ForumS60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. 8 Gang GT Ölwechsel alle 60.000km?

8 Gang GT Ölwechsel alle 60.000km?

Volvo XC60 D
Themenstarteram 29. März 2019 um 12:41

Liebes Forum,

meine (freie) Werkstatt findet in ihrem System den Hinweis, dass 60.000km das Getriebeöl gewechselt werden soll.

Jetzt hat ja das 8 Gang Aisin Automatik Getriebe kein Ölfilter. Aber alle 60.000km wäre mir neu.

Weiß jemand, ob das Getriebeöl im Zuge der Inspektion z.b. bei 120.000km gewechselt wird?

lg

V7Sport

Beste Antwort im Thema

Ich kenne die GT noch nicht lange, bin aber auf der Suche nach einem neuen Untersatz 5 Fahrzeuge mit GT gefahren. Davon schalteten 2 spürbar rauf und runter. Meine letzten 3 nassen DSG's bekamen alle 60.ooo Km frisches Öl, was danach immer wieder bei mir ein Aha-Erlebnis ausgelöst hat, nicht so wie im YouTube-Beitrag der Doc's, aber auch merklich. Aus meinem technischen Wissen heraus weis ich, dass jede Maschine Abrieb erzeugt und auch das Alter nicht spurlos am Öl vorbei geht. Bei einer Lebensdauer von 180TKm mag das zwar noch ohne Ölwechsel gehen, aber warum nicht einmal im Autoleben frisches Öl aufgießen? Der Preis hierfür steht ja wohl in keinem Zusammenhang zum Anschaffungspreis.

Brain

104 weitere Antworten
Ähnliche Themen
104 Antworten

Nein, wird bei Volvo nicht gemacht bei der 120000er. Handbuch sagt: nur beim 6G Powershift, bei den 8 G Getrieben bei ungünstigen Verhältnissen.

da gibt es mittlerweile ja zig threads zu. Obwohl der offizielle Wartungsplan einen Ölwechsel nicht vorsieht empfehlen alle Experten den Ölwechsel alle 60-100 Tkm (je nach Bedingungen).

Einen Ölwechsel sollte man in einer Automatikfachwerkstatt machen lassen, denn die wissen wie das geht (nicht einfach ablassen und wieder auffüllen). Eine Spülung ist meiner Ansicht nach nur bei Auffälligkeiten angesagt, aber da scheiden sich die Geister...

Gruss

Hallo, Öl altert und wie lange soll er sauber schalten bzw. halten? 200.000 hält er auch ohne Wechsel hängt ach von der Nutzung ab.

Das ist wie beim Doc, igelleistung sollte man machen für seine Gesundheit...

Frage ist wer sind alle Experten. Einer fährt wie ein Henker der andere wie eine Mutt..., das hängt bestimmt an die Fahrweise usw. ab aber 60000 km ist schon recht wenig.

mal die Autodoktoren Video Nr. 139 ansehen gut erklärt. Ich mach die Spülung ohne die Technik selber.

Zitat: "mal die Autodoktoren Video Nr. 139 ansehen, gut erklärt"

Dort hatte der MB E320 aber 215'000km gelaufen und war noch nie gespült worden. Bei der ersten Probefahrt hätte das Getriebe gerückelt gemäss den "beiden Herren" vorne im Auto, nach der Spülung sprachen sie so euphorisch als ob ein neues Getriebe montiert war. Na ja, ist halt auch (zu) viel Werbung in eigener Sache dabei.....

Zitat:

@nicor04 schrieb am 29. März 2019 um 19:00:15 Uhr:

 

Frage ist wer sind alle Experten.

Die hier gerne so angeführten "Experten" sind in erster Linie Leute,die mit einer Getriebeölspülung Geld verdienen.

Ich kenne die GT noch nicht lange, bin aber auf der Suche nach einem neuen Untersatz 5 Fahrzeuge mit GT gefahren. Davon schalteten 2 spürbar rauf und runter. Meine letzten 3 nassen DSG's bekamen alle 60.ooo Km frisches Öl, was danach immer wieder bei mir ein Aha-Erlebnis ausgelöst hat, nicht so wie im YouTube-Beitrag der Doc's, aber auch merklich. Aus meinem technischen Wissen heraus weis ich, dass jede Maschine Abrieb erzeugt und auch das Alter nicht spurlos am Öl vorbei geht. Bei einer Lebensdauer von 180TKm mag das zwar noch ohne Ölwechsel gehen, aber warum nicht einmal im Autoleben frisches Öl aufgießen? Der Preis hierfür steht ja wohl in keinem Zusammenhang zum Anschaffungspreis.

Brain

Themenstarteram 2. April 2019 um 10:54

Hallo,

ich habe ja die Frage gestellt bzw. den Threat eröffnet.

Gestern haben wir keine Spülung gemacht, sondern nur das Öl gewechselt (ca. 7 Liter).

Das Toyota/Aisin 8Gt Getriebe hat keinen Ölfilter.

Das Fehlen des Ölfilter hat mich dazu bewogen, die ca. 100 Euro für das Öl auszugeben.

Wenn das Getriebe größeren Belastungen ausgesetzt ist (Taxi oder Anhängerbetrieb), wird von Volvo ein Austausch alle 60.000km empfohlen.

Jetzt hat der XC70 110.000km runter und da ist der Austausch schon sinnvoll.

Getriebesoftware wurde auch zurückgesetzt, so daß sich das Getriebe wieder anlernen muß.

Resultat: zu Anfang sind noch ein paar Schaltruckler festzustellen aber jetzt nach 100km erscheint mir der Schaltkomfort mini-mini-minimal besser (aber es ist sicherlich eher Psychologie). Dem Getriebe hat es sicherlich gut getan und meiner Psyche auch.

Aber eine Spülung für 400 Euro würde ich nicht machen. Von den eingesparten 300 Euro fahre ich lieber in den Kurzurlaub. Da habe ich mehr von.

Grüße

V7Sport

Hallo,

ich habe letzte Woche (bei ~122tkm) erstmalig eine rein vorsorgliche Spülung meines 8-Gang Aisin Warner Automaten vom V70/III T5 mit Reiniger und LM ATF1800 (~12 Liter) durchführen lassen. Das Getriebe wurde anschließend auch zurückgesetzt.

Meines Erachtens sind die schon vorher sehr sanften Schaltvorgänge nun nochmals einen etwas besser geworden, so dass man bei normaler Fahrt im Grunde gar nichts mehr davon spürt!

Ich denke also schon, dass sich die Investition gelohnt hat - insbesondere aber auch im Hinblick auf die Langlebigkeit des Getriebes.

Viele Grüße,

Felix

Zitat:

@Felix_82 schrieb am 2. April 2019 um 14:06:49 Uhr:

Hallo, ich habe letzte Woche (bei ~122tkm) erstmalig eine rein vorsorgliche Spülung meines 8-Gang Aisin Warner Automaten vom V70/III T5 mit Reiniger und LM ATF1800 (~12 Liter) durchführen lassen. Das Getriebe wurde anschließend auch zurückgesetzt.

Was war denn dafür der finanzielle Aufwand und wo hast Du das durchführen lassen?

Brain

Bei mir fing es im Winter beim Gang einlegen mit einem kleinen Ruck an. Km80.000 bei 90tkm spülung bis 127tkm ganz sauber geschalten.(verkauft). S80II

Zitat:

Was war denn dafür der finanzielle Aufwand und wo hast Du das durchführen lassen?

Brain

Etwa 400.- Euro in einer kleinen Werkstatt im Raum Augsburg/München. Der Preis wird dort jedoch für zukünftige Spülungen der 8-Gang GT etwas angepasst, da der Aufwand höher als erwartet war.

Es wurde sehr gewissenhaft gearbeitet - ich war die ganze Zeit dabei und habe mir die genaue Vorgehensweise angeschaut.

Ich hatte mir zuvor mehrere Angebote bei anderen Werkstätten in der Gegend machen lassen, welche alle deutlich höher ausfielen (~500-600 Euro).

am 4. April 2019 um 9:19

KFZ Rehm?

Deine Antwort
Ähnliche Themen