ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 318i Verbrennungsaussetzer - Einspritzabschaltung * P1347 (+ P1341 + P1343)

318i Verbrennungsaussetzer - Einspritzabschaltung * P1347 (+ P1341 + P1343)

BMW 3er E46
Themenstarteram 9. Februar 2011 um 18:40

Hallo Alle zusammen,

Wie der Titel schon vermuten läßt hat mein E46 BJ. 2003 Fehlzündungen im Zylinder 3 mit Spritabschaltung. Der Fehler tritt sporadisch auf, manchmal 2-3 mal am Tag (fahre ca. 40km am Tag), dann wieder ein paar Tage bis zu ner Woche nix.

Ausgelesene Freez-Daten über OBDII:

Fehlertacode: P1347

Fuel sys.sta B1: OL,FAULT

Fuel sys,sta B2: OL,FAULT

berechnete Ladung: 32,95%

Kühlmitteltemp.: 90°C

S.T fuel trim B1: -0%

L.T fuel trim B1: 1,55%

S.T fuel trim B2: -0%

L.T fuel trim B2: -0%

Motordrehzahl: 3000 U/min

Geswindigkeit: 61 km/h

Hat vielleicht einer ne Idee, woran das liegen könnte?

Ich hoffe, die Daten des Auslesegerätes sind hilfreich, um die Fehlerquellen einzuschränken.

Danke schonmal.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fehler: Fehlzündung Zylinder 3 mit Spritabschaltung' überführt.]

Beste Antwort im Thema
am 4. März 2016 um 20:59

Vorschlag 1: laß den Fehlerspeicher mit einem BMW Diagnosesystem auslesen.

Vorschlag 2: denk auch an die Zündspulen. Verbrennungsprobleme bei niedriger Drehzahl und hoher Last sind in der Regel ein typisches Anzeichen von zu geringer verfügbarer Zündenergie bzw. zu hohem Zündspannungsbedarf. Das kann somit nicht nur an verschlissenen Kerzen liegen, sondern auch an defekten Zündspulen. Ein Fehler an den Zündspulen muß in anderen Betriebszuständen (Teillast, höhere Drehzahlen) nicht notwendigerweise auffallen, da dort der Zündenergiebedarf niedriger ist.

Vorschlag 3: laß dir beim BMW-Händler die aktuelle Empfehlung für die Zündkerzentypen/Hersteller und die Zündspulen mitgeben. Diese Empfehlungen können während der Produktionsdauer durchaus aktualisiert werden.

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von SV1000Tommy

Hat vielleicht einer ne Idee, woran das liegen könnte?

Was für ein Motor ist das überhaupt? Da die Fehlerdaten was von 2 Bänken sagen, nehme ich an es ist ein Sechszylinder-Motor oder?

Fehlercode: P1347 --> das bedeutet wie von dir schon gesagt: Verbrennungsaussetzer Zylinder 3, Einspritzabschaltung

Eine Aussetzererkennung ist gesetzlich vorgeschrieben und dient neben der Vermeidung von schlechten Abgaswerten auch dem Bauteilschutz. Die Drehgleichförmigkeit der Kurbelwelle wird überwacht und bei Erkennung von Laufunruhe aufgrund des fehlenden Kraftbeitrags eines Zylinders wegen Verbrennungsaussetzern wird der betreffende Zylinder abgeschaltet, d.h. die Einspritzung dort unterbrochen. Würde man weiter einspritzen und der Kraftstoff nicht verbrannt werden, dann würde der Kolben den Kraftstoff ins Abgassystem ausschieben. Das Kraftstoff-Luftgemisch würde dann im Kat durch die katalytische Beschichtung in einer exothermen Reaktion umgesetzt, was relativ schnell die Zerstörung des Kats zur Folge hat (schmilzt).

Fuel sys.sta B1: OL,FAULT --> Kraftstoffsystem Bank 1, open-loop Betrieb wegen Fehler, d.h. das Gemisch wird nur noch vorgesteuert, nicht mehr geregelt (Lambda-Regelung AUS)

Fuel sys,sta B2: OL,FAULT --> Kraftstoffsystem Bank 2, open-loop Betrieb wegen Fehler, d.h. das Gemisch wird nur noch vorgesteuert, nicht mehr geregelt (Lambda-Regelung AUS)

berechnete Ladung: 32,95% --> das ist der Lastzustand des Motors, 33% ist relativ niedrig, das ist so 1/3-Gas

Kühlmitteltemp.: 90°C --> ist klar

S.T fuel trim B1: -0% --> das ist der aktuelle Wert der Lambdaregelung auf Bank 1, 0% heißt "nicht aktiv", d.h. nur noch Kraftstoffvorsteuerung, siehe oben

L.T fuel trim B1: 1,55% --> das ist der Wert der Langzeit-Lambdaadaption auf Bank 1, 1,55% heißt, dass die Vorsteuerung etwas zu mager war

S.T fuel trim B2: -0% --> aktueller Wert der Lambdaregelung auf Bank 2, 0% heißt "nicht aktiv", d.h. nur noch Kraftstoffvorsteuerung, siehe oben

L.T fuel trim B2: -0% --> Wert der Langzeit-Lambdaadaption auf Bank 2, 0% ist ungewöhnlich, das heißt, die Vorsteuerung stimmt exakt, ist aber fast nie der Fall

Motordrehzahl: 3000 U/min --> ist klar

Geswindigkeit: 61 km/h --> ist klar

 

Der Fehler hat ziemlich sicher eine der folgenden Ursachen:

  • Zündkerze kaputt/verschlissen
  • Zündspule kaputt
  • Einspritzventil kaputt/verkokt

Eher unwahrscheinlich: Lambdasonden, Kompression auf Zylinder 3 nicht in Ordnung, Ventilschaden

Einen elektrischen Fehler im System (Zündung, Einspritzung) würde ich nicht erwarten, da sowas eigentlich dann auch im Fehlerspeicher abgelegt sein müsste (Kurzschluss nach + oder Masse)

Wenn die Lambda-Adaptionswerte oben stimmen, dann ist der Motor auch dicht und sonst in Ordnung.

Ich würde mal die Zündkerze auf Zylinder 3 herausdrehen und begutachten. Dabei die Kerze in der Hand auch mal umdrehen, damit man sie in der Lage in der Hand hält, wie sie auch im Motor eingebaut ist. Da gibt's lustige Sachen mit Isolatorbrüchen, die man nur sieht, wenn die Kerze nach unten zeigt, weil der Isolator plötzlich beweglich geworden ist und in der Einbaustellung dem Funken im Weg ist und bei der Begutachtungsposition (also Kerze zeigt nach oben, wenn man sie in der Hand hält) aussieht, als wär sie in Ordnung.

Schadensbilder Zündkerzen: http://www.ngk.de/.../

Für detailliertere Prüfung der genannten Komponenten auf Zylinder 3 empfiehlt sich der Gang in die Werkstatt.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fehler: Fehlzündung Zylinder 3 mit Spritabschaltung' überführt.]

Themenstarteram 10. April 2011 um 11:06

Danke für die Erklärung EAA.

Hab nen 1.8l 4Zylinder.

Das Problem ist mittlerweile schlimmer geworden.

Fehlercodes:

P0203: Einspritzer 3 Stromkreisstörung

P1341: Mehrere Zyl. Fehlzündung (ergibt sich ja aus den Zwei Nächsten)

P1347: Zyl. 3 Fehlzündung mit Abschaltung

P1343: Zyl. 1 Fehlzündung mit Abschaltung

Hab inzwischen alle Zündkerzen und die Zündspulen am 1ten und 3ten Zylinder getauscht.

Es ist auch wieder etwas besser geworden, die Ausfälle der Zylinder treten aber trotzdem noch auf. Meistens, wenn man das Gaspedal mal richtig durchdrücken will. Wenn man ganz vorsichtig fährt funktioniert er einwandfrei. Wenn einer oder Beide Zylinder Abgeschaltet wurden klappt auch meistens ein Neustart und sie laufen wieder mit, für ne Weile.

Ein Mechaniker meinte, ich sollte die Anderen Zyndspulen auch noch gegen neue von Bosch austauschen, da das die von Bremi (oder so) sind und BMW mit denen Probleme hat. Ob das was bringt? Da die Fehler ja auf den Zylindern mit den neuen Spulen auftreten.

Kann es ein elektrisches-, bzw. Sensor-Problem sein? Hatt da vieleicht jemand nen Tip für mich, welchern Sensor ich wie testen (überprüfen) kann?

Danke schon mal.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fehler: Fehlzündung Zylinder 3 mit Spritabschaltung' überführt.]

Themenstarteram 26. April 2011 um 9:18

Problem wurde beseitigt!

Hab die Stecker der Einspritzventiele mit etwas Kontaktspray behandelt und jetzt geht wieder alles.

Kleiner Fehler, große Wirkung.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fehler: Fehlzündung Zylinder 3 mit Spritabschaltung' überführt.]

Hallo, mein 318i BJ 2002 mit 150.000 km macht mir momentan Probleme.

Der langzeit Durchschnittsverbrauch liegt momentan bei ca. 10,4 l/100km. Ein bisschen hoch, oder?

Angefangen hat es mit der gelben Motorleuchte, welche plötzlich an war. Auf der Autobahnfahrt merkte ich aber keine Veränderungen. Auf der Landstraße mit 100-110 wurde es aber plötzlich schwierig die Geschwindigkeit zu halten. Im 5. Gang ratterte das Auto beim Gas geben. Auch im Stand ratterte es vor sich hin..

Das Problem war manchmal einfach wieder verschwunden. Habe heute den Fehlerspeicher ausgelesen, Ergebnis:

P1341 => Mehrere Zyl. Fehlzündung (+zusätzliche Infos, siehe Anhang)

P1343 => Zyl. 1 Fehlzündung mit Abschaltung

P1347 => Zyl. 3 Fehlzündung mit Abschaltung

Ich habe dann den Fehlerspeicher gelöscht, der Motor lief dann wieder normal.

Dann habe ich versucht den Fehler zu reproduzieren. Ergebnis: Im 5. Gang bei ca. 50-60 km/h Vollgas => aktueller Spritverbraucht steigt bis ca, 17-18 l/100km, Motorleuchte blinkt gelb, Motor läuft unruhig usw.

OBD zeigte dann wieder P1347.

Beim normalen fahren springt es nicht an, zumindest nicht sofort (Testfahrt ca. 5 km)..

Kann ich so fahren und den Fehlerspeicher einfach löschen, wenn es Ärger gibt, oder zerstöre ich so meinen Kat? Woran kanns liegen? Zündkerzen, Zündspule, Lambdasonde, Luftmassenmesser..??

Hier hatte jmd. ein Ähnliches Problem, leider ohne letze Antwort..

http://www.motor-talk.de/.../...r-3-mit-spritabschaltung-t3112077.html

Screenshot-20160304-153459

Hallo

 

Wie alt sind denn deine Zündkerzen?

Das klingt irgendwie nach verschlissenen Kerzen, die dann bei Vollgas nicht mehr richtig zünden und dann wird zum Schutz des Katalysator's das Einspritzventil abgeschalten.

Schraub mal deine Kerzen raus und guck sie dir an.

Vielleicht ein bißchen reinigen und den Abstand vorsichtig nachklopfen, ca 1,4-1,6mm.

Wenn es dann weg ist auf alle Fälle neue Kerzen rein, das ist nur ein kurzes wiederbeleben von Leichen ;-)

 

Gruß Stormy

Habe das Auto gerade erst gekauft, somit weiß ich es nicht.. Wollte das Auto sowieso überholen, da lange nichts gemacht wurde, dann kann ich die Kerzen ja gleich mittauschen!

Das seltsame ist ja, dass es anfangs auch bei Zylinder 1 Probleme gab..

Und außerdem tritt das Problem bei hohen Geschwindigkeiten (Autobahn: 140-190 km/h) nicht auf.

Ist eher bei niedertourigen Fahren, wenn ich nen Gang zu hoch bin. Bei den engen 90° Kurven im Ort hier meckert er auch, wenn ich im 2. Gang bleibe, aber langsam fahre. Da ist das erste mal die Lampe angegangen glaube ich..

Ja, das erhärtet meine Vermutung, auf der Bahn sind die Kerzen schön auf Temperatur, da geht's ;-)

Aber untertourig schaffen die es dann nicht mehr richtig zu zünden und bevor was kaputt geht, schaltet das MSG den Zylinder komplett ab.

Für deinen Motor gibt's mehrere Typen von Kerzen, ich habe von Bosch schon viel gutes gehört ;-)

Meine nächsten werden welche von Bosch :-D

am 4. März 2016 um 20:59

Vorschlag 1: laß den Fehlerspeicher mit einem BMW Diagnosesystem auslesen.

Vorschlag 2: denk auch an die Zündspulen. Verbrennungsprobleme bei niedriger Drehzahl und hoher Last sind in der Regel ein typisches Anzeichen von zu geringer verfügbarer Zündenergie bzw. zu hohem Zündspannungsbedarf. Das kann somit nicht nur an verschlissenen Kerzen liegen, sondern auch an defekten Zündspulen. Ein Fehler an den Zündspulen muß in anderen Betriebszuständen (Teillast, höhere Drehzahlen) nicht notwendigerweise auffallen, da dort der Zündenergiebedarf niedriger ist.

Vorschlag 3: laß dir beim BMW-Händler die aktuelle Empfehlung für die Zündkerzentypen/Hersteller und die Zündspulen mitgeben. Diese Empfehlungen können während der Produktionsdauer durchaus aktualisiert werden.

Ich habe jetzt erstmal alles bestellt, bis auf die Zündspulen, da diese doch ziemlich teuer sind. Werde dann mal quer-tauschen und schauen, ob mit den neuen Zündkerzen noch Probleme auftauchen.. Danke schon mal an alle! :)

Bevor du rumtauschst lies den Wagen mit BMW Software aus und stell das Ergebnis hier rein... Macht sonst keinen Sinn.

Zitat:

@Andy335d schrieb am 5. März 2016 um 03:19:57 Uhr:

Bevor du rumtauschst lies den Wagen mit BMW Software aus und stell das Ergebnis hier rein... Macht sonst keinen Sinn.

Welche BMW-Software? Was soll die mir noch groß anzeigen?

Habe vorhin nochmal ne Testfahrt gemacht, die Motorleuchte hat ein paar mal geblinkt und der Motor gerüttelt, jedoch nichts dauerhaftes.. Ich denke, es kann nur an den Zündspulen liegen.

Inpa oder Rheingold.

Na ja, was wird die Dir Anzeigen - Eventuell die genaueren Fehler im Zusammenhang mit der DME, oder was meinst Du?

Das Ding was du da nutzt kratzt nur an den OBD Daten rum und geht nicht in die Tiefe der BMW-DME.

Nein, dass kann nicht nur an den Spulen liegen. Deswegen solltest Du mit einer BMW-SW auslesen. Das kann auch an der Vörderpumpe oder dem Benzinfilter mit Geber liegen. Auch eine nicht mehr richtig funktionierende Lambdasonde. Eventuell auch ein Einspritzventil. Aber Du kannst auch solange irgendwelche Teile hin und her Tauschen bis keiner mehr weis was los ist.

Von hier aus viel Spaß.

Kann ich für die genannten Programme den Bluetooth-Adapter weiter verwenden, oder funktionieren die nur mit USB? Woher bekomme ich die Software?

Habe gerade am Auto geschraubt, um mir den Motorraum mal genauer anzuschauen.. Eine Schlauchschelle am Luftfilterkasten saß sehr locker, es kann sogar sein, dass der Schlauch gar nicht mehr auf dem Anschluss war (habe nicht darauf geachtet).. Was hat Falschluft für Symptome?

Wie ist die Zählweise von den Zylindern? Ist die Nummer 3 näher am Heck oder an der Front? Weil die 3. Zündspule von von der Windschutzscheibe aus gezählt, hängt bei mir fest.. Also beim N42 Motor ist das ja so, dass die Zündspulen beim hochziehen des Hebels ausfahren, die 3. bleibt jedoch stecken, vielleicht ist die ja festgerostet oder so?!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 318i Verbrennungsaussetzer - Einspritzabschaltung * P1347 (+ P1341 + P1343)