ForumA3 8V
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. A3 8V 2.0 TDI Kühlungsproblem - Was ist hier nur los??

A3 8V 2.0 TDI Kühlungsproblem - Was ist hier nur los??

Audi A3 8VA Sportback
Themenstarteram 21. Juli 2021 um 18:32

Hallo zusammen,

ich bin seit rund 4 Monaten im Besitz eines Audi A3 8V 2.0 TDI quattro EZ 01/16, Motorkennzeichen CUNA, KM 132000.

Die ersten 1000km war soweit alles unauffällig mit dem Auto, doch dann gingen die Probleme rundum den Kühlkrreislauf an...

Bei der ersten Nachfahrt habe ich festgestellt, dass die Heizung nicht wirklich funktioniert wie sie soll. Anfangs ja, lässt dann aber nach selbst bei HI ists eher lauwarm und ungleichmäßig. Ein wenig Recherche bestätigte, dass es sich dabei um ein typisches Problem beim A3 handelt wenn sich die Wärmetauscher zusetzen (G13 usw.)

Dabei ist mir das erste mal eine extrem siffige Brühe im AGB aufgefallen, eher rostbraun als rosa mit Feststoffablagerungen am Boden (würde auch im zusammenhang mit dem zugesetzten Wärmetauscher stehen).

Bei der ersten Längeren Fahrt (900km am Stück) habe ich dann auch Kühlmittelverlust festgestellt. Die Warnlampe ging auf de rAutobahn an weil der Stand unter den Sensor gefallen ist. Bei Losfahrt wars zwischen min und max. Bissl aufgefüllt und weiter.

Dann später zuhause bin ich die Suche angegangen und als erstes mal die Kühlflüssigkeit abgelassen und den Wärmetauscher raus. Dieser war auch - wie erwartet - extrem mit braunen Feststoffen (Rostpartikel??) zugesetzt. Das System habe ich dann mehrfach gespült und zusätzlich mit Kühlerreiniger behandelt. Nach unzähligen Spülvorgängen kam dann die Flüssigkeit auch klar raus.

Dabei bin ich u.A. so vorgegangen, das sich den Rücklaufschlauch abgesteckt und in ein Behälter habe laufen lassen und dabei immer wieder klares Wasser nachgeschüttet habe, bis es irgenwann klar rauskam.

Dabei zwei Sachen festgestellt:

1. Der Rücklauf ist sehr ungleichmäßig, machmal kam gar nichts trotz höherer Drehzahl

2. Es kamen Ständig blasen / Schaum mit raus, welcher sich im besagten Auffangbehälter am Ende de sRücklaufschlauchs sammelte

Ok weiter recheriert. Dabei bin ich auf die Problematik mit den hängenden schaltbaren Wasserpumpen gestoßen. In Komination mit dem siffigen Kühlmittel war es für mich fast logisch, dass die Wasserpumpe bestimt auch nicht mitgemacht hat.

Also neuen Zahnriemen+Pumpensatz besorgt und die Pumpe ausgebaut und siehe da ---> Der Ring hing auf einer Zwischenposition fest und ließ sich nur mit einem Hammer bewegen. Neue Pumpe rein, frisch aufgefüllt und entlüftet (mit Unterdruck + VCDS). Jetzt war zumindest wieder ein schöner Rückfluss in den AGB vorhanden.

Aber jetzt wird es völlig absurd:

Ich habe ständig ein Blubbern im Inneren wahrgenommen (muss vom Wärmetauscher kommen). Außerdem läuft die Zusatzwasserpumpe, die ja schon läuft wenn die Zündung nur an ist, sehr unrund und man hört quasi die Luftblasen.

Ich kann es mir aber nicht erklären woher diese kommen sollen?!

- System ist mehrfach entlüftet worden

- Wenn man die Schläuche zum Wärmetauscher von Hand zusammendrück, kommen Luftblasen im AGB hoch

- Lasse ich die Zündung länger an (ohne Motor), sodass nur die Zusatzpumpe läuft, steigt der Pegel im AGB exrem an (weit übe rmax!!)

- Lasse ich den Motor dabei laufen und den Deckel offen kommt es immer wieder (aber nicht immer??) zu starker Schaumbildung im AGB (siehe Foto)

- Ich habe mit einen CO2 Tester geholt, der zeigt aber erstmal keine Reaktion

Ich bin irgendwie der Meinung, er zieht Luft ind System (entweder Frischluft oder Abgas) nur kann ich mir nicht erklären wieso. Die Zusammenhänge zu den ganzen Symptomen sind mir völlig unklar.

Bevor ich jetzt wahllos weiter irgendwelche Teile tausche (oder gar ZKD), könnt ihr euch das ganze Erklären? Was könnte ich noch probieren?

Bin um jede Hilfe/Vorschlag dankbar!

Gruß

soundlink91

Altes Kühlmittel
Ablagerungen im AGB
CO2 Test und Schaumbildung
+1
Ähnliche Themen
4 Antworten

Vielleicht noch immer verstopfte Bereiche wo sich daher nicht entlüften lassen oder noch Reste des Reinigers befinden?

Bei mir hatte die Werkstatt es damals auch nicht geschafft den Wärmetauscher allein durch spülen wieder durchgängig zu machen.

Themenstarteram 22. Juli 2021 um 20:36

Das hatte ich vergessen zu schreiben, der Wärmetauscher ist natürlich neu.

Was könnte denn sonst noch verstopfen was man sich anschauen sollte?

Zitat:

@soundlink91 schrieb am 22. Juli 2021 um 20:36:59 Uhr:

Was könnte denn sonst noch verstopfen was man sich anschauen sollte?

Mehr Neugier als Wissen:

Der Ölkühler?

Es gibt bei ERWIN die Möglichkeit sich als Firma (das wird nicht überprüft) anzumelden und die TPI mal durchzulesen, welche bei solch einem Problem zu machen ist.

1h Zugang kostet irgendwas um 8€ incl. Druckrecht.

 

Dann könntest du womöglich Infos bekommen, die dir jetzt noch weiterhelfen können.

 

Das Problem mit dem braunen Kühlwasser hatte ich dort schon einmal gesehen.

Ich hatte vor 2 Jahren schon einmal Flecken im Ausgleichsbehälter...

Vor einem Monat war dann die Wasserpumpe kaputt.

Es scheint so, als ob die Flecken wieder kommen...

Ich weiß auch nicht was ich da habe...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. A3 8V 2.0 TDI Kühlungsproblem - Was ist hier nur los??