ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 325ci - Öllampe leuchtet gelb, wieviel nachfüllen?

325ci - Öllampe leuchtet gelb, wieviel nachfüllen?

BMW 3er E46
Themenstarteram 1. Juni 2017 um 0:12

Hallo leute fahre eine 325ci bj 2001. Heute ist die öl Lampe gelb aufgeleuchtet. Wieviel öl fehlt, wenn die lampe leuchtet? Laut Rechnung wurde zuletzt 5w40 eingefüllt. Will einen öl wechsel machen, lieber 5w30 rein machen? Und ist es normal das der 325i öl verbraucht? KGE und Ventildeckeldichtung neu.

Beste Antwort im Thema

Zwischen Min. und Max. liegen allgemein meist 1 Liter.

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten

Ja Öl ist eine riesige Wissenschaft ;)

Manche schwören auf das 0w40, weil's bei denen super funktioniert, aber bei einigen Motoren ist es nicht so optimal, dann muß man probieren bis man sein "richtiges" Öl gefunden hat ;)

Seit meinem Kauf (2012) fülle ich nur 0w-40 von Castrol.

 

Ich meine, dass der Vorbesitzer ebenfalls dieses Öl benutzte..(Er war Erstbesitzer).

 

Würde das eigentlich n' Unterschied machen, wenn ich auf Mobil 0w-40 umsteigen würde ?

 

Kostet ja n' ticken weniger ?!

Muss ja nicht den Hersteller bereichern, sofern die Öle sich nicht unterschieden?

 

Würde mein Motor es merken, wenn ich n' anderen Hersteller reinkippe?

 

Hört sich blöd an, die Frage ist eher in Richtung "sind die Öle identisch, wenn die Viskosität (0w-40) gleich sind, oder gibt es unter den Herstellern, trotz gleicher Viskosität, auch Unterschiede ?

 

Zitat:

@Stormy78 schrieb am 4. Juni 2017 um 13:12:45 Uhr:

Ja Öl ist eine riesige Wissenschaft ;)

Manche schwören auf das 0w40, weil's bei denen super funktioniert, aber bei einigen Motoren ist es nicht so optimal, dann muß man probieren bis man sein "richtiges" Öl gefunden hat ;)

Klar jeder hat da andere Philosophien. Aber das Mobil New Life ist nach meinen Erfahrungen schon ein verdammt gutes Öl. Ich sag mal so mir ist ein dünnflüssiges Öl lieber weil es schneller schmiert, dafür bin ich auch bereit mal was nachzufüllen.

Und wenn ich den richtig trete bleibt das Öl jederzeit Temperaturstabil mit optimalen Schmiereigenschaften.

Bei mir klackert absolut gar nichts, weder beim Starten noch im normalen Betrieb, den Motor hört man quasi gar nicht.

 

Zitat:

@dreiliterSMG schrieb am 4. Juni 2017 um 13:23:56 Uhr:

Seit meinem Kauf (2012) fülle ich nur 0w-40 von Castrol.

Ich meine, dass der Vorbesitzer ebenfalls dieses Öl benutzte..(Er war Erstbesitzer).

Würde das eigentlich n' Unterschied machen, wenn ich auf Mobil 0w-40 umsteigen würde ?

Kostet ja n' ticken weniger ?!

Muss ja nicht den Hersteller bereichern, sofern die Öle sich nicht unterschieden?

Würde mein Motor es merken, wenn ich n' anderen Hersteller reinkippe?

Hört sich blöd an, die Frage ist eher in Richtung "sind die Öle identisch, wenn die Viskosität (0w-40) gleich sind, oder gibt es unter den Herstellern, trotz gleicher Viskosität, auch Unterschiede ?

Die grundsätzlichen Eigenschaften. Wie Viskosität/Temperaturbeständigkeit sind gleich. Aber jeder Hersteller hat halt seinen eigenen Mix an Additiven die bei dem Öl verwendet werden.

Zitat:

@dreiliterSMG schrieb am 4. Juni 2017 um 13:23:56 Uhr:

... "sind die Öle identisch, wenn die Viskosität (0w-40) gleich sind, ...

Nein!

Du solltest nur Öle verwenden, die eine Herstellerfreigabe haben.

am 4. Juni 2017 um 22:51

Zitat:

@Oetteken schrieb am 4. Juni 2017 um 22:23:26 Uhr:

Zitat:

@dreiliterSMG schrieb am 4. Juni 2017 um 13:23:56 Uhr:

... "sind die Öle identisch, wenn die Viskosität (0w-40) gleich sind, ...

Nein!

Du solltest nur Öle verwenden, die eine Herstellerfreigabe haben.

Nuja... Jaein triffts eher. Bei Spezialanforderungen ala s65 weiß ich, dass es Probleme mit schaumig gerührtem Öl gab. Trifft aber vermutlich auf die meisten Großserienaggregate nicht zu. Wenn man also das verlangen verspührt ein etwaiges "dickeres" Öl zu verwenden... muss jeder selbst wissen. Die laufen i.d.R. etwas heißer als die 30er, aber haben meisst auch mehr Resserven im Hochtemperaturbereich. Ich fahre das 5w50 weil ich auch gerne bei 30°+ einen schweren Fuß habe - und das zeug ist bei knapp 120° immer noch stabiler als die 30er Öle die bereits meist an der Kotzgrenze agieren. Und ja ich habe mich damit beschäftig, Lagerspiele, Versorgungsbohrungen und blabla.. am Ende gibt die Langzeiterfahrung dem einem oder anderem Recht. Aber das bessere "Gefühl" fährt bei mir mit nem 50er Öl mit. Seit 200tkm ;) (min einmal/Jahr Wechselintervall) und alles ohne Freigabe. Die kommt auch vom Flottenverbrauch und Gesammtemmision, welche gerne gedrückt werden will.

Zitat:

@Oetteken schrieb am 4. Juni 2017 um 22:23:26 Uhr:

Zitat:

@dreiliterSMG schrieb am 4. Juni 2017 um 13:23:56 Uhr:

... "sind die Öle identisch, wenn die Viskosität (0w-40) gleich sind, ...

Nein!

Du solltest nur Öle verwenden, die eine Herstellerfreigabe haben.

Klar, bei den M54 Motoren sollte es die BMW Longlife 01 oder Longlife 04 Freigabe haben. Letzere ist aber speziell für die Dieselmotoren mit Partikelfilter.

am 5. Juni 2017 um 18:09

Und wenn man dann noch bedenkt, daß gerade die 5w-30er Longlifeöle sind

und bis zu zwei Jahre bzw. 25.000km im Motor bleiben sollen:

Dann hat man am Ende dieser Zeit durch Scherung und/oder Benzineintrag (im Winter) vielleicht nur noch ein 5w-20 im Motor.

Deshalb hat der Vorbesitzer vom Themenstarter genau das richtige gemacht, indem er zum 5W-40 gegriffen hat.

Meiner Meinung nach ist ein Ölverbrauch von 1l auf 6000km absolut im Normbereich und hat absolut garnichts mit der "Behandlung" des Fahrzeuges durch den Fahrer zu tun. Immer den Leuten ein eigenes Verschulden einzureden...nee..nee

Viele Grüße.

Christian

Zitat:

@pilzbert schrieb am 5. Juni 2017 um 18:09:01 Uhr:

Und wenn man dann noch bedenkt, daß gerade die 5w-30er Longlifeöle sind

und bis zu zwei Jahre bzw. 25.000km im Motor bleiben sollen:

Dann hat man am Ende dieser Zeit durch Scherung und/oder Benzineintrag (im Winter) vielleicht nur noch ein 5w-20 im Motor.

Deshalb hat der Vorbesitzer vom Themenstarter genau das richtige gemacht, indem er zum 5W-40 gegriffen hat.

Meiner Meinung nach ist ein Ölverbrauch von 1l auf 6000km absolut im Normbereich und hat absolut garnichts mit der "Behandlung" des Fahrzeuges durch den Fahrer zu tun. Immer den Leuten ein eigenes Verschulden einzureden...nee..nee

Viele Grüße.

Christian

Tausche das Öl ehe alle 15.000. Finde Long Life käse:( Mit frischem Öl läuft der Motor besser.

Zitat:

@Sportler-69 schrieb am 5. Juni 2017 um 18:41:45 Uhr:

Zitat:

@pilzbert schrieb am 5. Juni 2017 um 18:09:01 Uhr:

Und wenn man dann noch bedenkt, daß gerade die 5w-30er Longlifeöle sind

und bis zu zwei Jahre bzw. 25.000km im Motor bleiben sollen:

Dann hat man am Ende dieser Zeit durch Scherung und/oder Benzineintrag (im Winter) vielleicht nur noch ein 5w-20 im Motor.

Deshalb hat der Vorbesitzer vom Themenstarter genau das richtige gemacht, indem er zum 5W-40 gegriffen hat.

Meiner Meinung nach ist ein Ölverbrauch von 1l auf 6000km absolut im Normbereich und hat absolut garnichts mit der "Behandlung" des Fahrzeuges durch den Fahrer zu tun. Immer den Leuten ein eigenes Verschulden einzureden...nee..nee

Viele Grüße.

Christian

Tausche das Öl ehe alle 15.000. Finde Long Life käse:( Mit frischem Öl läuft der Motor besser.

Sehe ich ähnlich, jedes Jahr im Herbst wird das Öl gewechselt. Das sind bei mir etwa 15-18tkm.

Themenstarteram 5. Juni 2017 um 20:07

Ich hab 1 liter nachgefüllt. Da es ein reines Sommerfahrzeug ist werde ich nächstes jahr vielleicht auf 5W30 wechseln

am 5. Juni 2017 um 21:41

Gerade wenn es ein reines Sommerfahrzeug ist, würde ich ein z.b. 5W-40 nehmen. Die zweite Zahl beschreibt ja die Viskosität in heißem Zustand: das 40er Öl hat bei hohen Temperaturen mehr Reserven.

Manche modernen Motoren sind ja angeblich auf diese "dünneren" Öle hin entwickelt worden, und heutzutage sind diese Öle auch viel besser, als vor ~15 Jahren (wo sie erschienen), aber bei Deinem ist es absolut unnötig.

Da ist der einzige Vorteil des 5W-30 eine Spriteinsparung von viell. 0,1l/100km.

Grüße.

Christian

Themenstarteram 5. Juni 2017 um 23:41

Ja mal sehen hat ja Zeit. Vielleicht bleibt es bei dem 5w40.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 325ci - Öllampe leuchtet gelb, wieviel nachfüllen?