ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. 320d - Steuerkette oder Partikelfilter defekt?

320d - Steuerkette oder Partikelfilter defekt?

BMW 3er E91
Themenstarteram 24. Februar 2017 um 22:43

Guten Abend,

Folgendes, nach dem wir letztes Jahr bei unserem Audi A4 TFSI bei 150.000km einen Motorschäden hatten sind wir auf den BMW 320d Touring Baujahr 2008 umgestiegen. Heute ist mein Mann auf der Autobahn liegen geblieben. Das Auto nahm plötzlich kein Gas mehr an und die gelbe Motor Kontrolle ging an, mein Mann fuhr auf den Pannenstreifen und machte den Motor aus und darauf hin ging er nicht mehr an. So, das Auto wurde in eine Werkstatt geschleppt, die wir nicht kennen und dort wurde jetzt gesagt das 100% die Kette sich überschlagen hat, aber man das jetzt erst Montag kontrollieren kann. Mir fehlten die Worte, da wir letztes Jahr erst bei unserem Audi, der gerade mal 10 Monate in unserem Besitz war, das selbe passiert ist.

Jetzt kommt aber die Vorgeschichte von dem BMW, vor ein paar Tagen zeigte der BC den Partikelfilter an, da wir leider seit längere Zeit nur noch Kurzstrecken mit dem Auto fahren, war es ja naheliegend das er voll ist.

Wir hatten 100% gedacht, das es was mit dem Partikelfilter zu tun hat, aber jetzt sagt die Werkstatt Motorschaden zu 100% :( - Aber die haben sofort gesagt, das es niemals der Partikelfilter sein kann, aber wieso nicht? Davon abgesehen kamen die mir wir Amateure vor, zB hat der Mechaniker gesagt das man es selber schuld ist, wenn man seine Kette nicht zwischen 120tsd - 150tsd wechselt, weil es so wichtig wäre, wie bei einem Zahnriemen. Ich habe noch nie gehört, das man bei 120.000 seine Kette wechseln muss, eigentlich sollen die doch so gut wie wartungsfrei sein. Hat jemand Erfahrungen oder sonst was? Leider kennen wir uns überhaupt nicht mit Autos aus.

Ps mein Mann hat keinerlei komische Geräusche aus dem Motorraum gehört. Unser BMW hat 170.000 gelaufen

Ähnliche Themen
26 Antworten

Zitat:

@AudiA4tfsi123 schrieb am 25. Februar 2017 um 14:54:35 Uhr:

Zitat:

@qwertzu1111 schrieb am 25. Februar 2017 um 14:17:54 Uhr:

hallo das tut mir echt leid für euch 2mal hintereinander einen motorschaden zu erleiden

ich hatte auch einen und echt viel asche ausgeben müssen

leider ist der 320d sowie alle anderen 4 zylinder rvon bmw ja bekannt dafür mit ihren miserablen steuerketten, die gerne überspringen , reißen und was es sonst noch so gibt und n motorschaden wäre die folge, kann auhc sein das er nicht komplett kaputt ist

ich würde den wagen vielleicht zu einer anderen werkstatt bringen und nochmal checken lassen, bei bmw zb

ist der wagen denn checkheftgepflegt, wenn ja habt ihr ne chance das bmw was aus kulanz übernimmmt anonsten siehts schlecht aus bei einem BJ 2008

laut meinem letzen stand von letzem jahr ksotet dort ein motoraustausch 7-10000€ wenn die was übernehmen würden kommst du vielleicht mit 2000weg

wivil kkm hat der wagen überhaupt?

ansonsten einfach mal nachdenken würde sich eine investittion lohnen, denke bei bj 2008 wohl eher nicht

gibt auch andere anbieter die du per google findest die motoren austauschen mit 12 mon garantie oder weniger, kostet ab 3000€

man könnte es auch nebenbei oder im ausland machjen lassen aber da sieht es schlecht mit garantie und der qualität aus

anonsten wenn euch das geld zu schade ist und er keine reparatur wert ist würde ich ihn verkaufen

hatte damals 18000€ für meinen 320d coupe e 92, BJ 2008 bezahlt und dann einen motorshaden bei 108000km, hatte wenigstens noch etwas glück und die haben was aus kulanz übernommen, da der wagen checkheftgepflegt war und ich gesagt hatte das ich den dann service weiter bei denen machen würde, habe dann 4000€ bezahlt

denke es war nur zufall das der dpf zuvor angeigt wurde, vielleicht ist dieser auch noch vooll , dann wäre es nocht teurer, reiningung ksotet soweit ich weiß um die 400€, austausch ab 1300, soweit ich weiß kann man den auch ausabauen bzw deaktivieren ob das aber legal ist keine ahnung

habe daraus auch gelernt , niemals ein auto ohne garantie kaufen also privat , nur vom händler so hat man wenigstens noch mind 1 jahr garantie, ansonsten soclhe modelle mit motorproblemn bzw steuerkette wie die 4 zylinder bmw modelle am besten meiden

so ein wagen kann einen echt in die insolvenz fführen

Mir wurde gesagt das es 6 Zylinder sind kann das sein? Er ist jetzt 170.000km gelaufen, checkheft gepflegt aber nicht bei BMW. Wir haben den 320d Touring zwei mal, der andere hat jetzt 180.000 gelaufen und 163 Ps, sollten wir die Steuerkette da mal checken lassen? Oder kann man das überhaupt mach schauen lassen?

ne müsste 4 zylinder sein

hat die werkstatt euch den direkt ein angbot gemacht ob die ein motortausch bzw dpf austausch machen würden?

ansonsten würde ich zu bmw fahren und auf hilflose frau machen und fragen wie es mit kulanz ausiht, ka ahnung wie die auf eine von jem anderen geführtes checkheft reagieren

am besten vielleicht auch da wo ihr den wagen gekauft habt wenns ein autohandel war, wie sieht mit garantie aus? oder habt ihr privat gekauft

steuerkette überprüfen lassen beim 2. wagen könnte man machen aber ein wehcsel kostet soweit ich weis auch bis 1500€

Es gibt Werkstätten, die haben sich auf die Reparatur von Motorenschäden durch gerissene Ketten spezialisiert. Die verlangen inkl. abholen und anliefern 2.500 - 3.000€ dafür. Ist meiner Meinung nach ein fairer Kurs.

Einfach mal auf Ebay N47 Steuerkette Reparatur eingeben.

Vorbeugend auf eigene Kosten Tauschen würde ich die Kette nicht. Das kostet auch 1.500-2.000€, damit fahre ich lieber auf Risiko und zahle im schlimmsten Fall dann 1.000 mehr.

Themenstarteram 27. Februar 2017 um 19:00

Heute hat die Werkstatt sich gemeldet und ist sich sicher das die Kette überschlagen ist. Man will wohl bis morgen noch den Motor auseinander nehmen um zu sehen was dadurch alles beschädigt wurde :-(

Mit etwas Glück ist nix kaputt. Neue Kette, Gleitschienen und Spanner, dann is er wieder wie neu.

Die nehmen bestimmt den Kopf ab um zu sehen ob was krumm ist.

 

Mein BMW macht Geräusche die klingen wie ein Apache auf Speed.

 

Kette Tauschen für 1200 € oder doch lieber 2000 €

Für generalüberholt und Einbau zahlen ?!? Eins ist sicher so hört sich kein gesunder Motor an.

 

Warum zur Hölle ist die Kette hinten ?

Ich würde eher fragen, wieso man in einem Auto für 40k und 80 Jahren Erfahrung mit Steuerketten die paar Euro für eine Kette von vernünftiger Qualität spart.

Aber im E90 gibt es ja mehrere solcher Glanzleistungen, für welche sich die verantwortlichen Ingenieure geteert gehören.

Nicht die Ingenieure, eher die Controller.

Ich kann einfach nur sagen: Wer sich einen BMW 320d mit n47 kauft der ist genau so dumm wie jemand der einen Renault Laguna kauft! Stehen am Straßenrand und warten auf den ADAC sind vorprogrammiert!

Der N47 hat mit 150.000 km, was der 3 jährigen Leasingdauer als Firmenfahrzeug entspricht sein Lebendsalter erreicht. Sorry wer eine solche Gurke noch für mehr als 8000 € löhnt sollte sich ein gelbes Band mit drei schwarzen Punkten kaufen

Wieder so ein gestrandeter Schrottwagen https://www.autoscout24.de/.../...dd40-adf2-4119-e053-e350040ab237?...

So jung und schon am Arsch! Für 2000€ würde ich den E91 BJ 2008 nehmen!

Die Afrikaner kaufen den nicht, die kaufen Mercedes

 

@Hannes99 was hast den du verschluckt? Der N47 ist abgesehen von der Steuerkette ein Top Motor und wenn man so schlau war und sie während der Kulanzzeit (8 Jahre oder 200.000 Kilometer!) hat tauschen lassen dann hat man auch ewig Spaß mit dem Motor und das bei sehr moderatem Verbrauch! Deine Bemerkung am Ende hättest dir wirklich sparen können, einfach geschmacklos.

Hier war es mal nicht die Kette, auch nicht der Turbo, es war die Hochdruckpumpe. Sorry, mit 200.000 km Kulanz? Welcher Händler macht das? So ein junger BMW aber mit über 200.000 taugt nur für ausschlachten in Litauen oder Estland. Mit einem Mercedes fährt man lange

Zitat:

@Hannes99 schrieb am 27. Februar 2017 um 21:41:36 Uhr:

Hier war es mal nicht die Kette, auch nicht der Turbo, es war die Hochdruckpumpe. Sorry, mit 200.000 km Kulanz? Welcher Händler macht das? So ein junger BMW aber mit über 200.000 taugt nur für ausschlachten in Litauen oder Estland. Mit einem Mercedes fährt man lange

Wo er recht hat, hat er Recht. Obwohl ich selber bmw fahre und auch sehr gerne das auto hab, ein benz, vor allem der alte c220er cdi ist nicht tot zu kriegen!, außer mit roher gewalt

allo,

ich bin neu hier im Forum. Ich hoffe mal den richtigen Thread getroffen zu haben. Darauf gekommen bin ich, weil auch ich eine BMW 320d (123t km, 8 Jahre alt) fahre. Wegen des freiwilligen SW Updates hatte ich das Auto in einer BMW Vertragswerkstatt. Dort hat man mir eröffnet, dass die Steuerkette dringend ausgetauscht werden sollte, da ansonsten ein kapitaler Motorschaden droht. Über diverse Internetbeiträge habe ich nun erfahren, dass es sich hierbei um ein bekanntes BMW Problem handelt(systematischer Konstruktionsfehler?).

Ich habe mich nun mit BMW in Verbindung gesetzt, da laut Internetforen BMW mit dem Problem normalerweise kulant umgeht. Die Antwort von BMW war folgende ".. BMW legt hohe Ansprüche auf die Qualität Ihrer Autos und Komponenten.. und BMW kann leider nicht unbegrenzt Kulanz auf Ihre Produkte leisten ..".

Zu diesem für mich sehr Enttäuschendem Verhalten von BMW fallen mir 2 Dinge ein:

1. der hohe Qualitätsanspruch von BMW: Ich habe jetzt schon das dritte Mal erhebliche Probleme mit der Qualität von BMW (kaputter Turbolader vom 320d Vorgänger, katastrophaler Kundendienstfeher - Kraftstofffilter nicht befestigt, Problem mit der Steuerkette). Dieser Umstand lässt mich nun doch an dem 'hohen Qualitätsanspruch' der Marke zweifeln.

2. unbegrenzte Kulanz: Der Fakt, dass das Problem mit der Steuerkette weidlich bekannt ist, siehe Internetforen und Fachpresse, lässt für mich die Vermutung zu, dass es sich hier um eiene systematischen Konstruktionsfehler von BMW handelt. Schon die Tatsache, dass es freie Werkstätten gibt, welche sich auf Reperatur des Problems spezialisert haben unterstützt diese These. Ich habe den Eindruck, dass BMW sich des Problems sehr wohl bewusst ist, Kulanz nur auf Nachfrage gewährt hat und nun das Problem als ausgesessen erachtet. Ich frage mich aber, ob BMW eine Laufleistung eines Diesels von 123t KM als 'unbegrenzt' erachtet. Wenn dies der Qualitätsanspruch von BMW ist, dann würde ich den 'hohen Qualitätsanspruch' der Premiummarke BMW in Frage stellen.

Für mich ziehe ich für den Moment folgendes Fazit:

Ich bin 'meinen' BMW immer gerne gefahren, war meistens zufrieden und hatte die typische BMW Marken-Brille auf. Ich werde jetzt auch gezungermassen in den sauren Apfel beissen und das Auto reparieren lassen. Für die Zukunft werde ich diese Vorkommnisse un meine Kaufentscheidungen mit einbeziehen und auch jedem davon erzählen, der es wissen will. Mir ist bewusst, dass ich für BMW als Privatkunde nicht wirklich relevant bin - eher 'Peanuts', es hat aber schon andere deutsche Premiummarken welche mit diese Affitüde auf Dauer nicht glücklich wurden ..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. 320d - Steuerkette oder Partikelfilter defekt?