Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 B7 1.8T - P0420 Katalysator Wirkungsgrad unter Schwellenwert

A4 B7 1.8T - P0420 Katalysator Wirkungsgrad unter Schwellenwert

Audi A4 B7/8E
Themenstarteram 8. Juli 2021 um 23:05

Hallo zusammen

Ich bin neu hier im Forum und ich hoffe mir kann jemand bei meinem Problem helfen.

Es handelt sich um einen Audi A4 B7 Baujahr 2008 Avant 1,8T mit mittlerweile 180tkm.

Seit ca. einem halben Jahr kommt immer wieder sporadisch die Fehlermeldung

„P0420 Katalysatoranlage Wirkungsgrad unter Schwellenwert, Zylinderreihe 1“.

Sporadisch bedeutet, dass der Fehler mal alle paar Tage auftritt oder dann mal wieder ein paar Wochen Ruhe ist, bevor der Fehler wieder auftritt. Auch ist kein Muster zu erkennen, wann der Fehler auftritt oder in welcher Situation.

Daraufhin habe ich die Suchfunktion genutzt, welches mir nur teilweise weiterhelfen konnte.

Ich habe mal, wie durch andere Beiträge erwähnt, die Fuel Trim Werte ausgelesen.

Da das Fahrzeug eine Gasanlage besitzt, habe ich die Werte für beide „Betriebsarten“ ausgelesen.

Bei Benzin:

Short Term Fuel Trim: pendelt zwischen -7 und 7 um 0 herum

Long Term Fuel Trim: ist fast konstant bei 4,8

Bei Gas:

Short Term Fuel Trim: pendelt zwischen -7 und 7 um 0 herum

Long Term Fuel Trim: ist fast konstant bei 6,2

Durch die Suchfunktion im Forum habe ich schon herausgefunden, dass die Long Term Werte zwischen -5 und 5 pendeln sollten und die Short Term Werte sollten um 0 herum pendeln.

Auch eine mögliche Falschluft würde ich eher ausschließen, da die Werte unter Last sich nicht stark verändern. Weil so wie ich das verstanden habe bedeuten positive Werte ein mageres Gemisch und wenn der Fehler Falschluft wäre, dann würde unter Last der Einfluss des „Lecks“ abnehmen und der Long Term Fuel Trim müsste näher zur 0 gehen. Da dies aber nicht der Fall ist und die Long Term Fuel Trim Werte fast konstant bleiben würde ich die Falschluft ausschließen, sofern ich das nicht falsch verstanden habe.

Leider weiß ich nicht wo ich weiter nach dem Fehler suchen soll und ein unendliches Teiletauschen würde ich gerne vermeiden. Ob eine der beiden Lambdasonden defekt ist, bin ich mir auch sehr unsicher, denn der Fehler tritt nur unregelmäßig und ohne festes Schema auf. Und so wie ich das verstanden habe kann eine Lambdasonde entweder kaputt sein oder sie funktioniert aber nicht dieser sporadische Wechsel.

Des Weiteren hat das Fahrzeug erst vor ca. 2 Monaten frischen TÜV bekommen und dort war bei der AU alles in Ordnung und keine Auffälligkeit zu erkennen. Deswegen würde ich persönlich auch einen defekten Katalysator eher ausschließen, denn dieser müsste schon dort aufzufallen sein, denn der Fehler bestand schon zuvor sporadisch. Auch ist kein Leistungsverlust bemerkbar.

Vielleicht kann mir einer bei diesem Fehler helfen oder hatte schon einen ähnlichen Fall. Gerne bin ich auch an weiteren Tipps interessiert, die mir helfen könnten, den Fehler zu finden. Gibt es denn eine Möglichkeit die beiden Lambdasonden auf Funktionsweise zu testen, um diese gänzlich auszuschließen?

Falls ich bei einem der oben genannten Gründe für den Ausschluss eines Bauteils einen Fehler gemacht habe, lasse ich mich gerne eines besseren Belehren.

Falls ich bei der Erstellung der Frage einen Fehler gemacht haben sollte oder im falschen Kapitel bin, bitte ich dies zu entschuldigen, da es mein erster Beitrag ist.

Ich möchte mich schon mal für die Hilfe bedanken.

LG

Ähnliche Themen
6 Antworten

4.6 als Long unter Benzin ist fast etwas viel, spricht für eine kleine Undichtigkeit bzw. systematische Abweichung. Ich hatte meine beim ASN im Bereich um +/- 3%.

4.6% im Plus heisst, dass die Einspritzdauer gegenüber "ideal Standard" um eben diesen Wert verlängert werden muss damit das Gemisch getroffen wird. NOCH heisst das nicht "zu mager". Was aber gut ist - keine substanziellen Wanderbewegungen wenn du vom Leerlauf aus in den Lastbereich gehst.

P0420 heisst bei intakter Lambdasonde, plausiblem Luftmassenmesser leider, dass der Kat mit seiner Speicherfähigkeit am Ende ist. Weil sich die Schwankungen im Regelverhalten am Kateingang bereits auf die Diagnosesonde auswirken. Der TÜV mit seinem Leerlauf ist da leider kein Grund - weil faktisch keine Last dahinter.

Ist das Auto ein FSI ?

Wenn ja, dann einen Injektorreiniger verwenden ! Fatal wäre es, wenn nur ein Injektor die Fehlmenge produziert.

Wie ruhig läuft der Motor ? Sind Verbrennungsaussetzer eingetragen ?

Ansonsten die üblichen Verdächtigen wie Falschluft ( Einblasestellen, Risse in der Verschlauchung ( auch KGE )) prüfen.

Der normale 1.8T ist, soweit ich weiß, kein T(FSI), sondern hat eine Saugrohreinspritzung, wie bspw. der 1.6 mit 102PS.

Ich hatte unseren defekten Kat diagnostiziert, indem ich nach dem Auftreten des gleichen Fehlercodes die Spannung der zweiten Lamdasonde, also der Diagnosesonde, via CarPort gemessen habe. Die Spannung dieser pendelte fast indentisch zu der der Regelsonde, was auf einen zu geringen Wirkungsgrad des Kats hindeutet. Dieser hatte ca. 176000km gehalten.

Für die AU hatte die Leistung des Kats noch gereicht, für die strengeren OBD Grenzwerte allerdings nicht, weshalb er den Fehler abgelegt hatte.

Siehe: www.motor-talk.de/.../...spannung-oder-doch-defekter-kat-t7107450.html?

Themenstarteram 10. Juli 2021 um 16:37

Vielen Dank schon mal an alle

So wie ich das jetzt aus den Beiträgen verstanden habe, deutet das alles eher auf einen defekten Kat hin.

Gibt es denn eine Möglichkeit diesen zu reinigen oder reinigen zu lassen oder ist es sinvoller einen neuen zu verbauen?

Nein, der ist durch.

Was der vor einem P0420 misst ist das durch Ceroxid und andere Speichermaterialien wie eben Alumosilikate verzögerte Durchbrechen einer mageren oder fetten Regelschwingung zur die Diagnosesonde. Passen die Einspritzdüsen, keine Fehlluft im Ansaugbereich, kein Riss im Auspuff - dann kanns nur noch der Kat sein. Original musste aber nicht nehmen, ein typzugelassenes Ding mit ECE Nummer reicht. Ca 350€ plusminus und Montage.

Themenstarteram 12. Juli 2021 um 6:50

Schade aber dann werde ich das wohl auch so machen

Nochmal Danke an alle

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 B7 1.8T - P0420 Katalysator Wirkungsgrad unter Schwellenwert