Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. 407 Bremsen hinten. Scheiben und Beläge gemeinsam wechseln?

407 Bremsen hinten. Scheiben und Beläge gemeinsam wechseln?

Peugeot 407 6
Themenstarteram 13. November 2008 um 1:36

Da ich die Wartung/Reparaturen beim 407 (2L HDI) nach der Übernehme selbst bezahlen muss, stelle ich mir jetzt die folgenden Fragen.

Wie war das mit Beläge sollte man mit Scheiben wechseln, oder kann man doch ohne Nachteile getrennt?

Denn die Scheiben sind an der Verscheißgrenze, wurde beim Reifenwechsel festgestellt.

Die Beläge sind noch ok, aber wohl auch nicht mehr so ganz frisch.

Sollte ich gemeinsam wechseln?

Was kostet das so insgesamt beim :) ?

Was kosten denn die Teile so wenn man die normal im Zubehörhandel kauft?

Danke

Beste Antwort im Thema

Ich möchte heute meine Erfahrungen zum Bremsenwechsel kurz darstellen!

Nachdem ich letztes Jahr die Bremsen beim Peugeot 206 gewechselt hatte und alles super klappte, habe ich mich diese Woche auch an die Hinterbremsen von meinem Peugeot 407 Bj. 2006 getraut, da sie ziemlich festgefressen waren und die Räder sich per Hand kaum noch drehen ließen und nebenbei auch noch quietschten und nach kurzer Strecke ziemlich heiß wurden.

Da die Staubfangbleche, Bremssattel und Halter sehr unansehnlich waren, habe ich mich entschlossen diese Teile gleich aufzuarbeiten und mit Bremssattellack neu zu pinseln.

Zeitaufwand mit Trocknungszeiten betrug ca. 1 ganzer Tag.

Benötigtes Werkzeug:

13er & 15 er Ringschlüssel, 1 Torx-Nuss T55 und passenden Schlüssel(gut wäre Dremomentschlüssel)

Wasserpumpenzange und Schraubklemme zum zurückdrehen der Bremskolben (alternativ Kolbenrücksteller) hier ist anzumerken, dass die hinteren Kolben nicht nur zurückgedrückt, sondern gleichzeitig im Uhrzeigersinn herein gedreht werden müssen, da hier die Einstellung der Handbremse mit dranhängt.

Einen Hammer für eventuell sehr festsitzende Schrauben

Drahtbürsten klein, Lappen sonstiges Reinigungsmaterial wie Bremsenreiniger und Kreppband zum abkleben der Gummimanschetten. Übrigens ist ein Bremssattelreiniger bei dem Farbenset dabei.

Los geht’s:

-Wagen aufbocken Rad ab, mit Unterstellbock sichern

-Bremssattelschrauben 13er lösen, den 15er benötigt man zum gegenhalten(Bei Einbau mit ca. 30 Nm wieder anziehen)

-Die 2 kleinen Bremsscheibenschrauben lösen(Kreuzschlitz/Torx T30) bei Einbau mit 10-12 Nm anziehen

- Handbremse jetzt lösen, die alten Beläge entfernen und den Bremssattel nach vorne abziehen und mit einem Draht vorsichtig zur Seite hängen, damit die Bremsleitung nicht beschädigt wird.

-jetzt mit viel Kraftaufwand die T55 Torx Schrauben lösen und den Bremssattelhalter abnehmen(ich habe sie nur mit Hilfe eines 2,5 Kg Hammers aufbekommen) Drehmoment bei Einbau ca. 90-120 Nm je nach Fahrzeug-Typ)

Beim Einbau habe ich alle Schrauben mit - Schraubenfestpaste mittelfest- bestrichen, damit sie sich bei Vibrationen nicht mehr lösen können.

-nun heißt es sauber machen und bürsten was das Zeug hält, denn es ist viel Dreck und Rost vorhanden.

-dieBremskolben zurückdrehen und die Bremssattel richtig gut mit den Mitteln und Schleifwolle reinigen.

-jetzt die 2 Komponenten Farbe in kleiner Menge nach Beschreibung anrühren(Ein Bremssattel komplett wird nur 15-20ml benötigt)

-Tip ! mit kleinerem Pinsel als der dabei liegende Pinsel arbeiten, dann kommt man überall sehr gut hin

-zügig arbeiten, da die Farbe angemischt sehr schnell trocknet. Nach 2 Std. Trockenzeit kann bereits alles wieder eingebaut werden. Nach 24 Std. ist das Fahrzeug wieder voll einsatzbereit.

Gesamtkosten beide Räder für Scheiben beschichtet mit Klötze von Becker 102.-€

(Bei dem Satz waren auch neue Schrauben für Scheiben und Bremssattel dabei)

Bremssattellack im Set 22,90€ in der Bucht bestellt

Werkstattpreis auf Anfrage: 450.- bis 550.-€

Hier ein paar Fotos vorher /nachher zur Veranschaulichung:

+2
28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Zitat:

@wolffi65 schrieb am 27. Oktober 2015 um 16:12:53 Uhr:

Ich hole den Beitrag mal hoch.

Ich muß von meinen Junior seinen 407Sw die hinteren Bremsen neu machen. Gibt es da irgend eine Stolperfalle?

Ich repariere eigentlich alles selbst (C5 II Kombi) und lege großen Wert auf Sauberkeit und gute Qualität der Teile.

Die Becker-Line Bremsen kenne ich auch schon länger und finde die sehr gut was Preis/Leistung an geht. Bei meinen Vorherigen Xsara hatte ich kompl. Brembo drin-sehr günstig und super Qualität.

Also,ganz normale Wechselarbeit,oder das ein oder andere beachten ?

Andreas

Hallo Andreas,

Bist ja halber Profi, also nicht schwer für Dich.

Nur darauf achten, die Bremskolben hinten müssen hereingedrückt und dabei gleichzeitig im Uhrzeigersinn hereingedreht werden, nur drücken funktioniert nicht!

Ich habe mal einen Beitrag mit Anhang zum runterladen geschrieben, dort habe ich auch alle relevanten Drehmomente aufgeführt.

Wünsche viel Spaß und Erfolg!

Hinterachse eben musst eindrehen den Kolben mit Druck

OK,danke für die Infos. Dann werde ich mal die Teile bestellen und einen Termin in der Selbsthilfewerkstatt. Unter freien Himmel ist es mir doch schon zu kühl,Regen wäre auch nicht so schön.

Danke noch mal für die Infos.

Andreas

Eine Frage habe ich,wie zum Geier,habt Ihr die hinteren Bremsscheiben ab bekommen,braucht man da "überzeugende Argumente" in Form eines "mächtigen Hammers?Habe schon bei sovielen Automarken die Bremsen gewechselt,allerdings -Peugeot ist immer wieder ein Erlebnis! Vorne habe ich letztens,vor 4 Wochen, gewechselt,da sind die Scheiben einfach abgefallen,nachdem ich die Sicherungsschrauben entfernt habe, und heute wollte ich hinten wechseln---Sicherungsschrauben entfernt---nix passierte,trau mich nicht,da mit nem Hammer dran,oder soll ich doch nen " Meinungsverstärker nehmen,und die Dinger einfach runter klopfen?

Einfach von hinten runterklopfen, kannst ja ein Holz zwischenlegen um nicht direkt mit dem Hammer auf die Scheiben zu klopfen! Die sind bestimmt leicht angerostet.

Man kann ja Rostlöse mal in die Radschraubenöffnungen einsprühen und paar min. warten und mit Gummihammer nachhelfen. Bei der Montage dann die Kontaktfläche mit Antiquitsch bestreichen,mach ich immer.

am 17. April 2016 um 7:41

Nicht von hinten klopfen, sondern mit einem Kunststoffhammer rundherum um die Nabe klopfen, das Rad ein Stück drehen und wieder klopfen.

War heute in einer freien Werkstatt,da hat der mir doch erzählt,ich hätte die falschen Bremsscheiben,ich bräuchte welche,mit integriertem Radlager,allerdings,wenn ich im I-Net schaue und HSE und TSE eingebe kommen immer die Scheiben,welche ich schon liegen habe-also doch keine mit integriertem Radlager-könnt Ihr euch dass erklären,am Ende liegt´s doch nur an nem bissl Rost,weshalb die Dinger einfach nicht runter gehen wollen,naja--werde morgen nochmal mein Glück probieren,hab mir nen dicken "Überzeuger" in Gummi besorgt,mal sehen,obs funzt,werde weiter berichten.

Ich hab selbst schon die Bremsen am 407 hinten gemacht,da ist nix mit Radlager. Die Scheiben sehen etwas abgerundet aus....

Da sieht man mal wieder die 'Kompetenz der Werkstätten.

Einen Tip kann ich dir noch geben,ist aber sehr vorsichtig anzuwenden,sehr vorsichtig bitte.

Dazu müssen die Klötzer aber aus den Schacht raus,wichtig.

Du montierst die Räder wieder druaf,aber nicht ganz fest ziehen.Dann das Auto auf die Räder stellen,dann langsam paar Meter hin und her fahren,aber wirklich vorsichtig machen. Am besten macht man das mit Stahlfelgen,die sind nicht so empfindlich.

Oder besser noch, hast du einen Bohrhammer ? Auf Meiseln stellen und stumpfen Meißer einsetzen und dann an die Scheibe ran. Durch die Schläge sollte die Scheibe sich lösen.

Andreas

ich nehme immer einen großen hammer und schlage gegen die scheiben. die fallen dann problemlos ab.

hatte noch nie probleme.

gruß

hans

wenn du die scheiben weiter benutzen willst, leg einen Holzklotz dazwischen bevor du zuschlägst.

bei Peugeot kannst du nicht sicher sein, ob du sogar beim gleichen Modell die richtigen scheiben mit oder ohne lager kaufen musst.

da können beide arten verbaut sein.

bei meinem 307 cc hinten ohne lager, beim 207 mit lager.

das siehst du aber, wenn du das rad runter hast, welche scheiben du benötigst.

die mit lager sind leider viel teurer.

die mit lager gehen nach lösen der zentralmutter problemlos ohne schläge runter.

die ohne lager können dagegen schon festsitzen.

also vorher rad runter und nachschauen.

gruß

hans

Das scheint allg. bei PSA bei einigen Fahrzeugen der Fall zu sein. Ich weiß das es beim Xsara und C4 auch einige mit Lager giebt. Beim Xsara sollen die Lager sogar kaput gehen wenn man die Scheiben abnimmt.

Ich hatte solche Autos noch nie,muß auch nicht sein....

Ehrlich gesagt hab ich gar nicht dran gedacht bis du es jetzt erwähnt hast.

Da hat ja Junior mit seinen 407 SW glück das er die einfache Ausführung drauf hat.

Andreas

beim 407 sind die ohne Lager, die kleineren Modelle wie C4 hatte teilw. Lager. Gibts nicht nur bei PSA. Ford, Mazda, Volvo bauen sowas auch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. 407 Bremsen hinten. Scheiben und Beläge gemeinsam wechseln?