ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. 3. Lichtmaschine defekt

3. Lichtmaschine defekt

Toyota Starlet 5 (P9)
Themenstarteram 18. November 2019 um 13:10

Moin ihr lieben??

Mein Toyota Starlet P9 -letzten Mittwoch ist mein Baby stolze 22 Jahre geworden- macht mir Sorgen und Probleme.

Ich habe jetzt die dritte Lichtmaschine neu und nach 1-1 1/2 Wochen gibt sie den Geist auf. Sie wird innerhalb kürzester Zeit sehr heiß,während der Rest des Motors normal temperiert ist. Die Batterie ist ebenfalls nagelneu, sie ist in Ordnung.

Die Batterie wird allerdings nicht mehr von der Lichtmaschine geladen.

Weiß irgendjemand,woran es liegen könnte,dass mir die dritte Lichtmaschine in Folge kaputt gegangen ist?

Danke und liebe Grüße,

Gabi

Ähnliche Themen
35 Antworten
Themenstarteram 19. November 2019 um 17:42

Zitat:

@sampleman schrieb am 19. November 2019 um 16:08:48 Uhr:

Ich schreib' mal was Unkonstruktives: Hau' den Yaris weg und kauf' dir einen Yaris Hybrid. Der hat weder einen Anlasser noch eine Lichtmaschine;-)

(Sorry!)

Hast du den Tausch selber gemacht? Sonst: Gewährleistung!

Ich habe einen Starlet P9 im Alter von 22 Jahren und 'weghauen' ist definitiv keine Option für mich. Ich will dieses Auto noch viele weitere Jahre fahren.

Bei der Stomzange unbedingt aufpassen, dass die DC Strom messen kann. Für nen Fuffi habe ich so was gerade im Internet gesehen.

Noch ne Frage. Ist der Spannungsregler auch neu? Nicht das der nicht mehr funktioniert und die Gleichrichterdioden himmelt...

Themenstarteram 19. November 2019 um 19:19

Zitat:

@martin.h1 schrieb am 19. November 2019 um 17:49:14 Uhr:

Noch ne Frage. Ist der Spannungsregler auch neu? Nicht das der nicht mehr funktioniert und die Gleichrichterdioden himmelt...

Themenstarteram 19. November 2019 um 19:19

Zitat:

@GabiStarletP9 schrieb am 19. November 2019 um 19:19:05 Uhr:

Zitat:

@martin.h1 schrieb am 19. November 2019 um 17:49:14 Uhr:

Noch ne Frage. Ist der Spannungsregler auch neu? Nicht das der nicht mehr funktioniert und die Gleichrichterdioden himmelt...

Nein

Nur die Lima's sind jeweils neu gekommen

Zitat:

@GabiStarletP9 schrieb am 19. November 2019 um 19:19:40 Uhr:

Zitat:

@GabiStarletP9 schrieb am 19. November 2019 um 19:19:05 Uhr:

 

Nein

Nur die Lima's sind jeweils neu gekommen

Hast Du ein Osziloskop?

Wie ist die Spannung bei laufendem Motor? Höher als 14,5V?

Der Spannungsregler ist doch Bestandteil einer jeden neuen Lima?

Wenn das mein Auto wäre, würde ich den Zündanlasschalter auf Schmorschaden der Kontakte als auch den Anlasser auf der Werkbank besser Schraubstock wegen Anlaufmoment mit Batterie prüfen.Besonders das Ausspuren des Ritzels genau prüfen.

Schon etwas Kupplungsabrieb und verharztes Fett auf der Schubschraubverzahnung kann dazu führen, das der Anlasser nach Starten mitläuft und die Bordelektrik durch hohe Wechselströme schädigt.Kostet nix außer eigene Arbeitszeit.

Themenstarteram 19. November 2019 um 23:07

Zitat:

@martin.h1 schrieb am 19. November 2019 um 20:43:17 Uhr:

Zitat:

@GabiStarletP9 schrieb am 19. November 2019 um 19:19:40 Uhr:

 

Nein

Nur die Lima's sind jeweils neu gekommen

Hast Du ein Osziloskop?

Wie ist die Spannung bei laufendem Motor? Höher als 14,5V?

Niedriger. Liegt ca bei 12 Volt.

Themenstarteram 19. November 2019 um 23:09

Zitat:

@micha23mori schrieb am 19. November 2019 um 20:56:57 Uhr:

Der Spannungsregler ist doch Bestandteil einer jeden neuen Lima?

Wenn das mein Auto wäre, würde ich den Zündanlasschalter auf Schmorschaden der Kontakte als auch den Anlasser auf der Werkbank besser Schraubstock wegen Anlaufmoment mit Batterie prüfen.Besonders das Ausspuren des Ritzels genau prüfen.

Schon etwas Kupplungsabrieb und verharztes Fett auf der Schubschraubverzahnung kann dazu führen, das der Anlasser nach Starten mitläuft und die Bordelektrik durch hohe Wechselströme schädigt.Kostet nix außer eigene Arbeitszeit.

Ich werde es meinem Mechaniker sagen. Der hat auch langsam keine Idee mehr und sein Chef -sogar Kfz Meister- steht vor einem Rätsel.

Nur als Idee:

Habe mir mal online eine Explosionszeichnung der LiMa angeschaut.

an der Durchführung des Plus-Kabel-Kontakts (Schraube) durch das Gehäuse der Lichtmaschine ist eine Isolierhülse (Kunststoff) eingesetzt. Ist diese noch da? Bzw. war diese an der ursprünglichen defekten Lima noch vorhanden bzw. unbeschädigt?

Themenstarteram 23. November 2019 um 19:23

Wir haben den Fehler gefunden. Es sind die beiden Batteriepolklemmen. Montag besorge ich zwei neue und dann werden sie ausgetauscht. Den ganzen Ärger und die zusätzlichen Kosten hätte ich mir sparen können,wenn wir von Anfang an daran gedacht hätten. Aber nun ist alles wieder gut und mein Baby und ich können auf die (mindestens) 30 Jahre zufahren??

Danke euch allen!

Okay. Super, das du das Problem hier reingeschrieben hast.

Was genau war an den Batteriepolklemmen defekt? Hast du evt ein Bild?

Themenstarteram 25. November 2019 um 19:10

Zitat:

@haml3t schrieb am 24. November 2019 um 08:58:46 Uhr:

Was genau war an den Batteriepolklemmen defekt? Hast du evt ein Bild?

Sie waren - wie das Auto selber- auch bereits 22 Jahre. Die Muttern haben sich während der Fahrt immer wieder losgerüttelt,sodass die Batterie nicht geladen werden konnte. Neue Klemmen gekauft und nun müsste alles gut sein. Bin heute gefahren - im laufenden Betrieb zeigte das Messgerät 14,5 Volt an (Licht,Gebläse und Scheibenwischer habe ich extra angemacht). Ich gehe davon aus,dass es tatsächlich an den Klemmen gelegen hat.

Geil wie einfach es manchmal sein kann, ich hätte kaum auf den Fehler getippt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen