Forum2er F45 & F46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 2er
  6. 2er F45 & F46
  7. 225xe - hat ihn schon jemand?

225xe - hat ihn schon jemand?

BMW 2er F45 (Active Tourer)
Themenstarteram 11. Februar 2016 um 11:51

Da sich die Auslieferung "meines" 225xe mittlerweile auf März verschoben hat, ich aber sehr gespannt bin und die ersten Vorführer auf den Markt zu gehen scheinen, frage ich mich, ob jemand unter uns ist, der ihn schon fährt und berichten kann

Beste Antwort im Thema

Nach fast 20.000 Km mit meinem 225xe möchte ich hier einmal ein paar grundsätzliche Statements zu diesem Auto abgeben. Und das ohne jeden technischen Schnickschnack in den sich diese Diskussion oft verliert:

1. Der 225xe ist ein benzingetriebenes Fahrzeug mit zusätzlichem E-Motor und nicht umgekehrt.

2. Der 225xe eignet sich ausschließlich für Besitzer mit einem Fahrprofil, das möglichst viele kurze Fahrten bis zu 30 Km beinhaltet. Er ist also ein ideales Zweitfahrzeug. Wenn es ausschließlich an der heimischen Steckdose oder am Arbeitsplatz geladen werden kann, spielt die Ladedauer keine Rolle.

3. Der 225xe ist auch auf Langstrecke kein Säufer!

Auf meiner 6.000 Km langen Urlaubsfahrt mit voll beladenem Auto habe ich ihn kein einziges mal an der Steckdose aufgeladen. Es stand mir also lediglich der vom Auto selbst gemachte Strom zur Verfügung. Trotzdem lag der Durchschnittsverbrauch über 6.000 Km deutlich unter 7 Liter E10 pro 100 Km.

4. Das hier oft zitierte Mehrgewicht von ca. 300 Kg spielt überhaupt keine Rolle, denn es wirkt sich ausschließlich beim Beschleunigen negativ aus. Aber genau da erledigt der E-Motor einen wichtigen Teil seiner Arbeit und schiebt kräftig an. Das ergibt super Beschleunigungszeiten bei relativ geringem Verbrauch.

Beim Entschleunigen (Segeln und Bremsen) hilft das hohe Gewicht durch verstärkte Rekuperation eine größere Menge Strom zu erzeugen.

5. Der 225xe ist trotz seiner 224 PS kein sportliches Auto. Seine Stärken liegen im Fahrtkomfort und in der Umwelttechnik. Das "gute Gefühl" bei jeder Ortsdurchfahrt kaum Lärm und Abgase zu erzeugen ist unbezahlbar.

6. Die Gesamtkosten (ausstattungsbereinigte Anschaffungskosten, Verbrauchskosten, Steuer, Versicherung) sind keinesfalls höher als bei einem vergleichbaren Verbrenner (hier 225i).

7. Wer Bedenken bezüglich des Wiederverkaufswertes hat, kann das Auto leasen und hat mit dem Wiederverkauf keine Sorgen mehr.

Da mein Fahrprofil perfekt zu diesem Auto passt, würde ich es jederzeit wieder kaufen.

1452 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1452 Antworten

BLP 48.260,-...ich denke, das "raucht" schon ordentlich ;)

Der Vollständigkeit halber: Umweltbonus ist natürlich eingerechnet (1.500 Direktabzug & 1.500 Leasingsonderzahlung - aber die zahl ich ja nicht selber ;) )

Zitat:

@Iceman_SVW schrieb am 8. September 2016 um 13:38:54 Uhr:

BLP 48.260,-...ich denke, das "raucht" schon ordentlich ;)

Der Vollständigkeit halber: Umweltbonus ist natürlich eingerechnet (1.500 Direktabzug & 1.500 Leasingsonderzahlung - aber die zahl ich ja nicht selber ;) )

Abartig megagut! Ich liege bei 49.700 BLP bei 350 netto, aber 36 Monate. Auch schon Prämienbereinigt...

daher tendiere ich zu prämienbereinigtem Kauf zu 23% auf BLP...

Ganz klar Leasen, da vielleicht noch ein Batterie Upgrade kommen wird und ein Facelift bestimmt.

Dann hat man das "alte" Model und muss es Privat ohne Garantie verkaufen.

Leasing: Nach 3 Jahren abgeben oder übernehmen. Bzw. dann wieder einen neuen Leasen oder kaufen.

Die Rabatte werden kaum schlechter in den 3 Jahren, außer der Hybrid erhält dann weniger Rabatt als der AT allgemein.

Danke für euren Input. Nach zusätzlicher Rücksprache mit zwei "Autoexperten" und meinem Steuerberater habe ich dann doch noch auf Leasing geswitched. Dienstag Abholung, bin gespannt :-)

So, seit Dienstag stromere ich nun... bin bis jetzt sehr angetan und zu 100% elektrisch unterwegs.

Leasingrate wurde mir noch in Absprache mit dem Gebietsleiter deutlich verbessert.

M-Paket, mineralweiss wie mein M4 - macht Laune, mal was anderes :)

Img-9344-1

Wenns jemand interessiert, oder jemand mal Bilder eines 225xe mit M-Paket sucht anbei ein paar Bilderchen von meiner Flitze...

Img-9390
Img-9391
Img-9392
+6

Hallo, hab 163 Grad vom YouTuber gesehen, endlich wurde auch der 225xe gezeigt.

Auf den Allrad wurde gar nicht eingegangen, jedoch die effizient des Serienmäßigen Schuko-Ladekabels bezweifelt. Hat hier jemand effizientere Produkte in Verwendung?

Gruß

Zitat:

@Schwarzwald4motion schrieb am 29. September 2016 um 07:25:05 Uhr:

... jedoch die effizient des Serienmäßigen Schuko-Ladekabels bezweifelt...

Gruß

Kann ich nicht bestätigen. Aber der gute Herr hat ja auch keine Ahnung. Es gehen nämlich nicht 5,7 sondern 7,6kwh in den Akku und daher sind die Ladeverluste mit 0,4kwh wesentlich geringer wie von ihm angegeben.

am 1. Oktober 2016 um 18:37

Nunja die Nutzbare Kapazität wir wohl da 5, irgedwas sein! Die 163° gibt's ja schon ein Weilchen nur schweben die schon in höheren Sphären, haben schon viel getestet nur eben bisher nicht den 225xe was so in etwa den Stellenwert beschreibt.

Hab's mit in teilen nochmal angeschaut es wurde durchaus korrekt auf den Allrad eingegangen, aber eben nicht als quasi Alleinstellungs-merkmal welcher dieses Fahrzeug z.B. für mich interessant macht.

Die 5,7kW/h kommen wohl vom auch getesteten 330e, beim 225xe könnten es 5,8kW/h sein.

Zitat:

@Schwarzwald4motion schrieb am 1. Oktober 2016 um 18:37:37 Uhr:

Die 5,7kW/h kommen wohl vom auch getesteten 330e, beim 225xe könnten es 5,8kW/h sein.

Ja genau, die 5,8kwh sind für das Fahren reserviert, der Akku fasst aber 7,6kwh - es wird ja nicht nur die Kapa für das Fahren geladen sondern für den Rest mit. Und er regt sich ganz klar über die Differenz 5,8 zu 8,1kwh auf. Er denkt das Ladenetzteil schluckt 2,3kwh. Und da hat er für mich keine Ahnung, wenn ich so eine Sendung mache muss alles passen, aber egal - ich kannte die 163° bis heute noch gar nicht :D.

am 2. Oktober 2016 um 7:08

Die sogenannte Nutzbare Kapazität gibt die maximal mögliche Entladung an. bei allen modernen LiIo um dem dreh. Um die Zyklenzahl hoch zu halten muss der Tiefentladungsschutz absichern.

Mein E-Bike fahr ich auch nicht leer, und ja nach dem Winter hat es etwa 15% verloren.

Bei meinem 225xe schaltet BATTeMAX bei ca. 7% ab. Hab mal versuchsweise mit der Klimaanlage den Akkustand noch bis 4% verringert. Bei der späteren Volladung mit ca. 8,7A (2kW) wurden aus dem Netz 7,43 kWh gezogen, netto in den Akku mit der BMW-Tour Methode ermittelt 5,84 kWh eingelagert.

Nur so mal nebenbei- Kann man eigentlich beim 225xe das Ladekabel nach dem Ladevorgang in der Schukosteckdose belassen oder sollte man es lieber herausziehen?

Zitat:

@plugandrive schrieb am 2. Oktober 2016 um 10:53:00 Uhr:

Bei meinem 225xe schaltet BATTeMAX bei ca. 7% ab. Hab mal versuchsweise mit der Klimaanlage den Akkustand noch bis 4% verringert. Bei der späteren Volladung mit ca. 8,7A (2kW) wurden aus dem Netz 7,43 kWh gezogen, netto in den Akku mit der BMW-Tour Methode ermittelt 5,84 kWh eingelagert.

Hm, ok. Das würde ja dann zu dem Ergebnis des Magazins passen. Was genau ist die BMW-Tour Methode. Meine Reichweite ist derzeit nur noch 26km rein elektrisch. Alles sehr vorsichtig gefahren. 5 Ortsdurchfahrten und 4 Strecken mit 80-100kmh liegen auf meinem normalen Weg. Alles weitestgened eben, keine Berge. EMax und EcoPro an. Auto ist grade mal 3 Wochen alt. Bin mal gespannt wie das in einem Jahr aussieht. Unter 20km wird es dann für mich unbrauchbar. Gott sei Dank bin ich noch auf Leasing umgestiegen.

Zitat:

@KlsSchmitt schrieb am 2. Oktober 2016 um 13:06:00 Uhr:

Nur so mal nebenbei- Kann man eigentlich beim 225xe das Ladekabel nach dem Ladevorgang in der Schukosteckdose belassen oder sollte man es lieber herausziehen?

Könnte man drin lassen, das Netzteil zieht dann 3,5 Watt im Dauerbetrieb. Ich stecke es aus, Aufwand dafür hält sich ja in Grenzen.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 2er
  6. 2er F45 & F46
  7. 225xe - hat ihn schon jemand?