Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. 535D F11: Antrieb, gemäßigt weiterfahren, keine volle Motorleistung"

535D F11: Antrieb, gemäßigt weiterfahren, keine volle Motorleistung"

BMW 5er F11
Themenstarteram 21. August 2019 um 8:32

Hallo,

ich hatte die Meldung "Antrieb, gemäßigt weiterfahren, keine volle Motorleistung". Ca 170tkm, es kam nach einer gewissen Zeit, am Anfang war volle Leistung da.

Beim Auslesen in einer Werkstatt des Fehlerspeichers wurde Ladedruck und Abgasdruck als Problem angezeigt, bisher aber noch kein Feedback, was ursächlich sein könnte und noch viel mehr, was mich das ganze kostet...

AGR wurde vor ca 60tkm erneuert, fahren hauptsächlich Langstrecke.

Vielen Dank für Eure Hilfe

Ähnliche Themen
24 Antworten

Warte kurz, ich hol mal meine Glaskugel!

Was erwartest du denn jetzt genau?

...wenn Fehler auslesbar waren, wären jetzt deren Codes wissenswert.

Wenn der Abgasgendruck zu hoch ist, sinkt die Leistung der Turbine und damit natürlich auch die des Verdichters mit der Folge geringeren Ladedrucks.

Hinter dem/den Turbo/s kommt nicht mehr viel: Oxy-Kat > DPF (beide im gleichen Gehäuse) > Abgasstrang.

Hallo, ich hatte die gleiche Meldung letztes Jahr auch. Bei mir war es das Ladedruck Regelventil, die Gummimembrane war eingerissen.

Themenstarteram 22. August 2019 um 7:21

Zitat:

@Grafi1974 schrieb am 21. August 2019 um 08:38:58 Uhr:

Warte kurz, ich hol mal meine Glaskugel!

Was erwartest du denn jetzt genau?

ob diese Kombination bei einem gewissen Schaden typisch ist, wenn Abgas und Ladedruck zusammen ein Problem haben.

Habe mit 2 Mechanikern gesprchen, bei denen wirkte das eher so, dann müssen wir auf die Suche gehen, der Turbo könnte hin sein, der Luftfilter zu usw... hörte sich alles nach (teurem) Trial and Error Vorgehen an.

Ist auch nicht immer, manchmal läuft er völlig normal.

Themenstarteram 22. August 2019 um 7:23

Zitat:

@maxmosley schrieb am 21. August 2019 um 08:52:26 Uhr:

...wenn Fehler auslesbar waren, wären jetzt deren Codes wissenswert.

Wenn der Abgasgendruck zu hoch ist, sinkt die Leistung der Turbine und damit natürlich auch die des Verdichters mit der Folge geringeren Ladedrucks.

Hinter dem/den Turbo/s kommt nicht mehr viel: Oxy-Kat > DPF (beide im gleichen Gehäuse) > Abgasstrang.

ich habe leider nur die Verbale Beschreibung, kann aber mal nach den Codes fragen. Googlen wies öfter auf ein defektes AGR hin, da weiß ich aber nicht, ob das dann auch für den Ladedruck verantwortlich sein kann.

...der Ladedruck könnte nur von einer massiven äußeren Leckage der Abgasstrecke: AGR-Ventil > AGR-Kühler > Mischrohr beeinträchtigt werden, z.B. durch ein gebrochenes AGR-Kühler-Bypassrohr.

Diese Fälle hat es gegeben, allerdings stinkt es dann im Motorraum nach Abgas. Die üblichen Risse haben keinen Effekt, da die Ladedruckregelung mit Frischgas ausgleicht.

Da hier aber der Abgasgegendruck zu hoch ist und gleichzeitig der Ladedruck zu niedrig ist, könnte eine Verstopfung im DPF bzw. nachgelagerten Abgasstrang vorliegen (z.B. gebrochener DPF-Einsatz).

Wenn der Leistungsverlust kontinuierlich größer geworden ist, könnte auch eine ausgebliebene DPF-Regeneration der Grund sein. Das kann die Werkstatt aber durch Auslesen des Motorsteuergeräts feststellen.

Dies wäre bei einem EUR6-Motor mit DPF-Differenzdrucksensor eindeutig feststellbar.

Beim EUR5-Motor wird der Abgasgegendruck gegenüber dem Umgebungsdruck (Sensor im DDE-Steuergerät) gemessen - eine Unterscheidung zwischen verstopftem DPF und verstopftem Abgasstrang ist dann nicht möglich.

Rußverstopfter DPF: Es besteht die Möglichkeit der chemischen Vorbehandlung des DPF und anschließender Regenerationsfahrt, die man vor aufwendiger Schrauberei wahrnehmen sollte:

https://www.newtis.info/.../1VnYimLDZ6

Themenstarteram 22. August 2019 um 8:24

Zitat:

@maxmosley schrieb am 22. August 2019 um 07:59:54 Uhr:

...der Ladedruck könnte nur von einer massiven äußeren Leckage der Abgasstrecke: AGR-Ventil > AGR-Kühler > Mischrohr beeinträchtigt werden, z.B. durch ein gebrochenes AGR-Kühler-Bypassrohr.

Diese Fälle hat es gegeben, allerdings stinkt es dann im Motorraum nach Abgas. Die üblichen Risse haben keinen Effekt, da die Ladedruckregelung mit Frischgas ausgleicht.

Da hier aber der Abgasgegendruck zu hoch ist und gleichzeitig der Ladedruck zu niedrig ist, könnte eine Verstopfung im DPF bzw. nachgelagerten Abgasstrang vorliegen (z.B. gebrochener DPF-Einsatz).

Wenn der Leistungsverlust kontinuierlich größer geworden ist, könnte auch eine ausgebliebene DPF-Regeneration der Grund sein. Das kann die Werkstatt aber durch Auslesen des Motorsteuergeräts feststellen.

Dies wäre bei einem EUR6-Motor mit DPF-Differenzdrucksensor eindeutig feststellbar.

Beim EUR5-Motor wird der Abgasgegendruck gegenüber dem Umgebungsdruck (Sensor im DDE-Steuergerät) gemessen - eine Unterscheidung zwischen verstopftem DPF und verstopftem Abgasstrang ist dann nicht möglich.

Rußverstopfter DPF: Es besteht die Möglichkeit der chemischen Vorbehandlung des DPF und anschließender Regenerationsfahrt, die man vor aufwendiger Schrauberei wahrnehmen sollte:

https://www.newtis.info/.../1VnYimLDZ6

das mit dem DPF und der Verstopfung habe ich auch schon öfter gelesen, passt auch zum nicht immer vorhandenen Problem (manchmal läuft er ja prima)

...das habe ich dem Eingangspost nicht entnommen - ich dachte, es sei einmalig und akut.

Dann spinnt vielleicht irgendein Sensor (Ladedrucksensor, Abgasdrucksensor etc.) und er geht dann in den Notlauf.

Zitat:

@F11535d2012 schrieb am 22. August 2019 um 07:21:29 Uhr:

Zitat:

@Grafi1974 schrieb am 21. August 2019 um 08:38:58 Uhr:

Warte kurz, ich hol mal meine Glaskugel!

Was erwartest du denn jetzt genau?

ob diese Kombination bei einem gewissen Schaden typisch ist, wenn Abgas und Ladedruck zusammen ein Problem haben.

Habe mit 2 Mechanikern gesprchen, bei denen wirkte das eher so, dann müssen wir auf die Suche gehen, der Turbo könnte hin sein, der Luftfilter zu usw... hörte sich alles nach (teurem) Trial and Error Vorgehen an.

Ist auch nicht immer, manchmal läuft er völlig normal.

Die freundlichen wollten bei mir auch erst mal auf die Suche gehen,mit ungewissen Kosten und Ausgang. War dann bei einem befreundeten Boschler. Der hatte den Fehler innerhalb einer Stunde, Teil bestellt, Kosten 300,- €. Alles ok.

Zitat:

@Anke535 schrieb am 22. August 2019 um 09:31:46 Uhr:

Zitat:

@F11535d2012 schrieb am 22. August 2019 um 07:21:29 Uhr:

 

ob diese Kombination bei einem gewissen Schaden typisch ist, wenn Abgas und Ladedruck zusammen ein Problem haben.

Habe mit 2 Mechanikern gesprchen, bei denen wirkte das eher so, dann müssen wir auf die Suche gehen, der Turbo könnte hin sein, der Luftfilter zu usw... hörte sich alles nach (teurem) Trial and Error Vorgehen an.

Ist auch nicht immer, manchmal läuft er völlig normal.

Die freundlichen wollten bei mir auch erst mal auf die Suche gehen,mit ungewissen Kosten und Ausgang. War dann bei einem befreundeten Boschler. Der hatte den Fehler innerhalb einer Stunde, Teil bestellt, Kosten 300,- €. Alles ok.

Und welches Teil hat er bestellt?

Zitat:

@matze328 schrieb am 22. August 2019 um 09:51:12 Uhr:

Zitat:

@Anke535 schrieb am 22. August 2019 um 09:31:46 Uhr:

 

Die freundlichen wollten bei mir auch erst mal auf die Suche gehen,mit ungewissen Kosten und Ausgang. War dann bei einem befreundeten Boschler. Der hatte den Fehler innerhalb einer Stunde, Teil bestellt, Kosten 300,- €. Alles ok.

Und welches Teil hat er bestellt?

Ladedruck Regelventil

Themenstarteram 25. August 2019 um 12:49

bei Fahrten <20km kam die Fehlermeldung nicht mehr, seltsam.

Meine Werkstatt hat sich auch noch nicht mit Lösungsvorschlägen gemeldet, bin mal gespannt, wie die Vorgehen wollen. Ich werde acuh verscuhen, die Codes zu bekommen

...wenn es sporadisch auftritt und nur der höhere Leistungsbereich betroffen ist, könnte die Turbinenregelklappe betroffen sein, die die Abgasverteilung auf die beiden Turbinen übernimmt (Ventiltausch Anke535), oder das Wastegate der großen Turbine, das nicht korrekt schließt. Diese beiden Komponenten sind unterdruckgesteuert.

Mit zu geringer Turbinenleistung erzeugen die Verdichter auch zu wenig Ladedruck.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. 535D F11: Antrieb, gemäßigt weiterfahren, keine volle Motorleistung"