ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. 4 takt Roller vibriert stark

4 takt Roller vibriert stark

Peugeot
Themenstarteram 1. Oktober 2021 um 19:16

Hallo zusammen,

Ich fange mal am Anfang an:

Da mein Peugot Tweet 50 4 takt Roller nach etwas Standzeit imer wieder mal aus ging, oder schlecht startete, wollte ich mal die Zündkerze tauschen.

Leider habe ich in geistiger Umnachtung die Zündkerzen nicht verglichen und eine aus meinem Motorrad eingebaut.(war zu lang)

Nach dem starten hat es kurz KLACK gemacht, und danach nichts mehr.

In der Werkstatt wurde dann festgestellt, dass ein Ventil auf die zu lange Zündkerze geschlagen ist.

Darauf hin wurden Zündkerzeund der Zylinderkopf komplett getauscht. Mehr sei laut der Werkstatt nicht kaputt gegangen.

Der Roller läuft nun wieder, fährt sich normal und hat auch normale Leistung und Geschwindigkeit.

Allerdings vibriert der ganze Roller extrem stark. Nach ca 15 Minuten fahrt kribbelten meine Füße richtig.

Wenn er auf dem Hauptständer steht, vibrieren die ganzen Gehwegplatten auf dem er steht. Das was vorb auf jeden Fall nicht.

Der Meister der Werkstatt sagt, er ist selbst eine Probefahrt gefahren und alles ist ok.

 

Kann mir vielleicht jemand Tipps geben, wie ich dem vibrieren auf den Grund gehen kann?

Der Roller ist ca 4 Jahre alt und keine 2.000 km auf dem Tacho.

Ähnliche Themen
7 Antworten

Hallo

Ich denke, das bei der Zylinderkopfmontage, das eine oder andere Teil ab und angebaut werden muß um Platz zu schaffen. Der Einfachheithalber ist es zu überlegen, ob nicht schnell der ganze Motor auszubauen ist.

Wie auch immer. Ich vermute, das mit der Motoraufhängung etwas nicht ganz stimmt, sodass die Vibrationen an den Rahmen weitergeleitet werden. Die Werkstatt solle doch diesbezüglich nochmal alles auf die richtige Montage und deren Festsitz prüfen.

Wenn an der Motoraufhängung jedoch alles passt, liegt es Nahe, daß das Pleuel und die Kurbelwelle etwas abbekommen haben. Dann wäre es schade.

Der Werkstatt könntest du bei Pleuel/Kurbelschaden, nicht ans Bein pinkeln. Eine Motorzerlegung mit Vermessung aller Bauteile, hättest du sicher nicht bezahlt.

Falls an der Motoraufhängung nichts festgestellt wird, hättest du noch die Möglichkeit, die Steuerkette auf Verdacht zu erneuern. Diese stretchen sich nämlich ganz leicht bei einem aprupten Motorstopp. Dies hätte zufolge, das sie jetzt ungleichmäßig gelängt ist, welche dann auch gute Vibrationen erzeugt.

Gruß

Zitat:

@Ralf2812 schrieb am 1. Oktober 2021 um 19:16:15 Uhr:

 

Leider habe ich in geistiger Umnachtung die Zündkerzen nicht verglichen und eine aus meinem Motorrad eingebaut.(war zu lang)

Nach dem starten hat es kurz KLACK gemacht, und danach nichts mehr.

In der Werkstatt wurde dann festgestellt, dass ein Ventil auf die zu lange Zündkerze geschlagen ist.

Darauf hin wurden Zündkerzeund der Zylinderkopf komplett getauscht. Mehr sei laut der Werkstatt nicht kaputt gegangen.

Wie ein Ventil auf eine zu lange Kerze schlagen kann, muss mir mal

jemand erklären :rolleyes:

I.d.R. schlägt der Kolben auf eine zu lange Kerze und dabei können natürlich

schlimme Schäden entstehen (Pleuel verbogen, Kurbelwelle verbogen u.v.m.) :(

Das würde ich in der Werkstatt mal ansprechen, es sei denn, Du hast es falsch

verstanden.

@heinkel-bernd,

gut gebrüllt Löwe.:D

Hast Recht, mein Sternzeichen ist Löwe :D

Themenstarteram 3. Oktober 2021 um 5:28

Zitat:

@heinkel-bernd schrieb am 2. Oktober 2021 um 22:54:26 Uhr:

Zitat:

Wie ein Ventil auf eine zu lange Kerze schlagen kann, muss mir mal

jemand erklären :rolleyes:

I.d.R. schlägt der Kolben auf eine zu lange Kerze und dabei können natürlich

schlimme Schäden entstehen (Pleuel verbogen, Kurbelwelle verbogen u.v.m.) :(

Das würde ich in der Werkstatt mal ansprechen, es sei denn, Du hast es falsch

verstanden.

Aufgeschlagen ist vielleicht das falsche Wort. Das Ventil ist an der Zündkerze so entlang gekratzt, das die Zündkerze eine starke Macke hatte, und das Ventil komplett krumm war. Die haben wir das Ventil auch gezeigt. Das sah nicht schön aus.

Genau das gleiche wurde mir aber auch am Telefon von einer anderen Werkstatt auch gesagt, dass warscheinlich genau das passiert sein wird. Und da bei einem verbogenen Ventil warscheinlich auch der Ventilschaft einen mit bekommen hat, wurde halt der Zylinderkopf gewechselt. Der Kolben hat laut Werkstatt nicht abbekommen. Sonst hätten die den auch gewechselt.

Keiner kennt dein Fahrzeug so wie du.

Wenn du sagst, der Roller vibriert jetzt wesentlich stärker als vorher - dann ist das auch so.

An irgendwas muss das ja liegen.

(Vielleicht Motoraufhängung oder Steuerkette) ?

Gruß

Zitat:

Aufgeschlagen ist vielleicht das falsche Wort. Das Ventil ist an der Zündkerze so entlang gekratzt, das die Zündkerze eine starke Macke hatte, und das Ventil komplett krumm war.

Vielen Dank Ralf !

Dass es in dem Kopf so eng zugeht, hätte ich nicht gedacht :eek:

Bin halt was solides gewöhnt :)

Hoffe, Du findest den Viprator bald :cool:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. 4 takt Roller vibriert stark