ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. 30 PICT 3 auf 1300er AB Motor... kann das sein? Bitte um Hilfe

30 PICT 3 auf 1300er AB Motor... kann das sein? Bitte um Hilfe

VW Käfer 1302
Themenstarteram 3. Oktober 2014 um 21:43

Hallo,

bin etwas ratlos.

Ich habe auf meinem 1302 mit AB Motor (32KW) einen Solex Pict 30/3 verbaut. Wenn ich nun aber meine Bücher und auch das Netz abklappere kann ich immer nur finden, das eigentlich ein 31/3 drauf sein sollte.

Der Motor läuft recht zähnund nimmt schlecht Gas an. Es schaut also so aus, als ob ich in jedem Fall die Zündung einstellen muss, möchte ich jedoch gern vorher mal die Fakten abklappern.

Wer hat also eine Ahnung, ob auch der 30er richtig sein kann? Und klemm ich die Spätverstellung einfach mit nem T-Stück an, denn der rechte Anschkuß am Vergaser ist verschlossen.

Danke

Ähnliche Themen
17 Antworten

also einen 30er Vergaser hat es auf einem 1300er AB wohl nie gegeben.

generell hat es den 30 er allerdings schon auf einem 1200, 1300, 1500 und sogar 1600er gegeben allerdings nur auf den Einkanälern.

Es währe mal wichtig zu wissen, was sonst so bei Dir verbaut ist!

Einkanalzylinderköpfe?

welches Ansaugrohr?

usw. ...

kannstDu mal ein Bild von Deinem Motor einstellen?

Zum Unterdruck von deinem Verteiler:

Ich verstehe zwar nicht, wo Du da mit einem T-Stück ran gehen willst aber ich kann Dir ganz klar sagen, nein, das geht nicht!

Der verteiler braucht nicht irgendeinen Unterdruck sondern einen Speziellen Anschluss am Vergaser, dessen Unterdruck von der Drosselklappe geschaltet wird. Bei diesem Anschluss ist im inneren des Vergasers einen Bohrung von der Drosselklappe im Leerlauf verdeckt und beim Gas geben wird die Bohrung frei gegeben und erst dann bekommt der Verteiler Unterdruck

Du brauchst also entweder einen Verteiler ohne Unterdruck oder einen Vergaser mit Anschluss, damit das fiunktioniert!

ps. generell solltest Du aber erst mal Deine Zündung einstellen...

Gruß

Themenstarteram 4. Oktober 2014 um 9:41

Moin!

Zum einen vielen Dank an "55amg" welcher mir den Scan des Werkstatthandbuches gesendet hat, aus dem hervorgeht, das es eben wirklich ein 31/3 sein soll. Er sagte auch, das es damals Werkstätten gab, die aufgrund von Ruckeln einen kleineren Vergaser verbaut haben, da die Kunden leichter mit weniger Leistung als mit Ruckeln leben konnten.

Anbei einmal ein paar Bilder (ich hoffe aussagekräftig) des verbauten Motors. Zur ASU wurde an der Zündung und am Vergaser ordentlich geschraubt, mit der Wirkung das er zwar die ASU schaffte aber nachher noch schlimmer im Teillastbereich agierte.

Ich habe daraufhin erst einmal mit Prüflampe wieder auf ungefähr 7,5 v.OT eingestellt und es wurde wieder "besser", aber eben noch nicht wirklich gut und nicht mal so, wie es vorher war.

Standgas geht ganz gut, Vollgas beschleunigen im warmen Zustand auch ganz gut, aber alles so im unteren und mittleren Bereich ist sehr sehr zäh und zugeschnürt.

In der Werkstatt sagte man mir, das es möglich wäre an dem U-Schlauch welcher links am Vergaser dran ist, mittels eines T-Stückes die Spätverstellung anzuschließen. Glaube im Bus beim CU Motor ist es auch so ähnlich.

Also wie gesagt, anbei die Bilder...bin für jeden Tipp dankbar. :-)

K-dscf9522
K-dscf9523
K-dscf9524
+3
am 4. Oktober 2014 um 9:58

also soweit ich das sehen kann ist der vergaser korreckt angeschlossen was den unterdruck angeht für die zündung.

aber es ist nich ganz richtig denn es sollte ein metall rohr sein und nich komplett schlauch.

so wie es aussieht hast du einen doppelkanal motor wie halt der AB motor ist aber wie die den 30er vergaser drauf gebaut haben ist mir schleier haft.

Themenstarteram 4. Oktober 2014 um 13:12

Hallo,

das mit dem Röhrchen habe ich auch schon festgestellt und werde es noch abändern. Die Frühzündung ist meiner Ansicht nach richtig angeschlossen, jedoch habe ich am Zündverteiler eben eine Dose mit zwei Anschlüssen, hinten geht die Verstellung für Spät ab und ich weiß eben nicht wo sie ran soll.

Für den Bulli habe ich solch ein Anschlußbild gefunden und frage mich, ob so auch geht:

http://forum.bulli.org/.../file.php?...

gruß

und Dein Verteiler hat so einen zweiten Anschluß?

Dann beschleicht sich mir so ein Verdacht, was dein eigentliches Problem sein könnte.

es gibt diverse verschiedene vw verteiler, einige verteiler mit doppelter unterdruckverstellung werden statisch auf 0 Grad oder auf sogar 5 grad NACH!!! OT eingestellt, das musst Du ermitteln.

dazu brauchst du eine stroboskoplampe.

Alle verteiler haben eins demeinsam: bei ab 2700 umin regeln sie alle auf 27,5 Grad vor OT Darauf müsstest du ihn bei laufendem motor abblitzen und einstellen.

Gruß

Hallo,

als langer stiller Mitleser möchte ich mich mal zu Wort melden. ;)

Dein Verteiler passt zur Motornummer, der Luftfilter allerings nicht. Da müsste der Ölbadluftfilter mit Dehnelement zur Luftregelung sitzen.

Die Doppeldosenverteiler wurden von 08/1970 bis ca. 06/1971 verbaut in D. und auf 5° n. OT (mit aufgesteckten Schläuchen) eingestellt.

Allerdings waren die damit ausgerüsteten VWs sehr trinkfreudig, deswegen die spätere Umstellung wieder auf Einfachdose und 7,5° v. OT.

Du kannst allerdings den 2. Unterdruckschlauch für die Spätverstellung weglassen, musst dann die Zündung auf 7,5 ° v. OT einstellen.

Der richtige Anschluss am Vergaser für den Schlauch der Spätverstellung ist dort, wo bei Dir der Schlauch vom LuFi rangeht.

Der Vergaser ist falsch. 31 PICT 3 wäre richtig und vorallem der Änderungszustand ist entscheidend, wegen der korrekten Bedüsung. Der 30er passt ohne Probleme auf den Ansaugtrakt, der 34 PICT für den 1600 ist da größer.

 

MfG

Themenstarteram 4. Oktober 2014 um 18:43

Hallo,

na dann war ich ja auf dem richtigen Weg :-)

Nachdem ich heut festgestellt habe, das der Vergaser scheinbar an der Drosselklappenwelle undicht ist und der Motor nun (aus welchem Grund auch immer) grad gar nicht startet werde ich folgendes tun:

1. 31 PICT 3 kaufen

2. Vergaser wechseln

3. Anschluß wie gehabt, mit weglassen der Spätverstellung (oder doch so anschließen wie beim Bus mit CU Motor, oder dort anschließen wo jetzt der Schlauch zum LuFi geht und den Anschluss am LuFi dicht machen?)

4. Zündung auf 7,5 v. OT einstellen

5. hoffen das es klappt :-)

Hat jemand noch nen tauglichen 31 Pict 3 liegen?

Gruß

Hört sich nach einem Plan an!

Aber dennoch: Du solltest auf jeden Fall deine Zündung auf maximale Ausregelung abblitzen aLso 27,5 Grad sonst kannst Du nie sagen wo er hin regelt, wenn Du ihr nur einfach so auf 7,5 einstellst. Wie gesagt es gab diverse Verteiler, die statisch mit der Prüflampe auf 0 oder 5 Grad vor OT eingestellt werden.

Und da muss ich dem Matz mal ganz deutlich wiedersprechen (sorry, nicht bös gemeint) :-):

Du kannst nicht einfach jeden verteiler auf 7,5 einstellen!

Gruß

Hallo janpeterstahl,

die 7,5 bezogen sich auf den AB Motor. Das es verschiedene ZZP für die jeweiligen Motoren gibt, ist mir bekannt. ;)

D.h. der ZZP ist abhängig vom jeweils verbauten Verteiler.

Der Doppeldosenverteiler wurde mit 5° n.OT eingestellt, dabei ging es um Abgasreduzierung und weicheren Motorlauf im Standgas. Auf Grund der ganzen Probleme mit der Sauferei die darauffolgende Umstellung auf Einzeldose und ZZP 7,5° v.OT (dynamisch). Kombinationen der auf dem AB Motor verwendeten Verteiler/Vergaser kann ich bei Bedarf mitteilen.

Wichtig ist halt das die Kombination Verteiler/Vergaser stimmt.

MfG

...ich hab dich schon verstanden ;-) ich wollte für den Matze noch mal klar stellen, dass er seinen Verteiler nicht auf 7,5 einstellen kann.

Das hat er so geschrieben und das ist höchstwarscheinlich gefahrlich falsch und der Grund, warum sein Motor so mies läuft.

Gruß

Themenstarteram 6. Oktober 2014 um 21:04

Hallo,

danke für die vielen Antworten ?

Der Fehler des Absterbens ist schonmal gefunden: Vergaser übergelaufen aufgrund hängenden Schwimmernadelventils

Nun läuft er wieder, aber noch ist es trotzdem der falsche Vergaser.

Zum ZZP: 7,5 vOT passt aber seltsamerweise auch zur Abflachung auf der Riemenscheibe...hm...werde es mal mit dem Abblitzen bei maximaler Auslastung probieren.

Nochmal zur Spätverstellung, soll ich diese dann lieber nicht anschliessen oder doch mit nem T Stück an den linken Unterdruckanschluss am Vergaser ran.

Thema Lufi: Beim zusammensetzen und Motoreinbau wurde mir zum Papierfilter geraten, da der Ölbadfilter wohl recht wartungsintensiv sei... ?

Gruß

Die Bedüsung ist ausschlaggebend ein 30 Pic-t3 läuft auch mit ner 31 Pict Bedüsung !!!! Checke das mal auf der Ruddies Seite da steht alles über die Vergaser.Vielleicht hat jemand einen nícht so ausgschlagenen Vergaser neu bestückt !!!!!!!!!!!!!

Zitat:

@janpeterstahl schrieb am 5. Oktober 2014 um 16:19:19 Uhr:

 

Aber dennoch: Du solltest auf jeden Fall deine Zündung auf maximale Ausregelung abblitzen aLso 27,5 Grad sonst kannst Du nie sagen wo er hin regelt, wenn Du ihr nur einfach so auf 7,5 einstellst.

Gruß

Hallo janpeter,

gibts denn ne Möglichkeit, das auf ner normalen Riemenscheibe abzublitzen? Dafür gibts doch keine Markierungen? Ausmessen, von OT ausgehend und dann mitm Edding markieren? Und dann bei Vollgas abblitzen?

Danke und gruß

Alex

Genau so machst Du das!

Im Anhang findest Du eine Gradscheibe. Die druckst Du dir aus und klebst sie mit Tesa auf die Riemenscheibe. Damit kannst Du perfekt die 27,5 Grad markieren. Ich würds nicht mit Edding machen sondern mit ner Feile anreißen, dann hast Du sie fest merkiert.

Gruß

P.S. Vollgas muss es nicht sein. Übrr ca. 3000 umin regelt ein Verteiler nicht weiter aus aber das merkst du schon beim abblitzen wieviel umin es braucht, wenn man es macht, ist es selbsterklährend..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. 30 PICT 3 auf 1300er AB Motor... kann das sein? Bitte um Hilfe