ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. 230 K: Welche Batterie ist die Richtige

230 K: Welche Batterie ist die Richtige

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 26. November 2010 um 17:32

Guten Abend.

Es geht um den 98er C208.

Schlüsselnummern:

0710

351

Es ist ein 230 Kompressor und hat ab Werk die "Batterie mit größerer Kapazität".

Meine Batterie ist (passend zum Winter) so gut wie tot.

Das Problem:

Es gibt 50er, 55er und 66er Ampere, die passend für mich sind. Nur welche? Denn ich fahre viel Stadt und Kurzstrecke.

Ein Händler hat mir empfohlen, einfach eine 100er zu nehmen. Aber die ist doch für LKW?

Bevor ich falsch kaufe, helft ihr mir bitte...

Danke...

Beste Antwort im Thema

Hallo,

also ich würde gerade bei Deinem Fahrprofil (häufig Kurzstrecke) mit den Ah- nicht sparen!

Gerade im Winter bei Temperaturen unter Null hat auch eine neue Batterie systembedingt nicht die volle Leistung, also eine 64 Ah- Batterie gibt da höchstens dreiviertel Leistung ab.

Und dann die eingeschalteten Verbraucher: Sitzheizung, Klimagebläse auf voller Leistung, Heckscheibenheizung, Radio.

Und dann bei Kurzstrecke. Da wird eine 64 Ah Batterie oder eine schwächere nie geladen und sie erreicht so nicht ihre vorgesehene Lebensdauer...... Am falschen Ende gespart.

Wenn vom Werk aus eine stärkere Batterie eingebaut war, ich nehme an, dass es mindestens eine 88 Ah Batterie war, würde ich die auch wieder nehmen. Die ist ja schließlich nicht aus Jux und Dollerei als Sonderausstattung angeboten worden.

Und warum nicht gleich eine 100 Ah Batterie? Das Batteriefach im Kofferraum ist exakt dafür ausgelegt. Dein Argument, dass es sich dabei um eine LKW-Batterie handeln würde, kann ich nicht nachvollziehen. Na und? -- Das sieht doch von draußen keiner.

Außerdem hast Du mit 100 Ah immer nahezu unerschöpfliche Stromreserven an Bord. -- An einem Wintermorgen mit -10 Grad doch ein gutes Gefühl, dass der Wagen garantiert anspringt -- oder?

Ich würde hier nicht am falschen Ende sparen;

Denke aber daran, dass die Batterie mit der Bordelektronik kompatibel ist, von wegen Startstromabgabe ans System und so. Der Hersteller hat hier nicht umsonst eine bindende Vorgabe gegeben.

D,h. aber nicht, dass Du unbedingt eine Batterie vom Fahrzeughersteller nehmen mußt.

Hier in diesem Forum ist über dieses Thema auch schon ausgiebig geschrieben worden.

Gruß

Cobra

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten
Themenstarteram 4. Januar 2011 um 20:16

Hallo.

Die 119 €-Batterie, 100er, Original Mercedes ist perfekt.

Alles top.

Nur komisch - die Alte soll angeblich unten am Boden Wasser verlieren bzw. einen Riss haben?

Keine Ahnung, ist mir auch egal. Hatte nie Wasser im Kofferraum.

Nur die alte habe ich jemandem Geschenkt, er hat mir das gesagt.

Wie sowas passieren kann?

lg

Hallo

Batterien aus Unfallwagen haben oft einen Gehäuseschaden und verlieren Säure

Niemals eine Batterie mit Gehäuseschaden und Säureverlust einbauen weil die Schwefelsäure enormen Schaden anrichten kann!

Themenstarteram 4. Januar 2011 um 21:09

Hi,

nein, der Wagen ist unfallfrei und die kaputte Batterie war die Originale ab Werk.

Ich habe sie ja nicht mehr sondern für 119 € die neue von Mercedes, 100er wie ab Werk verbaute.

Nur hat die Person, der ich die kaputte verscherbelt habe, gesagt, da ist ein Riss und verliert Wasser.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. 230 K: Welche Batterie ist die Richtige