ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. 3.2 FSI - Ölstand + Klackern

3.2 FSI - Ölstand + Klackern

Audi A6 C6/4F

Hallo habe dem letzt einen Audi A6 4F 3.2 FSI BJ 2007 99tkm gekauft. Bei diesem wurde vor dem Kauf Ölwechsel gemacht (5W40) . Jetzt nach 1500km etwa fällt mir auch das der Ölstand immer mehr wird und der Stab nach Sprit riecht und meine Endrohre Schwarz sind wie bei einem Diesel.

Auch ist mir aufgefallen das es hinten an der Steuerkette klackert. Nun zu meiner Frage ; hatte jemand schon das Problem und ist dies überhaupt das richtige Öl bei dem Fahrzeug?Und was hat es mit dem klackern auf sich? Was kann ich dagegen tun?

Danke

Grüße

Ähnliche Themen
15 Antworten

Also ich DENKE es könnten die Einspritzdüsen hinüber sein so das sie nicht mehr ganz schließen und zuviel Sprit eingedrückt wird. Dadurch vermehrt sich das Öl. Dadurch wird das Öl verdünnt und hat nicht mehr die Schmierfähigkeit wie es haben soll.

hört sich für mich nach Kettenspanner und dem Beginn eines Kolbenkippers an.

Schau Dir mal diesen Thread an:

http://www.motor-talk.de/.../...olbenkipper-beim-3-2-fsi-t3898382.html

Bitte in Zukunft auch aussagekräftige Überschriften wählen und den Motor mit angeben, ich passe das mal an...

 

Danke. Habe ich das richtig verstanden das ich das LongLife Öl wechseln sollte ?

Wie kann man das Problem dann beheben? Reicht es wenn man das Öl wechselt oder muss man da noch mehr Teile wechseln oder sonstiges?

...wenn du ein 5w/40 drinnen hast,ist es schon kein LL-Öl mehr.....die verrußten Endrohre sind ganz Normal und überhaupt nicht schlimm.....wird der Ölstand ganz sicher mehr?....bleibt der Kühlwasserstand konstant?....sollte beides zutreffen,können es in der Tat die Einspritzdüsen(Injektoren) sein....kann man aber per VCDS auslesen....also entweder zum "freundlichen" oder ein VCDS-User hier aus dem Forum ist dir behilflich....

Wenn dies gecheckt und behoben wurde,auf alle Fälle das Öl erneuern(kein LL-Öl verwenden),danach dürften die Kettenspanner schon leiser werden....ein relativ leises klickern ist übrigens für den Direkteinspritzer ganz Normal,sind eben die Injektoren.....ist es aber ein lautes rasseln und tatsächlich aus dem hinteren Zylinderkopf Bereich ,wirds aufwendig und teuer,also Symptome vorher gut abklären.....

also wenn (was ich nicht weiß) die Zylinderlaufbahnen und oder die Kolbenringe schon soweit abgenutzt sind das Benzin ins Öl gelangt wird das Umstellen auf anderes Öl auch nicht mehr allzuviel bringen - das hätte man früher machen müssen. Lass am besten mal eine Werkstatt mit Endoskop nachschauen wie es innendrin aussieht.....

Zitat:

@Atomickeins schrieb am 20. September 2015 um 16:40:07 Uhr:

also wenn (was ich nicht weiß) die Zylinderlaufbahnen und oder die Kolbenringe schon soweit abgenutzt sind das Benzin ins Öl gelangt wird das Umstellen auf anderes Öl auch nicht mehr allzuviel bringen - das hätte man früher machen müssen. Lass am besten mal eine Werkstatt mit Endoskop nachschauen wie es innendrin aussieht.....

.....Kolbenkipper und Ölverdünnung sind zwei unterschiedliche Probleme....aber stimmt schon,das klackern könnte auch ein Kolbenkipper sein....erfahrene Mechaniker,können das aber schon beim anhören feststellen...

im Netz,gibt es auch Hörbeispiele.....aber wenn die Geräusche aus dem hinteren Bereich kommen(mehr ein Rasseln),tippe ich eher auf die Steuerketten und deren Spanner.....trotzdem,mal hier:

http://www.motor-talk.de/.../...nkipper-beim-3-2-fsi-t3898382.html?...

@Airway:

Du bist der 3.2er Profi und ich lasse mich gerne von Dir berichtigen :)

ich dachte immer das durch den Verschleiß (Abnutzung vom Material) Benzin ins Öl gelangt, ist zwar dann noch kein Kolbenkipper aber der Anfang davon oder nicht ?

Den Link hatte ich übrigens weiter oben schon mal eingestellt.....

@Atomickeins,

 

...nicht berichtigen,nur ergänzen....den Kolbenkipper gibts auch ohne Ölverdünnung.....Ölverdünnung kann aber einen Kobenkipper begünstigen,aber für die Ölverdünnung muß zuviel Kraftstoff eingespritzt werden....

Entschuldige....ich dachte Du hättest den anderen Kolbenkipperthread verlinkt.....

Also ich war beim Audi und habe den Mechanikern von da gezeigt die haben gemeint ich sollte auf 10W40 umstellen. Und das klackern kommt von der Steuerkette oder dem Kettenspanner (die waren sich nicht sicher). Aber auf jeden fall öl umstellen und das Öl im Sprit ist, könnte an der Ventilschaftdichtung sein . Deswegen wollte ich hier eure Erfahrungen hören.Danke

...Ventilschaftdichtung??...sicher nicht...defekte Ventilschaftdichtungen,bewirken blaues Rauchen im Schiebebetrieb(also wenn man vom Gas geht),der Direkteinspritzer spritzt den Kraftstoff zudem DIREKT ein,also kommt gar nicht an den Ventilschäften vorbei....

Korrekt aber, je zähflüssiger das Öl,desto weniger rasseln die Steuerketten,da man dadurch den Verschleiß der Kettenspanner,bis zu einem gewissen Maß ausgleichen kann....

Heißt das wenn ich mein Öl Wechsel und dann alles gut läuft also weniger Rasseln , wann sind dann die steuerketten fällig ? Habe übrigens weißen Rauch aus dem Auspuff dadurch weil der Ölstand mehr wird.

@Airway:

ist ja kein Problem, ich verlinke meist diesen Aufklärungs-Thread weil ich den selbst als Dieselfahrer für absolut lesenswert finde.

Dann sollte der TE wohl erst mal seine Einspritzdüsen überprüfen lassen oder ?

@Ru11S,

....weißer Rauch? doch hoffentlich nur bei kaltem Motor,denn da wäre es Normal...weißer Rauch bei betriebswarmen Motor,könnte auf eine kaputte Zylinderkopfdichtung hindeuten...daher meine Frage zum Kühlwasserstand ,weiter oben...

Wäre das rasseln mit dem zähflüssigeren Öl weg,hättest Du den Verschleiß fürs erste ausgeglichen,wenn es aber wiederkommt,kommst Du über eine Reparatur nicht herum(neue Spanner/neue Ketten)....

@Atomickeins,

...Danke Dir.....genau ,die Einspritzmenge überprüfen, sollte das Erste sein....

@Airway

Mein kühlstand ist normal , ja nur beim kalten Motor ist der Rauch weiß.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. 3.2 FSI - Ölstand + Klackern