ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. 300se (W126): Verbrauch und Fahrleistungen

300se (W126): Verbrauch und Fahrleistungen

Mercedes S-Klasse W126
Themenstarteram 22. Juli 2002 um 13:19

Hi,

 

ich interessiere mich für einen 300SE (W126) mit Automatik und suche nähere Informationen zu Fahrleistungen, Verbrauch etc..

Interessant für mich sind sowohl Werksangaben, als auch Testberichte und persönliche Erfahrungen.

 

Barista

Beste Antwort im Thema

Ich bin mit meinem Wagen gestern durch die Schweiz gefahren (hauptsächlich Autobahn) und bin tatsächlich auf 9,5-10l/100km gekommen. Ich konnte es nicht fassen! ;)

Der 5. Gang machts möglich... :D

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Hallo,

mein Vater hat genau SO einen!

Verbrauch bei gemäßigter Fahrweise so um die 11-11,5 l/100km (Super).

Spitze (lt. Fahrzeugschein) 200km/h - lt. Tacho 220 km/h.

Das Auto ist kein Sportwagen (dafür ist es viel zu schwer!). Aber für ein gemütliches Reisetempo so um die 160/170 ist es ideal! Außerdem läuft der Motor seidenweich und sehr leise und in Verbindung mit Automatik nicht so schnell kaputt zu bekommen!

300SEL

 

Hallöchen,

also das mit dem Verbrauch kann ich nicht bestätigen. Mein 300 SEL lässt gut und gerne zwischen 13 und 15 Liter runter, ist mit seinem Gewicht eher träge, und hat immer wieder die eine oder andere Macke. Das Beste am W 126 ist eindeutig der Motor, der ist praktisch nicht kaputtzukriegen. Mein Modell ist Baujahr 1987 und ich hab noch nirgends Rostflecken gefunden. Mit 250000 km auf dem Buckel rauscht der Motor immer noch so leise wie am Anfang.

Das grosse Minus beim 300er sind die Ersatzteilpreise. Da immer mal wieder was Kleines ansteht, summiert sich das dann ins ziemlich Bodenlose. Eigentlich hätte ich den Wagen schon längst verkaufen müssen, aber die Liebe zum W 126 ist einfach stärker. Aber 1000 Euro für nen neuen Auspuff ist doch ziemlich arg, und der kommt eben immer irgendwann.

Ich denke, wenn Du Dich für einen solchen Wagen interessierst, ist die Kernfrage wohl: Was wurde schon alles ersetzt ? Alternator neu ? (Kommt so nach 250000 km, wenn man die Kohlehalter nicht im Auge behält!!). Kohlehalter kosten lächerliche 50 Euro, die Lichtmaschine selbst sehr viel mehr!!!

Also. Ich würde meinen, ein W 126 lohnt sich immer, Mercedes hat kaum je was Besseres gebaut. Und die Gebrauchtwagenpreise sind mehr als anständig.

Viel Glück!

Beatnik

Re: 300SEL

 

Zitat:

Original geschrieben von Beatnik

Aber 1000 Euro für nen neuen Auspuff ist doch ziemlich arg, und der kommt eben immer irgendwann.

Wo zahlst Du denn 1000 Euro für nen Auspuff??

Oder meinst Du ne Komplettanlage???

Wir haben nen Endtopf gekauft (was anderes geht eigentlich auch nicht kaputt!) und der hat ~150 Euro gekostet! Einbau in ca. 60 Minuten selbst gemacht....

naja, das war aber mit Sicherheit kein Eberspächer !!! Oder?

Ich hatte den auch mal. Von Daddy übernommen, der hat sich den neuen geholt. Also die 11 bis 11,5 Lietr kann ich auch bestätigen. Wohlbemerkt in der Stadt !!! Mit 190 TKm. dann abgestossen den Wagen. War nen 87er und echt sahnig. Da ist kaum was kaputt gegangen. leider ein bisschen träge, wegen dem Gewicht. Aber ideal für Autobahnfahrten. Bei 220 hat der aber geschluckt wie n Penner vom Stehimbiss. Da waren 16 Litegar kein problem!!

am 5. Januar 2003 um 19:11

na ja euro preise lassen zu wünschen übrig

 

Also ich kann nur eins dazu sagen ich habe jetzt 2 jahre einen w126, einen 280er und mit dem Auspuff da kann ich euch nur den Tipp geben schaut bei Ebay nach denn da bekommt man einen sehr guten für ca.50 Euro ich kaufe alles was ich für meinen kleinen Dicken brauche bei Ebay und ich habe bisher immer top Geschäfte gemacht.

brauchte zb. eine Tieferlegung und wollte sie im Laden bestellen nur die Federn kosten 269 Euro, na ja bei Ebay habe ich sie für 49 bekommen denke das sich so etwas rechnet

MFG;Chris

Hallo Barista!

Der 300er wurde von 09/85 bis 10/91 produziert. Der 300er ist ein Reihensechszylinder mit 180 PS und 255 Nm Drehmoment bei 4400 U/min (Angaben für KAT). Das Fahrzeug wiegt etwa 1600 kg und steht normalerweise auf 205/65 R15 Reifen.

Subjektive Angaben kann ich leider keine machen, fahre selbst 420SEL. Allerdings habe ich schon oft gehört, daß der 300er (gegenüber dem 260er) eine ausreichend motorisierte Reiselimousine ist, jedoch kaum über große Leistungsreserven verfügt. Durchaus können Geschwindigkeiten von ca. 210 erreicht werden, jedoch ist das Fahrzeug hier am machbaren Limit angelangt. Ein Beschleunigungswunder ist es auch nicht gerade.

Bitte versteht mich nicht falsch. Ich möchte keinesfalls den 300er schlecht machen, hatten früher auch einen in der Familie. Ich möchte nur verdeutlichen, daß der 300er eine gemütliche, aber dafür wirtschaftliche S-Klasse der Bauhreihe 126 darstellt. Möchte man allerdings ab und zu auch mal Spaß mit dem Gasfuß haben, sollte es schon ein V8 sein, am Besten der 500 ab 9/87.

Hoffe, damit auch ein wenig weitergeholfen zu haben. Hast Du noch weitere Fragen, dann melde Dich nochmals.

Grüße,

Harald

@ Drambuie

*uneingeschränkt zustimm* !

Spiele mit dem Gedanken, mir einen W126 280SE zuzulegen. Wie findet ihr ihn bzw. wie sind eure Erfahrungen mit ihm?

Habe von einem anderen 280SE Besitzer gehört, dass der Motor sogar besser ginge, als der im 300er.

Seitdem ich in dem W126 (380SE) eines Geschäftskollegen gesessen bin, hat mir der Wagen den Kopf verdreht. :D

Hallo Buick Fan!

Dein Eindruck, daß der 280er besser geht als der 300 kann davon stammen, daß der 280er keinen KAT hat, der 300er aber schon. Ich war auch erstaunt über die "Potenz" des 280ers meines Kumpelz, als wir nebeneinander auf der Autobahn unterwegs waren, Der hatte aber auch kein KAT.

Ansonsten kann ich Dir keine weitreren subjektiven Eindrücke schildern, fahre selbst einen 420SEL Bj. 89. Der 280er ist aber sicher keine schlechte Wahl, da er in vielen Dingen einfacher zu reparieren ist (der Motor ist der gleiche wie der 280er im W123), von daher kommt man auch viel einfacher an Gebrauchtteile ran. Außerdem habe ich schon mehrfach gehört, der 280er sei so gut wie unkaputtbar...

Allerdings solltest Du Dir bei der Anschaffung eines solchen Erstserienfahrzeuges peinlichst genau auf Roststellen achten. Desweiteren mußt Du in den meisten Fällen auf viele technische Gimmicks und Sonderausstattungen verzichten, gab es diese oft erst bei der Zweitserie (Airbag, ASR/ASD, ...) oder wurden schlicht weg einfach nicht bestellt.

Bedenke aber auch die Steuer für Fahrzeuge ohne KAT, da ist es oft günstiger, einen 126er mit mehr Hubraum zu fahren, der KAT hat. Ansonsten kann ich Dir noch eine Seite empfehlen, wo Du Dir mal die Untershiede zwischen den verscheidenen Modellen anschauen kannst:

http://www.mercedes500.de/technik.html

Grüße,

Harald

Hallo Harald,

vielen Dank für deine Tips. Der 280SE wurde mit 4/5 Gang-Getriebe bzw. Automatik ausgeliefert.

Welche Getriebeart ist die robustere bzw. welche ist empfehlenswerter?

Danke

Gruß

David

280er

 

moin leute

ich hab noch einen 280se mit kaputtem motor...:(

was da genau aufgegeben hat, werde ich erst im sommer analysieren aber unkaputtbar ist das agregat dann leider doch nicht . der moter läuft zwar noch, fängt aber bei drehzahlerhöhung oder belastung mordsmässig an zu hämmern (wie ne hilti auf stahl).

der einzige hinweis auf einen drohenden defekt war ein leichtes tickern.(blöderweise fängt mein 500er nun auch damit an *würg*)

der 280er hat g-kat und verbrauchte etwa 14 liter in der stadt.

bei viel land- oder moderater autobahnfahrt war der verbrauch teilweise unter 11. (besser man kalkuliert 14 ein und ist froh, wenns weniger wird)

nach tacho rannte das teil 210 (das war bei 195/14 reifen aber eher wie rennboot fahren...nasse finger inbegriffen *schwitz*)

ich fahre nun einen 89er 500se und würde nun doch eher zum V8 raten.

der verbrauch ist bei durschnittlich 15 liter zwar etwas höher, aber wer beim 126er zu sehr aufs geld achten muss... naja das hatten wir schon.

bei einem fahrzeug mit G-kat kann man durch nachrüstung

eines EGS-systems (macht irgendwas mit der luftzufuhr)

die steuern auf 5,11 Euro/100ccm senken.

also ist der nicht teurer als ein 280er.

siehe www.gat-kat.de

Hallo David, hallo Talgor!

Zuerst zum Getriebe, ich hab noch nie einen 126er mit Handschaltung gefahren. Kann Dir also leider hierzu keine Tipps geben. Allerdings würde ich wohl nie irgendeinen Mercedes in der Kategorie C-Klasse und aufwärts mit Handschaltung zulegen. Bei Mercedes käme bei mir nur Automatik in Frage, bei der S-Klasse sowieso. Aber das ist meine Meinung, andere Leute fahren viel lieber Handschaltung. Am Besten Du machst vorher eine Probefahrt, und dann kannst Du ja immer noch entscheiden.

Tja, natürlich ist kein Motor unkaputtbar. Aber es gibt eben Motoren, welche länger leben, mehr vertragen, nicht anfällig sind, usw. Und da gehört eben der 280er m. E. dazu. Ein Tipp zu Deinem Motorschaden: laß den Motor stehen, vielleicht ist es (noch) nicht so schlimm. Auch den 500er. Evtl. noch ganz vorsichtig in die Werkstatt bringen, aber das war's dann. Lieber voreilig in die Werkstatt als nacher nen kaputten Motor.

Im W126er Forum wird über so ein Motorproblem gerade diskutiert. Kannst Dir den Thread ja mal anschauen:

http://f11.parsimony.net/forum16936/messages/56150.htm

Alles Gute den beiden Benzens! Grüße,

Harald

am 1. März 2003 um 20:32

Re: 280er

 

Zitat:

Original geschrieben von talgor frag

moin leute

ich hab noch einen 280se mit kaputtem motor...:(

was da genau aufgegeben hat, werde ich erst im sommer analysieren aber unkaputtbar ist das agregat dann leider doch nicht . der moter läuft zwar noch, fängt aber bei drehzahlerhöhung oder belastung mordsmässig an zu hämmern (wie ne hilti auf stahl).

der einzige hinweis auf einen drohenden defekt war ein leichtes tickern.(blöderweise fängt mein 500er nun auch damit an *würg*)

der 280er hat g-kat und verbrauchte etwa 14 liter in der stadt.

bei viel land- oder moderater autobahnfahrt war der verbrauch teilweise unter 11. (besser man kalkuliert 14 ein und ist froh, wenns weniger wird)

nach tacho rannte das teil 210 (das war bei 195/14 reifen aber eher wie rennboot fahren...nasse finger inbegriffen *schwitz*)

ich fahre nun einen 89er 500se und würde nun doch eher zum V8 raten.

der verbrauch ist bei durschnittlich 15 liter zwar etwas höher, aber wer beim 126er zu sehr aufs geld achten muss... naja das hatten wir schon.

bei einem fahrzeug mit G-kat kann man durch nachrüstung

eines EGS-systems (macht irgendwas mit der luftzufuhr)

die steuern auf 5,11 Euro/100ccm senken.

also ist der nicht teurer als ein 280er.

siehe www.gat-kat.de

also bei deinem 500er ist es mit sicherheit die nockenwelle !!!

bei deinem 280er wenn er so laut schlägt mit sicherheit ein pläuellager oder kurbellwellenlager !!!

Ich hoffe mich erschlägt jetzt keiner, weil ich diese Threadleiche wiederbelebe. ;)

Also ich habe den 300SE mit manueller Schaltung, und ich kann garnicht verstehen, wie jemand den Wagen träge oder spaßlos nennen kann. 180PS bei 1,56t ist doch nicht gerade wenig, und mit manuellem Getriebe kann man den richtig flott bewegen, wenn man möchte. Zudem sind die alten Reihensechser von Mercedes (angeblich) vollgas-fester als die V8-Maschinen, welche ja auch schwerer sind.

Übrigens haben wir auch einen SL280 R107, und der Motor geht nicht so gut ab, wie der 300er, was vielleicht auch an der veralteten Automatik liegen kann. (also Bergpässe sind nichts für den... Da kommt keine Freude auf, im Gegensatz zur Autobahn)

Die manuelle Schaltung ist wesentlich besser als ihr Ruf. Meine Schaltung geht jedenfalls richtig schön, und ist nicht so hakelig wie es immer behauptet wird.

 

Natürlich können die beiden nicht mit Daddys V12 mithalten, aber immerhin, für einen 19jährigen habe ich schon eine ganz schön flotte Kiste. :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. 300se (W126): Verbrauch und Fahrleistungen