zu können.

Auch kommt er recht zügig auf 220.

Ein Kumpel von mir fährt einen A4 2,5 TDI Quattro mit 150PS.

Irgendwie ist der 1.9er spritziger.

Anschaffung,Unterhalt,Wartung,Fahrleistung,alles spricht doch irgendwie für den 1,9er PD.

Wenn Dir die 130PS immer noch nicht reichen,dann kannst Du ihn immer noch Chippen.

Gruß

ich frage mich woher ihr euer geld nimmt...alles sponsored by dad?

Scherzkeks,

es soll auch Leute geben die hart arbeiten.

Aber davon scheinst Du anscheinend nichts zu verstehen ;)

Nimms locker...

Gruß

Audi vs. BMW

 

Bin alle drei Wagen resp. Motorisierungen längere Strecken gefahren.

Der Audi 1,9 TDI hat einen irren Antritt. Mit Mutwillen beim Beschleunigen kann man bis in den dritten Gang die ESP-Lampe auf trockener Fahrbahn zum Leuchten bringen. Auch das zornige Drehmoment gibt einem gerade im (wichtigen) mittleren Drehzahlbereich das Gefühl , einen viel stärkeren Wagen zu fahren.Und der Verbrauch ist genial.

Der BMW ist oben herum objektiv schneller, man merkt es aber nicht. Er verbraucht auch signifikant mehr.

Der Audi 2.5 TDI wirkt schwerer und träger als der 1.9 TDI. Aber der V6 ist eine souveräne Motorisierung zum gepflegten Reisen, gerade auf der Autobahn.

Ich würde von den Dreien, den 1.9 TDI nehmen. Da bleibt dann noch mehr Geld für Extras :-)

Themenstarteram 20. November 2002 um 18:03

Hallo Leute,

anscheinend ist das doch ein gefragter Vergleich.....

 

Danke für die zahlreichen Tipps!

Im speziellen:

Ich werde die Autos in den nächsten Wochen testen. Zumindest den 320d und die A4 130ps und 2,5 tdi - 6-gang.

Den 180ps tdi und der 330 scheiden wohl aus, da ich 1. erst neu in der Firma anfange und nicht zu hoch einsteigen möchte und 2. sich mein zukünftiger Chef nicht von mir auf der Autobahn verblasen lassen will (2,5 tdi - 180 ps + porsche) - soviel auch zum Thema sponsoring - aber bei 70.000 km Laufleistung im Jahr sollte wohl schon ein ordentlicher Wagen her, oder? Und in drei Jahren werden dann ehe die Karten neu gemischt!

Von euren Antworten und meiner persönlichen Einstellung her wird es wohl auf einen 320 d touring rauslaufen.

Nach 8 Jahren VAG - Frontantrieb will ich mal wieder eine Hechschleuder!

Als alter 2002ti und 323i (E21) Fahrer reizt mich BMW ein bisschen mehr als Audi - obwohl der A4 ein sehr schöner Wagen ist - keine Frage!

Aber für den Anfang nehm ich glaube ich den BMW, es sei denn die Probefahrt bringt dem Popometer neue Erkenntnisse?!

Sollte die Leistung nicht reichen werde ich wohl einen Chip installieren um zuminsdest im Windschatten am Chef kleben zu können - hahahah......

 

Vielleicht kann mir mal einer was zum Thema Chips sagen - wen empfehlt ihr denn für Audi bzw. BMW? Schnitzer oder Wendland sollen gute Arbeit leisten und ABT oder Öttinger bei Audi - das Angebot ist grenzenlos....

 

Gruss und Danke nochmal für eure Antworten

Michael

Zitat:

Original geschrieben von Wurstblinker

Scherzkeks,

es soll auch Leute geben die hart arbeiten.

Aber davon scheinst Du anscheinend nichts zu verstehen ;)

Nimms locker...

Gruß

wenn du komplexe hast dann kannst du es woanders ausleben und andere einfach grundlos fertig machen ist wohl deine spezialität

scherzkeks *g*

Was regt Du dich so auf A4 Fahrer?

Du hast doch hier so ein absolut unverschämtes Statement abgegeben!

Was wolltest Du denn damit bezwecken?

"alles sponsered by dad"

Vielleicht mal drüber nachgedacht das DU hier die Leute beleidigst die viel arbeiten um sich so einen Wagen leisten zu können?

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen