ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 318i E91 Bj. 2009 angeblich Lagerschaden trotz Injektorenwechsel

318i E91 Bj. 2009 angeblich Lagerschaden trotz Injektorenwechsel

BMW
Themenstarteram 4. April 2021 um 15:10

Hallo, ich hab den BMW 07/20 gebraucht beim Mazda Händler gekauft, glücklicherweise mit 12 Monaten Garantie (60% Eigenleistung).

Der Wagen hat sich schon immer komisch angehört, ständiges nageln oder tickern aus dem Motorraum. Ein paar mal war ich bei Mazda damit, habe die drauf angesprochen, die haben angeblich alles nachgeschaut, bei den Ventilen wäre alles ok, die Spannrolle wäre es auch nicht, die Steuerkette würde leichte Geräusche machen, aber es wäre alles normal wurde mir immer gesagt.

Anfang Februar diesen Jahres leuchtete die MKL und der Anfahrassistent(AFA) auf, ausgerechnet als es im Ruhrpott so hoch Schnee war. Ich dann zu Mazda, da ja noch Garantie drauf ist, die den Fehler gelöscht. Zwei Tage später wieder dieser Fehler, der Wagen blieb dann erstmal da. Alles nochmal nachgeschaut, Fehler wieder gelöscht, Mazda hat ja auch nicht die Möglichkeiten, alle Fehler auszulesen. Ich bekam den Wagen erstmal wieder, weil der fuhr ja noch und Fehler war gelöscht.

Dann zwei Tage später wieder die MKL und AFA am leuchten, am Wochenende. Als ich an der Ampel stand, normal Bremse und Kupplung getreten, ruckelte der ganze Motor und somit auch der Wagen, konnte aber noch nach Hause fahren. Nächsten Tag (Sonntag) wieder probiert zu fahren, der Wagen/Motor ruckelte noch, aber weniger. Ich montags wieder nach Mazda, die den Wagen zum BMW Händler ihres Vertrauens gebracht, Diagnose: Injektoren kaputt, 4 neue, Kosten: 1300 Euro, 635 Euro hatte ich als Eigenleistung. Wagen ist geprüft worden, Probefahrt gemacht, alles war gut, augenscheinlich!

Am nächsten Tag ging wieder die MKL und der AFA an, sodass der Wagen direkt wieder nach BMW ging (von Mazda aus). Keine Ahnung was da genau passierte, ob Motor gecheckt oder nur elektronische Fehlersuche gemacht wurde, aber dann kam die Diagnose Lagerschaden :((

Jetzt versuche ich ziemlich verzweifelt einen gebrauchten Motor mit einjähriger Garantie vom Händler zu bekommen (das verlangt der Mazda Händler), neuer Motor würde an die 10T kosten (lt einem BMW Verkäufer).

Schade dass die Gebrauchtwagen-Garantie von dem Mazda Händler nicht einen neuen Motor zumindest teilweise übernehmen würde.

Jetzt habe ich (Mazda hat die Suche aufgegeben) endlich einen gebrauchten Motor gefunden, 132000 gelaufen. Jetzt meine Frage: lohnt es sich einen gebrauchten Motor einbauen zu lassen? Müsste ich auf ein Software Update plädieren oder direkt machen lassen? Und was ist mit den Injektoren im anscheinend kaputten Motor, kann ich die ausbauen lassen und im neuen wieder rein?

Ich bin ziemlich verzweifelt und als Frau in der Männerwelt Geschäfte zu machen ist sehr schwierig!

Gruß Katja

Ähnliche Themen
11 Antworten

Was für ein BMW ist das? Model, Baujahr, EZ..

Themenstarteram 4. April 2021 um 15:39

BMW 318i Touring E91 2,0l 143 PS EZ/Bj. 2009

Ab 6.500 € bekommst Du einen neuen 318i, ab BJ 2009 und unter 125.000 km..

Von daher würde sich ein neuer Motor aus meiner Sicht nicht lohnen..

Am besten verkaufen und nach einem Ersatz schauen.. Kulanz wird es bei dem Alter wohl auch nicht mehr geben seitens BMW München.

Themenstarteram 4. April 2021 um 16:08

Danke für den Tipp. Leider habe ich nicht die finanziellen Möglichkeiten um mir ein neues/anderes Fahrzeug zu holen. Es sei denn, der Mazda Händler nimmt meinen mit dem Lagerschaden zurück, ist ja noch innerhalb der Garantie.

Einfach ansprechen bei Mazda. Und ansonsten hoff ich mal du hast eine Rechtsschutzversicherung. Vielleicht hilft das dann weiter

Themenstarteram 4. April 2021 um 18:42

Danke schön.

Ich versuche trotz allem noch den Wagen heile zu bekommen...

Zitat:

@MethodMan28931 schrieb am 4. April 2021 um 17:21:54 Uhr:

Einfach ansprechen bei Mazda. Und ansonsten hoff ich mal du hast eine Rechtsschutzversicherung. Vielleicht hilft das dann weiter

Ich würde auch mal n Anwalt einschalten.

Was ist denn das für ne Garantie mit 60% Eigenanteil ???

Naja, und dann halt wieder einmal die Erkenntnis: Kaufe NIE einen BMW bei einem Händler der normalerweise anderes Zeug verkauft ;)

Zitat:

@Katja321 schrieb am 4. April 2021 um 18:42:16 Uhr:

Danke schön.

Ich versuche trotz allem noch den Wagen heile zu bekommen...

Genau, dann lieber reparieren lassen, wenn es geht..

Weil neuer Motor würde nicht lohnen, wirtschaftlicher Totalschaden quasi..

Themenstarteram 4. April 2021 um 22:57

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 4. April 2021 um 18:59:03 Uhr:

Zitat:

@Katja321 schrieb am 4. April 2021 um 18:42:16 Uhr:

Danke schön.

Ich versuche trotz allem noch den Wagen heile zu bekommen...

Genau, dann lieber reparieren lassen, wenn es geht..

Weil neuer Motor würde nicht lohnen, wirtschaftlicher Totalschaden quasi..

Reparieren lassen wäre teurer und aufwendiger als einen neuen/gebrauchten Motor einsetzen zu lassen wurde mir gesagt von den Werkstätten.

Oder ich beziehe mich auf die Garantie und die sollen mir dann einen nigelnagelneuen Motor einbauen haha

Themenstarteram 4. April 2021 um 23:00

Zitat:

@jogi77 schrieb am 4. April 2021 um 18:43:48 Uhr:

Zitat:

@MethodMan28931 schrieb am 4. April 2021 um 17:21:54 Uhr:

Einfach ansprechen bei Mazda. Und ansonsten hoff ich mal du hast eine Rechtsschutzversicherung. Vielleicht hilft das dann weiter

Ich würde auch mal n Anwalt einschalten.

Was ist denn das für ne Garantie mit 60% Eigenanteil ???

Naja, und dann halt wieder einmal die Erkenntnis: Kaufe NIE einen BMW bei einem Händler der normalerweise anderes Zeug verkauft ;)

Nie wieder!!! Ich bereue es sehr!! Der Wagen ist toll, abgesehen vom Lagerschaden, aber die Umstände lassen mich diese Werkstatt richtig kennenlernen.

Ich würde den Motor zu einem Instandsetzer bringen und klären, welchen Anteil der Verkäufer übernimmt. Weil das "klassisch" eine Aufgabe für einen Instandsetzer ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 318i E91 Bj. 2009 angeblich Lagerschaden trotz Injektorenwechsel