ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. 3 Werstatt besuche, klappern geht nicht weg...

3 Werstatt besuche, klappern geht nicht weg...

Themenstarteram 10. August 2010 um 13:07

Moin liebes Hyundai Team.

Es geht wieder mal um mein Hyundai Lantra RD (III) 1.6 GLS Bj.2000

Im Kaltstart klappert es aus Richtung der Ventile, das klappern hört man nur im Innenraum ca. 5.Minuten lang bis sich Motor bzw. Motoröl auf Betriebstemperatur befinden. Danach ist das klappern weg. Auch beim Lastwechsel oder über fahren von schlechten Straßen hört man dieses klappern im Kaltstart.

Hilfe gesucht bei:

1) Verkäufer in Segeberg. Er hat irgendwelche Teile mit Schaumstoff ausgestopft z.B Unter dem Luftfilterkasten. Nichts gebracht.

2) Werstatt meines Vertrauens. Getriebegestänge war locker, wieder fest gezogen. Verschlissenes Kleinmaterial ausgetauscht. Nichts gebracht.

3) Hyundai Hamburg. Hat festgestellt es kommt von den Ventilen. Dies wusste ich aber schon lange. Jetzt kommts, ich zitiere "Dieses Auto ist sooo selten gegen das klappern kann man nichts machen, man muss damit Leben". Er hat danach was von Öldruck und Zehflüssigkeit gesprochen.

Ich habe eine Motorspülung vollzogen und ein 0w40 Öl von Castrol drinn. Das Klappern wurde weniger...

Ich habe den Eindruck als wenn das Hyundai-Forum mehr Ahnung hat als alle anderen. Also bitte hilft mehr. Vielen Dank im vorraus!!!

Beste Antwort im Thema
am 10. August 2010 um 21:57

1. Ein klappern vom Motor im Bereich der Ventile das man NUR im Innenraum hört gibt es nicht...woher willste denn wissen das es im Bereich der Ventile ist, wenn du es NUR im Innenraum hörst, und sonst nicht.....zur erinnerung, der Motor befindet sich ca. 1m von dir entfernt im Motorraum, wenn du im Innenraum sitzt und ist von diesem abgekapstelt....:) :)

2. nach 5 Minuten ist der Motor nicht Betriebswarm, es sei denn du sorgst dafür, dann brauchst du dich aber über alles andere nicht wundern

3. Klappern / Klackern im kalten Zustand ist für diese Motorenreihe nunmal normal, solange es bei Betriebstemperatur verschwindet, dafür kannst du auch eine offizielle Stellungnahme in schriftlicher Form bekommen. Diese bezieht sich zwar auf den Elantra und Matrix, diese haben allerdings den technisch nahezu Baugleichen Motor verbaut.

4. 0W40 ist das schlechteste was du diesem Motor antun kannst

5. ist es auch bekannt, das diese Motoren in hoher Laufleistung an Steuerkettenlängung leiden, die dann gegen des Ventildeckel schlägt....dann allerdings immer, bzw. beim Gasgeben und abtouren.

Und bevor du schlaumeiern willst: Ja, er hat Zahnriemen, aber die Nockenwellen sind eben mit einer Steuerkette verbunden....

Zitat:

Dieses Auto ist sooo selten gegen das klappern kann man nichts machen, man muss damit Leben

Das Auto Jein, der Motor Nein, den gibts schon seit 15 Jahren, und seit 5 Jahren mit CVVT-Technik und ist daher alles andere als selten, denn er wurde in 5 Modellreihen verbaut, wenn auch hier und da etwas modifiziert....wegen Kraftstoffverbrauch und so...das übliche.

Zitat:

Ich habe den Eindruck als wenn das Hyundai-Forum mehr Ahnung hat als alle anderen.

Tja, so schauts eben aus...traurig, oder?

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Versuche dein Glück mal mit Hydrostößel Additv bekommst du in jedem guten Baumarkt. Bei meiner A- Klasse hats geholfen.

Themenstarteram 10. August 2010 um 13:24

hab ich auch schon hinter mir hatte leider nichts gebracht...

Hallo

Einfach mal keim 0er Öl verwenden.

Ein Standart 10W40 reicht auch.

Dadurch das es im kalten Zustand etwas zähflüssiger als das 0w40 ist, sollte das klappern eher oder ganz verschwunden sein.

Sieh mal welche Viskosität laut Handbuch vorgeschrieben ist. Die Reicht auf alle Fälle.

Smartkiller

Themenstarteram 10. August 2010 um 21:19

Hallo Smartkiller!!

10w40 Öl hatte ich die ganze Zeit drinne. Seit dem letzen Ölwechsel vor paar tagen bin ich auf 0.er Öl und das klappergeräusch ist weniger geworden.

Hallo

Bei VW z.b. hilft es immer. Ist eine Krankheit bei dem 1.6er.

Aber es könnte ja auch was anderes sein, möglicherweise hat er keine Hydrostößel.

Dann wäre es mechanischer Natur, und das dünnere Öl könnte dabei wohl helfen.

Um der Sache auf den Grund zu gehen, muß die Büchse wohl geöffnet werden.

Sprich kontrolle ob Ventilspiel noch OK oder irgendwas eingelaufen.

Smartkiller

am 10. August 2010 um 21:57

1. Ein klappern vom Motor im Bereich der Ventile das man NUR im Innenraum hört gibt es nicht...woher willste denn wissen das es im Bereich der Ventile ist, wenn du es NUR im Innenraum hörst, und sonst nicht.....zur erinnerung, der Motor befindet sich ca. 1m von dir entfernt im Motorraum, wenn du im Innenraum sitzt und ist von diesem abgekapstelt....:) :)

2. nach 5 Minuten ist der Motor nicht Betriebswarm, es sei denn du sorgst dafür, dann brauchst du dich aber über alles andere nicht wundern

3. Klappern / Klackern im kalten Zustand ist für diese Motorenreihe nunmal normal, solange es bei Betriebstemperatur verschwindet, dafür kannst du auch eine offizielle Stellungnahme in schriftlicher Form bekommen. Diese bezieht sich zwar auf den Elantra und Matrix, diese haben allerdings den technisch nahezu Baugleichen Motor verbaut.

4. 0W40 ist das schlechteste was du diesem Motor antun kannst

5. ist es auch bekannt, das diese Motoren in hoher Laufleistung an Steuerkettenlängung leiden, die dann gegen des Ventildeckel schlägt....dann allerdings immer, bzw. beim Gasgeben und abtouren.

Und bevor du schlaumeiern willst: Ja, er hat Zahnriemen, aber die Nockenwellen sind eben mit einer Steuerkette verbunden....

Zitat:

Dieses Auto ist sooo selten gegen das klappern kann man nichts machen, man muss damit Leben

Das Auto Jein, der Motor Nein, den gibts schon seit 15 Jahren, und seit 5 Jahren mit CVVT-Technik und ist daher alles andere als selten, denn er wurde in 5 Modellreihen verbaut, wenn auch hier und da etwas modifiziert....wegen Kraftstoffverbrauch und so...das übliche.

Zitat:

Ich habe den Eindruck als wenn das Hyundai-Forum mehr Ahnung hat als alle anderen.

Tja, so schauts eben aus...traurig, oder?

Themenstarteram 11. August 2010 um 5:09

Was du nicht alles weißt eric!:)

Man hört das klappern, wenn man zum Motor geht seine Hand als Lärmfilter benutzt und auf den Ventildeckel legt. Es ist exakt das gleiche geräusch, das genau in den gleichen zeitabstand auftritt.

das müsstest du doch wissen eric, das man mit so einfachen methoden geräusche der herkunft nach zuordnen kann?!?! :)

 

Es klappert die Mühle am rauschenden Bach klip klap klip klap!!!

Sorry kleiner Scherz aber Geräusche und klappern das ist so eine sache viel Glück !

am 12. August 2010 um 10:21

Zitat:

Original geschrieben von eEricE60

1. Ein klappern vom Motor im Bereich der Ventile das man NUR im Innenraum hört gibt es nicht...woher willste denn wissen das es im Bereich der Ventile ist, wenn du es NUR im Innenraum hörst, und sonst nicht.....zur erinnerung, der Motor befindet sich ca. 1m von dir entfernt im Motorraum, wenn du im Innenraum sitzt und ist von diesem abgekapstelt....:) :)

2. nach 5 Minuten ist der Motor nicht Betriebswarm, es sei denn du sorgst dafür, dann brauchst du dich aber über alles andere nicht wundern

3. Klappern / Klackern im kalten Zustand ist für diese Motorenreihe nunmal normal, solange es bei Betriebstemperatur verschwindet, dafür kannst du auch eine offizielle Stellungnahme in schriftlicher Form bekommen. Diese bezieht sich zwar auf den Elantra und Matrix, diese haben allerdings den technisch nahezu Baugleichen Motor verbaut.

4. 0W40 ist das schlechteste was du diesem Motor antun kannst

5. ist es auch bekannt, das diese Motoren in hoher Laufleistung an Steuerkettenlängung leiden, die dann gegen des Ventildeckel schlägt....dann allerdings immer, bzw. beim Gasgeben und abtouren.

Und bevor du schlaumeiern willst: Ja, er hat Zahnriemen, aber die Nockenwellen sind eben mit einer Steuerkette verbunden....

Zitat:

Original geschrieben von eEricE60

Zitat:

Dieses Auto ist sooo selten gegen das klappern kann man nichts machen, man muss damit Leben

Das Auto Jein, der Motor Nein, den gibts schon seit 15 Jahren, und seit 5 Jahren mit CVVT-Technik und ist daher alles andere als selten, denn er wurde in 5 Modellreihen verbaut, wenn auch hier und da etwas modifiziert....wegen Kraftstoffverbrauch und so...das übliche.

Da sind wir tatsache mal einer Meinung und scheinst dich ja ebenso etwas auszukennen. Deinen Ausführungen ist eigendlich nichts hinzu zufügen. 0w-Öl mochten Hyundai Motoren noch nie, steht auch in jedem Serviceheft 10w40 bzw. bei etwas neueren auch 5w40/5w30.

am 14. März 2011 um 21:44

hatte das problem jetzt auch gerade, bin dann erst mal in die werkstatt die mir als problem auch die hydros nannten, was ich schon wusste. als lösung wollten sie dann alle erneuern da man schlecht bis eher garnicht feststellen kann welche es genau sind, was eine ordentliche summe geld gekostet hätte und es gebe nach ihrer meinung auch NUR diese lösung, was ich abgelehnt habe. muss dazu sagen habe selber kfz gelernt und 4 jahre als geselle gearbeitet, habe mich dann mit nem ehemaligen arbeitskollegen am wochenende zusammengesetzt die dinger ausgebaut und mit ollem bremsenreinieger und druckluft gesäubert, und siehe da es ist weg seither.

das problem war einfach das sich ablagerungen eingesetzt haben, was auch erklärt warum das klappern mit 0w-40 weniger wird oder es mit warmen motor dann verschwindet.

hoffe konnte euch helfen ;)

0W-... Öl dürfen Hyundaimotoren nicht verwenden. Ließ mal dein Serviceheft.

am 16. März 2011 um 17:36

Zitat:

Original geschrieben von leobast

0W-... Öl dürfen Hyundaimotoren nicht verwenden. Ließ mal dein Serviceheft.

1. habe ich es nicht benutzt und

2. war das nur eine begründung warum es dann besser wird

und wenn das service heft sagt spring im kreis, springst du.... in den dingern steht auch nur mist drin da zählt erfahrung mehr meiner meinung nach ;)

Themenstarteram 16. März 2011 um 18:54

Hallo und vielen dank erstmal für deine Antwort Crank.

Die Hydros säubern klingt gut. Aber bekommt man das als Hobby-Bastler denn hin

ohne spezial Werkzeug etc??

Zitat:

Original geschrieben von crank666

Zitat:

Original geschrieben von leobast

0W-... Öl dürfen Hyundaimotoren nicht verwenden. Ließ mal dein Serviceheft.

1. habe ich es nicht benutzt und

2. war das nur eine begründung warum es dann besser wird

und wenn das service heft sagt spring im kreis, springst du.... in den dingern steht auch nur mist drin da zählt erfahrung mehr meiner meinung nach ;)

1. lassen deine Worte keinen Zweifel daran, das du 0W-40 verwendet hast,

2. Bleib einfach bei der Sache um die es geht. Und wenn ein Hersteller sagt, unsere Motoren vertragen kein Vollsynthetiköl, dann sollte man das glauben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. 3 Werstatt besuche, klappern geht nicht weg...