Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 B6 1.9 TDI - Lenkung unruhig nach Achsvermessung

A4 B6 1.9 TDI - Lenkung unruhig nach Achsvermessung

Audi A4 B6/8E
Themenstarteram 15. März 2021 um 12:34

Hallo Leute,

Ich hab einen A4 B6 Baujar 2003 1.9 TDI mit mittlerweile 293.000 km. Da die Lenkung in letzter Zeit ziemlich schwammig geworden ist, habe ich eine Achsvermessung bei ATU machen lassen. Nun ist es aber so, dass das Fahrverhalten viel schlechter ist als vorher.

Man muss ständig gegenlenken, damit man geradeaus fährt und auch schon leichter Wind bringt das Auto ins Schlingern. Zudem fühlt sich die Lenkung irgendwie so schwer an.

Laut mehrmaligen Werkstattbesuchen sollen die Querlenker, Koppelstangen etc. alle in Ordnung sein. Diese hab ich auch alle vor ca. 1,5 Jahren alle erneuern lassen. Das Lenkgetriebe soll wohl ein leichtes Spiel haben, aber vor der Achsvermessung hatte ich, bis auf das es etwas schwammig war, keine Probleme.

Ich füge mal das Vermessungsprotokoll mit an. Laut Fahrzeugdaten sind die Werte eigentlich alle im richtigen Bereich.

Würde vielleicht eine erneute Achsvermessung in einer anderen Werkstatt Sinn machen?

Ich freue mich über Eure Antworten.

Vielen Dank.

Vermessungsprotokoll
Ähnliche Themen
44 Antworten

Die Vermessung überprüfen lassen ich vermute einen Einstellfehler.

Zitat:

@ch2101[/url]:

 

Ich hab einen A4 B6 Baujar 2003 1.9 TDI mit mittlerweile 293.000 km. Da die Lenkung in letzter Zeit ziemlich schwammig geworden ist, habe ich eine Achsvermessung bei ATU machen lassen.

293TKM und noch die ersten Dämpfer ? Selbst wenn´s die ersten bei 150TKM Getauscht wären könnten die jetzigen Ausgelutscht sein!?

Vielleicht liegt der Fehler auch bei ATU

Themenstarteram 15. März 2021 um 12:48

Zitat:

@opaaudi schrieb am 15. März 2021 um 12:46:26 Uhr:

Zitat:

@ch2101[/url]:

 

Ich hab einen A4 B6 Baujar 2003 1.9 TDI mit mittlerweile 293.000 km. Da die Lenkung in letzter Zeit ziemlich schwammig geworden ist, habe ich eine Achsvermessung bei ATU machen lassen.

293TKM und noch die ersten Dämpfer ? Selbst wenn´s die ersten bei 150TKM Getauscht wären könnten die jetzigen Ausgelutscht sein!?

Vielleicht liegt der Fehler auch bei ATU

Hatte noch vergessen mit rein zu schreiben, dass die vorderen Stoßdämpfer letztes Jahr April auch beide getauscht wurden inklusive Federn. Die hinteren sind auch mal getauscht wurden.

Nach Achsvermessung bei atu brauche ich nicht weiterlesen.

Man bringt sein Auto nicht dort hin nein.

Themenstarteram 15. März 2021 um 14:22

Zitat:

@isi-e36 schrieb am 15. März 2021 um 14:07:33 Uhr:

Nach Achsvermessung bei atu brauche ich nicht weiterlesen.

Man bringt sein Auto nicht dort hin nein.

Ja na ja ich dachte das man wenigstens eine Achsvermessung dort machen kann. Ich hab jetzt nochmal einen Termin in einer anderen Werkstatt vereinbart. Mal sehen was dabei raus kommt.

Ich würde an deiner Stelle nochmal zu derselben filiale fahren und mich beschweren. Dann wird erneut gemessen und eingestellt. Schilder es genau so wie es gelaufen ist und die müssen diese Arbeit erneut machen und das ganze natürlich kostenlos!!

Vergiss nicht bei falscher Spur einstellung leiden deine reifen und Verschleissen unheimlich schnell.

Da wird definitiv ein Fehler bei der Einstellung erfolgt sein .

Erinnert mich an diese Geschichte :)

 

https://a3-freunde.de/.../67802

Themenstarteram 18. März 2021 um 13:13

So war jetzt bei einer anderen Werkstatt die nochmal alle Werte überprüft haben. Bis auf die Hinterachswerte die leicht abwiechen, stimmten die Werte von ATU sonst. Die Werkstatt hat aber die Werte so belassen. Er fährt sich jetzt aber warum auch immer wieder normal.

Ist der B6 eigentlich anfällig für Wind? Denn auch vorher hatte ich oft das Problem das Wind ihn schnell aus der Spur brachte.

Da hatte auch der Stoßdämpfertausch nichts gebracht.

Seltsam... Aber schön das er wieder normal fährt !

Ich würde ihn nicht als sonderlich anfällig halten . Bei meinem mit S line Fahrwerk finde ich ihn sogar sehr stabil . Beim Standard Fahrwerk macht es sich vllt mehr bemerkbar.

Zitat:

@ch2101 schrieb am 18. März 2021 um 13:13:42 Uhr:

Die Werkstatt hat aber die Werte so belassen. Er fährt sich jetzt aber warum auch immer wieder normal.

mal ernsthaft....du gibts ein Auto zur Achsvermessung , danach zieht es wie Bolle einseitig weg, du gibst es nochmals zu Achsvermessung an Werkstatt XY bei der angeblich nichts gemacht wurde und 30Min später fährt es völlig normal....?

warst du von Anfang bis Ende der 2.ten Messung dabei? von dem Moment wo das Auto auf der Bühne steht bis die Messköpfe wieder unten waren und hast alles gesehn? wenn nicht... wie erklärst du dir das? ;)

Themenstarteram 18. März 2021 um 20:56

Nein gesehen hab ich es nicht. Ich weiß es doch auch nicht an was es lag. Vielleicht hatte es auch nichts mit der Achsvermessung zu tun.

Hauptsache er fährt wieder gut und die 20€ die mir die Werkstatt dafür berechnet hat kann ich auch verschmerzen.

Hatte in der Vergangenheit auch mal den Fall, dass eine Schraube vom Querlenker nicht richtig fest war. Da war ich auch zig Mal in einer Werkstatt ehe das mal festgestellt wurde ;)

Ich war auch bei ATU - Leider !!! nachdem ich mir ein neues Fahrwerk mit Stoßdämpfer eingebaut habe, also sämtliche Querlenker usw. Nach der Achsvermessung und Einstellung durch ATU, hatte ich beim Kurven fahren das Gefühl , als würde sich der Wagen vorne absenken, also wenn ich mit 50 kmh in eine rechtskurve fahre , meint man dass er sich links absenkt. Das war vorher nicht, war wie ein Brett auf der Straße, als würde er sich gegen die Straße stützen, das ist jetzt nicht mehr so, kennt das zufällig jemand ???

Und es geht weiter, wenn ich aus der Kurve komme und lasse das Lenkrad los , geht es nicht von selbst in Mittelstellung, ich muss immer nachhelfen, auf der Bahn lenkt er immer ein wenig nach, als die Übertragung vom Lenkrad auf die Räder ist verzögert. Ja dass sind meine Erfahrungen nach ATU

Wer hat Rat für mich??

Noch mal vermessen lassen.

Naja, mehr als Vor oder Nachspur kann es ja nicht sein. Mit Pech halt einseitig.

Gibt ja normalerweise ein Protokoll.

Gegen abtauchen hilft der Stabi, eventuell ist dieser lose.

Wenn die Spurweite V/H gleich ist, dann würde ich die Maurer Methode vorziehen, anstatt Geld für verschlimmbessern bei ATU auf den Tisch zu legen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. A4 B6 1.9 TDI - Lenkung unruhig nach Achsvermessung