ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 323 BG stärkeren Motor einbauen

323 BG stärkeren Motor einbauen

Themenstarteram 21. November 2005 um 22:10

Hallo

Ich habe einen Mazda 323 BG Bj92 1,4i 16V SOHC 73PS und möchte nun einen stärkeren Motor 1,6i 16V SOHC 88PS einbauen.

Kann man den Motor so einfach tauschen, auf was muss ich aufpassen?

Sind Kabelstrang, Getriebe, Kupplung, Motoraufhängung, Zündanlage, Steuergerät für die beiden Motore identisch?

Kann mir das jemand beantworten?

Würde mich sehr freuen wenn mir jemand kompetent weiterhelfen könnte.

Vielen Dank

mfg ruger

Ähnliche Themen
21 Antworten
am 21. November 2005 um 22:23

Einen Motor tauschen wegen unter 20ps Mehrleistung!!?

Das ist doch nicht dein ernst oder?

Ist dein Motor kaputt oder kriegst du den 1.6er geschenkt?

Es sind nicht allein diePS. Der 1,4er ist zäh wie Kaltleim. Hab den paarmal fahren müssen. Ist nix was ich unbdingt haben müsste. Der 1,6er ist da DEUTLICH sportlicher. Als angenehmer Nebeneffekt kann man durch ein KLR die Steuer auf ca. 110 Euro drücken. Spass und Sparen in Einem, was willste mehr?

Kabelstrang und Getriebe würd ich in jedem Fall mittauschen. Das Steuerteil ein anderes ist sollte klar sein. Die Aufhängungen passen. Selbst der 1,9er passt von den Aufhängungen her. Die Bremsen sind vorn glaube auch etwas größer.

Aber da es 1,6er wie Sand am gibt kannst die Ersatzteile recht problemlos auf fast jeden Schrott besorgen.

am 22. November 2005 um 9:44

Also da würd ich mir eher ein 88 PS kaufen bevor ma dat umbaut. Die kosten doch nix mehr. ABer en 1,4 Ltr geht auch net soooo schlecht. Ich hat mal einen der ging wie die Pest!!! Aber wenn du umbaust auf jeden Fall nen 16 V. Es gab die 1,6 Ltr auch mit 84 PS und die gehen wesentlich schlechter wie die 88 PS

Hallo!

Ich fand den 84 PS nicht so schlecht - die 4 PS zum 16V habe ich kaum gespürt. Aber es gab doch auch einen 1.6 16V mit etwas über 100 PS (106???) - oder irre ich da? Den zu tauschen, wäre auch drin. Aber Kabelstrang ... - wie gehabt! Den 1.9 würde ich nicht empfehlen, da die Mehrleistung zum 1.6 sich kaum in Fahrleistung niederschlägt. Der V6 (auch 1.9) war ja sicher nicht gemeint - passt wohl auch nicht!

Aber - ich würde lieber einen 1.6 kaufen als den Umbau zu stemmen! Stimmt nämlich - kosten ja nicht mehr die Welt!

Tschüss

Eins ist natürlich richtig mit dem Kauf von einem guterhaltenen B6 ist man billiger/günstiger dran. Aber wer gern bastelt kann sein Auto bei der Gelegenheit gleich auf Vordermann bringen.

Das der 8Ventiler deutlich schlechter geht ist Grütze zur Potenz. Im Gegenteil ausm Drehzahlkeller gehts ein Tick besser als beim 16V und kürzeres Getriebe hat der ausserdem noch.

Der 1,9er SOHC hatte 103 PS und ist das perfekte Langstreckenfahrzeug. Und der geht nochmal ne ganze Ecke besser. Leider net Euro2-fähig dafür aber supersparsam für seine Leistung. Sixpack gabs nie im BG.

am 22. November 2005 um 15:54

Zitat:

Original geschrieben von dbaaxel

Es sind nicht allein diePS. Der 1,4er ist zäh wie Kaltleim. Hab den paarmal fahren müssen. Ist nix was ich unbdingt haben müsste. Der 1,6er ist da DEUTLICH sportlicher.

Muss ich wiedersprechen, wenn der 1,4i 16V (Benziner) gemeint ist. Ist der beste Motor, der mir in dieser Leistungsklasse untergekommen ist: Spontan am Gas (die gesamte Leistung liegt quasi auf den ersten cm des Pedals), für den geringen Hubraum (1324ccm) ordentliches Drehmoment und erstaunliche Kapazitäten bei hoher Drehzahl. Eines der wenigen Autos, bei denen selbst Leute die "stärkeres" fuhren beim Tritt aufs Gaspedal fragten (nachdem sie ihre Köpfe aus den Kopfstützen vordrücken konnten): "Wieviel PS hat der?" Und selbst bei aberwitzigen Antworten meineserseits es mir abgenommen hätten. (Gut, das Leergewicht war recht niedrig, aber trotzdem).

Kann mich DirkA3 anschließen, hatte selber mal einen und der ging auch verdammt gut. Wie es mit dem 1.4 8V aussieht, weiß ich nicht.

Wie der 1.6er ist weiß ich auch nicht, jedoch denke ich nicht, dass man von DEUTLICH sprechen kann. Den Hauptunterschied wird eher der Hubraum machen, als die PS. Untenrum geht der aber natürlich ein stück besser (muss ja aufgrund der Physik), allerdings weiß ich nicht, ob der bei ganz hohen Drehzahlen eine genausogute Figur macht.

Ich empfehle in jedem Falle einen mit 16V statt 8V.

Hab auch nicht gesagt das er schlecht ist. Nur bin ich immer mind. den 103PSer gefahren und das verwöhnt halt ein bissl :-)))). 1,4er und 1,6er waren Werkstattersatzfahrzeuge für paar Tage zwischendurch. Und da ist der Unterschied vom B3 zum B6 deutlich größer als vom B6 zum BP. Aber deswegen kann man auch mit dem kleinen Spass haben.

Innerhalb der Klasse kann ich nix vergleichen weil ich da nix anderes kenne/fahre.

am 22. November 2005 um 18:45

Also hier hat ja jeder so seine Meinung. Und ich kann nur nochmal sagen der 84 PS geht schlechter. Und ich arbeite bei MAzda und fahr die Dinger täglich. Und das der 103 PS soviel besser geht kann ich auch net sagen. naja egal!!!

Themenstarteram 23. November 2005 um 8:08

Danke für die zahlreichen Beiträge.

Wer sich fragt warum ich den 1,4 gegen den 1,6 tauschen möchte, nun mein BG ist schon 13 Jahre alt und ich möcht ihn nicht hergeben finde auch kein alternatieves Fahrzeug dazu, weiters sollte ich bald die Synchronringe erneuern, das spürt man schon beim schalten.

Jetzt denk ich mit ich kauf mir den 1,6l mit Getriebe, setze beides neu instand (Synchronringe, Kuplung, Kolbenringe, Peuellager, diverse Dichtungen,...) und bau diesen dann ein. Angenehmer Nebeneffekt, mehr Leistung bei gleich viel Steuer da ich das natürlich nicht typisiren werd ;-)

Hab jetzt bemerkt dass es vom B6 ein 8V mit Transistorzündanlage und eine 16V mit Elerktronischer Zündanlage gibt.

Würde ein B6 16V auch mit einer Transistorzündanlage funktionieren, oder hat er die Vorraussetzungen dafür garnicht?

Zitat:

Original geschrieben von Dirk A3

Also da würd ich mir eher ein 88 PS kaufen bevor ma dat umbaut. Die kosten doch nix mehr. ABer en 1,4 Ltr geht auch net soooo schlecht. Ich hat mal einen der ging wie die Pest!!! Aber wenn du umbaust auf jeden Fall nen 16 V. Es gab die 1,6 Ltr auch mit 84 PS und die gehen wesentlich schlechter wie die 88 PS

nanana !!!!

mein Kollege Fährt 84 PS und mein Bruder Fährt 88 PS (8V und 16V) und mein Kollege schafft mein Bruder locker abzuhängen bis 120 Km/h, der 8 Ventiler vom Mazda läuft richtig geil... nicht zu vergleichen mit nem VW, Toyota, Nissan oder Opel 1,6er !, ab 120 km/h ist der 16V aber überlegender !!!

um auf das Thema zurückzukommen: MOTORTUNING statt Motorumbau :D

Zitat:

Original geschrieben von Lybrageschädigt

Aber - ich würde lieber einen 1.6 kaufen als den Umbau zu stemmen! Stimmt nämlich - kosten ja nicht mehr die Welt!

oder den 1,6er kaufen und wenn dir deine karre so lieb ist, dann einfach ganze technik umbauen.

mfg.

@ dbaaxel: Den V6 mit 1.9l gabs nur im MX3 (oder auch noch im Xedos 6?) - das wusste ich auch! :) Nur ein kleiner Rehabilitationsversuch meinerseits!

Tschüss

Zitat:

Original geschrieben von initationofifly

.....

um auf das Thema zurückzukommen: MOTORTUNING statt Motorumbau :D

Ganz ruhig, wir sind hier net in Rüsselsdorf :-)))))))))))))))))

DAs Angebot ist sehr sehr übersichtlich im Vergleich zu Opel. Vorallem fehlt es an renomierten Tunerfirmen. Haustuner ist bei Mazda die Waschstraße *gg*.

hau dir doch gleich nen Motor vom GT rein (128 PS) 1,9 16V !!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 323 BG stärkeren Motor einbauen