ForumA8 D4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. 23X6 Software Update

23X6 Software Update

Audi A8 D4/4H
Themenstarteram 13. März 2021 um 8:33

Hallo liebe Audi Fahrer ich hab Probleme nach einer software Update.

Audi A8 4,2 2011bj

Ich wurde gezwungen einen update zu machen seit dem ruggelt es ab und zu als ob der sich verschluckt.

Habt ihr Erfahrungen oder ein tip was das sein kann?

Ähnliche Themen
81 Antworten

Das mußt du bei der Werkstatt beanstanden.

Das seit dem Update das Fz. nicht mehr vernünftig läuft.

Zitat:

@Nick-Nickel schrieb am 13. März 2021 um 09:52:01 Uhr:

Das mußt du bei der Werkstatt beanstanden.

Das seit dem Update das Fz. nicht mehr vernünftig läuft.

Solange kein Fehler im Speicher ist, wird da nix gemacht. Eine Rolle rückwärts wird die Werkstatt nicht machen.

Zitat:

Solange kein Fehler im Speicher ist, wird da nix gemacht. Eine Rolle rückwärts wird die Werkstatt nicht machen.

Können die auch nicht.

Das die Motore nach dem Update nicht mehr vernünftig laufen ist ja keine seltenheit.

Unsere Werkstatt hat die Beanstandung des Kunden an Audi weiter geleitet und die Fahrzeuge wurden dann meistens auf kosten von Audi repariert.

Je nach dem was erneuert wurde konnte es vorkommen das der Kunde sich prozentual an den Ersatzteilkosten beteiligen mußte.

Das wird aber alles vor der Reparatur geklärt.

Eine beschwerde beim Audi-Kundendienst würde ich zusätzlich auch noch empfehlen.

Zitat:

@Nick-Nickel schrieb am 13. März 2021 um 10:23:15 Uhr:

Zitat:

Solange kein Fehler im Speicher ist, wird da nix gemacht. Eine Rolle rückwärts wird die Werkstatt nicht machen.

Können die auch nicht.

Das die Motore nach dem Update nicht mehr vernünftig laufen ist ja keine seltenheit.

Unsere Werkstatt hat die Beanstandung des Kunden an Audi weiter geleitet und die Fahrzeuge wurden dann meistens auf kosten von Audi repariert.

Je nach dem was erneuert wurde konnte es vorkommen das der Kunde sich prozentual an den Ersatzteilkosten beteiligen mußte.

Das wird aber alles vor der Reparatur geklärt.

Eine beschwerde beim Audi-Kundendienst würde ich zusätzlich auch noch empfehlen.

Gegen die Beanstandung spricht nichts, doch eine Beteiligung an den Kosten würde ich kategorisch ablehnen.

Siehe die VAG 2.0 TDI CR Motoren. Habe etliche Leute aus dem Bekanntenkreis, die kurz nach dem Update einen neuen AGR Kühler brauchten. Einige Werkstätten haben sich gekümmert, da kamen keine zusätzlichen Kosten auf den Kunden zu. Einige sollten über 1000€ drauflegen. Auf drängen des Kunden (war ich nicht ganz unschuldig dran) wurden dann die gesamten Kosten übernommen.

Es kann nicht sein, dass man als Kunde an etwas beteiligt wird, wo man keine Schuld dran trägt. Und eine Benutzung des Autos kann keine Schuld darstellen. Demnach würde ich jegliche Kostenbeteiligung ablehnen. An der Software des Motorsteuergerätes, kann der Kunde auch nichts. (Tuning ausgeschlossen) Demnach hat der Hersteller, der seine Produkte mängelfrei verkauft hat, auch bitte für seine zu vetretenen Mängel gerade stehen.

Habe einen 4.2 tdi 2010 damals zum Update gegeben. Nach der 23x6 „Aktion“ lief mein Motor wie ein Sack Nüsse. Als icj dann das Ganze beanstandet habe hieß es „Kann nicht vom Update kommen. Mit einem Softwareupdate werden keine Bauteile verändert“

Also konnte ich nichts nachweisen. Jetzt habe ich wieder einen 4.2 tdi 2011 (ohne Update) und der Brief kam wieder.

[Inhalt von Motor-Talk entfernt. Bitte die Beitragsregeln beachten.]

Wenn das Update pflicht ist und du reagierst nicht auf die Schreiben dann kommt jemand vorbei und kratzt die Plaketten von deinen Kennzeichen ab und das Fz. wird dann still gelegt.

Zitat:

@Nick-Nickel schrieb am 13. März 2021 um 23:29:03 Uhr:

Wenn das Update pflicht ist und du reagierst nicht auf die Schreiben dann kommt jemand vorbei und kratzt die Plaketten von deinen Kennzeichen ab und das Fz. wird dann still gelegt.

soweit soll es erstmal kommen. Dann sehen wir weiter.

Da fragen die nicht.

Die melden dem KBA wer nicht zum Update erschienen ist.

Dann kommt das Straßenverkehrsamt und die legen das Fz. still.

kenne einige hier aus dem Umfeld.. auch 3.0 er.. alle kein Update gemacht und keiner von denen stillgelegt und nun?

Dann ist das ein freiwilliges Update und wird nicht vom KBA vorgeschrieben.

Hallo Peter,

so schnell legt keiner ein Auto still. Auch nicht das KBA oder Straßenverkehrsamt.

Grüße

TommyA8

(der die 23X6 seit über einem Jahr nicht gemacht hat.

Bei der Inspektion wird das auf dem Auftrag und der Rechnung vermerkt,

auch beim TÜV war es kein Problem.

Bin gespannt wann das KBA in meine Garage einbricht um die Plakette abzukratzen)

Der TÜV hat gar nicht die Möglichkeit zu checken welche SW bei dir drauf ist. Die gucken im Serviceheft ob dein Update drauf gemacht wurde und gut is. Ob dir danach wieder einer was anderes drauf macht kräht kein Hahn nach.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. 23X6 Software Update