ForumA8 D4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. 4.2 tdi jetzt kaufen???

4.2 tdi jetzt kaufen???

Audi
Themenstarteram 1. Mai 2018 um 16:39

Hi,

gibt's zur Zeit neue Infos von Audi oder Bundesumweltamt zur aktuellen Dieselaffäre bzgl. der 4.2TDI Motorisierung?

Ein komplettes Verbot dieses Motors nach dem Kauf wäre nicht so prickelnd..

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@R2o2l1o2 schrieb am 14. Juni 2018 um 18:52:07 Uhr:

Vorgestern einen besorgt!! Was soll passieren? Finanzierung über Audi. 3 Jahre Riesenspass haben und dann dem Händler wieder auf den Hof stellen. Die Preise sind unfassbar für dieses Auto!! Wann, wenn nicht jetzt?

Dem ist nichts hinzuzufügen :D

Nach 4 Jahren Phaeton am 07.06.2018 wieder zurück zum Audi!

Ich habe mich auch sofort in den Wagen verliebt. Eigentlich sollte es ein VW Arteon werden, aber die Ausstattung bleibt auf Passatniveau. Bis ich ihn hatte zweifelte ich noch, ob es die Richtige Entscheidung war. Ja, sie war es! Vom technischen Stand liegen Welten zwischen dem Phaeton und dem Audi (online Anbindung, Nachtsichtgerät, Spurhalteassistent, Parklenkassistent, selbst das ACC arbeitet besser und entspannter). Der 4.2 TDI clean Diesel mit 385 PS und seinen 850 Nm ist ein brachiales Kraftpaket und macht einfach nur Freude. Das Bang & Olufsen Soundsystem finde ich um Welten besser als Dynaudio im Phaeton! Lediglich das Fahrwerk des Phaeton vermisse ich, hier kann der Audi nicht mithalten!

Freue mich auf spannende und wissensbereichernde Diskussionen bei Euch im Audi Forum!

LG Lars

+1
14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Wieso sollte der Motor verboten werden?

Themenstarteram 1. Mai 2018 um 17:53

ich habe leider keine Glaskugel...

denke aber auch das es soweit nicht kommen wird...

Zitat:

@RS6-Rudi schrieb am 1. Mai 2018 um 16:48:41 Uhr:

Wieso sollte der Motor verboten werden?

Wenn man manchmal hört was die Deutsche Umwelthilfe von sich gibt, die hat den 4.2 TDI im A8 als dreckigsten Euro 6 Diesel gekürt. Die Frage ist natürlich deswegen hier erst mal berechtigt.

Die Deutsche Umwelthilfe kann und darf zum Glück nicht entscheiden was mit Fahrzeugen passiert, sondern muss auch erstmal den normalen Rechtsweg gehen. Wegen einem Fahrzeug oder Motor wird dies nicht passieren.

Solange Euro 6 Fahrzeuge in die Stadt dürfen, darf es auch der "dreckigste" A8 4.2 TDI :) Außerhalb dieser Stadt Sperrzonen darf sogar mit Euro 4 bzw. sogar darunter weiter gefahren werden.

In sofern das Zwangs-Update sich nur auf die AdBlue Einspritzung bezieht, dann ja. Muss man halt mal selber nachfüllen.

Falls auch noch die AGR Rate - wie beim 2.0 TDI - erhöht wurde, dann nein, selbst wenn Audi mir schriftlich geben würde, dass die alle möglichen Folgeschäden tragen (Mehrverbrauch und Leistungsverlust sind ja keine Schäden).

Die "Deutsche Umwelthilfe" ist ein Lobbyisten-Verein, der aufgrund zahlungskräftiger Kunden, u.a. aus Bundestag und Bundesregierung, einen längeren Atem hat als andere. Es gibt im Internet einiges darüber zu finden, das nur als Beispiel. Es ist keine unabhängige Organisation wie gerne mal angenommen wird.

Diese Feststellung mache ich wertungsfrei. Objektiv gesehen ist die DUH wohl der Gegenpol zu der riesigen Autolobby, die alles immer nur in ihrem Sinne darstellt, so wie die DUH alles immer nur im Sinne der DUH darstellt.

Ich halte die Dieseltechnologie für absolut zukunftstauglich, nur offenbar nicht in den Händen der heutigen Entscheider in der Automobilindustrie. Sorry, Jungs, ihr habt da mein Vertrauen echt verspielt.

Themenstarteram 9. Juni 2018 um 14:58

Ja stimmt wohl, das mit den Fahrverboten wird bestimmt nicht so heiß gegessen wie es zur Zeit gekocht wird...

Eigentlich geht es uns nur ums Geld...gedacht sind 50-60k für einen A8...

Wir fragen uns jetzt ob für den 4.2td evtl. Folgekosten aufgrund des Dieselskandals anfallen können?

Dann wären wir mit dem Tfsi besser dran oder?

Dachte vielleicht hat hier im Forum irgendwer Insiderinfos :-)?

Insiderinfos wird es wahrscheinlich keine geben, da anscheinend ja schön weiter gemacht wird. Ob du nen Benziner oder Diesel kaufst ist momentan herzlich egal, wahrscheinlich wird bei beiden betrogen, nur der Diesel ist halt der schmutzigere, weil man von dem die "schwarzen Rauchwolken" noch kennt.

Jetzt ist beim Euro 6 TDI die Adblue Regelung dran, am AGR wird wahrscheinlich weiter rum gespielt und die AGR Ventile werden weiterhin schön brav kaputt gehen beim TDI, da man damals hier den Stift angesetzt hat.

Der nächste Knall geht angeblich wegen Benz innerhalb 4 Wochen los, BMW hatte ja auch schon Fehler/Eingeständnisse und die Franzosen haben auch schon komische Sachen gehabt.

Die Benziner bekommen den Otto Partikelfilter (OPF) mit den neuen Vorgaben zu WLTP usw. ab Sept 2018. Angeblich brauchen die Hersteller 3 Jahre zur Motorenentwicklung und man hat erst im Juni 2017 die Vorgaben festgehalten, die im September 2018 umgesetzt sein müssen. Viele Motorvarianten werden eingestellt (M3, VW CNG Motoren etc.) Wer hier wieder nicht betrügt, kann wahrscheinlich den Laden gleich zu sperren. Dann muss der OPF nachgerüstet werden bei allen Benzinern. Bis auch die Fahrverbote kommen.

Als Zwischenlösung werden Mild-Hybrid Fahrzeuge auf den Markt geworfen.

Die Elektrofahrzeuge sind zwar schon weit, aber solange man die Fahrzeuge nicht innerhalb 10 Minuten laden kann für 600 km Fahrtweg wird das auch nichts. Früher oder später steigen natürlich die Stromkosten.

Für mich befindet sich Europa aktuell in einer Automobilkrise gefördert durch die EURO und Umweltvorgaben. Wenn man sich nicht innerhalb der nächsten Jahre wieder ein neues Fahrzeug kaufen möchte, und das alte es auch noch tut würde ich abwarten was kommt.

Themenstarteram 10. Juni 2018 um 20:26

@OnSerious :

Danke für die Infos, was meinst du mit agr Ventile gehen brav kaputt?

Das hört sich nicht prickelnd an...

Dann warten wir im Falle des 4.2 tdi erst mal ab...der alte A8 läuft noch tadellos.

Google mal Abgasskandal AGR Ventil - dort findest du vom Rechtsanwalt über die Presse etc., dass das AGR Ventil kurz nach dem Softwareupdate kaputt geht.

Auch die Autodoktoren von VOX haben nen eigenen Youtube Kanal und haben auch in einer Folge gesagt, dass seit den Updates nun Massenweise Kunden mit AGR Problemen / Austausch bei denen auftauchen, und es werden in Zukunft noch mehr. Natürlich Konzernübergreifend VW Audi Seat Skoda. Auch wurde hier heraus gefunden, dass hier angeblich Plastikzahnräder verbaut werden.

Vorgestern einen besorgt!! Was soll passieren? Finanzierung über Audi. 3 Jahre Riesenspass haben und dann dem Händler wieder auf den Hof stellen. Die Preise sind unfassbar für dieses Auto!! Wann, wenn nicht jetzt?

Zitat:

@R2o2l1o2 schrieb am 14. Juni 2018 um 18:52:07 Uhr:

Vorgestern einen besorgt!! Was soll passieren? Finanzierung über Audi. 3 Jahre Riesenspass haben und dann dem Händler wieder auf den Hof stellen. Die Preise sind unfassbar für dieses Auto!! Wann, wenn nicht jetzt?

Dem ist nichts hinzuzufügen :D

Nach 4 Jahren Phaeton am 07.06.2018 wieder zurück zum Audi!

Ich habe mich auch sofort in den Wagen verliebt. Eigentlich sollte es ein VW Arteon werden, aber die Ausstattung bleibt auf Passatniveau. Bis ich ihn hatte zweifelte ich noch, ob es die Richtige Entscheidung war. Ja, sie war es! Vom technischen Stand liegen Welten zwischen dem Phaeton und dem Audi (online Anbindung, Nachtsichtgerät, Spurhalteassistent, Parklenkassistent, selbst das ACC arbeitet besser und entspannter). Der 4.2 TDI clean Diesel mit 385 PS und seinen 850 Nm ist ein brachiales Kraftpaket und macht einfach nur Freude. Das Bang & Olufsen Soundsystem finde ich um Welten besser als Dynaudio im Phaeton! Lediglich das Fahrwerk des Phaeton vermisse ich, hier kann der Audi nicht mithalten!

Freue mich auf spannende und wissensbereichernde Diskussionen bei Euch im Audi Forum!

LG Lars

Vorne
Innen
Hinten
+1

@octopusservice Glückwunsch zum neuen Wagen. Die Balao-Innenausstattung ist einfach ein Traum. Die hatte ich auch in meinem A8 :)

@Lars sehr schönes Fahrzeug. Die Ausstattung ist ja fast wie meiner, fehlt nur die durchgehende Mittelkonsole hinten.

Themenstarteram 16. Juni 2018 um 18:54

Wer von euch musste denn schon mal das AGR Ventil vom 4.2 Tdi wechseln lassen?

Trotz Software Update sollten die schon 100.000km durchhalten oder?

Und wenn dann ist die Sache bestimmt mit 1000€ abgehakt...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. 4.2 tdi jetzt kaufen???