ForumW213
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. 350d Bremsen rubbeln

350d Bremsen rubbeln

Mercedes E-Klasse W213
Themenstarteram 18. Oktober 2016 um 10:44

Habe mit meinem W213 350d mittlerweile 7500KM gefahren und bereits nach 3000KM auf Garantie neue Bremsen ( vo&hi komplett erhalten ). Habe sogar grosse Bremsscheiben vorne optional bestellt. Beim moderaten runterbremsen auf der Autobahn von ca.150 Km/h auf 100 Km/h fangen die neuen Bremsen schon wieder an zu rubbeln. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Beste Antwort im Thema

Hast du dich jetzt extra für diesen ausführlichen und ggf. an gleichfalls Betroffene gerichteten, äußerst hilfreichen Post mit innovativem User-Namen anmelden müssen?!

Wow - ich staune doch immer wieder...

210 weitere Antworten
Ähnliche Themen
210 Antworten
Themenstarteram 18. Oktober 2016 um 10:44

Habe mit meinem W213 350d mittlerweile 7500KM gefahren und bereits nach 3000KM auf Garantie neue Bremsen ( vo&hi komplett erhalten ). Habe sogar grosse Bremsscheiben vorne optional bestellt. Beim moderaten runterbremsen auf der Autobahn von ca.150 Km/h auf 100 Km/h fangen die neuen Bremsen schon wieder an zu rubbeln. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Hallo,

nein so etwas ist nach so kurzer Zeit unüblich. Ich habe identisches. Fahrzeug..

Ich habe einmal ein Fahrzeug von einem sehr sportlichen Fahrer mit wenig KM übernommen.

Der hatte dieses Problem selbst hervorgerufen, indem er nach starkem Abbremsen bis zum Stillstand,

z. B. Stauende, nicht den Wählhebel auf P gestellt hat.

Durch das Festhalten der Beläge auf der heißen Scheibe, verzieht sich diese und es kommt zum

Rubbeln.

Fehlerbehebung: aus sehr hoher Geschwindigkeit mehrmals stark abbremsen.

Aber das ist auf der BAB nicht jedermanns Sache und wird auch durch den Freundlichen gerne durchgeführt.

Themenstarteram 18. Oktober 2016 um 10:56

Danke für die Info. Werde das gleich ausprobieren. Also Vorsicht auf der A7 zwischen Flensburg und Schleswig :-)

Hierbei sein anzumerken das beim 213 das schalten nach P und das lösen der Fussbremse nicht dazu führt das die Bremsbeläge nicht mehr auf die Bremsscheibe gedrückt wird. Der Bremsdruck bleib solange erhalten bis die Feststellbremse aktiviert wird. Dann erst wird der Bremsdruck abgebaut ! Dann allerdings drückt die Feststellbremse zumindest hinten noch auf die Bremsscheibe. Deshalb danach sofort die Feststellbremse wieder lösen ! Erst dann ist der Wagen wirklich entbremst !

Ich habe seit ca. 8 Wochen einen 350d mit mittlerweile gut 5 TKM.

Neben vielen anderen negativen Dingen hatte ich das mit den Bremsen auch.

Die Bremen "rubbeln" bei starker Belastung. Bisher wurden 2x die Bremscheiben und -beläge ausgetauscht. Zusätzlich musste die Bremse speziell nach Werksanweisungen von meiner Werkstatt "eingebremst" werden. Ergebnis = 10 % Restrubbeln war immer noch vorhanden. Ging so nach ca. 500 KM aber ganz weg.

Unser 350d hat nach über 10tkm kein Bremsenrubbeln, er wird zügig aber unaufgeregt gefahren. Insofern wird er selten hart zusammengebremst. Wenn das aber der Fall ist, gibt es nichts zu klagen.

eigentlich eine 212 er Krankheit

hatte ich beim alten 350 w212 auch.

erst das wechseln auf gelochte Zubehör bremsscheiben und keramikbremsbeläge hat das Problem gelöst. Kann durchaus gefährlich werden.

Bei mir trat das rubbeln beim runterbremsen von 250 auf 120 km/h auf und bleib bis zum Wechsel.

Hallo,

habe mit meinem 350d jetzt ca. 8000 km und habe das Rubbeln auch!

Dachte mir bis jetzt immer, dass es bei der Bremsanlage "normal" wäre.

Nun werde ich doch mal in die Werkstatt um das überprüfen zu lassen.

Danke!

Gruss

Leffe

P.S. Zudem habe ich ab höheren Geschwindigkeiten von ca. 160 km/h ein zyklisches "Brummen". Also alle 2-3 Sekunden kommen ein "Brummen". Um so schneller um so stärker wird es. Dachte zuerst an Windgeräusche. Kann es auch von den Bremsen kommen?

Mit meinem 350d nach 4000km ist noch alles inordnung ich hoff das bleibt so.

 

Ich hatte gerade einen 350d als Mietwagen mit 14.000km. Bin rund 1.000 Km gefahren und hatte auch das Bremsenrubbeln auf der Autobahn so von 200 bis 100, aber auch beim runterbremsen von 150. Die Scheiben sahen auf den ersten Blick normal aus, also nicht angelaufen oder riefig.

Ich hatte mit meinem 500er (W211 Mopf) mal das Problem als ATE Scheiben montiert waren das es ebenfalls so rubbelte (und zwar so das die ganze Karosse vibrierte). Erst als dann Originalscheiben draufwaren war Ruhe. Insgesamt hat mich der W213 nicht wirklich überzeugt.

500er als w212? Oder w211?

Zitat:

@Brumm19 schrieb am 29. Oktober 2016 um 12:58:05 Uhr:

500er als w212? Oder w211?

W211 Mopf.

beim w211 war die Welt noch anders dort haben die originalen bremsen deutlich länger gehalten und waren höherer Qualität als die des Zubehörs.

Deine Antwort
Ähnliche Themen