ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. 2011er Legacy Radio tauschen, um Android einzubinden

2011er Legacy Radio tauschen, um Android einzubinden

Subaru Legacy 5 (BM/BR)
Themenstarteram 21. Dezember 2015 um 10:29

Hallo zusammen,

auch auf die Gefahr hin, eine Prinzipdiskussion loszutreten, würde mich interessieren, ob jemand Erfahrung mit Androidradios, bzw. Radios mit Androideinbindung hat.

Mein Wunsch:

- Navigation per Google Maps auf dem Radiobildschirm

- Freisprechen logischerweise auch

- Musik direkt von Google Music laden

- Bedienung vom Lenkrad aus

Soweit ich das überblicken kann, gibt es hier zwei Möglichkeiten, entweder Radios, die auf Android laufen, z.B. ein S160, welches im OEM Look daherkommt, z.B. von iceboxauto, oder Roadnav..., oder sowas wie ein Kenwood, per App und Miracast. Das Problem, mein Handy (HTC Desire 526) hat kein HDMI/MHL und ich habe noch nicht herausbekommen, ob ich mich per Miracast wirklich an das Kenwood koppeln und das Handy damit fernsteuern kann.

Also konkret, hat jemand sein Android Telefon an's Auto so gekoppelt, wie ich das vorhabe?

Hat vielleicht jemand ein S100, oder S160 verbaut und kann was zur Funktion und zur Qualität sagen? (bitte nur, wenn ihr das Ding wirklich habt, keine "ich hab's zwar nicht, aber meiner Meinung nach...")

Danke!

Grüße,

Sebastian

Ähnliche Themen
22 Antworten
Themenstarteram 31. Januar 2016 um 13:16

So, ich habe mir einen Ruck gegeben und das S160 bei iceboxauto.com gekauft. Das Prinzip bei dem Teil ist so, dass die Firmware mit dem angepassten Android von Roadnav kommt und der Hersteller Witson das in China passend für den Legacy bestückt.

Pro:

- Blende passt farblich zum Interieur

- Bildschirm hat eine schöne Auflösung und reagiert gut auf Toucheingaben

- der Klang ist deutlich besser, da der Verstärker mehr Dampf hat

- Unterstützung von USB, A2DP, CD und SD-Karte

- GPS funktioniert sehr ordentlich

Kontra:

- die Löcher für die Halterungen sind einen Hauch zu weit hinten, so dass das Radio ein ganz kleines bisschen hervorsteht

- mein Kabeladapter war für den Antennenverstärker falsch bestückt, das musste ich manuell verbinden, sonst kein Radioempfang :-)

- das Android ist aktuell ein 4.4.4, trotzdem kann ich die Installationen nicht auf die SD-Karte umleiten, so dass ich z.B. für Google Maps keine Offlinekarten herunterladen kann, mein Handy hat dafür eine Option, das ist noch seltsam

- das Booten dauert ca. 20s, für ein Radio ist das so lala

- die Lenkradfernbedienung kann nur mit einer Leitung (SWC1) angeschlossen werden, ergo funktionieren nur Laut/Leise, Vor/Zurück und Mode, also die Hälfte der Tasten, die per App angelernt werden

Mehr Details zur Verdrahtung und zwecks Adaptern auch hier:

www.ae64.com

Ich habe beschlossen das Teil zu behalten, einfach so zum Spielen. :-) Mal sehen, ob ich den Subwoofer noch anschließe, der unterm Sitz ist, im Prinzip braucht man ihn nicht mehr.

Moin,

das mit dem laden....

Handy sind meist auch nicht schneller.

Mance Andrid Versionen habe so ihre Macken... das mit dem Umleiten auf SDs z.B.

Themenstarteram 17. März 2016 um 13:45

So, nachdem ich jetzt einige Zeit mit dem Radio unterwegs bin und mich intensiver damit befassen konnte, hier nun ein Update.

Ganz wichtig ist das Supportforum unter www.roadnav.com. Hier gibt es aktuelle Firmwareversionen und auch einen regen Austausch mit Nutzern und Entwicklern. Sehr zu empfehlen ist die Seite des Nutzers kotix navimods.tk (funktioniert aktuell nicht mit Chrome) sonst diese hier kotixworld.blogspot.de. Für 20€ gibt es einen FW Mod, mit anderem Skin und ein paar Systemanpassungen damit das Ganze stabiler läuft. Außerdem gibt es einen E-Mail Support, was wirklich nützlich ist.

Das Radio:

- die Lenkradfernbedienung kann doch mit beiden Leitungen angeschlossen werden, Roadnav.com

- man kann einen OBD Dongle per Bluetooth anbinden, mit dem Trick, dass man die PIN des Radios auf den Wert der PIN des Dongles setzt

- Speicherplatz der "internen SD-Karte" wurde per kotix Mod auf 2GB aufgemacht, was im Moment reicht

Nachwievor gilt, es ist kein OEM Profi Gerät, man hat ein paar Nachteile. Manchmal stürzt der Bluetoothteil ab, oder das Laut/Leise bei Naviansagen klappt nicht. In Summe aber ein nettes Spielzeug, das irgendwie faszinierend ist.

Das Thema interessiert mich auch.

Ich habe ein 2011er Legacy BD zur Zeit mit 2 Din iCartech Aurora2.

Mit Android hat man mehr Möglichkeiten als WinCe denke ich, aber mich stört die Bootzeit und mit Android 4.4. das auslagern auf SDkarte.

So bin ich noch unentschlossen zu wechseln zumal ich viel im Ausland fahre und das Internet da auch Probleme macht.

Für mich wär es schön könntest du mich trotzdem auf den laufenden halten. Auch Fotos wie es aussieht wären toll. LG

 

Themenstarteram 17. März 2016 um 20:22

Ich mache mal ein paar Bilder. Prinzipiell fügt es sich aber ins Armaturenbrett ein und fällt nicht übermäßig auf.

Man muss aber wirklich sagen, dass man sich mit der Technik hinter Android etwas auskennen sollte und vor Spielereien am Kabelbaum keine Angst haben darf. Das wahrscheinlich größte Problem ist, dass die Händler durch die Bank im Ausland sind. Iceboxauto ist in GB und damit zumindest mal noch EU. Die sind auch echt nett und hilfsbereit, stehen aber dem Thema Android auch hilflos gegenüber, weil das die Kompetenz eines Händlers schlicht übersteigt. Dazu muss man zwingend im Roadnav.com Forum aktiv sein, da hier die Entwickler mitschreiben.

Themenstarteram 22. März 2016 um 12:38

So, hier mal ein Foto vom eingebauten Radio und der eingebauten GPS Antenne.

In der Zwischenzeit habe ich noch eine Schutzfolie angebracht (16,4x10cm) und die WLAN Antenne bei der Gelegenheit auf das Radio verlegt. So hat man doch mehr Empfang, als wenn das Teil in der Metallbox drin ist.

S160-armaturenbrett
Gps-antenne
S160-touchpanel
+1

Oh, das sieht echt gut aus & reizt mich schon sehr.

Wieso ist das Touchpanel lose und in Einzelteilen?

Vielen Dank für die Foto.

Themenstarteram 22. März 2016 um 20:12

Hi,

das Panel ist lose, weil ich die Schutzfolie angebracht habe. Die Subarublende überdeckt den Rand des Bildschirms. Man kann die Folie da irgendwie drauf bringen, aber einfacher ist es, wenn man die Blende abbaut. Außerdem ist es sehr empfehlenswert, die WLAN Antenne vorsichtig abzulösen und oben auf das Gehäuse zu kleben. Der Empfang ist spürbar besser. Man muss dafür auch das Garantiesiegel nicht abkratzen. Der Bildschirm ist als Einzelteil tauschbar, das ist echt gut gedacht.

Die Android Oberfläche ist übrigens das letze Kotix Update. Damit sieht das Android etwas schicker aus und man kann das leidige WINCA Karussell abschalten. :)

Außerdem habe ich die zweite Leitung der Lenkradfernbedienung angeschlossen. Allerdings war auf dem Stecker zum Auto hin GND und die AD1/SWC1 Leitung verdreht.

Generell muss ich sagen: mal eben schnell das Radio reinklatschen ist nicht. Man muss sich wirklich mit der Materie auseinandersetzen und das Radio auch vollständig konfigurieren. Es ist halt wie ein Tablet und man muss es sich erst mal passend einrichten.

Zusätzlich habe mir über Subaru Deutschland bei Subaru of America eine USB Blende (H621SAJ220) für die Armlehne bestellt, wie hier beschrieben, Kostenpunkt ~100€, den AUX-In habe ich nicht angeschlossen. Das USB Kabel habe ich durch den Mitteltunnel verlegt und ordentlich festgemacht. Zum Radio hin habe ich eine kurze USB Verlängerung dazwischen, um es leichter ausbauen zu können.

Ein Firmwareupdate läuft übrigens so, dass du dich im Roadnav Forum registrierst, dort den Link bekommst und dann beim MOD ein Passwort anfragst. Die Updatedateien liegen dann als Ordnerstruktur auf einer micro SD Karte, so dass du vor dem Update noch ein paar Anpassungen vornehmen kannst.

Vielleicht noch zu den Apps/Mods, die ich verwende:

- Kotix Update, einhergehend mit Root Rechten

- alles an unnötigen vorinstallierten Apps vor dem Update rausgeworfen, bzw. anschließend deinstalliert

- SU Superuser App installiert, anschließend wurde ein Binary Update der App durchgeführt, was ein ordentliches WLAN Signal braucht, sonst bricht das ab und blockiert beim Booten ewig das Gerät ;) Beim ersten Einrichten ist eh stationäres WLAN gut, wegen der ganzen Apps

- Google Maps, statt der mitgelieferten Sygic App

- Amphebia Maps Tachometer und Maps Speed Limits

- Torque Pro mit dem Active OBD Subaru PlugIn

So, ich hoffe ich habe jetzt nichts mehr vergessen.

Themenstarteram 23. März 2016 um 7:23

Noch eine Ergänzung zum Thema Ausbau von Radio und Mittelkonsole. Im Netz gibt es die Seite techinfo.subaru.com unter der man öffentliche Unterlagen von Subaru finden kann. Die passen nicht zu 100% auf die deutschen Modelle, aber so riesig sind die Unterschiede nicht.

Hier ist eine Anleitung zum Einbau des Subwoofers unterm Fahrersitz, aus der man entnehmen kann, wie das Radio und die Konsole ausgebaut werden.

Wobei ich persönlich die Verkleidung rund um das Radio anders ausbaue. Ich stecke beide Fäuste in die Ablage unterm Radio, verspanne die Hände und ziehe dann beherzt. Man sollte aber aufpassen, dass man die Verkleidung des Tachos nicht verkratzt. Außerdem ist es sinnvoll das Bedienteil der Klimaanlage anschließend abzudecken, oder auszubauen. Die Tasten sind sehr empfindlich.

Hallo 3LiterAuto,

erst mal vielen Dank für diesen Guide! Der ist echt das, was ich gesucht habe und folglich hab ich mir jetzt das S160 geordert.

Ein paar Fragen dazu hab ich aber:

- Braucht man dazu Adapterkabel, oder hast Du die bestehenden angepasst? Also Lenkradbedienung, Antennenverstärker, sowas...

- Die ganze Konfiguration passiert erst im Auto, oder? Also quasi mit dem Handy einen Hotspot einrichten, Radio darüber verbinden und dann den ganzen Softwarekram.

Danke schon mal,

Gurke

Themenstarteram 18. April 2016 um 20:48

Servus,

das Adapterkabel liegt bei, nur eben ohne die zweite SWC Leitung für die Fernbedienung. Die habe ich aus einem anderen Kabelsatz ausgebaut, den mir die Leute von icebox zum Portopreis zugeschickt haben. Das mit dem Antennenverstärker ist einfach eine falsche Belegung des Adapters (gucksdu ae64.com). Das kann man wahlweise auspinnen und neu einsetzen, oder abschneiden und mit Crimpverbindern, z.B. von Herth+Buss in den Kabelbaum einbringen. Den Hotspot kann man auch per Laptop einrichten, z.B. MyPublicWifi.

Du solltest auf jeden Fall vorher im Roadnav.com Forum einen user haben, um das letzte Softwareupdate und den kotix mod zu bekommen.

Sehr zu empfehlen ist auch, vor dem ganzen Einbau das Radio mal an einem 12V Netzteil zu betreiben. Dazu muss ACC, +12V und GND angeklemmt sein. Dann würde ich sofort eine Folie anbringen und die WLAN Antenne aus dem Gehäuse nach oben verlegen. So rein aus der Erfahrung raus.

Grüße,

Sebastian

Im Anhang noch ein Bild, wie man mit einem ISO Werkzeug den Pin aus dem Subaru Stecker bekommt. Die Ausdrückzungen passen genau in zwei übereinander liegende Pins.

S160-pin-out-tool

Hi Sebastian,

der Gerät ist da und die Fragen auch:

- Ich hab im Roadnav-Forum die Antwort bekommen, dass mein build neuer ist als der, der auf Roadnav verfügbar ist. Meiner ist vom 17.März. Ist der "Roadnav"-Punkt damit komplett erledigt?

- Was spricht denn für den Kotix-Mod? Ich find da recht wenig Info zu...

- Die Kiste steht gerade bestromt bei mir auf'm Küchentisch. Können/sollten die Apps geupdated werden? Finde dazu nix. Das einzige, was auf ein Update hinweist, ist die iGo-Meldung "Download von naviextrascontent.xhtml fehlgeschlagen". Lässt sich die Navi-App überhaupt offline benutzen oder bist Du auf eine andere umgestiegen?

Wäre sehr geil, wenn Du mir bissl mit Deiner Erfahrung weiterhelfen könntest.

Grüße,

Gurke

Themenstarteram 3. Mai 2016 um 16:49

Servus,

also das funktioniert wie ein Android Tablet. Sprich, wenn du online und mit gmail angemeldet bist, kannst du per playstore die Apps aktualisieren.

Ich nutze Google Maps, wegen der Echtzeitverkehrsdaten. Offlinekarten werden ja jetzt auch unterstützt. Man muss dann noch in den Autoeinstellungen die Standard App für die Navi Taste ändern.

Beim kotix Mod sind ein paar Dinge verbessert worden:

- 2, 4, oder 8GB Nutzerflash, beim Roadnav Original sind's 1GB

- root Zugriff

- das WINCA Karussell kann abgeschaltet werden

- Autostart von Apps kann getrennt eingestellt werden

- kleinere Updates, u.A. vom Google Market, da die App sonst öfter mal abschmiert

- optische Anpassungen an Android 5

- die GPS Status Toolbox ist nun als normale App eingebunden und kann per playstore aktualisiert werden, das ging vorher nicht

- ein paar kleinere Verbesserungen, die man erst bemerkt wenn die originale Firmware anfängt zu nerven :) Ich kann's gar nicht mehr genau sagen, weil ich relativ schnell umgestiegen bin.

Ach so, ich nutze im Auto mein Handy als Wlan Hotspot, damit das Radio online gehen kann.

So, Auto zerlegt und maximaler Bahnhof:

- Mit Verwunderung stelle ich fest, daß von den vielen, vielen Kabeln, mit denen das S160 kam, nur eines verwendet wird. Das geht an den "Hauptanschluß", also von u.a. Spannung anliegt, und an den Control In. Von diesem einen Kabel liegen zwei Versionen bei, bei denen - soweit ich das überblicke - die Belegung des Control-Einganges unterschiedlich ist. Seltsamerweise funktioniert bei beiden Kabeln sowohl Lautstärke, Titel vor/zurück und Mode. Hast Du eine Idee, wo der Unterschied liegen könnte?

- Zwei von den Kabeln die am alten Radio angeschlossen waren, liegen jetzt brach (die beiden rechten im Foto). Wofür sind die gut und passt das, dass die jetzt nicht angeschlossen sind?

- Wenn ich mit der Standard-App "Music" mp3s abspiel, dann kann ich mit vor/zurück nicht zum nächsten/vorigen Titel wechseln. Immer nur den aktuellen Titel. Außerdem lässt sich nichts von SD-Karte abspielen. Muss auf die interne Platte kopiert werden.

- Wie kommunizieren Deine OBD-Apps mit dem Canbus? Sollte das auch über die Kabel funktionieren oder anders. Ich werd immer nach Bluetooth gefragt...

Wäre froh, wenn Du mir weiterhelfen könntest.

Grüße,

Gurke

Img-4507
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. 2011er Legacy Radio tauschen, um Android einzubinden