ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. A1 oder A2

A1 oder A2

Themenstarteram 23. März 2022 um 15:38

Hallo,

erstmal kurz zu mir:

Alter: 21

Führerschein: B

Erfahrung in dem Bereich: keine

Ich habe mit der Überlegung gespielt den A1 (125ccm) Führerschein zu machen.

Da ich sowieso nicht "hohe" Geschwindigkeiten fahren will und auch nicht vor habe mir ein richtiges Motorrad zu holen, denke ich, dass 125ccm reichen sollten.

Die Frage die sich mir nun stellt, ob es sich denn trotzdem lohnen würde, den A2 Führerschein zu machen, wenn ich denn schon dabei bin.

Mit wie viel mehr Aufwand und Kosten habe ich zu rechnen wenn ich den A2 anstatt des A1 Führerscheins machen würde? Damit ich das dementsprechend abwägen kann, falls ich später mal doch mehr Leistung bewegen will.

Vielen Dank :)

Ähnliche Themen
8 Antworten

Fahrschule befragen,

AEG

Zitat:

@adnanuzumaki schrieb am 23. März 2022 um 15:38:46 Uhr:

Hallo,

...

Ich habe mit der Überlegung gespielt den A1 (125ccm) Führerschein zu machen.

Da ich sowieso nicht "hohe" Geschwindigkeiten fahren will und auch nicht vor habe mir ein richtiges Motorrad zu holen, denke ich, dass 125ccm reichen sollten.

...

Mach auf alle Fälle gleich den A2 mit. Wenn man schon mal dabei ist, dann ist es nur einmal der Aufwand. Nachher ärgert man sich, dass man nicht gleich...

Und mMn 125 mit 15PS reichen für'n Bäckereieinkauf.:)

Spätestens nach einer Saison denkst du, verdammt, warum nicht gleich...:mad:

Die Mehrkosten dürften überschaubar sein. Aber wie schon geschrieben, frag in der Fahrschule nach. Regional sehr unterschiedliche Preise.

Ich bin früher eine "große" gefahren - jetzt habe ich eine 125er wegen meiner Söhne. Es ist halt eine "Nähmaschine".

Mein rat würde sogar eher zu A unbeschränkt gehen. Dann haste die Option auf alles - musste aber nicht. 125er sind halt schon arg dürftig, wenn's Mal ne größere Tour werden soll.

Zitat:

@Ben_F schrieb am 23. März 2022 um 20:13:01 Uhr:

Mein rat würde sogar eher zu A unbeschränkt gehen....

Das hätte ich auch geraten - aber:

"Erste Möglichkeit – du bist nicht im Besitz der Klasse A2. Dann kannst du direkt in die Klasse A einsteigen, musst aber mindestens 24 Jahre alt sein. Außer du beschränkst deine Fahrerlaubnis auf das Führen von Trikes über 15 kW Leistung. Dann reicht es, wenn du mindestens 21 Jahre alt bist.

Zweite Möglichkeit – du bist mindestens 2 Jahre im Besitz der Klasse A2. Dann beträgt das Mindestalter 20 Jahre, weil du ja schon Erfahrung auf Motorrädern gesammelt hast."

(https://www.fahrschule-123.de/.../)

Da sind wir "alt" - heute ist das alles sehr beschränkt.:mad:

Definitiv gleich A2.

"Da ich sowieso nicht "hohe" Geschwindigkeiten fahren will und auch nicht vor habe mir ein richtiges Motorrad zu holen"

Das erübrigt sich spätestens nach der ersten Fahrt auf einem "richten" Motorrad.

Zitat:

@bimota schrieb am 24. März 2022 um 06:19:19 Uhr:

Zitat:

@Ben_F schrieb am 23. März 2022 um 20:13:01 Uhr:

Mein rat würde sogar eher zu A unbeschränkt gehen....

Das hätte ich auch geraten - aber:

"Erste Möglichkeit – du bist nicht im Besitz der Klasse A2. Dann kannst du direkt in die Klasse A einsteigen, musst aber mindestens 24 Jahre alt sein. Außer du beschränkst deine Fahrerlaubnis auf das Führen von Trikes über 15 kW Leistung. Dann reicht es, wenn du mindestens 21 Jahre alt bist.

Zweite Möglichkeit – du bist mindestens 2 Jahre im Besitz der Klasse A2. Dann beträgt das Mindestalter 20 Jahre, weil du ja schon Erfahrung auf Motorrädern gesammelt hast."

(https://www.fahrschule-123.de/.../)

Da sind wir "alt" - heute ist das alles sehr beschränkt.:mad:

Ah jo, danke. Der TE ist ja 21. Dann A2, damit die Option zur Erweiterung besteht.

A mit SZ80, wird dann automatisch zum „richtigen“ A mit 24.

Würde dir den großen empfehlen, auch wenn du das Zweirad nur als günstige Alternative zum Auto nutzt. Eine BMW F650GS oder Honda NC750 braucht auch nicht viel mehr als eine 125er (ca. 3,5L/100km vs 2,5L/100km) ist aber deutlich souveräner zu bewegen und verträgt mehr Zuladung.

Ich habe damals grob 20 Fahrstunden gebraucht, viel weniger ist ohne Zweiraderfahrung nicht realistisch. Fahrschulen abklappern und nachrechnen.

Zitat:

@IncOtto schrieb am 25. März 2022 um 08:48:01 Uhr:

A mit SZ80, wird dann automatisch zum „richtigen“ A mit 24.

...

Das ist eine exzellente Empfehlung. :)

Eine schöne Darstellung dieser Option:

https://www.bussgeldkatalog.org/fuehrerschein-a-schluesselzahl-80/

Ja, wenn man den A2 anvisiert, dann unbedingt mitmachen. Hatte ich gar nicht im Blickfeld. :rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen