Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 B7 2.0 TDI - Ölverlust

A4 B7 2.0 TDI - Ölverlust

Audi A4 B7/8E
Themenstarteram 12. Juni 2020 um 22:44

Moin zusammen

Ich habs mal wieder mit meinem A4 -.-

Ist ein 2.0 TDI mit 140 PS und BPW Motor.

Bin grad knapp 20km gefahren, möchte parken und fahre über den Bordstein also das mein Rad vorne rechts im Gemüse stand. Hab dann korrigiert weil ich doof stand und aufmal fing es total an nach verbrannten Gummi/Öl zu stinken. Hab dann den Motor aus gemacht, Haube auf und da kam mir dann direkt eine weisse Wolke entgegen. Hat dann noch ein paar Minuten gedampft und ich konnte endlich gucken. Ergebnis ist eine ziemlich große Ölmenge im vorderen Bereich auf der Beifahrerseite. Quasi ab Ventildeckel abwärts bis zum Unterfahrschutz sodass alles total versaut ist. Interressanterweise aber nur vorne, von der Zahnriemenabdeckung bis zur Ansaugbrücke. Hab ihn dann nochmal gestartet und eigentlich erwartet das mir Öl entgegen kommt aber nicht 1 neuer Tropfen war sichtbar. So wie ichs sehe ist in dem Bereich ja nichts was Öl führt ausser der Turbo oder (Block und Kopf ausgeschlossen weil dann wärs deutlich mehr Öl)? Die Leitungen von dem sind dicht und Ansaugschläuche scheinbar auch.

Öl ist auch genug drauf

Jetzt ist die Frage wo kann es noch herkommen?

Kann es ggf sein, dass er dort immer "etwas" ölt und durch den ruck eben wegen dem blöden Bordstein was quasi übergelaufen und auf den Turbo oder sonstwas getropft ist wo es verdampft ist?

 

Danke schonmal

mfG

Ähnliche Themen
41 Antworten

Vorderer Bereich Beifahrerseite ist die Kurbelgehäuseentlüftung (KGE). Ist ein Teil bei dem Motor, das gerne kaputt geht. Bau mal die Motorabdeckung ab und Guck dir den Schlauch an, der von dem runden Teil des Ventildeckels in den Ansaugschlauch geht. Oder begutachte die Ventildeckeldichtung. Im Prinzip tippe ich darauf, dass die KGE kaputt ist und der Druck irgendwo raus geht wo er nicht soll.

Wie viel hat er runter?

Themenstarteram 12. Juni 2020 um 22:58

Ok da gucke ich morgen früh mal nach

Worauf muss bei denn achten um zu wissen ob die kaputt ist?

Aber wo kommt es dann raus, Ventildeckeldichtung?

 

Edit: 167tkm ca

Bei meinem Schwager ist einmal die Öltankdeckel abgesprungen. Er hat es während der Fahrt verloren. Im Werkstatt haben die gesagt, dass die Gummidichtung mit Zeit kaputt geht und dass der Deckel abspringen kann.

Aber in deinen Fall war Deckel fest, oder?

Themenstarteram 12. Juni 2020 um 23:32

Ja war drauf, kommt leider nicht vom Deckel

Ja, da war meine auch kaputt. Bei ca. 160t km. Es drückt den Druck dann irgendwo raus, wo der Motor eine schwache Stelle hat. Bei mir war es am Übergang vom Trichter des Ölpeilstabes in den Motorblock. Kommt halt drauf an. Bei dir kann es die VDD sein oder etwas anderes. Kannst mal den Schlauch von der KGE abziehen und gucken, ob im Leerlauf sichtbar Abgase rauskommen. Wenn nicht oder "gefühlt" zu wenig, ist die KGE defekt. Dann brauchst du leider einen neuen Ventildeckel für ca. 200 Euro, da die KGE fest darin verbaut ist.

Themenstarteram 13. Juni 2020 um 8:20

Mal so nebenbei gefragt, könnte das auch meine Startprobleme erklären die er momentan hat? Eigentlich hab ich den Schlüssel gedreht und er war sofort an, jetzt ist andauernd erst so ein Geräusch als wäre die Batterie leer, dann stille und er macht gar nichts und dann aufmal springt er an

Batterie ist es nämlich nicht und so würde es mit Überdruck ja Sinn ergeben oder?

Oh, nee, das ist was anderes. Lass bitte mal die Werte deines DPF auslesen (Aschegehalt in Gramm) und die Werte des Differenzdrucksensors im Standgas sowie bei erhöhter Drehzahl. Außerdem sind die Werte aus MWB 13 interessant. User @Klausel kann dir weitere MWB nennen, die du noch auslesen lassen solltest. VCDS-Nutzerkarte ist in meiner Signatur verlinkt.

Fährst du viel Kurzstrecke oder wurde mit dem Auto viel Kurzstrecke gefahren? Der relativ geringe Kilometerstand lässt darauf schließen. Ich vermute, dass dein DPF voll/verstopft ist und er andauernd versucht diesen freizubrennen (regenerieren). Das stinkt dann auch so säuerlich stechend. Das Anlasserabwürgen deutet darauf hin.

Themenstarteram 13. Juni 2020 um 10:51

Also eigentlich sollte der DPF in Ordnung sein, versuche aber nochmal ihn auszulesen

Gestern wars auf jeden Fall nicht der DPF, das war wirklich irgendwas öliges.

Warum würgt er denn dann den Anlasser ab und wieso springt er dann trotzdem an (und warum springt er manchmal sofort)?

Wie würdet ihr das Ölproblem einschätzen, kann man fahren oder eher nicht? Ich müsste jetzt gleich ca 20km nach hause und dann Montag 2x ca 40km

Ventildeckel ist bestellt aber vor Montag nicht zu bekommen

Themenstarteram 13. Juni 2020 um 11:53

Update:

habe oben alles soweit sauber gemacht, dass kein Öl mehr da war. Bin dann die 20km nach Hause gefahren und habe geguckt ob man sieht woher es kommt. Es ist jetzt neues Öl da, aber man sht nicht woher es gekommen ist, Ventildeckeldichtung scheint weitgehend trocken (sieht zumindest nicht so aus das da viel durchgekommen ist)

Hier mal ein Bild wo das Öl jetzt ist, leider nicht die beste Qualität aber vielleicht hilfts:

20200613

Hast du den Test gemacht mit dem Schlauch am Ventildeckel? Einfach so auf Verdacht 200 Euro rauswerfen ist viel Geld. Das war ja auch nur eine Vermutung von mir, weil es zu deinen Symptomen passt. Du musst immer im Hinterkopf haben, dass wir auch nur das beurteilen können, was du uns beschreibst und anhand unserer Erfahrungen dann Tipps, Vermutungen oder Empfehlungen abgeben.

Wobei, der Ventildeckel definitiv eine bekannte Schwachstelle ist und aller Wahrscheinlichkeit nach sowieso zwischen 160t und 200t km kaputt geht, also hast du pauschal nix falsch gemacht. Alles gut.

Zum Anlasserabwürgen muss ich etwas weiter ausholen. Ich Versuche das mal auf "Sendung mit der Maus"-Art. :D Der DPF sammelt die Rußpartikel aus dem Abgas und wird vom DDS (Differenzdrucksensor) überwacht. Dieser misst den Druckunterschied vor und nach dem DPF und teilt dem Motorsteuergerät somit mit, wann der DPF regeneriert werden muss. Bei der Regeneration werden die gesammelten Rußpartikel im DPF zu Asche "verstoffwechselt", da die Asche vom Volumen her deutlich kleiner ist (Restprodukt aus der Verbrennung der Rußpartikel, bleibt aber leider im DPF zurück und füllt diesen immer mehr). Je mehr Asche im DPF ist, desto weniger Ruß kann der DPF aufnehmen, also desto häufiger muss regeneriert werden (mit neuem DPF ca. alle 650-800 km, gegen Ende alle 250-300 km). Diese Regeneration geht mit einer Nacheinspritzung von Diesel vonstatten. Das heißt, der Diesel wird so spät eingespritzt, dass er unverbrannt durch den Brennraum in die Abgasanlage gelangt und erst dort zündet, um den DPF auf die bei der Regeneration benötigte Temperatur von ca. 650 Grad zu bekommen. Nun kann es passieren, dass ein Pumpe-Düse-Element (PDE) gerade im Einspritztakt der Nacheinspritzung ist, wenn du während der Regeneration den Motor abstellst. Dann gelangt der nacheingespritzte Diesel nicht mehr in den Abgastrakt sondern verbleibt im Brennraum. Wenn du nächstes Mal den Motor startest (vor allem warm), passiert es, dass dieser Diesel im Brennraum sich zum falschen Zeitpunkt entzündet und diese Verbrennung dann gegen den Anlasser drückt. Ferner ist es möglich, dass die PDE durch Alterungserscheinungen "nicht mehr ganz dicht" sind und Diesel in den Brennraum tropfen. Das verstärkt diesen Effekt. Das macht sich dann als "Anlasserabwürgen" bemerkbar.

Der DPF im 2.0 TDI ist übrigens RECHNERISCH bei 180t km voll (60g Aschegehalt), aber du kannst theoretisch so lange weiterfahren, bis du eine Leuchte im Display bekommst oder der Wagen in den Notlauf geht (keine Leistung mehr). Darauf solltest du aber ab 180t km gefasst sein, denn das kann theoretisch heute, morgen oder übermorgen passieren, kann aber vielleicht auch erst in einem Jahr kommen. Wenn das passiert und du auf das Auto angewiesen bist, muss halt schnellstmöglich der neue DPF rein, sonst geht nix mehr.

Edit zu deinem Bild: Könnte sein, dass das ein abgasführendes Rohr ist und es deshalb so stinkt (heiß!). Sehe es aber nicht richtig. Ist aber direkt unterhalb von dem bereits erwähnten KGE Rohr. Deutet also schon auf defektes KGE hin.

Themenstarteram 13. Juni 2020 um 12:01

Ja dachte wenn der sowieso irgendwann kaputt ist mach ich ihn direkt neu und hab dann da erstmal Ruhe auch wenns daran nicht liegt.

Den Test hab ich nicht gemacht, weil der ganze Schlauch vom Ventildeckel zum Ansaugschlauch ziemlich voll mit Öl ist, kann das schlecht vor der Haustür durch die Gegend sprühen^^

Jetzt ergibt es Sinn, mir fehlte der Baustein warum es manchmal ist und manchmal nicht.

Also die PDE's sind vor ca 2tkm alle neu abgedichtet worden damit das alles noch funktioniert bevor sie fressen

Auslesen versuche ich gleich, vielleicht hab ich ja Glück und es funktioniert mal

Ist das Bild etwas hilfreich oder soll ich vielleicht noch andere machen wo man mehr sieht? Dann bau ich eben den Krempel da ab das ich besser dran komme

Edit: das auf dem Bild ist der Aluhitzeschutz vom Krümmer

Edit 2: Hab mal ein Bild aus dem Internet gezogen wo der Motor einzeln liegt und die Stelle markiert. Ich finde aber echt keinen Weg den das Öl bis dahin nehen könnte

Motor

Ich nehme an, das tropft von dem Rohr der KGE ab und landet auf dem Hitzeschutz. Das stinkt dann. Hast du einen stark erhöhten Ölstand? In welchem Intervall wechselst du Öl?

Themenstarteram 13. Juni 2020 um 13:08

Wäre möglich, ich prüfe gleich das Rohr mal genau - aber dann muss es ja noch woanders herkommen, es war ja überall Öl, sogar bis in die Zahnrimenverkleidung rein -.-

Ölstand ist leicht erhöht, also quasi auf der Maximalanzeige und nicht zwischen min und max (liegt aber vermutlich an der Aktion mit den PDE's weil ich danach noch nicht gewechselt hab). Ansich wechsel ich alle 15tkm aber bin im moment etwas drüber wegen Zeit- und Platzproblemen

OK.

Tja, das ist so eine Sache. Am Bildschirm ist das alles nicht so einfach zu beurteilen und kein Auto ist wie das andere. Das kann theoretisch überall herkommen. Ich weiß, das hilft dir nicht, aber mir gehen jetzt langsam die Ideen aus... :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 B7 2.0 TDI - Ölverlust