Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 B7 1.8T Nach Service mehr Ladedruck und deutlich höhere Ansaugtemp.

A4 B7 1.8T Nach Service mehr Ladedruck und deutlich höhere Ansaugtemp.

Audi A4 B7/8E
Themenstarteram 23. Juni 2021 um 19:59

Hallo,

vor ca 4 Wochen habe ich meinen Audi A4 B7 1.8T bei meinem Mechaniker zum Service abgegeben.

Öl ist ist Meguin Megol 5w40 Superleichtlauf drinne, neuer MANN W 940/66 Ölfilter, neue Zündkerzen, neuer Luftfilter und neue Bremsflüssigkeit.

Nach dem Service ist mir jedoch aufgefallen, das der Audi besser beschleunigt. Anhand eines OBD 2 und VCDS Gerätes habe ich dann max 1,5 Bar Ladedruck und 40 Grad Ansaugtemperatur (Außentemp 30 Grad) gemessen, wobei umso schneller ich fahre, desto wärmer wird die Ansaugtemp. Ich hatte auch schon 50 Grad Ansaugtemp, obwohl es draußen 20 Grad warm war. Der Motor ist auch gefühlt viel wärmer.

Vor dem Service hatte ich nen max ladedruck von 0,8 Bar (Bei ungechippten 1.8T das maximum) und die Ansaugtemperatur war immer kühler als draußen.

Der Mechaniker sagte, dass das normal wäre, kann ich mir aber nicht vorstellen.

Ähnliche Themen
4 Antworten

Und du glaubst jetzt dass dir dein Mechaniker n Chiptuning verpasst hat und das verheimlicht?

Welche Werte hast du denn aus dem VCDS gezogen? Reiner Ladedruck oder mit Atmosphärischem Druck? Damit wäre dein Ladedruck nämlich nur bei 0,5 Bar, und einfach ein Ablesefehler.

Zur Ansaugtemperatur: die Steigt natürlich umso mehr Last und mehr Ladedruck der Motor bekommt, verdichtete Luft wird immer erhitzt, geht durch den Ladeluftkühler zum Abkühlen und dann in den Motor. Mal davon abgesehen, dass deine Temperaturen nicht wirklich hoch sind, und momentan eh Außentemperaturen von +25 Grad sind, ist wenn überhaupt der Ladeluftkühler in seinen Kühlrippen verdreckt. Abhilfe schafft da Mal mit Pressluft entgegen der Durchströmrichtung den Dreck raus zu blasen. Aber wie gesagt, finde die Temperaturen nicht wirklich hoch

Themenstarteram 23. Juni 2021 um 22:01

Nein, er hat mir kein Chiptuning gemacht. Bei VCDS habe ich bei "erweiterte Messwerte" nach Ladedruck und Ansaugtemperatur gesucht. Ladedruck mit Atmosphärischerm Druck habe ich jetzt nicht gesehen.

Aber wie kann es sein, das von einen auf den anderen Tag die Werte so gestiegen sind? In anderen Threads steht, dass der 1.8T maximal 0,8 Bar ladedruck hat. Diesen Wert hatte auch immer, und nach dem Service ist der gestiegen. Genauso mit der Ansaugluft. Was mit der Luft geschieht und wie die in den Motor gelangt weiß ich ja, aber wie kann es sein, das die Ansaugtemp um fast das doppelte gestiegen ist, und das nachdem der Service durchgeführt wurde?

Mit zunehmender Geschwindigkeit ist die Temperatur vor dem Service langsam gestiegen, und jetzt steigt die schnell.

Das ist bei einem originalen Motor im Prinzip nicht möglich. Selbst wenn er jetzt 0,7 Bar über seinem Maximalen Ladedruck wäre, würde der Motor in den Notlauf gehen. Das ist ne Schutzfunktion, falls z.B Mal die Wastegateklappe klemmt und der Lader zu viel Druck macht. Spätestens da sollte er den Ladedruck komplett rausnehmen und in den Notlauf gehen. Also entweder deine ausgelesenen Werte sind falsch oder jemand hat schon an der Software rumgespielt. Es gibt nur diese 2 Möglichkeiten.

Themenstarteram 24. Juni 2021 um 9:11

Stimmt, bei zu viel Ladedruck geht der ja in den Notlauf. Habe ich komplett vergessen.

Ich werde heute Abend mal mit VCDS nochmal auslesen und die Datei dann hier hochladen. Dann haben wir die Werte schwarz auf weiß. Vielleicht kommt dann raus, was sache ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 B7 1.8T Nach Service mehr Ladedruck und deutlich höhere Ansaugtemp.