Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 B6 2.0 ALT - Motorschaden selber reparieren?

A4 B6 2.0 ALT - Motorschaden selber reparieren?

Audi A4 B6/8E
Themenstarteram 27. April 2021 um 15:59

Moin Leute, ich hatte kürzlich einen Motorschaden bei meinem 2.0 ALT im A4 B6 Bj 2002. (132.000km)

Ich bin ganz normal gefahren, habe ihn abgestellt und wollte 3h später wieder los - und er sprang nicht an. Bevor ich noch weiter aushole: Nach vielen Startversuchen stellte der ADAC fest, dass auf den ersten 3 von 4 Zylindern keine Kompression mehr vorhanden ist und später sahen wir mit einer Sonde in den Brennraum und sahen im zweiten Zylinder ein Krummes Ventil. Super... der Zahnriemen wurde mal irgendwann vor 2010 bei 60.000km gewechselt und soll laut Intervall auch erst bei 180.000 dran sein. Trotz dessen vermuten wir nun, dass er übergesprungen ist oder sonst etwas in die Richtung - schließlich wird es ja nicht von allein krumm, oder?

So, mehr weiß ich stand jetzt auch nicht, deshalb endlich zu meiner Frage: Kann man dieses Problem selbst beheben? (An Freunden die Mechatroniker sind, fehlt es mir zum Glück nicht) Weil theoretisch würde ein Austauschen der Kaputten Ventile + Zahnriemen und allem was dazu gehört reichen, oder denke ich gerade noch viel zu einfach?

Schon Mal vielen Dank für eure Antworten

Ähnliche Themen
36 Antworten

Zitat:

@dingo28201 schrieb am 29. April 2021 um 06:35:30 Uhr:

 

Der Bauernmotor haz auf der Rückseite keine Kette......

....... und die ist mit der anderen

NW und Versteller über Kette verbunden!

du widersprichst dir selbst

Ja und nein. Die Kette macht keinen Kraftschluss zwischen Kurbel- und Nockenwelle, die ist "nur" zur Phasenverstellung da. Also physikalisch IST es eine Kette, aber keine wie sonst üblich. Zudem "sehr kurz", weil die nur zwischen Einlass- und Auslassnockenwelle am Kopf ist.

Zitat:

@GaryK schrieb am 29. Apr. 2021 um 09:9:36 Uhr:

Zudem "sehr kurz", weil die nur zwischen Einlass- und Auslassnockenwelle am Kopf ist.

Und das meinte ich!

Die ist nicht auf Rückseite, sondern oben!

...und eigentlich unauffällig.

Theoretisch wärs trotzdem eine potenzielle Fehlerquelle wenn Ventile aufgesetzt haben. "Zahnriemen übergesprungen" ist aber auch Verdachtsfall Nummer eins. Weil Ketten sollten vor Überspringern eigentlich so hässlich klappern, dass man das kaum überhören kann. Und ein "spontaner Riss" wäre sowas von verdammt selten.... spätestens wenn sowohl Einlass- wie Auslassventile krumm sind - dann kanns die Kette IMHO nicht gewesen sein.

Hier sind ja wieder einige ziemlich kleinkarriert......

Auf der Vorderseite ist der Zahnriemen, auf der Rückseite die Kette.

Zum Kettentrieb gehören zwei Zahnräder, eine Gleitschiene, ein hydrl. Kettenspanner und ein Steuerkolben für den Nockenwellensteller.

Das ganze Gerümpel ist keineswegs unauffällig, der Verschleiß ist hier ebenso hoch wie bei jedem anderen Kettetrieb auch.

Zitat:

@GaryK schrieb am 29. April 2021 um 09:09:36 Uhr:

Die Kette macht keinen Kraftschluss zwischen Kurbel- und Nockenwelle, die ist "nur" zur Phasenverstellung da.

Habe mich gerade noch mal belesen...

Beim großen Bruder ASN wurden tatsächlich alle 4 NW über den ZR angetrieben. Jedoch hat man beim R4 ALT tatsächlich nur eine NW mit dem ZR angetrieben, die andere NW (Einlass) wird über eine kurze Verbindungskette von der Auslass-NW angetrieben.

Bricht also die besagte Kette, dann wird die Einlassnockenwelle nicht mehr angetrieben und kann u.U. auch blöd stehen bleiben (Einlassventil=offen).

 

ALT ZK

Zitat:

@a3Autofahrer schrieb am 29. Apr. 2021 um 19:9:10 Uhr:

Habe mich gerade noch mal belesen...

Ist es dann also " kleinkariert" wenn man sagt, dass der ALT keine Kette an der Rückseite hat, sondern nur eine oben?

Wenn man von Kette an der Rückseite spricht, wäre das doch eher beim 4,2 und 3,2 der Fall!

Dann müsste für eine Repa der Motor raus! Oder sehe ich da was falsch?

https://www.motor-talk.de/.../img-2236-i203866524.html

 

Dürfte beim ALT so wie beim "VW FSI" sein, im Clip bei Min.17 zu Sehen:

https://m.youtube.com/watch?v=LseeJf-p60c

Was interessiert den Themenstarter die Kette vom Nockenwellenversteller? Ob die da ist oder nicht macht den Motor auch nicht wieder ganz.

So einen Motor repariert man nicht mehr. Da kann die Nockenwelle gebrochen sein, die Pleuellager beschädigt sein und sonst noch was kaputt sein.

Zitat:

@dingo28201 schrieb am 29. April 2021 um 19:15:28 Uhr:

Ist es dann also " kleinkariert" wenn man sagt, dass der ALT keine Kette an der Rückseite hat, sondern nur eine oben?

Nein, wie kommst Du darauf? Bitte einfach weniger interpretieren. Habe lediglich auf Gary reagiert - steht doch auch schwarz auf weiß da.

Bitte um etwas Beruhigung der Gemüter. Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. ;)

Zitat:

@a3Autofahrer schrieb am 29. April 2021 um 19:45:35 Uhr:

Zitat:

@dingo28201 schrieb am 29. April 2021 um 19:15:28 Uhr:

Ist es dann also " kleinkariert" wenn man sagt, dass der ALT keine Kette an der Rückseite hat, sondern nur eine oben?

Nein, wie kommst Du darauf? Bitte einfach weniger interpretieren. Habe lediglich auf Gary reagiert - steht doch auch schwarz auf weiß da.

Ich meinte auch nicht dich! An anderer Stelle wurde es kleinkariert genannt, anstatt "Rückseite" oben geschrieben zu haben! Deshalb habe ich mich auf deinen Beitrag ( übrigens sehr ausführlich, detailliert und fundiert) berufen!

Sorry, wenn das falsch rübergekommen ist!

Alles gut. :)

Gab es hier Fälle wegen der Kette im ALT?

Ich lese hier seit 15 Jahren mit, kann mich aber nicht daran erinnern, das diese auffällig ist oder habe es sofern es zutrifft schlicht überlesen...was nicht auffällig ist, ist ergo unauffällig...zumindest für mich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 B6 2.0 ALT - Motorschaden selber reparieren?