ForumA1 8X und A1 GB
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A1 8X und A1 GB
  6. A1 Kosten

A1 Kosten

Audi S1 8X
Themenstarteram 15. März 2021 um 10:08

Hallo!

Nicht wundern, eine ähnliche Frage habe ich im Mini Forum gestellt, da ich am überlegen bin, mir einen F56 oder einen A1 zu kaufen - für den A1 frage ich mal hier nach.

Es würde wahrscheinlich einer ab Ende 2015 mit 95 PS werden.

Habt ihr eine grobe Vorstellung davon, was dieses Modell bei der kleinen und großen Inspektion jeweils kosten könnte? Spielt es dabei eine Rolle, ob das Auto gerade erst die HU und TÜV (??) hinter sich hat? Wie oft sollte man die kleine und die große Inspektion bei diesem Auto machen? Alle 1 bzw. 2 Jahre?

Gibt es sonst Probleme, die dieses Modell öfter hat, auf die man Acht geben sollte? Oder finanziell einplanen sollte?

Wie oft müssen die Bremsscheiben durchschnittlich getauscht werden?

Ich plane so circa 15.000 km zu fahren, es könnten aber auch weniger werden. Ein Gemisch aus Landstraße, Stadt und Autobahn, jedoch hauptsächlich die 150km Strecke zwischen Stuttgart und Würzburg.

Ich weiß, das sind sehr viele verschiedene Fragen. Ich bin euch auch dankbar, wenn ihr nur zu einem Unterpunkt etwas wisst!! :)

Liebe Grüße,

Pauline

Ähnliche Themen
1 Antworten

Servus Pauline,

hatte dir ja schon ein paar mal in dem allg. Kaufberatungsthread geantwortet.

Jetzt speziell zu deinen Fragen zum A1:

1. wenn du das Modell mit 95 PS bevorzugst, geht es um den A1 1.0 TFSI ultra. Dieser wurde ab 2/2015 für den Verkauf in D produziert. Bauzeitende war 5/2018. Der Motor hat Zahnriemensteuerung.

2. Service-Intervalle:

"In der Regel richtet Audi die Modelle der Baureihe A1 beim Ölwechsel für den nach flexiblen Intervallen berechneten Longlife-Service ein, sofern die dafür nötigen speziellen Motoröle verwendet werden. Für die Inspektionen definiert Audi dann feste Intervalle, die eine Grenze für Kilometer und Laufzeit angeben. Werden für den A1 herkömmliche Motoröle eingesetzt, so schreibt der Hersteller ebenfalls feste Intervalle vor, die allerdings kürzere Abstände definieren. So müssen die 2010er A1 vom Typ 8XA dann alle 15.000 km oder alle 12 Monate zum Service, während beim Longlife-Service die Inspektion nur alle 30.000 km oder alle 24 Monate ansteht. "

Also kurz zusammengefasst, ist bei flexibel eingestelltem (Longlife-)Intervall ein Ölwechselservice nach spätestens 30 tkm/24 Monate fällig. Nach 60 tkm/4 Jahre ist dann ein Öl-Service mit zusätzlichen Wartungsarbeiten (= große Inspektion) durchzuführen. Daneben ist alle 2 Jahre ein Bremsflüssigkeitswechsel vorgesehen.

Fast alle in D ab 2/2015 ausgelieferten A1 1.0 TFSI waren werksseitig auf das flexible Longlife-Intervall eingestellt. Der Fahrzeughalter hat(te) jedoch die Wahl, sofort oder später auf das Festintervall 15 tkm/1 Jahr zu wechseln. Ach bei dem Festintervall ist ein erweiterter Service nach spätestens 60 tkm/4 Jahre vorgesehen.

Der reine Ölwechselservice nach 30 tkm/2 Jahre mit Longlife-Öl kostet für den 1.0 TFSI beim Audi-Autohaus ca. 200-230 € (je Region).

Der große Service nach 60 tkm/4 Jahre kostet dort ca. 450-500 €.

3. HU/ASU (TÜV) ist bei einem Neuwagen erstmals 3 Jahre nach Ertzulassung fällig (Ausnahme Mietfahrzeuge nach 1 Jahr) und danach alle 2 Jahre. Geprüft wird das Abgasverhalten und die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs. Der sonstige allgemeine Wartungsstand des PKW ist für die HU/ASU uninteressant. Die Kosten für HU/ASU belaufen sich auf ca. 125 €.

4. Wenn der Wagen umsichtig bisher gefahren wurde, d.h. kein Rennfahrerstil, halten die Bremsen normalerweise zwischen 90-120 tkm. Manchmal verlangt die Korrosion an den Scheiben und Bremssätteln auch schon eine etwas frühere Reparatur.

5. Zur Zuverlässigkeit des 1.0 TFSI ultra-Motors speziell habe ich keine eigenen Erfahrungen. Der 1.4 TFSI-Motor in unserem A1 beruht aber auf dem gleichen Motorbaukasten und läuft bisher absolut problemlos. Wir haben jetzt fast 60 tkm mit unserem kleinen Audi A1 (EZ 10/2015) runter und er hatte bisher noch keinen Defekt und war nur zum Regelservice in der Werkstatt.

Seit vergangenem Jahr lasse ich den Service bei einer örtlichen freien Werkstatt machen, die auf VAG-Fahrzeuge spezialisiert ist. Diese wartete schon zuvor 15 Jahre lang das Vorgängerfahrzeug, einen Golf 4.

Die Preise in der freien Werkstatt liegen ca. 30% unter denen der Audi-Vertragswerkstätten.

Hier noch ein Kaufberatungstest:

https://www.youtube.com/watch?v=3bwb-0nV1Yc

und das Test-Urteil des ADAC:

https://www.adac.de/.../Audi_A1_1_0_TFSI_ultra_sport.pdf

Ich wünsche weiterhin viel Spaß bei der Fahrzeugsuche. Mein ultimativer Tipp ist aber - und zwar modellübergreifend:

Unbedingt gerade einen Klein-/Kompaktwagen ausgiebig zur Probe fahren, damit man sicher genug weiß, ob er die persönlichen Anforderungen erfüllt und zum vorgesehenen Fahrprofil passt.

Neben den bisher von dir ins Spiel gebrachten Fahrzeugen möchte ich noch auf den Hyundai i20 hinweisen. Diesen gibt es in mehreren Ausstattungsvarianten und für 9-10 k € erhält man ein ca. 2 Jahre altes Fahrzeug mit 30-50 tkm mit noch Restwerksgarantie von über 2 Jahren.

Der i20 war damals nach A1 und VW Polo die Hit-Nr. 3 auf unserer Liste. Er hatte das beste Preis-/Leistungsverhältnis, fel aber gerade im Langstreckenkomfort (Sitze, Innengeräöäusch, Abrollkomfort) zu deutlich ab, weshalb wir bereit waren etwas mehr Geld für den A1 auszugeben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen