ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. 75 Cadillac Eldorado 8,2l (Anschlaggeräusch Motor)

75 Cadillac Eldorado 8,2l (Anschlaggeräusch Motor)

Cadillac Eldorado 5
Themenstarteram 21. Juni 2020 um 17:10

Hallo Leute,

da nun endlich nach Motorinstandsetzung mein 75er cadillac eldorado 8,2l wieder das erste mal läuft, ist nach dem ersten laufen im Stand ein Art ,,Klappern" oder ,,Anschlagen" im Bereich wo der Zündverteiler steckt bzw. Hinter der Wasserpumpe aufgefallen.

Hat jemand eine Idee was das sein könnte ?

Anbei ein kurzes Video wo man es bei genauen hinhören erkennt.

Grüße Marcel

Beste Antwort im Thema

Immer noch Steuerkette. Einfach mal die Kerzen rausdrehenund mit beiden Händen an der unteren Riemenscheibe hin und herdrehen. Wenn deutlich Totgang merkbar ist, ist die Steuerkette Schrott. Ganz wenig ist o.k.

BTW, weils oben geschrieben wurde, das Ding hat keinen Kettenspanner, weder mit Feder noch mit Öldruck.

Noch was kann sein: ein schief eingelaufener Kipphebel oder ein beschädigter Ventilschaft. Die Ventile drehen sich leicht in Betrieb, sodass einmal ein wenig Spiel und ein andermal keines unterm Kipphebel ist. Das kann die Ursache von unrythmischen Klackern sein. Sogar die Servopumpe kann es sein oder ein Fremdkörper in der Wasserpumpe. Mal alle Keilriemen abbauen und kurz laufen lassen.

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten
Themenstarteram 1. August 2020 um 21:11

...die Pleuellager wurden vorher erneuert und die Kurbelwelle wurde auch von einer Firma instandgesetzt.

 

Also ein paar kolben haben durch drücken mit den Fingern ganz leicht spiel, und ein paar bewegen sich garnicht beim Drücken.

 

Vielleicht sollten die mal raus und überprüft werden.

Keine Ahnung was es noch sein sollte, da die nockenwelle und lager auch neu sind

Zitat:

@Benchpress84 schrieb am 1. August 2020 um 21:11:39 Uhr:

...die Pleuellager wurden vorher erneuert und die Kurbelwelle wurde auch von einer Firma instandgesetzt.


Also ein paar kolben haben durch drücken mit den Fingern ganz leicht spiel,
und ein paar bewegen sich garnicht beim Drücken.

Vielleicht sollten die mal raus und überprüft werden.

Keine Ahnung was es noch sein sollte, da die nockenwelle und lager auch neu sind

Dann muss der Motor auseinander. So darf kein Spiel feststellbar sein.

Wer den Block zusammengesetzt hat, hat meiner Meinung nach Mist gebaut.

Themenstarteram 2. August 2020 um 11:09

Ja, die Köpfe sind schon unten

Und er kommt demnächst raus und es werden die Kolben überprüft ob an den Lagern der kolben spiel ist oder irgendwas anderes festzustellen ist.

Ich hoffe der Fehler wird gefunden

Themenstarteram 2. August 2020 um 11:45

...das hatte ich ganz vergessen, das ist auch noch aufgefallen das auf den Front Cover sich von der Nockenwelle eine Spur eingearbeitet hatte.

Was hat das zu bedeuten?

Frontcover war vorher sandgestrahlt und hatte diese Spur nicht.!

20200727_184333.jpg
20200727_184402.jpg

Die Nockenwelle ist nicht korrekt fixiert worden und „wandert“. Ebenfalls kein gutes Indiz dafür, dass der Instandsetzer wusste, was er da tat...

Themenstarteram 3. August 2020 um 8:07

Könnte das der Grund sein das die Nockenwelle "wandert" und dieses Geräusch erzeugt ??

 

Wenn evtl. Ja was kann da gemacht werden ?

Eine Nockenwelle wird im Block nur von einer flachen Metallplatte gehalten, die mit ein paar Schrauben praktisch direkt auf das vordere Nockenwellenlager geschraubt ist. Die Öffnung darin ist etwas kleiner als der Durchmesser des vorderen Nockenwellenlagers. Leider auf dem Foto nicht zu erkennen, sitzt hinter dem Oberen Kettenrad.

Vorne auf der Nockenwelle befindet sich ein Exzenter, der den Hebel der Benzinpumpe betätigt. Wenn die Nockenwelle nicht durch den Retainer an Ort und Stelle gehalten wird (weil den einer vergessen oder nicht richtig festgeschraubt hat), wandert sie hin und her und wenn sie nach vorn rutscht, scheuert der Exzenter am Steuerdeckel. Das die Bewegung der Nockenwelle ausgesprochen üble Auswirkungen auf die Lifter hat muss ich wohl nicht extra erwähnen...

Ich bezweifle aber, daß das die Ursache des Geräusches ist. Wenn ich mir das akustische Fehlerbild anhöre, plus wackelnden Kolben, plus wandernder Nockenwelle würde ich eher die Frage stellen welcher Pfuscher den Motor zusammengebaut hat und schon mal den Anwalt aussuchen.

Themenstarteram 3. August 2020 um 16:27

Das müsste man doch sehen ob da was komisch ist wenn man die Kette und das obere Ritzel abmontiert oder?

Zitat:

@Benchpress84 schrieb am 3. August 2020 um 16:27:59 Uhr:

Das müsste man doch sehen ob da was komisch ist wenn man die Kette und das obere Ritzel abmontiert oder?

Du solltest ab SOFORT deine und andere Finger von dem Wagen lassen.

Das ist Sache des Gutachters, denn darauf läufts hinaus.

Das einzige, was du noch machen kannst ist mit einem Anwalt zu reden.

Hi Spechti,

die Cadillacnockenwelle wird nicht irgendwo gehalten, sie darf wandern. Ist anders wie bei Ford.

Die Nockenwelle ist nur reingeschoben und bleibt nur durch die Steuerkette und deren Zahnrrädern in Position und sollte natürlich nicht übermäßig wandern. Im eingebauten Zustand sieht man das natürlich nicht.

Hab mal 2 Fotos, einmal vom Block, Anlauffläche von der Nockenwelle und die Anlaufläche der Nockenwelle selbst zum Block.

Die Geräusche deuten sehr stark Richtung Pleuellager wie von Spechti vermutet.

An den TE, etwas Spiel bei den Kolben seitlich, also ein kippeln ist normal. Die Kolben oben habe ein paar Zehntel Spiel.

Gruß

Cad
Cad
Themenstarteram 3. August 2020 um 20:47

Zitat:

@V8-Triker schrieb am 3. August 2020 um 20:08:16 Uhr:

Hi Spechti,

die Cadillacnockenwelle wird nicht irgendwo gehalten, sie darf wandern. Ist anders wie bei Ford.

Die Nockenwelle ist nur reingeschoben und bleibt nur durch die Steuerkette und deren Zahnrrädern in Position und sollte natürlich nicht übermäßig wandern. Im eingebauten Zustand sieht man das natürlich nicht.

Hab mal 2 Fotos, einmal vom Block, Anlauffläche von der Nockenwelle und die Anlaufläche der Nockenwelle selbst zum Block.

Die Geräusche deuten sehr stark Richtung Pleuellager wie von Spechti vermutet.

An den TE, etwas Spiel bei den Kolben seitlich, also ein kippeln ist normal. Die Kolben oben habe ein paar Zehntel Spiel.

Gruß

Danke dir, für dein Feedback :cool:

Das wird nächste Woche kontrolliert ob nun doch die Pleullager hin sind und die Nockenwelle wird überprüft.

 

Ich kann leider gar nichts Richtung Anwalt und Gutachter machen da es nicht mehr leider nachvollziehbar ist wer was wo gemacht hatte oder hat.

Ich muss jetzt das beste daraus machen.

Aber trotzdem vielen Dank für deine Tipps Spechti ;)

 

Ich werde euch auf den laufenden halten.

 

Hi Spechti nochmal,

hier der Unterschied zu Ford Nockenwellen, die in der Tat mit einer Anlaufplatte gegen das wandern gehalten werden.

Cadillac hat das nicht.

Ford Nockenwelle eingebaut mit Anlaufplatte und ohne.

Gruß

Ford
Ford
Themenstarteram 3. August 2020 um 22:22

Super Vergleich.

 

....nochmal kurz zu der Nockenwelle, wenn diese nur in den Lagern liegt und von den Ritzel/Kette gehalten wird und sie etwas wandern darf aber bei mein Frontcover ersichtlich zuweit "wandert"ist das dann tatsächlich so das es von der Kurbelwelle kommen könnte ?

 

..sorry für das viele gefrage, ich .möchte es nur besser nachvollziehen :)

Um das *Wandern* technisch zu erklären: Die Nocken sind nicht ganz gerade, sondern leicht schief geschliffen, und die Hydros laufen nicht genau mittig drauf. Das ist einerseits der Grund, warum die Stösselstangen (und auch die Hydros) sich permanent leicht drehen und ausserdem, dass durch die Posiitonierung der Hydros sowie die Verzahnung des Verteilerantriebs die Nockenwelle leicht nach *hinten* gezogen wird, also das obere Kettenrad am Block leicht anliegt. Es wandert also nur ganz geringfügig. Das ist auch der Grund, dass Roller Cams einenen stop button vorne benötigen, denn diese Nocken sind *gerade* geschliffen und das kann das wandern nicht verhindern. Dort drehen sich auch die Stösselstangen nicht.

BTW, auch Pontiac hat diese Halteplatte vorne am Block.

Zurück zum Cadillac: Es muss nicht unbedingt ein unfähiger, verbrecherischer Mechaniker dran geschraubt haben. Vielleicht war auch ein kleines Budget schuld an Fehlern, die sich nachträglich bemerkbar gemacht haben. Der TE wird es am besten wissen, vielleicht war auch die *billige* Reparatur beim Kauf eingepreist. Who knows.

Zitat:

Cadillac hat das nicht.

Wieder was gelernt! Das wußte ich nicht. Ich kenne den 500 nur aus Büchern und Manuals. Zerlegt habe ich noch keinen. Nur einen HT4500 habe ich mal auseinander gehabt. Danke für die gute Erklärung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. 75 Cadillac Eldorado 8,2l (Anschlaggeräusch Motor)