ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 328i Heulen/Pfeifen aus dem Motorraum

328i Heulen/Pfeifen aus dem Motorraum

BMW 3er F30
Themenstarteram 16. März 2017 um 22:17

Hallo Zusammen,

Seit einem Monat habe ich den ESD anbauen lassen, das hat dazu geführt dass ich untypischerweise ohne Musik fahr damit ich das Blubbern genießen kann. Mir ist aber aufgefallen, dass ein hochfrequenter Pfeifton aus dem Auto kommt. Der Ton ist drehzahlabhängig. Wenn man Gas gibt wird er lauter bis er einfach wegen Windgeräusche und Abrollgeräusche nicht mehr hörbar ist. Man kann den am besten hören, wenn man im Sportmodus oder wenn den Berg runterfährt, da ja die Drehzahl hochgeht. Wenn man das Getriebe auf N stellt beim Fahren, geht der Ton weg. Beim kalten Start kann man den reproduzieren, wenn man einfach etwas Gas gibt, das heißt, Differential und Getriebe sind meiner Meinung nach schon mal raus.

Im Forum habe ich nichts ähnliches gefunden, in Youtube gibts 2 Videos mit dem gleichen Problem und in den Kommentaren wurde eine Kette von der Ölpumpe erwähnt und viele Leute sagten, sie haben das Gleiche.

Meine Garantie ist letzten Monat abgelaufen. Ich poste schonmal das Video und mein Soundfile und bitte um eure Mitbeurteilung.

Was kann das wohl sein?

https://www.youtube.com/watch?v=LjDhZt4ZKZM

Video 2

https://www.youtube.com/watch?v=NVSBIXd4JCU

Vielen Dank im Voraus

Beste Antwort im Thema

Vergebt mir die nun folgende Formulierung, leider kann ich bei diesem Zitat und besonders auch den Äußerungen von BMW mit "über 100tkm" nicht anders:

Zitat:

@montana22 schrieb am 29. Juni 2017 um 11:56:12 Uhr:

Ich finde da ist garnix toll dran so teure Fahrzeuge müssen bis auf die verschleiß teile bis 120000 km halten

Seid ihr / sind die alle besoffen oder was?! 120tkm ist absolut NICHTS für ein Auto, da darf eigentlich überhaupt nichts kaputt gehen. Eigentlich sagte man mal, ab 150tkm ist ein Auto eingefahren, bei 200tkm ist es dann schon gut gebraucht und ab dann können auch mal Reparaturen (außer Verschleissteile) anfangen. So ein Auto kostet ein kleines Vermögen - das ist doch wohl ein beschissener Scherz, dass sich hier mit 100tkm rausgeredet wird!

Man muss ja auch mal folgendes betrachten: Ein Auto von 1995 bspw. hatte meistens nur fünf Gänge. Ist man damit auf der AB gefahren, hatte man bei Tempo 130 immer 4000rpm auf der Uhr. Dank heutiger Getriebe, Turboaufladung und damit anliegendem Drehmoment etc. sind doch die Nenndrehzahlen im täglichen Betrieb um ein VIELFACHES geringer als bei früheren Autos. Das macht die ganze Sache nochmal deutlich schlimmer, wenn die gesamten Motorbauteile heutiger Autos haben 100tkm viel weniger Last/Umdrehungen gesehen, als bei älteren Autos mit 100tkm. Die hohe Literleistung durch Aufladung ist da primär erstmal kein Widerspruch. Daher bin ich ziemlich entsetzt über diese Aussage seitens BMW. Eigentlich würde man doch erwarten, dass der Defekt solcher Bauteile bei unter 200tkm denen peinlich sein müsste und man dann alles tut um den Kunden weiterhin zufrieden BMW fahren zu sehen. Das ist echt ein Armutszeugnis, erst recht, wenn immer alles BMW gewartet wurde. Pfui.

330 weitere Antworten
Ähnliche Themen
330 Antworten

Meiner ist 05/12 mit 82k km und ich bekomme nur die teile...laut bmw münchen ist nicht mehr möglich. Muss man das verstehen?!

Über welchen Zeitraum sind die Symptome aufgetreten.

Ging das schnell oder eher langsam?

Bei mir eher schnell, ich denk ca. 2 Monate. Vielleicht wars aber auch etwas früher und ich habs nicht gehört ;)

Habe heute den Wagen abgeholt. Der Motor klingt wieder astrein. Die Reparatur an sich hat sich auf jeden Fall gelohnt. Bezahlt habe ich heute vorerst 940 EUR. Vor der Abholung habe ich nochmal mit München gesprochen und gefragt, wieso ich bei einer 100%igen Übernahme der Teilekosten 120 EUR + 19% MwSt. extra für das Öl zahlen soll. Die Person am anderen Ende der Leitung war auch etwas erstaunt und hat den Fall direkt aufgenommen...Vllt. gibt es ja noch ein 100%iges Happy-End. Alles in allem bin ich natürlich sehr zufrieden, dass überhaupt so viele Kosten übernommen wurden. Hätte ich den Ölservice im Juli davon abgekoppelt gemacht, hätte das allein mit 500 EUR (300 EUR bei mitgebrachtem Öl) zu Buche geschlagen.

Das Öl fällt nicht in die Kategorie "Teilekosten". Daher sind die Kosten nicht übernommen worden.

Zur neuen Ölpumpenkette mit Zahnrädern, Spann- und Führungselementen dürfte ja auch noch der Steuerkettentrieb komplett neu sein. Wenigsten ein kleiner Trost

am 23. Juni 2018 um 16:38

Hallo Zusammen,

ich habe das gleiche Problem bei meinem 428i. Hab das Pfeifen bei meinem Fahrzeug Check vor 3 Wochen gemeldet.Mein BMW ist EZ03/14 und hat 55000km.

Meine Werkstatt hat mir mündlich zugesichert, dass ich 100% dieser Reparatur auf Kulanz abgewickelt bekomme. Der Ölwechselservice ist 3 Wochen her. Ich habe jetzt bedenken das ich doch nachträglich die Rechnung für den Ölwechselservice bezahlen soll.

Hat von euch jemand bei dieser Reparatur das Öl nicht bezahlen müssen?

Am Dienstag ist mein BMW fertig. Er stand 1Woche in der Werksatt.Bin mal auf die evtl. Rechnung gespannt.

 

LG Sascha

Das Öl wirst du zahlen müssen.

am 30. Juni 2018 um 9:11

Also, hab meinen BMW gestern abgeholt. Mein Autohaus hat meine zwei Kulanzfälle komblett übernommen.

Bei dem Fahrzeug-Check Termin hab ich das Heulen/Pfeifen am Motor und das mein Sicherheitsgurt Fahrerseite (Funktion Active Protection- automatisches anziehen während der Fahrt) nicht funktioniert angesprochen. Bei Abholung sagte mir man:

Antrieb Steuerkette Ölpumpe vermutlich verantwortlich für das Pfeifen (wird von BMW zu 100% auf Kulanz repariert)!

Gurt muss evtl. getauscht werden (Active Protection- wird von BMW zu 100% repariert)!

Die Reparatur würde 3 Tage dauern. Termin vereinbart und Auto abgeben. Soweit so gut.

Am Ende ging die Geschichte so aus, dass mein BMW wegen Krankenstand 10 Tage in der Werkstatt war. Hatte deswegen am 2. Tag einen Anruf bekommen das ich einen Leihwagen kostenlos zur Verfügung gestellt bekomme. Da ich an diesem Tag nicht zuhause war, wurde mir der Wagen sogar zu mir nachhause gebracht (Werkstatt 30 KM entfernt).

Bei Abholung meines reparierten BMW wollte mir das Autohaus ca. 150€ für Kleinteile in Rechnung stellen die BMW nicht übernimmt.

Ist doch so das ja das Autohaus selber Service und Kosten bieten/übernehmen kann. Ist ja ein Problem von BMW das meine Karre diese Reparatur bei 40000 KM braucht. Daraufhin habe ich auf den Neuwert, die wenige Kilometer und die nicht eingehaltene Reparaturzeit hingewiesen. Daraufhin sagte der Service Berater noch das die Reparatur schliesslich 3000€ kostet. Hat aber dann eingelenkt und gesagt das es nicht an 150€ liegen sollte und ich jetzt nichts mehr bezahlen muss. Na also warum nicht gleich so. Mir ging es nicht um die Rechnung sondern um das Prinzip. BMW ist Premium Marke und ich erwarte für 70000€ ein Fahrzeug, bei dem nicht die Steuerkette (Motorleistung 40000KM) getauscht werden muss.

Abschliessend kann ich sagen: Sehr gutes Autohaus! Super Service! Sehr freundliche Mitarbeiter!

 

LG Sascha

Ursache ist nicht die Steuerkette sondern ein übermäßig verschleißendes Zahnrad am Ölpumpenkettentrieb.

Da aber alles raus muß wird auch der Steuerkettentrieb erneuert.

Das ein 2014er Motor betroffen ist und so früh zeigt mir, daß es wohl eher Qualitätsschwankungen bei diesem Teil sind und nicht ein Problem, welches in einem Zeitfenster bei den 2012ern aufgetreten ist

Ein wirklich fieser Fehler. Kann theroetisch bei allen 28i-Motoren kommen, muss aber nicht. Kann früh kommen oder erst sehr spät, so wie bei mir. Alles in allem eine sehr unschöne Situation.

Zitat:

@F30328i schrieb am 30. Juni 2018 um 10:56:41 Uhr:

Ein wirklich fieser Fehler. Kann theroetisch bei allen 28i-Motoren kommen, muss aber nicht. Kann früh kommen oder erst sehr spät, so wie bei mir. Alles in allem eine sehr unschöne Situation.

tatsächlich nur 28i? Höre bei meinem 20i N20 mit 40k km aufgrund der Horrorgeschichten auch immer mal genauer hin.

Hat der 28i ne andere Ölpumpe?

Hallo zusammen,

ich muss das Thema mal hochholen und um Rat fragen. 328i, BJ Mitte 2012. Handelt es sich bei meinem "Sound" um das bekannte Problem Kette-Ölpumpe? Ich hänge ein Soundfile an, zum reinhören.

Das Geräusch ist vor allem beim Kaltstart vorhanden und wird dann bei warmem Motor geringer. Ich habe mich durch alle 10 Seiten hier gelesen, einige haben das ja auch so. Ich bin mir nur nicht sicher, ob es durchgängig bei allen das selbe Problem war/ist?

War das bei den Betroffenen mit der Kette auch in Abhängigkeit wie warm der Motor ist? Oder durchgehende Geräuschintensität, unabhängig von der Temperatur?

Ich hatte bereits zweimal den Wagen in der Werkstatt, dass die sich das im kalten Zustand mal anhören. Beide Male wurde aber nichts ungewöhnliches gehört, was ich irgendwie nicht so ganz nachvollziehen kann.

Edit: Ich habe auch noch mal viele Clips auf Youtube durchgehört, da gibt es teils Unterschiede beim "Heulen". Meins klingt genau wie in diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=6s-gSuN5eFQ (ab Minute 1 gut zu hören).

Hat meiner auch nach dem Kaltstart, mir wärmer werdendem Motor verschwindet es sehr schnell. Das macht er seit ich ihn habe, also seit über 4 Jahren. Mach Dich nicht verrückt, wenn es ein verschlissener Ölpumpenantrieb wäre würde das Geräusch nicht verschwinden sondern mit der Zeit schlimmer werden

Zitat:

@FritzTheCat2014 schrieb am 4. Dezember 2018 um 21:33:12 Uhr:

War das bei den Betroffenen mit der Kette auch in Abhängigkeit wie warm der Motor ist?

Nein, das "Heulen" ist immer zu hören.

Zitat:

@FritzTheCat2014 schrieb am 4. Dezember 2018 um 21:33:12 Uhr:

Meins klingt genau wie in diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=6s-gSuN5eFQ (ab Minute 1 gut zu hören).

Das, was man da hört, hat nichts mit einem Verschleiß am Ölpumpentrieb zu tun.

@FritzTheCat2014: Habe mir dein Video angehört. Ich kann das typische Geräusch bei dir definitiv nicht hören.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 328i Heulen/Pfeifen aus dem Motorraum