ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. 328iA ruckelt stark im Stand (eingelegter "Gang")

328iA ruckelt stark im Stand (eingelegter "Gang")

BMW 3er E36
Themenstarteram 13. Januar 2014 um 22:33

Ich habe schon letzten und diesen Winter mit bekommen dass mein Auto direkt nach dem starten und den schalten auf "D" oder "R" kurz und leicht ruckelt - spätestens nach ein paar Meter, wenn ich vor der Hauptstraße anhalten musste, wars weg...

Ich habe das mal in Richtung Hydrostößeln geschoben.

Aber seit etwa 2 Monaten wird es von Woche zu Woche schlimmer, heute wars das 1. mal so dass mir der Motor sofort ausgegangen ist als ich auf "R" umgeschaltet habe. Nach einem zweiten Versuch hat ers grad so geschafft (Drehzahl ~400u/min im gegensatz zu ~1.000 im Leerlauf) und es fühlte sich schlimmer als in einem Traktor an... das ganze Auto wackelte extrem. So gefühlt als ob man mit angezogener Handbremse los fahren möchte und sofort wieder von Gas geht und es wieder versucht... anders ausgedrückt als ob der Wagen innerhalb ner Sekunde 5cm vorwärtsfährt und gleich wieder rückwärts.

Und das eben nicht nur direkt nach den Anlassen sondern auch noch die nächsten 5 Ampeln... erst so etwa nach 5 Minuten fahrt (Temperaturzeiger auf viertel) ist Ruhe...

Nun bin ich mir langsam nicht mehr so sicher ob das die Hydrostößeln sind...

Gerade da im Leerlauf (Schalter auf "N") nichts ist - alles normal.

Dazu muss ich sagen dass ich vor etwa 2,5 Monate mein Öl gewechselt habe - von 15W-40 auf 5W-40, daher auch der Verdacht bezüglich den Hydrostößeln die nun bei kalten Motor nicht mehr ordentlich geölt werden. Ein Kumpel meinte allerdings zu mir dass das prinzipiell kein Problem ist und ich die Karre so bis zum Frühjahr fahren soll und dann 10W-40 reinkippen soll...

Dadurch dass er mir heute allerdings verreckt ist und das "wackeln" immer schlimmer wird, mache ich mir ernsthafte sorgen... was sagt ihr dazu? Können es wirklich die Hydrostößeln sein, oder muss es was anderes sein? Sofort Öl wechseln?

Beste Antwort im Thema

Wollte doch sagen das es Auspuffklappe und nicht Auslaufklappe heißt:D:D:D

Lambda nicht unten abschrauben sondern die Kabelverbindung im Motorraum trennen.

Ob es das ist weiß man wirklich erst wenn man weiß das der Motor keine Falschluft zieht.

Sonst bekommt die ganze DME/Lambda falsche Werte.

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Laß erstmal den Fehlerspeicher auslesen....vielleicht isses nur n defekter NWS.

 

Greetz

Cap

Hydrostösel würdest Du hören. Das klackert sehr charakteristisch. Das Fehlerbild passt m.W. nach nicht dazu.

Da Öl kann ist als Ursache sehr unwahrscheinlich.

Daher erstmal eine "klassische" Diagnose: FS auslesen.

Ansonsten ins blaue geraten: NWS, Benzinpumpe, LMM, Zünderkerzen, Zündspulen, poröse Zündkerzenstecker, ....

Themenstarteram 14. Januar 2014 um 13:13

Ok Danke, dann kümmere ich mich am WE mal drum den Fehlerspeicher auslesen zu lassen.

Aber Öl haltet ihr für unwahrscheinlich ja? Was ich halt noch dazu sagen muss ist dass es ziemliches billig Öl ist - ist zwar 5W-40 und Vollsynt. und erfüllt auch höhere Freigaben... aber man weiß ja nicht?...

Aber eh ich jetzt für 50€ mit gutes Öl kaufen und am ende bringts nicht... ist auch sinnlos.

Ist halt nur doof, dass ich vorerst nur dieses Wochenende dazu käme Öl zu wechseln und es danach wieder einige Zeit dauern bis ich die Möglichkeit dazu habe.

Das kann nicht am Öl liegen.

 

Was passiert wenn du leicht Gas gibst?

Themenstarteram 14. Januar 2014 um 14:07

Fährt er ganz normal los, jegendlich bei Standgas ruckelt er beim fahren auch. Sobald ich auch nur leicht Gas gebe schießt er los wie eh und je... Wenn ich an die Ampel rolle fängt er ab etwa ~5km/h auch wieder mit ruckeln an.

Also wird es wohl nicht am Getriebe liegen. Daher würde ich auch das was bereits gesagt wurde machen.

Themenstarteram 14. Januar 2014 um 17:15

Gut am WE kann ich mir nen Gerät zum Fehlerauslesen von nem Kumpel ausleihen - mal schauen was dabei raus kommt.

Dennoch stört mich ein wenig das (heftige) auftreten des Problems zeitnah nach dem Ölwechsel...

Gerade weil ich damals billigöl genommen habe: http://www.ebay.de/.../181157084776?... Entgegen dessen was ich oben geschrieben habe scheint es nicht Vollsynt. zu sein (habs mit der 0W-40 Version verwechselt). Habe mal ein wenig nach dem Öl bzw. der Firma gesucht... so wirklich Erfahrungsberichte gibt es leider nicht...

Ich habe halt bedenken dass das Öl, im kalten Zustand, irgendwelche Bereiche (von Hydrostößel mal abgesehen) nicht richtig ölt und ich mir langsam aber sicher bei jeder fahrt noch mehr kaputt mache...

Bin noch am überlegen ob ich mir nicht Fix nochmal nen anderes Öl bestelle und am Wochenende wieder wechsel... aber welches? Die Meinungen gehen hier so extrem auseinander...

Nochmal, sowas kann nicht am Öl liegen.

 

Wenn es irgendetwas mit dem Öl zu tun hätte, würde die Öldrucklampe im Takt der Ruckler blinken.

Dann würdest du es auch klappern / tickern hören.

Themenstarteram 14. Januar 2014 um 18:30

Ich glaub euch ja - so war es auch nicht gemeint ;) Von der Illusion (die ich anfangs hatte) dass ich einfach das Öl wechsel und Ruhe ist bin ich ja weg... Irgendwas wird wohl kaputt sein. Ich meinte jetzt nur ob "schlechtes" Öl im allgemein innerhalb von Wochen bzw. wenigen Monaten und ~500km ernsthaften Schaden im Motor anrichten können, eben weil ich nicht alles ordentlich geölt wird.

Aber gut, dem scheint nicht so zu sein. Dann warte ich erst die Diagnose ab und melde mich dann noch einmal.

Themenstarteram 15. Januar 2014 um 18:10

Nachdem ich heute das Auto (wegen beschlagener Scheibe) mal länger als 5 Sekunden im Leerlauf hatte, merkte ich dass auch der Leerlauf nicht ganz rund läuft... zwar spinnen die Drehzahlen im Leerlauf nicht so stark herum und auch der Motor hört sich normaler an, aber ich habe mal ein Video (wegen den Motorengeräuschen) gedreht:

Hier ist der Motor quasi noch kalt (~2 Min Leerlauf) - ich höre deutlich ein Rasseln, aber ist dass das typische Hydrostößelrasseln?

http://www.youtube.com/watch?v=_lzLUkNLgRU&feature=youtu.be

Hier ist der Motor laut Anzeige warm, ist aber erst ~10 Min. Stadtverkehr gefahren

http://www.youtube.com/watch?v=nLajiGf2TBU&feature=youtu.be

Und hier noch mal vom Auspuff - leider ists mir erst im warmen Zustand eingefallen ein Video davon zu machen, im kalten ist es deutlich lauter.

http://www.youtube.com/watch?v=CJaUiH1wXqc&feature=youtu.be

Allgemein sind die Aufnahmen leider etwas zu leise geworden - in echt ist es deutlich lauter/intensiver.

Aber vielleicht hören eure geschulten Ohren ja doch was, was zur Diagnose beiträgt... wie gesagt Fehlerspeicher kommt demnächst.

Zündkerzen wie alt?Marke?Typ?

Faltenbalg zwischen Lufikasten und Drosselklappe intakt?

 

Greetz

Cap

Themenstarteram 15. Januar 2014 um 20:06

Zündkerzen habe ich erst vor ca. nen Jahr (ca. 5.000km, bin kein Vielfahrer) ausgewechselt.. waren die hier mehrfach empfohlenen "NGK BKR6EQUP V-LINE 30". Bezüglich den Faltbalgen... muss ich morgen mal bei Tageslicht schauen, ob ich was erkenne.

Hydros würden richtig tickern, hört man dann sehr deutlich.

Leider kann ich auf dem Video gar nichts hören. Außer das der Motor im Kalten etwas wummert/unrund läuft.

Bau den Faltenbalg zum Begutachten aus. Ordentlich durchbiegen und in die Rillen schauen. Sonst siehst eh nichts.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. 328iA ruckelt stark im Stand (eingelegter "Gang")