Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 B7 2.7 TDI - Heizung wird nicht mehr warm

A4 B7 2.7 TDI - Heizung wird nicht mehr warm

Audi A4 B7/8E
Themenstarteram 14. Juni 2021 um 7:02

Hi,

wie oben schon geschrieben funktioniert die Heizung nicht mehr richtig.

Bei eingestellten 23 Grad auf beiden Seiten kommt nur ein kühles Lüftchen.

Wenn ich sie auf HI stelle (beidseitig) kommt auch nur lau raus.

Egal ob Automatik, Manuell, Klima an oder aus, Außenluft oder Umluft...

Man kann stellen was man möchte - warm wird da nix.

(Motor bzw Kühlmittel ist ausgiebig Warmgefahren - Schläuche heiß, Anzeige zeigt

90 Grad an)

Im Sommer jetzt is das kein Problem, aber der nächste Winter kommt bestimmt.

Vergangenen Winter hatte ich schon gelegentlich mal das Gefühl das die

Heizung nicht richtig warm macht, aber dann ging es wieder.

Ich vermute mal er mischt zuviel "Frische/Kalte" Luft zu und daher wird es nicht

warm. Aber nur ne Vermutung.

Was könnte es sein, wie kann ich da was prüfen, Reparieren, welcher

Aufwand steckt dahinter.

Mfg

Loomi

Ps: es ist ein 2006'er 2,7 Diesel

Ähnliche Themen
9 Antworten

Hallo,

 

am besten erst mal das Thermostat überprüfen, wenn das nicht mehr richtig auf und zu macht funktioniert der kleine Kühlkreislauf nicht ggf. hast Du auch den Wärmetauscher verstopft, dass ist nicht selten der Fall. Den kann man mit Zitronensäure spülen. Danach muss neu entlüftet werden.

Ansonsten Kühler oder ein Schlauch defekt, dann kommt Luft ins System wodurch die Heizung auch nicht mehr richtig arbeitet.

 

Grüße Sascha

Sind am wärmetauscher anschluss beide schläuche gleich warm/heiß?

Wärmetauscher verstopft oder Stellmotor Temperaturklappe def!

Letzteren kann mann über die stellglieddiagnose prüfen!

Themenstarteram 14. Juni 2021 um 10:11

Hi, danke erst mal.

Wärmetauscher is denkbar, aber manchmal gehts, dann wieder nicht... Daher würde ich das hinten anstellen.

Thermostat is klar, allerdings geht die Heizung auch nicht wenn ich ihn richtig belaste - also das Wasser auf jeden Fall heiß genug ist.

Die Schläuche am tauscher hab ich noch nicht gesucht, hab nur großen Kreislauf geprüft und der wird/ist auf jeden fall heiß nach längerer fahrt.

Also kurz: Wasser is in beiden Kreisläufen warm genug um heizleistung zu bringen.

Das mit dem stellgliedtest würde ich gerne mal versuchen, kannst du mich grob anleiten wie ich das anstuere, was zu beachten ist?

Mfg

Loomi

Ps: Wärmetauscher wechseln klingt schon richtig scheisse...

@"Die Schläuche am tauscher hab ich noch nicht gesucht"

Die sind relativ gut zugänglich mittig im Wasserablaufkasten!

Stellglieddiagnose must du ins Klimastg. und dann die Temp. klappe suchen(kann ich dir so nicht sagen welcher MWB das ist).

@"Ps: Wärmetauscher wechseln klingt schon richtig scheisse..."

Beim B7 geht das relativ einfach!

Beim B5 war das richtig Scheiße da die ganze Schalttafel raus musste!

Zitat:

Hi, danke erst mal.

Wärmetauscher is denkbar, aber manchmal gehts, dann wieder nicht... Daher würde ich das hinten anstellen.

Thermostat is klar, allerdings geht die Heizung auch nicht wenn ich ihn richtig belaste - also das Wasser auf jeden Fall heiß genug ist.

Die Schläuche am tauscher hab ich noch nicht gesucht, hab nur großen Kreislauf geprüft und der wird/ist auf jeden fall heiß nach längerer fahrt.

Also kurz: Wasser is in beiden Kreisläufen warm genug um heizleistung zu bringen.

Das mit dem stellgliedtest würde ich gerne mal versuchen, kannst du mich grob anleiten wie ich das anstuere, was zu beachten ist?

Mfg

Loomi

Ps: Wärmetauscher wechseln klingt schon richtig scheisse...

Der Wärmetauscher muss so gut wie nie gewechselt werden, den bekommt man mit der Methode reinigen mit Zitronensäure oder Essig Essenz und anschließendem Spülen per Wasserschlauch über den Wasserhahn immer frei. Due Zu und Abläufe sitzen oben rechts neben der Batterie.

Es liegt auch fast immer an dem Tauscher wenn die Heizung nicht mehr richtig funktioniert.

Einem defekten Thermostat ist es egal wie heiß Dein Kühlwasser ist. Der mit Abstand häufigste Fehler ist ein geöffnetes Thermostat, das nicht mehr schließt. Die Kühlflüssigkeit läuft dann permanent durch den großen Kreislauf. Dadurch wird der Motor nicht warm, da er seine Betriebstemperatur deutlich später und nur unter Belastungen erreicht.

Wenn der Thermostat in der geschlossenen Stellung festklemmt, ist die Kühlmittelzirkulation blockiert, so dass das Kühlmittel nicht mehr zum Kühler gelangt und dort abkühlt. Dies führt zu einer Überhitzung des Motors.

Tippe auch auf Wärmetauscher. Die Anzeichen sind halbwegs eindeutig. Hier im Forum mussten auch schon einige den WT austauschen. Die feinen Lamellen kriegst du nicht mehr frei, wenn die mal richtig verstopft sind.

Hallo, hatte mal an einem A6, Bj. 1996, ein ändliches Problem.

Der Motor hatte eine undichte Stelle. Mit eine Dose Motordicht war die Undichtigkeit abgedichtet. Einige Monate später machte die Heizung nicht mehr warm. Desalb habe ich den Heizungswärmertauscher gespült. Dieser war fast komplett verstopft. Den Heizungswärmertauscher bekam ich nicht mehr komplett frei, sodass die Heizung nicht mehr so funktionierte wie früher.

Motordicht ist ja auch eine "Methode" den Kühlkreislauf und den Wärmetauscher zuverlässig zu zu setzen. Das Zeug macht mehr kaputt als es hilft, dass sollte man nie in den Kühlreislauf einfüllen.

Wird er denn noch gut kalt - also bekommst du überall richtig kalte Luft aus der Klima raus?

Wirf mal einen Blick auf die Klappen, hier ein Video wie das mit VCDS geht: https://youtu.be/hcyS_V71tOM

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 B7 2.7 TDI - Heizung wird nicht mehr warm