Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 B7 2.0TDI Qualmt stark

A4 B7 2.0TDI Qualmt stark

Audi A4 B7/8E

Hey an alle,

bin langsam am verzweifeln.

Ich fahre einen Audi A4 B7 2.0TDI bj 2008 DPF, Motorkennbuchstabe BPW.

Der Wagen hat Tacho 340.000km gelaufen aber hat bereits in der Vergangenheit einen Austauschmotor vom Vorbesitzer bekommen (ca. bei Tacho 150.000km).

In letzter Zeit springt er bei einer Standzeit von ca. 24std+ morgens ab und zu sehr schlecht, bis garnicht an. Erst nach mehrmaligen Versuchen dann.

Des Weiteren stinkt er extrem und qualmt im Stillstand an der Ampel zb oder morgens in den ersten drei Gängen. (Fotos füge ich bei). Der Qualm im Stand ist gräulich und beim Anfahren leicht bläulich im Rückspiegel zu sehen.

Auch macht er eigenartige Geräusche wenn ich die Kupplung betätige um in den nächsten Gang zu wechseln (meist bei ca. 2000u/min). Das Geräusch ähnelt sich blöd gesagt dem eines Fauchens sobald man die Kupplung tritt. Manchmal, eher bei Bergauffahrten, ruckt er bei ca. 2000u/min.

Ansonsten hat das Auto keinen Leistungsverlust oder ähnliches, bis auf die Ruckler, die manchmal zustande kommen. Keine Fehlerspeichereinträge vorhanden.

Ich habe keinerlei Beiträge gesehen, die diese Symptome enthalten. Daher dachte ich mir, dass ich mal einen Beitrag eröffne.

Sorry falls es undeutlich bzw unverständlich rüber kommt aber ist echt schwer zu beschreiben.

Leerlauf
Leerlauf
Nach Motorstillstand
+1
Ähnliche Themen
10 Antworten

Tippe auf ein Problem mit den Einspritzdüsen oder mit dem DPF. Oder beides.

Was genau wurde denn am Motor getauscht? Nur Rumpf oder ganzer Motor? Wahrscheinlich ist die Peripherie noch die alte und der DPF ist überfüllt. Könnte auch sein, dass die PDE undicht sind.

Bitte mal Fehlerspeicher überprüfen lassen und die Messwertblöcke für den DPF Füllstand und die Leerlaufruheregelung der PDE auslesen lassen. Daten dann bitte hier posten.

Hat er gefühlt noch normale Leistung?

Ja Leistung ist normal.

Ich habe heute mal die KGE getauscht. Mal beobachten was passiert.

 

DPF hat knapp 30gr Aschebeladung.

 

OK das kann evtl. auch die Ursache sein... Wie hast du denn die KGE getauscht? Eigentlich kann man die nicht einzeln tauschen, sondern nur komplett mit dem Ventildeckel.

DPF original?

Habe den Ventildeckel getauscht ja.

 

Dpf original.

 

Also der Qualm ist weg und auch der Gestank. Aber das Rucken, besonders beim kalten Motor, ist noch vorhanden.

DPF original und nicht gereinigt worden?)

Wie gesagt DPF original. Ob er mal von den Vorbesitzern gereinigt wurde oder nicht weiß ich nicht. Laut VCDS ist er auch nicht betroffen oder voll.

 

Das Qualmen ist wie gesagt weg.

 

Er springt nach gewisser Standzeit schlecht an und ruckt ab und an. Nicht immer!

EGR oder AGR würde ich auch reinigen.

Das wird aber ein teures Auto.

Ventilhaube neu draufgekommen?

Ventildeckel neu ja.

@TE Darf ich mal fragen woher du den hast? :D Eigentlich gibt's die nämlich nicht mehr.

30g Asche im DPF heißt, der ist mal erneuert oder gereinigt worden.

Also das Ruckeln kann tatsächlich vom AGR kommen. Das kann man relativ leicht ausbauen und reinigen. Sei vorsichtig mit dem angeflanschten Riffelrohr. Die reißen gerne im Alter.

AGR habe ich schon gereinigt.

Aus Amazon. Aber gibts auch auf Ebay und Co.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 B7 2.0TDI Qualmt stark