ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. 6.4 Hemi Fehlzündungen

6.4 Hemi Fehlzündungen

Themenstarteram 6. Juni 2021 um 21:07

Hallo zusammen,

mein 2015er Jeep Grand Cherokee SRT 6.4 Hemi, 105Tkm gelaufen, bringt mich gerade zur Verzweiflung.

 

Ich habe den Fehlercode P0302 (Fehlzündung auf Zylinder 2).

Der Wagen ist scheckheftgepflegt. Korrektes Öl 0W40 ist auch drin. Immer rechtzeitig gewechselt.

 

Zum Problem: meiner Meinung nach braucht es Benzin, Luft, einen Funken und Kompression für eine gute Verbrennung.

 

Kompression habe ich mit einem Kompressionsmesser gemesser. Auf alles Zylindern identisch gut. Weit im grünen Bereich.

 

Zündung: Die Zündspule habe ich quer getauscht. Fehler bleibt auf Zylinder 2. Die zwei Zündkerzen von Zylinder 2 habe ich quer getauscht. Fehler bleibt auf Zylinder 2. Die Kerzen waren nass beim herausdrehen und riechen nach Benzin. (scheinbar keinerlei Zündung). Ich habe die Kerzen mit der Spule von Zylinder 2 mal gegen Masse gehalten und es funkt ordentlich.

 

Benzin: Also die Einspritzdüsen geprüft: diese werden angesteuert, und die von Zylinder 2 gibt ein identisches Spritzbild und Menge wie die anderen ab. (Rail wurde gezogen und Injektor 2 und 4 quergetauscht. Fehler bleibt auf Zylinder 2.)

 

Als nächsten dachte ich an eine eigelaufene Nockenwelle durch das "typische" Hemi 3. Generation Lifter Problem, aber nach einer Kontrolle unter den Ventildeckel, konnte ich alle Kipphebel einwandfrei arbeiten sehen. Keine rundgelutschte Nockenwelle also. (Ebenfalls KEIN Tickern zu hören). Gegencheck mit einem Endoskop durch das Injektorloch auf das Einlassventil gesehen. Dies arbeitet normal und schliesst auch komplett. (Mechnik würde ich jetzt ausschliessen).

 

Luft: ich habe einen Rauchgenerator angeschlossen bei gezogenem Rail. Es nebelt ordenzlich gleichmässig aus den Löchern der Einspritzdüsen raus. Wie kann ich Zuluft als Problem des Zylinders ausschliessen?

Kann eine Drallklappe im Ansaugtragt so gebrochen sein, dass diese die Luftzufuhr verhindert? Dann würde es aber wohl auch nicht herausnebeln mit dem Rauchgenerator.)

 

Jetzt trete ich auf der Stelle. Kann es noch das Motorsteuergerät (PCM) sein, dass die Zündung auf dem Zylinder zu früh/spät freigibt?

 

Hoffentlich sind hier Hemi Spezis :-) Mit bestem Gruß

Daniel

 

Ähnliche Themen
2 Antworten

Hast du auch mal die Kabel zur Zündspule geprüft?

Hatte so ein ähnliches Spielchen auch mal gehabt.

Themenstarteram 7. Juni 2021 um 7:00

Moin, die Zündspulen werden ja nur durch den Motorkabelbaum gefüttert. Da sitzen keine Zündkabel extra. Ein Signal kommt an der Spule an. Sonst hätte ich ja auch keine Zündfunken bei dem externen Test.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. 6.4 Hemi Fehlzündungen