ForumA8 D4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. 4.2TDI für kürzere Strecken

4.2TDI für kürzere Strecken

Audi A8 D4/4H
Themenstarteram 7. Juni 2020 um 20:08

Hallochen!

Grüße euch.Bin neu hie im Forum bei Audi als ewiger Benz Fahrer. Möchte wohl fremd gehen. Warum: weil der A8 nur geil aussieht.Interessiere mich für den 4,2 TDI L. Ich fahre aber nur 8-10000 km im Jahr. Morgens und Nachmittags 12 km zur Arbeit und am Wochenende mal weiter. Ist das was für mich oder leidet dieser Motor darunter.Mal sehen was ihr dazu sagt. Mit freundlichen Grüßen Andy

Ähnliche Themen
23 Antworten

Zitat:

@Seemann1964 schrieb am 7. Juni 2020 um 20:08:34 Uhr:

Hallochen!

Grüße euch.Bin neu hie im Forum bei Audi als ewiger Benz Fahrer. Möchte wohl fremd gehen. Warum: weil der A8 nur geil aussieht.Interessiere mich für den 4,2 TDI L. Ich fahre aber nur 8-10000 km im Jahr. Morgens und Nachmittags 12 km zur Arbeit und am Wochenende mal weiter. Ist das was für mich oder leidet dieser Motor darunter.Mal sehen was ihr dazu sagt. Mit freundlichen Grüßen Andy

Wenn alle 4 Balken leuchten ist der Motor auf Betriebstemperatur. Wenn ich 12 km in der Stadt rumtucker steht die Temperatur noch immer bei 1 Balken. Technisch ist das bestimmt nicht gut, diese Motoren sind nicht grade für die Kurzstrecke gemacht worden. Sind aber geile 24km pro Tag dann;)

Das wäre ein schönes Thema für die Kaufberatung ganz oben gewesen.

Im Sommer mag das noch gehen mit 12km aber im Winter?

Ich fahre jeden Tag 21km eine Strecke und das ist schon wenig.

Könnte Probleme mit den DPFs geben Verschleiß kommt noch dazu.

Themenstarteram 10. Juni 2020 um 20:43

Schade!was nun?

Benziner aber ist halt alles mit FSI Technik.

Themenstarteram 14. Juni 2020 um 23:45

Nicht gut und mit Standheizung?

Ich konnte meine Frau davon überzeugen, dass Sie unbedingt einen A8L 4.2 TDI braucht.

Er dient im Wesentlichen als Kindertaxi und wenn wir mal irgendwohin einen Ausflug machen wollen (10-15km im Jahr).

Bisher alles in Ordnung (2015er mit jetzt 60.000km). Heute allerdings Fehlermeldung Dieselpartikelfilter.

Mal schauen was da jetzt kommt.

Insgesamt aber für Stadtfahrten schon recht dekadent. Nach dem Update liegen wir bei 12 - 13 Liter im innerstädtischen Verkehr.

Also Geschmackssache, aber nur für 24km täglich ist dann schon echter Luxus ;)

Ich fahre ebenfalls häufig nur sehr kurze Strecken. Kaputt gehen tut da nichts. Aber er ist öfters in der Regenerationsphase. Einmal kam die DPF Meldung. Dann eine etwas längere Strecke gefahren und es war wieder i.O.

Also keine Angst.

Das Thema Regeneration interessiert mich jetzt aber etwas mehr ... Bei uns kam der Hinweis zum Regenerieren, allerdings war das unmöglich. Wir mussten in die Werkstatt. Dort bestätigte man uns auch, dass eine Regeneration vom Motormanagement unterbrunden wurde. Ergebnis ca. € 100 für den Service beim Händler :(

Hallo,

ich stehe auch schhön langsam vor der Entscheidung, was ich als nächstes fahren soll.

Es stehen eigentlich 2 Autos zur Auswahl; ein A8 D4 4.2 TDI oder den Nachfolger, allerdings mit 50 TDI.

Fahre 4x die Woche zur Arbeit. Großteils Autobahn 70km pro Richtung, also ca. 140km hin und zurück. Da wäre doch der 4.2 TDI der Richtige, oder?

Der 50 TDI, der D5 würde gut 10.000€ mehr kosten. Man muss bedenken, dass in Österreich die 4.2 TDI aufgrund der wahnsinnigen KFZ Steuer sehr sehr selten ist und auch im Gebrauchtwagensegment noch teuer ist. Ich habe mich mal umgesehen und der würde mich sehr interessieren. Jedoch hat er satte 130.000km runter:

https://www.onlinecars.at/car/46896

Grüße,

Willi

am 22. Juni 2020 um 17:31

4.2 braucht man nur in Deutschland, denn einen Unterschied merkt man von 100 auf 200, nicht von null auf 50.

In der Realität ist 4.2 ein reines "dick swinging" bis man 150+ fahren darf.

Lg

Zitat:

@sniffthetears schrieb am 22. Juni 2020 um 17:03:04 Uhr:

Hallo,

ich stehe auch schhön langsam vor der Entscheidung, was ich als nächstes fahren soll.

Es stehen eigentlich 2 Autos zur Auswahl; ein A8 D4 4.2 TDI oder den Nachfolger, allerdings mit 50 TDI.

Fahre 4x die Woche zur Arbeit. Großteils Autobahn 70km pro Richtung, also ca. 140km hin und zurück. Da wäre doch der 4.2 TDI der Richtige, oder?

Der 50 TDI, der D5 würde gut 10.000€ mehr kosten. Man muss bedenken, dass in Österreich die 4.2 TDI aufgrund der wahnsinnigen KFZ Steuer sehr sehr selten ist und auch im Gebrauchtwagensegment noch teuer ist. Ich habe mich mal umgesehen und der würde mich sehr interessieren. Jedoch hat er satte 130.000km runter:

https://www.onlinecars.at/car/46896

Grüße,

Willi

Ich würde lieber 10t mehr investieren und einen D5 mit für Österreich vernünfigerem Motor und rund 20t Kilometer kaufen, als den D4 mit dem 4.2l. Auf dem D5 hast du wohl sogar noch Garantie drauf, beim anderen kommen jetzt langsam die teureren Reparaturen...

Gruss Phil

Zitat:

@sniffthetears schrieb am 22. Juni 2020 um 17:03:04 Uhr:

Hallo,

ich stehe auch schhön langsam vor der Entscheidung, was ich als nächstes fahren soll.

Es stehen eigentlich 2 Autos zur Auswahl; ein A8 D4 4.2 TDI oder den Nachfolger, allerdings mit 50 TDI.

Fahre 4x die Woche zur Arbeit. Großteils Autobahn 70km pro Richtung, also ca. 140km hin und zurück. Da wäre doch der 4.2 TDI der Richtige, oder?

Der 50 TDI, der D5 würde gut 10.000€ mehr kosten. Man muss bedenken, dass in Österreich die 4.2 TDI aufgrund der wahnsinnigen KFZ Steuer sehr sehr selten ist und auch im Gebrauchtwagensegment noch teuer ist. Ich habe mich mal umgesehen und der würde mich sehr interessieren. Jedoch hat er satte 130.000km runter:

https://www.onlinecars.at/car/46896

Grüße,

Willi

Meine klare Empfehlung:

Nimm den 4H mit dem 4.2 TDI! Der passt ideal zu deiner Nutzung.

Der Nachfolger ist wirklich kein großer Wurf, bringt viele technische Probleme und Kinderkrankheiten mit sich und der 50 TDI ist eine mittelschwere Katastrophe mit der endlosen Anfahrverzögerung.

Ok! Es ist sicher so, dass der 4.2er ein wahrliches Meisterwerk ist. Ich konnte im Internet nicht wirklich viel über Probleme lesen. So gut wie niemand hatte wirklich große Probleme mit dem Motor.

Das eine ist halt, dass 4.2 TDIs in Österreich sehr rar sind. Das hat natürlich mit der verrückt hohen KFZ Steuer zu tun. Würde um die 2300€ pro Jahr kosten. Mich persönlich würden aber die 850Nm aber sehr reizen :)

Vorab schon mal danke für die Empfehlungen und Meinungen.

Grüße, Willi

Der 4.2 TDI ist wirklich große Klasse und sehr ausgereift und haltbar.

Habe deswegen jetzt wieder einen genommen und bin voll zufrieden. Vermisse den A8 D5 kein bisschen, im Gegenteil

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. 4.2TDI für kürzere Strecken