Forum5er G30, G31, F90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er G30, G31, F90
  7. 520d oder 530i

520d oder 530i

BMW 5er G30
Themenstarteram 15. Oktober 2017 um 14:12

Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken, mir im nächsten Jahr privat einen neuen 5er Touring zuzulegen. Die Motorisierung kann dabei eher klein ausfallen, da mir Komfort wichtiger ist als sportliches Fahren, ich benötige aber XDrive wg. Bergen.

Würdet ihr eher einen 520d XD oder eher einen 530i XD empfehlen?

Am 520d ist natürlich der geringere Verbrauch attraktiv. Mich schreckt aber die Diskussion um Diesel-Fahrverbote ab. Ich möchte ungern 80000+ EUR in ein Auto investieren, was ich dann nicht mehr fahren darf (ich wohne in der Innenstadt). Andererseits sage ich mir, dass die Diesel-Diskussion vermutlich schon weitgehend durch ist und die neu hergestellten Motoren sauber sind.

Am 530i schreckt mich der Verbrauch etwas ab, vor allem in Kombination mit Xdrive. Wird der 530i eigentlich schon mit Partikelfilter geliefert oder drohen hier auch Fahrverbote?

Gruß

ppex

Beste Antwort im Thema

Ich finde es immer wieder herrlich wenn manche Leute sagen 252 PS sind nicht souverän.... es geht immer mehr und schneller...

180 weitere Antworten
Ähnliche Themen
180 Antworten

Zitat:

@38special schrieb am 15. Februar 2019 um 09:05:48 Uhr:

Klar hat ein Diesel ein anderes Laufgeräusch als ein Benziner, das kann man mögen, ignorieren oder auch nicht mögen. [...]

Ein etwas "härteres" Motorengeräusch wird beim Diesel sicherlich auch erhalten bleiben, [...]

Naja, vor mir aus.

Genau dieser Punkt ist ja richtig, und wird rauf und runter vielfach bestätigt.

Und zwar geht es da um eine Relation, nicht um absoluten Lärm. Klar ist der G3x insgesamt sehr leise und angenehm.

Aber im direkten Vergleich 20d vs. 30i (und darum geht es ja) fallen Unterschiede auf.

Ob man den hörbaren Unterschied und das Geräusch der Verbrennung mit Druckspitzen jetzt "nageln" nennen mag oder "härteres Motorgeräusch" ist eine Frage der Semantik.

Ob es einen stört oder nicht ist absolut Geschmackssache.

Daher die Empfehlung: Probefahrt. Dann ist zudem auch klar, ob man mit der jeweils gebotenen Leistung zufrieden wäre.

Zitat:

@LüttMatten schrieb am 15. Februar 2019 um 12:01:26 Uhr:

Zum Thema:

Ich fahre ca. 60-70K km pro Jahr. Habe auch so ziemlich alles von BMW schon mal gefahren und habe aktuell einen 520d G31, welchen ich mit viel Freude bewege.

Klang: Ja, ein 520d ist nun nicht die Offenbarung, aber alles nach dem Anfahren ist kaum hörbar. Bei normalem Gasfuß ist der 2l Diesel sogar richtig geschmeidig. Der Motor brauchte aber auch ein paar tausend KM, um weich zu klingen. Ganz neu war er stellenweise etwas brummig. Wie gesagt - das gibt sich. Und doch sagte ein Freund zu mir, der erstmalig in dem Wagen fuhr " Ach, hast du dich doch für einen Beziner entschieden?"

Der Benziner ist nochmal etwas leiser, aber wird der Motor gefordert, erkennt man den Vierzylinder sehr deutlich.

Kraft/Beschleunigung: Ist der 530i schneller? Von 0-100 ja. Maximalgeschwindigkeit auch ja. Im Alltag, ausserhalb irgendwelcher Ampelrennen oder Highspeedorgien auf der AB - nein. Die beiden Motoren sind leistungsmäßig so dicht beieinander, dass es kaum Unterschiede gibt. Da ist das Zünglein an der Waage schon, ob der 530i Fahrer vollgetankt hat und der 520d Fahrer nicht. Oder ob 530i Fahrer noch die Mutti auf dem Beifahrersitz hat und der 520d nicht.

Man sollte sich mal bewusst machen, das auch ein 530d schon ordentlich Gas geben muss, um sich deutlich von einem 520d oder 530i absetzen zu können.

Eine Empfehlung zu geben ist hier kaum möglich. Der eine entscheidet nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten, der nächste muss das nicht. Alle anderen Faktoren sind ganz ganz nah beieinander.

Und um die Verwirrung noch groesster zu machen bringe ich meinen heiss geliebten 25D noch ins Spiel der dürfte dem 30i gar nichts schenken :D und trotzdem so wirtschaftlich wie der 20d sein....

danke Euch - den 2.5 gibt es nicht im xDrive - das ist für mich das KO Kriterium.

Den 20D fahre ich mal Probe ....

Beitrag editiert, Zimpalazumpala, MT-Moderator

An alle:

Bei der Allgemeinheit, die sich über mein "Gefasel" und meine "Ergüsse" langweilen mussten, entschuldige ich mich sehr gerne für das OT!

Aber ich habe von Anfang an versucht, dem TE eine Antwort zu geben. Die Beleidigungen gegen mich lass ich im Raum stehen, sie sind bezeichnend! Ich werde von mir aus diese Diskussion um Dieselnageln und Vibrieren im 4 Zyl. Motor von BMW neuester Technik beenden.

Freundliche Grüße an alle BMW-Liebhaber, egal ob Diesel oder Benziner vom kleinsten bis zum grössten Hubraum!

louis

gääähn...

 

legt doch bitte die Sandschaufeln beiseite und nehmt euch ein schönes Séparée

Habe gerade einen 520d touring als Leihwagen und meine Meinung, geht leider gar nicht. Ich freue mich für jeden von euch der Spass daran hat und damit voll zufrieden ist, bei mir war nach einem Tag schon Schluss mit Lustig.

Den 530d fahre ich wirklich gerne, und habe trotz aller Mängel (auch wenn ich zwischendurch an Rückabwicklung gedacht habe) immer noch Freude am Fahren. Dazu trägt sicherlich auch die super günstige Leasingrate bei, die mich über so einige Dinge aus Vernunft hinwegsehen lässt. Der 520d ist voll ok, mehr aber auch nicht, da er in meinen Augen jegliche Souveränität vermissen lässt, die ich bei einem solchen Fahrzeug erwarte.

Zum 530i kann ich leider nix sagen aber ich denke, dass alleine die Leistung besser zu dem Fahrzeug passt, Vierzylindergeräusch hat man ja nun bei beiden. Der 520d fühlt sich in allen Lebenslagen schlapp an und man hat m.E. nie das Gefühl wirklich ausreichend motorisiert zu sein. Bevor ich diesen Motor wählen würde, würde ich auf Elektro umsteigen. Hat auch keinen Sound aber zumindest Drehmoment und Spass beim Beschleunigen.

am 15. Februar 2019 um 20:35

Ich hole schon mal Popcorn.

Bierchen dazu?

Zitat:

@killepitscher schrieb am 15. Februar 2019 um 20:43:53 Uhr:

Bierchen dazu?

Nachos und Guacamole nicht vergessen...

 

Ach so und Wulle natürlich

lieber nen Stück Flönz ;)

Muss ich jetzt Helm aufsetzen und Kohle ins Gesicht schmieren?

am 15. Februar 2019 um 22:09

Nö, aber ich habe diesmal nicht angefangen 6-Zyl ins Spiel zu bringen, und lehne mich mal entspannt und genüsslich zurück... :-) Weil: mehr als ein 520d braucht kein Mensch, außer Du Chris. ;-)

Das Problem an der Geschichte ist einfach das Budget. Wäre das nicht würden fast alle m5 Competition fahren. Jeder würde zum 6 Zylinder raten, nur ist ja einzig ein Vierzylinder im Rahmen. Ein 530d mit guter Austattung sprengt locker die 80k Marke und ein 540er die 90k.

Das hat wirklich wenig Konsens bisher.

am 15. Februar 2019 um 22:12

Es packen sich genügend Leute ihren 520d mit allen Schnick und Schnack voll und knacken locker die 80k Marke. Mein 530d hat 74k gekostet.

Ähnliche Themen