ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. 2000 Audi A6 4B 2.4 Wasserverlust

2000 Audi A6 4B 2.4 Wasserverlust

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 5. Juli 2020 um 20:17

Guten Abend liebe Community,

 

Ich habe seit ca. einem Monat ein Problem mit meinem Audi. An der Stelle, die auf den Bildern zu sehen ist (links am Motorblock), verliert der Gute wohl etwas Flüssigkeit.

 

Allerdings lässt sich am Flüssigkeitsbehälter kein Verlust feststellen. Dieser ist zwar immer knapp über der Min-Marke, fällt aber nicht darunter. Ich habe ihn mal bis knapp unter die Max-Marke aufgefüllt, er ist dann aber wieder auf die Min-Marke abgefallen, aber nicht darunter. Beschädigungen am Behälter konnte ich keine Feststellen.

 

Allerdings an der Stelle an der es rauszulecken scheint ist ein gelber Ring (siehe Bilder), der sich frei beweglich auf dem Schlauch befindet, ich glaube das sollte so nicht sein.

 

Mein KFZler meinte es liegt an den VDDs, was ich aber auf den ersten Blick nicht ganz nachvollziehen kann, zumal die erst vor ca. 3 Monaten gemacht wurden.

 

Hat irgendjemand hier ähnliche Erfahrung gemacht oder hat eine Ahnung wo genau mein Problem liegen könnte?

 

Wäre dankbar über jede Hilfe, bevor ich ihn blind wieder in die Werkstatt gebe.

Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg
+2
Ähnliche Themen
5 Antworten
am 6. Juli 2020 um 5:52

Von welchem Flüssigkeitsbehälter redest Du? Bremsflüssigkeit? Kühlwasser?

Ergo welche verlierst Du? Hast Du alle Stände geprüft?

Die Bilder zeigen wenn überhaupt Verölungen, keinen Kühlwasserverlust.

Von wieviel Wasser reden wir hier?

Kühlsystem mit Kühlerpresse abgedrückt?

Im Frontbereich mal ne Pfütze entdeckt --> Verdacht dann auf undichten Kühler?

Themenstarteram 6. Juli 2020 um 12:35

@Passat-Schrau-Baer Also, mit Wasserverlust meinte ich Kühlwasser. Wie gesagt, alle Stände habe ich überprüft, passen alle.

 

@quattrootti ich dachte auch zuerst an Öl, aber es riecht nicht nach Öl und ist auch von der Viskosität nicht wie Öl. Daher kommt ja der ursprüngliche Verdacht auf Kühlwasser. Pfütze im Frontbereich konnte ich keine Feststellen, auch nach längerem Stand nicht.

 

 

Kann es evtl sein, dass Luft im System ist, und somit als ich den Behälter aufgefüllt habe, ihn quasi „überfüllt“ habe, und der dann dadurch entstandene Überdruck bei laufendem Motor das Wasser an besagter Stelle rausgedrückt hat?

 

Weil er hat seitdem auch kein (Kühl-) Wasser verloren, soweit ich das feststellen kann. Nur nachdem ich ihn mal bis unter die Max-Marke aufgefüllt hab, ist er wieder bis auf die Min-Marke abgefallen, aber nicht weiter. Bei laufendem Motor ist der Stand in der Mitte zwischen Min und Max.

am 6. Juli 2020 um 13:30

Ob‘s Kühlwasser ist, findest Du leicht raus: probieren, das schmeckst Du sofort. Schmeckt süß ;)

Also wenn es an dem Metallrohr entlang läuft, wird das eine große Operation an deinem Auto. Wenn du die Dichtungen tauschen willst muss die Ansaugbrücke runter und sogar der Zahnriemen und Platz brauchst Du auch. Also belasse das Problem und kontrolliere nur den Wasserstand oder warte bis die Anzeige auflechtet um Wasser aufzufüllen. Als ich mein kaputten V6 zulegt habe habe ich mehrere Montagefehler gefunden wo der Motor Wasser verloren hatte. Also nur kontrollieren ob Wasser noch da ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. 2000 Audi A6 4B 2.4 Wasserverlust