ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. 3.0TFSI: Öltemp 117°C bei 60 km/h, Warnung "Kühlmittel prüfen, Motor abstellen". Was da los??

3.0TFSI: Öltemp 117°C bei 60 km/h, Warnung "Kühlmittel prüfen, Motor abstellen". Was da los??

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 30. Januar 2015 um 23:16

Hi zusammen,

hätte gar nicht gedacht, dass ich im letzten Jahr, wo ich das Auto noch habe nun noch solche Probleme auftauchen: Grade zum Kino gefahren und wieder zurück, einfache Strecke 16km mit kurzem Autobahnstück. Aufgrund der Witterung vorsichtig gefahren, Autobahn um die 170. Dann nach der Autobahn ist mir aufgefallen, dass er bei 80 km/h nicht über den 4. Gang rüberging, normal bin ich da fast im 6. (Manuell hingegen ging der 5.) Dann ging die Öltemperatur immer höher, 115-118°C, und das im Ort bei 50 km/h (Sogar Wassertemp stieg über den 90°C-Level)!

Habs gerade noch nach Hause geschafft, dann kam zum Schluss sogar die rote Meldung "Kühlmittel prüfen, Motor abstellen!" Der Lüfter lief auch auf Hochtouren.

Was kann das sein, jemand ne Idee? Kühlmittel knapp unter Min, Ölstand OK, nur Wischwasser fehlt seit kurzem (...das wird's wahrscheinlich sein... :o)

Bin jetzt bei ca. 110km, der Motor wurde bei 75km getauscht.

Gruß

Markus

Beste Antwort im Thema

eventuell ist ein Temperatursensor defekt. Lass mal den Fehlerspeicher auslesen...

Zitat:

Aufgrund der Witterung vorsichtig gefahren, Autobahn um die 170

Interesannt - 170 ist also vorsichtig gefahren ????

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten

Fehlendes Kühlwasser natürlich auffüllen...am besten das nachfüllen immer mit Frostschutz (passend zum Motor)

Es könnte sein das deinTermostat fest hängt und so der große Kreislauf nicht geöffnet werden konnte....

Solltest mal den Felerspeicher aulsesen lassen und ggf ein neues Thermostat besorgen/wecheln.

eventuell ist ein Temperatursensor defekt. Lass mal den Fehlerspeicher auslesen...

Zitat:

Aufgrund der Witterung vorsichtig gefahren, Autobahn um die 170

Interesannt - 170 ist also vorsichtig gefahren ????

Zitat:

Zitat:

@Atomickeins schrieb am 30. Januar 2015 um 23:23:04 Uhr:

eventuell ist ein Temperatursensor defekt. Lass mal den Fehlerspeicher auslesen...

Interesannt - 170 ist also vorsichtig gefahren ????

Bei Eisglatter Fahrbahn schon.... denk mal an seine v-max :D

Themenstarteram 30. Januar 2015 um 23:39

Zitat:

@derSentinel schrieb am 30. Januar 2015 um 23:29:20 Uhr:

Zitat:

 

Interesannt - 170 ist also vorsichtig gefahren ????

Bei Eisglatter Fahrbahn schon.... denk mal an seine v-max :D

Witzbolde... :D Wir sind hier im Nordwesten... Nein, es hat nicht geschneit und glatt war es auch nicht. Aber man kann nie wissen. Deswegen ja nur 170 :D

Also, nichts schlimmes, hoffe ich? Hat der Motor das verkraftet, die 118°C?

Zitat:

@derSentinel schrieb am 30. Januar 2015 um 23:29:20 Uhr:

Zitat:

 

Interesannt - 170 ist also vorsichtig gefahren ????

Bei Eisglatter Fahrbahn schon.... denk mal an seine v-max :D

solche Highspeedregionen schaffen wir mit unseren Heizölbombern natürlich nicht :D:D:)

Zitat:

@Markus II. schrieb am 30. Januar 2015 um 23:39:18 Uhr:

 

Also, nichts schlimmes, hoffe ich? Hat der Motor das verkraftet, die 118°C?

Das ist bei den AluMotoren immer schwer zu sagen.... Du solltest auf jeden Fall jetzt auf Kühlwasser und Öl achten.

Wird was mehr/weniger... Öl im Wasser oder Öldeckel einen michlchigen Schaum dran... ?

Themenstarteram 30. Januar 2015 um 23:55

Zitat:

@derSentinel schrieb am 30. Januar 2015 um 23:43:23 Uhr:

Zitat:

@Markus II. schrieb am 30. Januar 2015 um 23:39:18 Uhr:

 

Also, nichts schlimmes, hoffe ich? Hat der Motor das verkraftet, die 118°C?

Das ist bei den AluMotoren immer schwer zu sagen.... Du solltest auf jeden Fall jetzt auf Kühlwasser und Öl achten.

Wird was mehr/weniger... Öl im Wasser oder Öldeckel einen michlchigen Schaum dran... ?

Noch nicht geschaut. Kümmere mich morgen früh direkt drum und fahre zu Audi.

Du hättest sofort checken sollen, ob das Wasser im Ausgleichsbehälter auch deutlich wärmer ist als sonst. +90°C kann man am Behälter 'erfühlen'. Wenn der Ausgleichsbehälter kalt gewesen wäre, dann ist die Sache ziemlich klar: Das Ventil bzw. der Thermostat der den großen Kühlreislauf öffnet ist defekt. So oder so, erstmal den Fehlerspeicher prüfen.

Der Motor wird die 117°C schon verkraftet haben, das ist nicht so schlimm wie es sich anhört, vorallem in Anbetracht dessen wie die Motoren in der Entwicklung getestet werden.

Themenstarteram 31. Januar 2015 um 9:50

Zitat:

@Avalon999 schrieb am 31. Januar 2015 um 02:30:28 Uhr:

Du hättest sofort checken sollen, ob das Wasser im Ausgleichsbehälter auch deutlich wärmer ist als sonst. +90°C kann man am Behälter 'erfühlen'. Wenn der Ausgleichsbehälter kalt gewesen wäre, dann ist die Sache ziemlich klar: Das Ventil bzw. der Thermostat der den großen Kühlreislauf öffnet ist defekt. So oder so, erstmal den Fehlerspeicher prüfen.

Der Motor wird die 117°C schon verkraftet haben, das ist nicht so schlimm wie es sich anhört, vorallem in Anbetracht dessen wie die Motoren in der Entwicklung getestet werden.

Ok, das passt. Motorkopf, Ausgleichsbehälter usw. waren lediglich handwarm. Bin gleich bei Audi und berichte.

Themenstarteram 31. Januar 2015 um 14:17

So... der Hammer: Es soll die Wasserpumpe sein, Montag wird sie gewechselt. Bei 110tkm... Damit habe ich noch vor der 120er Inspektion dann einen neuen Motor, zwei neue Kühler, zwei neue Heckleuchten und eine neue Wasserpumpe erhalten. Habe ich nun nur Montagsautos oder ist das normal? Mein erster 4F hatte ja auch schon bei 40tkm komplett neue Bremsen inkl. Sättel vorne bekommen...

Kriege richtig Angst vor meinem Plan, bald einen neuen 4G bestellen zu wollen...

Vielleicht ist es wirklich ein Montagsauto denn als normal würde ich das nicht ansehen.

Hätte, hätte, Fahrradkette... Mutmaßungen bringen jetzt nichts. Man könnte sogar darauf kommen, dass die Werkstatt nicht sauber gearbeitet hat, denn ein neuer Motor und ein Schaden an der Wasserpumpe in absehbarer Zeit danach sind schon sehr verdächtig. Beweisen kann man sowas nicht, deshalb sinnlos das ganze.

Mein 2.7 TDI läuft seit 150.000 km wie am ersten Tag ohne einen einzigen nennenswerten Defekt. Das hat aber auch nichts zu bedeuten, denn es wird immer Ausreißer geben. Beim 4G wirst du genauso motorenspezifische Krankheiten finden, die kommen immer im Laufe der Zeit zum Vorschein. Vor ein paar Jahren als der 4F Facelift noch "jung" war, würde keiner auf die Idee kommen, dass die hochgepriesenen LED-Rückleuchten mal defekt gehen. Was ist heute? In München fährt gefühlt jeder dritte 4F Avant mit kapputem LED Rücklicht rum (inkl. mir). Das ist ärgerlich, aber da muss man drüber stehen. Das LED-Rücklicht ist natürlich nicht vergleichbar mit einer defekten Wasserpumpe, das ist mir klar.

Zitat:

@Markus II. schrieb am 30. Januar 2015 um 23:39:18 Uhr:

 

Also, nichts schlimmes, hoffe ich? Hat der Motor das verkraftet, die 118°C?

Ich hatte schon kurzfristig 133°C Motoröltemperatur. Diese Temperatur möchte ich zwar nicht mehr haben, aber mein Motor läuft immer noch eindwandfrei.

115-120°C zu erreichen geht recht schnell und hatte ich schon öfters. Ich sehe da keine Probleme.

Als ich letztes Jahr nach Kroatien gefahren bin, ist die Öltemperatur auch auf ca. 105 Grad gekommen, jedoch nicht bei 60 Km/H, sondern eben bei 12 Stunden Dauer AB fahrt ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. 3.0TFSI: Öltemp 117°C bei 60 km/h, Warnung "Kühlmittel prüfen, Motor abstellen". Was da los??