ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. 3 mal schon eingebrochen !!!

3 mal schon eingebrochen !!!

Themenstarteram 30. Mai 2005 um 16:12

Mein Chef hat nen 4er Golf TDI und bei ihm haben sie schon 3 mal eingebrochen und das Radio geklaut. Er hat ne Ahnung wer's sein könnte kann's aber nicht beweisen.

Meine Frage: Habt ihr vieleicht ideen wie man das Auto noch sicherer, vor Diebstählen, machen könnte ? Oder danach genau sagen könnte wer's war, bin mir ziemlich sicher das das immer die Gleichen sind.

Hab auch schon an ne Kameraüberwachung gedacht aber das kostet ja Zeit und geld.

Ich bedank mich schon mal im vorraus für eure Beiträge.

16 Antworten

Ich weiß nicht, wer's war

Meine Empfehlung: Kameraüberwachung!

Themenstarteram 31. Mai 2005 um 9:09

Könnt ich mir auch gut vorstellen, weil er sein Auto vom Fenster aus sehen kann.

Gibt's den auch ne möglichkeit ein besseres Alarmsystem ins Auto zu bauen oder hat das wenig Sinn ?

am 31. Mai 2005 um 9:53

Wann denn, am hellichten Tag?

Normal sperrt sich das Radio nach dem Klau.

So, wie Du schreibst, hab ich den Eindruck, daß ein Mitarbeiter oder ein "spezieller Freund" Deinem Chef eins auswischen will.

am 31. Mai 2005 um 9:55

Vielleicht sollte er woanders parken

Wenn er das Auto von seiner Wohnung aus sehen kann, dann soll er einfach ne Webcam mit guter Auflösung auf die Fensterbank stellen. Die kann er dann mit nem vernünftigen Programm (wie z.B. CamSpy), als Bewegungsmelder benutzen. Wird der Melder ausgelöst, dann wird ein Sound abgespielt und die Aufnahme wird gestartet.

Alternativ kann er auch alle paar Sekunden ein Bild machen lassen und nach 24h wird das Erste dann überschrieben. So sprengt ihm das nicht gleich die Festplatte.

Edit: Dafür braucht er allerdings nen PC, der es verträgt, Wochen oder Monate am Stück, unter hoher Auslastung, an zu sein.

am 31. Mai 2005 um 10:37

Er kann ein Programm benutzen, das die Videos auf der Platte komprimiert.

Zitat:

Dafür braucht er allerdings nen PC, der es verträgt, Wochen oder Monate am Stück, unter hoher Auslastung, an zu sein.

Solange der Lüfter läuft, kann das jede alte Gurke.

Und einen 3 MHz Prof brauchst Du für solche Sachen nicht! Ohnehin wirst Du ein Prog benutzen, was wie gesagt auf Bewegungen reagiert oder nur alle 15...30 s einen Shot macht. Dann hast Du wenig Load auf der Kiste.

Um den Bewegungsmelder zu benutzen, muss der PC laufend die Bilder der Kamera überwachen. Bei nem 1GHz-CPU und USB2 kann das den Rechner dauerhaft 60-80% auslasten und das bei ner geringen Auflösung von 640x480.

Ne "alte Gurke" wird das nicht lange überleben. Ich habe meinen Rechner mal 24h angelassen und die Fußgängerzone vor meiner Haustür gefilmt, um eine Zeitraffer-Filmchen zu erstellen. Danach war die CPU ziemlich am kochen - ich hätte mir locker nen Spiegelei drauf braten können, wenn ich den Kühler abgemacht hätte. :D

am 31. Mai 2005 um 11:07

Gut gegen Hitze und Lautstärke

OEL

am 31. Mai 2005 um 11:52

:D

Grade die alten Gurken überleben den Dauerbetrieb, weil sie weniger Hitze verursachen.

Ich hab hier einen P 200 als Server für ein kleines Forum, der eiert rund um die Uhr und spuckt kaum Wärme raus.

Statt des Bewegungsmelders kann man ja Shots machen, wie gesagt.

Zitat:

Danach war die CPU ziemlich am kochen

Dann stimmt da was nicht. Kontrollier, ob der Kühler ordentlich mit Wärmeleitpaste aufgesetzt ist. Ein Lüfter sollte sowieso drauf sein, und auch da gibt es einige Möglichkeiten der Optimierung.

Es gibt keinen technischen Grund, weshalb in einem Desktop oder einem Tower eine CPU kochen sollte.

Selbiges gilt für Super-Duper Grafikkarten mit eigenem Lüfter.

Der PC war zum damaligen Zeitpunkt deluxe! 1,2GHz Athlon, 1GB-DDR-RAM, ATI Radeon 8500 LI (64 DDR-RAM), Top ASUS Mainboard, Wasserkühlung, usw.

Habe ich damals viel Zeit und Geld rein investiert, also erzähl mir nichts von wegen "das stimmt was nicht". Die CPU war durch das Prog voll ausgelastet und die Temperatur stieg um ca. 2°C pro Stunde, bis ich den Rechner dann bei 75°C runtergefahren hab, bevor er sich selbst automatisch runtergefahren hätte.

Zitat:

Grade die alten Gurken überleben den Dauerbetrieb, weil sie weniger Hitze verursachen.

Da ist was wahres dran, ich hab auch nen P3 500, der mir als File- und Printserver dient und ohne Tastatur, Maus und Monitor seit ca. 2 Jahren durchläuft, aber der ist nie ausgelastet. Unter Vollast würde der auch nicht lange überleben.

Ich weiss, ich weiss, das war jetzt ne Menge OT, aber das konnte ich, als Informatiker, nicht auf mir sitzen lassen. ;)

am 31. Mai 2005 um 16:05

Re: 3 mal schon eingebrochen !!!

 

Zitat:

Original geschrieben von Nausicaä

Meine Frage: Habt ihr vieleicht ideen wie man das Auto noch sicherer, vor Diebstählen, machen könnte ?

Türgriffe ohne Schließzylinder verbauen.

Wenn er eine Fernbedienung hat.

Gruß

Ercan

Und dann schlagen sie die Scheibe ein. Wie letzten Donnerstag bei mir. :(

Re: 3 mal schon eingebrochen !!!

 

Zitat:

Original geschrieben von Nausicaä

Meine Frage: Habt ihr vieleicht ideen wie man das Auto noch sicherer, vor Diebstählen, machen könnte ?

Alarmanlage?? :D Ansonsten würde ich auch die Cam-Lösung bevorzugen, wenn man gleichzeitig noch wissen will, wers war.

Gruß Tecci

PS: Meine Rechner sind 24h am Tag an, noch keiner abgeraucht, auch net unter hoher Belastung (Videokoprimierung) ;)

am 31. Mai 2005 um 20:17

Zitat:

Original geschrieben von Farmah

Und dann schlagen sie die Scheibe ein. Wie letzten Donnerstag bei mir. :(

Mein Beileid.

Die Scheiben können bei jedem Auto eingeschlagen werden. Da kann man nur minimal mit Folien abhilfe schaffen die für Splitterschutz gedacht aber nicht erlaubt sind. Oder man lässt rundum Panzerglas verbauen. Glaube nicht das er dann mit 1,1l noch vom fleck kommt. :D:D

Ich habe den Nachteil das man ganz leicht an die Türknöpfe kommt. Aber den Vorteil das man die Knöpfe nicht hochziehen kann wenn ich die ZV doppelt verriegele.

Gruß

Ercan

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. 3 mal schon eingebrochen !!!