ForumPolo 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 6
  7. 2 Jahre Polo 1,6 tdi 95PS (Erfahrungen)

2 Jahre Polo 1,6 tdi 95PS (Erfahrungen)

VW Polo 6 (AW)
Themenstarteram 17. August 2020 um 18:06

Hi zusammen,

nach nun knapp zwei Jahren mit dem Polo, nähert sich das Leasing dem Ende und ich wollte meine Eindrücke da lassen für den ein oder anderen Interessierten.

Austattung eher mager, da das Fahrzeug nicht so viel Kosten sollte.

Alles ziemlich standard. LED Licht habe ich mir gegönnt wie auch den Abstandstempomaten und Bluetooth Anbindung in der Highline Austattung.

Ich habe im November 2018 meinen Polo tdi in der Autostadt abgeholt und die erste Fahrt ging 400 Kilometer nach Bonn. Schon auf dem Weg habe ich bemerkt wie unfassbar durstig der tdi ist. Bei Tempomat 120 und sonst darunter in Baustellen etc. war der Verbracuh nicht unter 5 Liter zu drücken. Auf der gleichen Strecke hatte mein BMW 116d etwa 3,2 Liter verbracuht. Nun gut ich dachte vielleicht legt sich das nach der Einfahrphase, aber dem war nicht so. Der 1,6er als Schalter ist ein wahrer Schluckspecht (relativ nicht absolut).

Das Licht ist gelinde gesagt ein Witz. Selbst nach Einstellung der Scheinwerfer haben sich Beifahrer immer gewunder wie schlecht das Licht ist, was die Ausleuchtung und Leuchtweite angeht. Auch das Fernlicht ist sehr schlecht da wohl nur eine Seite aufblendet und man dies im Lichtbild zumindest so wahrnehmen kann. Klar ist die Optik besser aber der Aufpreis viel zu hoch.

Bedienung des Infotainment systems ist ebenfalls sehr schlecht. Entweder man muss den Bildschirm vollsauen mit Fingerabdrücken, oder an dem vom Fahrersitz unbequem zu erreichenden rechten Drehregler drehen. Die Verbindung zwischen Handy und Auto war immer recht stabil, braucht aber im Vergleich zu anderen Fahrzeugen doch etwas länger zum verbinden. Gerade beim Abspielen von Musik vom Mobilgerät. Auch das durchsuchen des Mobilgerätes ist grausam gemacht über das System selbst, da man nicht in den entsprechenden Albumordner kommt in dem man sich gerade befindet, sondern diesen bei "durchsuchen" erstmal über das System finden muss. Erst dann weiß das System wo man sich befindet. Sehr nervig! Auch fing das System odftmals Titel von vorne an, obwohl diese auf dem Iphone noch an alter Stelle pausiert waren. (Handy: Iphone 6 uns Iphone SE2).

Außerdem ist der Polo nicht gut gedämmt. Selbst bei Geschwindigkeiten von etwa 150 sind schon sehr starke Windgeräusche zu vernehmen und der Motor ist auch wahrnehmbar.

Die Sitze allerdings sind ein Traum! Selbst bei langen Strecken (Längste war 690 am Stück) oder viel Fahrerei (2300 Kilometer in einer Woche) hat der hintern, oder Rücken nicht weh getan. Haben mir persönlich sogar besser gefallen als die Sitze aus dem Golf 7 Highline, wenn man den Seitenhalt vernachlässigt. Der Platz vorne für 2 Personen ist aber auch mehr als Ausreichend.

Sportliches Fahren liegt dem normalen Polo eh nicht. Sobald man mal etwas ambitionierter unterwegs ist und die Systeme regeln verabschieden sich diese zeitweise immer wieder. Ist mir bei mehreren Modellen des VAG Konzerns aufgefallen. Wozu baut man solche Systeme wenn diese beim regeln dann gestört sind und sich einpendeln müssen.

Was mich zur Weißglut gebracht hat waren fahrten bei Regen. Wenn man das Auto abstellt, vergisst die Elektronik sehr oft, dass der Wischer auf Automatik steht. Man muss selbst nochmal antippen selbst bei strömenden Regen. Außerdem klickt bei jeder Wischerbewegung das Relais gut hörbar im Fußraum. Wenn man die Musik nicht lauter dreht, hört man dies permanent. Sowas ist für mich ein absolutes No Go. Da wurde am falschen Ende gespart!

Insgesamt macht der Polo was er soll: Fahren.

Aber gefühlt haben die Ingenieure Ihren Vorgesetzten ein Auto hingestellt und nach der Probefahrt haben diese angeordnet jegliche Emotion aus diesem KfZ zu verbannen. Man hat nicht das Gefühl, sich auf die Fahrt zu freuen. Sondern man absolviert sie halt. Das ist für die meisten Nutzer wohl aber ausreichend.

Positiv anzumerken ist auch, das ich keinen außerplanmäßigen Werkstattaufenthalt hatte (abgesehen vom Handbremsrückruf). Auch die Verkäufer im Autohaus waren fantastisch, sodass ich aufgrund des geleisteten Services wirklich überlegt habe nochmal einen VW zu nehmen. Insgesamt hat mich der Polo aber dann doch vom Gegenteil überzeugt und so kommt als nächstes wieder ein BMW in die Garage.

Wegen der Leasingrückgabe werde ich hier auch berichten, da ich ja keinen Nachfolger nehme. Das Auto ist stand jetzt aber in einem meiner Meinung nach perfekten Zustand. Deutlich besser als mein BMW damals und dort wurde nichts berechnet trotz gleicher Konstellation.

Ich bin gespannt.

Viele Grüße,

Jonas

Beste Antwort im Thema

5,X schaffe ich mit meinem GTI auf jeder fahrt ohne zu schleichen :confused: die Ära des Diesels ist wohl vorbei. Die Abgasreinigung ist so aufwendig dass sämtliche effizienz zunichte gemacht wird.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Kann deine Meinung nicht teilen. Habe die gleiche Ausstattung, fahre vor Landstraße und finde den tdi ausreichend sparsam (0,2 Liter mehr als der Vorgänger bei fast 20Psmehr). LED Licht ist super, aber es fehlt das Kurvenlicht bei dem Aufpreis. Tempomat und Media sind intuitiv zu bedienen - habe da wenig Ansprüche. Habe jetzt die erste Inspektion nach knapp 27.000 Km - absolut gut. Der Wagen sieht immer noch aus wie neu und fährt auch so, also ich bin zufrieden.

Themenstarteram 17. August 2020 um 19:14

Auf der Landstraße mag das wohl sein, aber mein Fahrprofil ist gleich geblieben und mit meinem 116d durschnitt: 4,7L/100 mit dem Polo 5,6L/100. Und das ist dann nicht mehr zeitgemäß. Media im vergleich zu Audi oder BMW ein schlechter Witz, auch was die Geschwindigkeit angeht. Aber klar BMW und Audi sind auch teurer und A3 und 1er auch eine Klasse höher. Allerdings lagen im BLP zwischen meinem 1er und dem Polo lediglich 5000€. Die Unterschiede waren größer als der Preis vermuten ließe.

Zitat:

@JayLL schrieb am 17. August 2020 um 19:14:34 Uhr:

Auf der Landstraße mag das wohl sein, aber mein Fahrprofil ist gleich geblieben und mit meinem 116d durschnitt: 4,7L/100 mit dem Polo 5,6L/100. Und das ist dann nicht mehr zeitgemäß. Media im vergleich zu Audi oder BMW ein schlechter Witz, auch was die Geschwindigkeit angeht. Aber klar BMW und Audi sind auch teurer und A3 und 1er auch eine Klasse höher. Allerdings lagen im BLP zwischen meinem 1er und dem Polo lediglich 5000€. Die Unterschiede waren größer als der Preis vermuten ließe.

Das Radio vom BMW ist besser :D :D :D Sorry aber da muss ich widersprechen. Hatte ne lange Zeit einen BMW 640D Cabrio (bj 2014)von meiner ex besseren Hälfte gefahren. Und das Radio war das Grauen. Bluethooth war einfach nur ein schlechter Scherz. Wenn man zwischen Bluethooth Geräten wechseln wollte, musste man sich erstmal durch das ganze System durchwühlen. Lieder per Bluethooth von Youtube abspielen, ging mal und mal wieder nicht. Bis das Bluethooth sich verbunden hat, hat auch seine Zeit gedauert.

Ehrlich gesagt, war selbst das Radio von meinem ex 6R gti besser.

Dafür gabs halt eine B&O Anlage, die ziemlich Hammer war^

Der Verbrauch schockiert mich etwas... wenn ich mit meinem GTI so dahin bummel stehen da auch nur 6 l und das ist ein Benziner mit 2 l Hubraum... das ist echt zu viel für einen kleinen Diesel!

 

Mit freundlichen Grüßen

5,X schaffe ich mit meinem GTI auf jeder fahrt ohne zu schleichen :confused: die Ära des Diesels ist wohl vorbei. Die Abgasreinigung ist so aufwendig dass sämtliche effizienz zunichte gemacht wird.

Falls es jemand noch nicht gemerkt hat: Hier haben wir einen BMW Fanboy, der VW schlecht reden möchte. Mit ihm hier zu diskutieren bringt doch sowieso überhaupt nichts. Kauf dir einfach weiter deine BMWs und werde glücklich damit...

 

Er vergleicht Autos, die in komplett unterschiedlichen Preisklassen liegen.

Mir gefällt das Infotainment von VW immer noch am besten. Ohne jegliche Knöpfe & co. Dieser iDrive Knüppel bei BMW ist doch einfach nur lächerlich im Jahr 2020. Die Leute wollen eine intuitive Bedienung mit großem Touch-Display, das hat inzwischen jeder Fahrkartenautomat. Da dann irgendwelche Buchstaben auf diesen Kreis zeichnen zu müssen ist doch wirklich affig. Da gehört einfach eine Tastatur auf dem Bildschirm eingeblendet.

Zudem auch unpraktisch zu bedienen, da man immer wieder nach unten und dann wieder nach oben auf den Bildschirm gucken muss.

 

Zweite Frage: Wer hat heutzutage noch Musik auf dem Handy gespeichert? Ich dachte das Spotify und Co inzwischen bei jedem angekommen sind... Und naja iPhone 6 ist auch nicht die modernste Technik, könnte auch daran liegen.

 

Von einem normalen Polo kannst du auch kein sportliches Auto erwarten. Dafür ist der überhaupt nicht ausgelegt. Dass sich acc und co verabschieden, wenn du um die Kurven ballerst sollte klar sein. Das sind Assistentin und kein Autopilot (Zudem auch für normales Fahren ausgelegt).

Themenstarteram 18. August 2020 um 9:51

Zitat:

@feedox schrieb am 17. August 2020 um 19:35:09 Uhr:

 

Das Radio vom BMW ist besser :D :D :D Sorry aber da muss ich widersprechen. Hatte ne lange Zeit einen BMW 640D Cabrio (bj 2014)von meiner ex besseren Hälfte gefahren.

Hier sprechen wir aber von 2010er Technik. Der Polo ist von 2018. 8 Jahre sind eine Welt heutzutage.

Themenstarteram 18. August 2020 um 9:54

Zitat:

@Krizzzzz schrieb am 17. August 2020 um 21:57:33 Uhr:

Die Abgasreinigung ist so aufwendig dass sämtliche effizienz zunichte gemacht wird.

Die Abgasreinigung hab ich ganz vergessen. Völlig bescheuerte Steuerung. Fahre 30 Kilometer auf der Autobahn, fahre ab und an der übernächsten Ampel in der STadt geht die Reinigung an. Dann ruckelt der Wagen und fährt sehr unruhig im Vergleich zum normalen Betrieb. Verstehe nicht warum man die Reinigung nicht automatisch laufen lässt, wenn das Auto die 120 Km/h überschreitet. Dann hätte man in der Stadt deutlich mehr Ruhe.

Themenstarteram 18. August 2020 um 10:08

Zitat:

@domihls schrieb am 18. August 2020 um 09:43:53 Uhr:

Falls es jemand noch nicht gemerkt hat: Hier haben wir einen BMW Fanboy, der VW schlecht reden möchte. Mit ihm hier zu diskutieren bringt doch sowieso überhaupt nichts. Kauf dir einfach weiter deine BMWs und werde glücklich damit...

Er vergleicht Autos, die in komplett unterschiedlichen Preisklassen liegen.

Mir gefällt das Infotainment von VW immer noch am besten. Ohne jegliche Knöpfe & co. Dieser iDrive Knüppel bei BMW ist doch einfach nur lächerlich im Jahr 2020. Die Leute wollen eine intuitive Bedienung mit großem Touch-Display, das hat inzwischen jeder Fahrkartenautomat. Da dann irgendwelche Buchstaben auf diesen Kreis zeichnen zu müssen ist doch wirklich affig. Da gehört einfach eine Tastatur auf dem Bildschirm eingeblendet.

Zudem auch unpraktisch zu bedienen, da man immer wieder nach unten und dann wieder nach oben auf den Bildschirm gucken muss.

Zweite Frage: Wer hat heutzutage noch Musik auf dem Handy gespeichert? Ich dachte das Spotify und Co inzwischen bei jedem angekommen sind... Und naja iPhone 6 ist auch nicht die modernste Technik, könnte auch daran liegen.

Von einem normalen Polo kannst du auch kein sportliches Auto erwarten. Dafür ist der überhaupt nicht ausgelegt. Dass sich acc und co verabschieden, wenn du um die Kurven ballerst sollte klar sein. Das sind Assistentin und kein Autopilot (Zudem auch für normales Fahren ausgelegt).

Da sieht man ganz deutlich wer die Fanboy Brille aufhat.

Ich bin kein BMW Fanboy, sondern bin in den letzten Jahren auch Audi, Mercedes, Seat und Smart gefahren. Alle Autos hatten ihre Vor- und Nachteile. Habe lediglich geschrieben was mir beim Polo aufgefallen ist. Und wenn jemand von A3, 1er, A-Klasse auf ein kleineres Modell wechseln möchte weil er glaubt der Sprung ist nicht so groß, könnte eine herbe Enttäuschung erleben.

Ich will eben NICHT auf dem Display rumtippern, da dieses sehr oft angeschaut wird. Da mag ich die Dreh- Drück-Schalter lieber, welche auch AUDI und MERCEDES verwenden. Aber klar muss BMW Fanboy sein. Im übrigen ist es sinnvoller sowohl das eine , als auch das andere anzubieten, wie es die anderen Hersteller auch tun. Tastatur einbelnden? Ja klar beim Fahren immer stehen bleiben oder fährst du durch tippen abgelenkt durch die Gegend? Du musst die Augen nämlich dafür von der Straße nehmen. Einfacher wäre eine Eingabe über ein Touchfeld auf dem man mit dem Finger die Buchstaben schreiben kann, wie es auch bei Audi, Mercedes und BMW zu finden ist.

Du würdest dich wundern wie viele noch Musik auf dem Handy Speichern. Nur weil es deiner Meinung nach nicht so ist, muss ich das VW System nicht toll finden. Und vielleicht mal zu Ende lesen. HAbe ganz klar geschrieben welche Handys benutzt wurden/werden. Hätte es einen Unterschied gegeben, hätte ich diesen erwähnt. Wusste nicht das der Gedankengang zu abwegig ist.

Wenn man mal zügiger unterwegs ist müssen die Systeme nicht reagieren und sind auch nicht eingeschaltet. Aber warum fallen Sie dann aus? Das ist das Problem. Das ACC nicht um die Kurve gucken kann ist jedem klar. Also bitte lesen was geschrieben steht und nicht was man selber meint interpretieren zu müssen.

Ich will dir deinen Polo auch nicht schlechtreden und der GTI wird wahrscheinlich auch mehr Emotionen wecken und Antriebstechnisch viel Spaß machen, ändert nunmal nichts an meinen Eindrücken im Vergleich zum A3, A5, A6, A-Klasse, C-Klasse, S-Klasse, 1er, 3er, 5er, 7er, Ibiza, Leon oder Smart fortwo.

Zitat:

@JayLL schrieb am 18. August 2020 um 09:51:55 Uhr:

Zitat:

@feedox schrieb am 17. August 2020 um 19:35:09 Uhr:

 

Das Radio vom BMW ist besser :D :D :D Sorry aber da muss ich widersprechen. Hatte ne lange Zeit einen BMW 640D Cabrio (bj 2014)von meiner ex besseren Hälfte gefahren.

Hier sprechen wir aber von 2010er Technik. Der Polo ist von 2018. 8 Jahre sind eine Welt heutzutage.

Hab aber auch gesagt, dass dieses schon meinen polo 6r gti besser, da hatte ich nicht solche Probleme mit dem Radio als wie beim 640d. Wie gesagt, das kann ich nur über das Radio sagen. Außerdem bevorzuge ich Touch deutlich mehr ^

Zitat:

@JayLL schrieb am 18. August 2020 um 10:08:41 Uhr:

Da sieht man ganz deutlich wer die Fanboy Brille aufhat.

Ich bin kein BMW Fanboy, sondern bin in den letzten Jahren auch Audi, Mercedes, Seat und Smart gefahren. Alle Autos hatten ihre Vor- und Nachteile. Habe lediglich geschrieben was mir beim Polo aufgefallen ist. Und wenn jemand von A3, 1er, A-Klasse auf ein kleineres Modell wechseln möchte weil er glaubt der Sprung ist nicht so groß, könnte eine herbe Enttäuschung erleben.

Ich will eben NICHT auf dem Display rumtippern, da dieses sehr oft angeschaut wird. Da mag ich die Dreh- Drück-Schalter lieber, welche auch AUDI und MERCEDES verwenden. Aber klar muss BMW Fanboy sein. Im übrigen ist es sinnvoller sowohl das eine , als auch das andere anzubieten, wie es die anderen Hersteller auch tun. Tastatur einbelnden? Ja klar beim Fahren immer stehen bleiben oder fährst du durch tippen abgelenkt durch die Gegend? Du musst die Augen nämlich dafür von der Straße nehmen. Einfacher wäre eine Eingabe über ein Touchfeld auf dem man mit dem Finger die Buchstaben schreiben kann, wie es auch bei Audi, Mercedes und BMW zu finden ist.

Du würdest dich wundern wie viele noch Musik auf dem Handy Speichern. Nur weil es deiner Meinung nach nicht so ist, muss ich das VW System nicht toll finden. Und vielleicht mal zu Ende lesen. HAbe ganz klar geschrieben welche Handys benutzt wurden/werden. Hätte es einen Unterschied gegeben, hätte ich diesen erwähnt. Wusste nicht das der Gedankengang zu abwegig ist.

Wenn man mal zügiger unterwegs ist müssen die Systeme nicht reagieren und sind auch nicht eingeschaltet. Aber warum fallen Sie dann aus? Das ist das Problem. Das ACC nicht um die Kurve gucken kann ist jedem klar. Also bitte lesen was geschrieben steht und nicht was man selber meint interpretieren zu müssen.

Ich will dir deinen Polo auch nicht schlechtreden und der GTI wird wahrscheinlich auch mehr Emotionen wecken und Antriebstechnisch viel Spaß machen, ändert nunmal nichts an meinen Eindrücken im Vergleich zum A3, A5, A6, A-Klasse, C-Klasse, S-Klasse, 1er, 3er, 5er, 7er, Ibiza, Leon oder Smart fortwo.

Wer von A Klasse oder 1er auf einen Polo umsteigt sollte sich bewusst sein, dass man weniger erwarten darf. Der Preis allein sollte das schon klar machen.

Das du nicht auf dem Display tippen willst ist sehr ungewöhnlich. Da wo was passiert möchte ich auch tippen. Mindestens alle, die mit einem Smartphone halbwegs aufgewachsen sind erwarten das so. Wird somit auch in zukünftigen Autos so sein. Wenn ich während der Fahr z.B. das Navi anwerfen möchte sag ich das einfach meinem Google Assistenten. Da muss ich nichts für anfassen oder auch nur anschauen. Meistens ändere ich aber auch nicht plötzlich meine Route und gebe es vor Fahrbeginn ein.

Das iDrive mag gut sein, wenn man sich wochenlang dran gewöhnt hat. Intuitiv ist es aber definitiv nicht. Und genau das muss es aber sein. Wenn ich mich in einen Mietwagen setzte muss sofort klar sein, wo ich was mache. Bei neuen VWs/Audis/Teslas kein Problem, bei BMW muss ich da unten einen halbem Meter entfernt vom Display an so einem Knüppel rumspielen.

Vom Fahren her mögen BMWs toll sein, doch das Infotainment ist einfach von Vorgestern. Für mich ein Grund ein Auto nicht zu kaufen.

Schau dir gerne mal die neusten Audis an. Nur noch mehrere riesige Touch Bildschirme und kein einziger Knopf mehr. Genau so muss das sein.

Ich kenne keine einzige Person, die Musik auf dem Handy speichert. Du kauft dir also jedes Lied einzeln, obwohl er für ein paar Euro im Monat eine Flatrate mit allen erdenklichen Liedern gibt? Verbraucht doch auch irre viel Speicherplatz.

Welche Systeme fallen denn genau aus? Du hattest doch sowieso ein fast nacktes Auto. Da dürften doch gar keine verbaut gewesen sein außer dem erwähnten ACC.

Und naja der Ibiza ist ja eine abgespeckte Variante vom Polo. Der Rest sind ganz andere Preisklassen. Eine C-Klasse/A3,5,6 oder co mit dem Polo zu vergleichen ist wirklich sinnlos.

Und ein VW Fanboy bin ich nicht, obwohl ich einen fahre. Da favorisiere ich eine ganz andere Marke noch viel mehr.

Themenstarteram 18. August 2020 um 12:47

ACC, ESP, RDC. Also alles an Helferlein was ausfallen kann.

Nein ich kaufe nicht jedes Lied einzeln aber lade mir ganze Alben aufs Handy. Bis 256 GB voll sind dauert es etwas. Aber beim Streamen hat man auf der AB zu oft Probleme.

Man muss das iDrive eben nicht benutzen sondern kann auch per touch bedienen. Aber wenn man nicht will wird das natürlich nichts. Kann ja nur schlecht sein weil BMW. Ja das mit den Displays im neuen A6 und A8 ist ziemlich nervig. Klimaeinstellung ohne Blick aufs Display, welches weit unten ist leider kaum möglich oder Glücksspiel. außerdem dann auch wieder überall Fingerabdrücke. Wers mag, gerne. Für mich ein NoGo, da ich es gerne sauber habe. Kein Staub, keine Krümel, keine Fingerabdrücke. Weder auf Displays noch auf Interieurleisten.

Und weil das System von BMW so schlecht ist gewinnt es natürlich so gut wie jeden connectivity test. Ne klar :D

Ich habe den Polo nicht mit den oberen Klassen verglichen, sondern mit dem 1er, der 5K teurer war. Preislich also keineswegs ein so großer Unterscheid wie du versuchst darzustellen.

Die anderen Fahrzeuge dienten lediglich der Veranschaulichung, dass nicht nur BMWs gefahren wurden.

Zitat:

@JayLL schrieb am 18. August 2020 um 12:47:31 Uhr:

ACC, ESP, RDC. Also alles an Helferlein was ausfallen kann.

Nein ich kaufe nicht jedes Lied einzeln aber lade mir ganze Alben aufs Handy. Bis 256 GB voll sind dauert es etwas. Aber beim Streamen hat man auf der AB zu oft Probleme.

Man muss das iDrive eben nicht benutzen sondern kann auch per touch bedienen. Aber wenn man nicht will wird das natürlich nichts. Kann ja nur schlecht sein weil BMW. Ja das mit den Displays im neuen A6 und A8 ist ziemlich nervig. Klimaeinstellung ohne Blick aufs Display, welches weit unten ist leider kaum möglich oder Glücksspiel. außerdem dann auch wieder überall Fingerabdrücke. Wers mag, gerne. Für mich ein NoGo, da ich es gerne sauber habe. Kein Staub, keine Krümel, keine Fingerabdrücke. Weder auf Displays noch auf Interieurleisten.

Und weil das System von BMW so schlecht ist gewinnt es natürlich so gut wie jeden connectivity test. Ne klar :D

Ich habe den Polo nicht mit den oberen Klassen verglichen, sondern mit dem 1er, der 5K teurer war. Preislich also keineswegs ein so großer Unterscheid wie du versuchst darzustellen.

Die anderen Fahrzeuge dienten lediglich der Veranschaulichung, dass nicht nur BMWs gefahren wurden.

Komme ebenfalls von BMW und bin im Gegensatz zum TE vom Polo (GTI) rundum begeistert.

 

In Sachen Bedienung muss ich dem TE aber zustimmen. Das iDrive von BMW ist auch im Jahr 2020 noch unübertroffen und absolut intuitiv zu bedienen. Wenn man das System verinnerlicht hat, lenkt es deutlich weniger als bspw. ein Touchscreen ab.

Zitat:

@JayLL schrieb am 18. August 2020 um 12:47:31 Uhr:

ACC, ESP, RDC. Also alles an Helferlein was ausfallen kann.

Nein ich kaufe nicht jedes Lied einzeln aber lade mir ganze Alben aufs Handy. Bis 256 GB voll sind dauert es etwas. Aber beim Streamen hat man auf der AB zu oft Probleme.

Man muss das iDrive eben nicht benutzen sondern kann auch per touch bedienen. Aber wenn man nicht will wird das natürlich nichts. Kann ja nur schlecht sein weil BMW. Ja das mit den Displays im neuen A6 und A8 ist ziemlich nervig. Klimaeinstellung ohne Blick aufs Display, welches weit unten ist leider kaum möglich oder Glücksspiel. außerdem dann auch wieder überall Fingerabdrücke. Wers mag, gerne. Für mich ein NoGo, da ich es gerne sauber habe. Kein Staub, keine Krümel, keine Fingerabdrücke. Weder auf Displays noch auf Interieurleisten.

Und weil das System von BMW so schlecht ist gewinnt es natürlich so gut wie jeden connectivity test. Ne klar :D

Ich habe den Polo nicht mit den oberen Klassen verglichen, sondern mit dem 1er, der 5K teurer war. Preislich also keineswegs ein so großer Unterscheid wie du versuchst darzustellen.

Die anderen Fahrzeuge dienten lediglich der Veranschaulichung, dass nicht nur BMWs gefahren wurden.

Was ist RDC? Das das ESP ausfällt glaube ich nicht und wenn doch hat es definitiv eine Fehlfunktion. Wäre ich mal in die Werkstatt mit gegangen.

Tipp: Spotify hat eine Offlinefunktion und inzwischen habe ich auf allen Autobahnen halbwegs annehmbaren Empfang (Zumindest bei mir im Ruhrpott ist das so).

Ich bin selber schon BMW gefahren (Auch 1er) und finde das iDrive trotzdem grausam. Genau diese riesigen Touchbildschirme möchten ich und auch meine Generation haben. Man ist es einfach nicht anders gewohnt. Alles andere ist Technik von vorgestern. Egal ob in BMW, Mercedes oder sonst was.

Das Fahren und vieles weiteres war toll, wenn man ein komfortables Auto erwartet. Das Infotainment ist aber einfach nichts. Ich brauche Touch und das in groß :)

Ich habe es auch gerne sauber, daher wird das Auto auch oft sauber gemacht. Ich gehe alle paar Tage mit einem Microfasertuch über den Bildschirm und zack ist er wieder sauber.

Was interessieren mich irgendwelche Tests von Autozeitschriften. 3/4 davon sind die persönliche Meinung des Redakteurs. Die geht mir am A... vorbei ;)

Ein Nackter Polo kostet 15k, ein 1er 27k. Also fast das doppelte. Ich denke das sollte einiges erklären.

Andere Frage: Woher weißt du, dass ich einen GTI fahre? Ist richtig aber habe ich doch hier im Thread eigentlich nirgendwo erwähnt ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 6
  7. 2 Jahre Polo 1,6 tdi 95PS (Erfahrungen)