ForumTransporter
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. Transporter
  6. 230L Wärmetauscher wechseln / Kühlung entlüften

230L Wärmetauscher wechseln / Kühlung entlüften

Peugeot Boxer 1 (230)
Themenstarteram 23. Mai 2012 um 17:10

Hallo!

Leider konnte ich noch nichts genaues im Internet oder Forum finden. Hoffentlich kann mir irgendjemand weiterhelfen:

Der Wärmetauscher ist undicht und soll gewechselt werden. Aus- und Einbau erscheinen mir relativ leicht. Unteres Amaturenbrett abschrauben (3-4 Schrauben), Schläuche im Motorraum abklemmen (2), Wärmetauscher abschrauben (2 Schrauben im Fahrerraum), neuen reinbauen - fertig.

Aber muss ich danach entlüften? Und wenn ja, wie???

Leider konnte ich noch keine Anleitung für den Peugeot Boxer 230L oder den baugleichen Fiat Ducato finden.

Vielen Dank schon mal!

Fabian

PS: Peugeot Boxer 230L 2.5TD BJ 1995

Ähnliche Themen
9 Antworten

Da es da leider 4 verschiedene 2.5l gibt, gibts da auch mehrere Moeglichkeiten mit dem entlueften.

Wenn vom Thermostatgehaeuse ein duenner Schlauch abgeht und vom Kuehler auch ein duenner (oben beifahrerseitig) dann muss da (meine ick) nuescht entlueftet werden.

Anderenfalls sind am Kuehler oben und am Thermostatgehaeuse je eine Entluefterschraube.

Heizung sollte eigentlich auch eine Entlueftung haben.

Entweder eine separate neben dem Ausdehnungsgefaess (so ein duenner Schlauch, wo eine Plasteschraube drin ist), oder eine Entluefterschraube im Schlauch, wo die beiden Schlaeuche in den Innenraum gehen (vom Motorraum aus)...

Themenstarteram 25. Mai 2012 um 10:00

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe trotzdem noch eine kleine Unklarheit zur Durchführung.

Für die Entlüftung öffne ich einfach die Entlüftungsschrauben und lasse den Motor warmlaufen? Kann ich auch einfach, wie teilweise beschrieben, den Ausgleichsbehälter öffnen und den Motor warmlaufen lassen? Muss ich, wie auch teilweise beschrieben, die Kühlerschläuche 'massieren'? Warum reicht es nicht einfach den Motor warmlaufen zu lassen und zu warten bis die Luftblasen in den Ausgleichbehälter 'geblubbert' sind?

Anschließend reicht es ja dann vermutlich die Flüssigkeit bei Bedarf in dem Ausgleichsbehälter aufzufüllen. Richtig? Oder brauche ich dann auch wieder so ein Befüllgerät, da der Wärmetauscher höher als der Ausgleichsbehälter liegt?

Grüße und schon mal vielen Dank!

Fabian

Irgendwas zu oeffnen ist kontraproduktiv, da zum entlueften Ueberdruck auf dem Systen sein muss.

Also wenn keine passende Druckpumpe fuer den Ausgleichbehaelter vorhanden ist, Motor laufen lassen und dann nacheinander die Entluefterschrauben kurz oeffnen.

Ohne Druck gehts nicht.

Motor einfach warmlaufen lassen reicht machmal, aber nur, wenn das System selbstentlueftend ist.

Ist es das nicht (was bei PSA Modellen recht haeufig ist) geht die Luft (des Kuehlsystems) leider eben genau nicht in den Behaelter und muss eben durch die vorhandenen Entluefterschrauben abgelassen werden...

Themenstarteram 29. Mai 2012 um 13:38

Super! Das klingt gut. Ich glaube jetzt habe ich es verstanden! Vielen Dank!

Leider werde ich es diese Woche wohl nicht mehr schaffen. Sobald ich die Reperatur durchgeführt habe, werde ich mich mit einem kleinen Bericht melden.

Themenstarteram 14. Juni 2012 um 9:19

Ok. Habe das ganze durchgeführt. War kein Problem und bin so vorgegangen:

- Untere Innenverkleidung-Amaturenbret Beifahrerseite abnehmen.

- Hebel für Temperaturregelung (liegt über dem Wärmetauscher) im Innenraum abmontieren.

- Beide Schrauben zur Befestigung des Wärmetauschers im Innenraum rausdrehen.

- Beide Schellen am Wärmetauscher im Motorraum lösen.

- Beide Schläuche zum Wärmetauscher im Motorraum abziehen und möglichst schnell hochhalten (über den Ausgleichsbehälter), damit nicht alles leerläuft. Kann man dann festklemmen und weiterarbeiten.

- Wärmetauscher wechseln vom Innenraum her. Festschrauben. Temperaturregler wieder montieren. Innenverkleidung wieder montieren.

- Schläuche außen wieder anschließen, warm laufen lassen (Temp. Regler im Innenraum auf heiß). Wasser nachfüllen. Fertig

Anscheinend braucht man die Entlüftung nur nach kompletter Neubefüllung durchzuführen. Da es bei meinem Modell auch keine Entlüftungsschrauben oben am Wärmetauscher gibt.

Vielen Dank für die Hilfe.

PS: Leider habe ich feststellen müssen, dass mein Vorbesitzer (oder sogar die Service-Werkstatt??) Servo-Öl in den Ausgleichsbehälter gekippt haben muss. Grrrrr! Naja, jetzt komme ich wohl nicht um das Spühlen rum.

Hallo, ich stehe vor dem gleichen Problem und muss den Wärmetauscher wechseln, da er undicht ist. Nun habe ich das untere Armaturenbrett demontiert, sehe aber den Wärmetauscher noch nicht, da hängt bei mir noch der riesige Lüftermotorkasten mit ein Haufen Elektroniksteckverbindungen davor (habe den 87 PS 230 L 2.8 D). Den hast Du doch sicher ausbauen müssen um an den Wäremtauscher zu kommen, oder?

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.

Richi

Hallo

Habe kaum Forum Erfahrung und hoffe dass ich alle regeln befolge!

Aufgrund der mehrfach angegebenen leichten Reparatur wollte ich gestern Auch meinen Wärmetauscher wechseln. Kostet ja nicht viel... scheint undicht zu sein. Alles sah ganz gut aus. Aber: nach Abbau der unteren Verkleidung Armaturenbrett sah alles anders aus. Ist Ein 230er bj 2000 2.8l 122ps. Wohnmobil Dethleffs.

Da ist ein Riesen Block drunter, den ich einfach nicht raus bekomme...

Es gibt nirgendwo eine Anleitung!

Vielleicht kann mir jemand helfen. Vielen Dank für die Mühe im Voraus!

Nicolas

Bei dem muss auch das gesamte Armaturenbrett raus, soweit ich weiss.

Habe es heute mit einem Bekannten (früher gelernter Kfz Elektriker) geschafft das Teil auszubauen. Wirklich sehr sehr aufwändig und nichts für schwache Nerven. Da hätte ich mich als Hobbyschrauber nicht dran getraut wenn ich geahnt hätte, dass es so viel schwieriger ist wie in den Beschreibungen die ich gefunden habe. Hätte auch nie gedacht, dass sie beim 230er so umkonstruieren.

Vielleicht schaffe ich es eine einigermaßen verständliche Anleitung zu schreiben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. Transporter
  6. 230L Wärmetauscher wechseln / Kühlung entlüften