ForumCar Audio Einbau
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Einbau
  6. 2. Batterie einbauen und laden ( Versorgerbatterie)

2. Batterie einbauen und laden ( Versorgerbatterie)

Themenstarteram 5. Januar 2013 um 23:28

Hallo, ich habe einiges über den Anschluss und das Verbinden von einer 2. Batterie gelesen, jedoch geht es dabei meißt um die Versorgung einer Musikanlage, und die verbraucht ja ordentlich Strom.

Ich möchte jedoch nur ein System ( Mini Videorecorder) mit Strom versorgen welches ca. 1 A / Stunde verbraucht.

Ich habe als Starterbatterie ein 74Ah Blei/Säure nass Batterie und möchte in der Reserveradmulde eine 2. Versorgungsbatterie verbauen ( 100-150 Ah Gel-Batterie ).

Wie kann ich diese nun laden? und welche Kabelgrößen benötige ich?

Also es wäre schön wenn die 2.Batterie mit über die Lichtmaschiene geladen wird. Muss ich die an die Lichtmaschine anschliessen oder reicht es, die 2. Batterie an die erste Batterie mit anzuschliessen?

Klar ist, das ein Trennrelais und Sicherungen rein müssen. Die 2. Batterie soll nur Strom abgeben können wenn die Zündung aus ist und nur geladen werden wenn die Zündung an ist.

Was mich also interessiert ist in erster Linie der Kaberquerschnitt zwischen Batterie 1. und 2. ( Abstand ca. 5m)

 

Danke im Voraus....

Beste Antwort im Thema

Kannst das Ladegerät ganz normal vorne oder hinten anschliessen.

Die Batterien werden ja auch von der Lima ganz normal geladen.

Das Ladegerät macht auch nichts anderes als die Lima, brauchst dir da eher weniger Sorgen zu machen.

Das Ladegerät merkt den Unterschied auf jeden Fall nicht und denkt im Prinzip nur, dass es mit einer größeren Batterie zu tun hat (falls es überhaupt "denkt").

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '2 Batterien gleichzeitig laden?' überführt.]

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Da nichts großes dran hängt langt da dicke 25mm².

Themenstarteram 6. Januar 2013 um 0:01

Danke für die fixe Antwort. Welche Auswirkungen hat denn die Kabeldicke? Hängt von Ihr ab wieviel Strom von der 1 zur 2 Batterie geschickt werden kann zum aufladen der 2ten Batterie? Dauert es mit einem dicken Kabel weniger lange? Vielleicht kann mir jmd den Hintergrund für den Kabelquerschnitt erklären.

Wenn die hintere Batterie leer ist und die Lichtmaschine lädt mit ihrer vollen Leistung, dann fliesst meiner Ansicht nach nahezu die volle Ampereleistung der LiMa zu der hinteren Batterie.

LiMa 100 A =

http://www.hifilager.de/.../

Das sollte dicke reichen, reines Kupferkabel 35mm² mit Sicherung, zum absoluten Schnäppchenpreis !

:)

Dazu brauchst du dann noch ein Relais (gibt es auch automatisch, dann braucht keine Verbindung zwischen LiMa und Relais gelegt werden)

www.ultramall.de/shop/artikel/UM5050.htm

Und eine Sicherung direkt an der hinteren Batterie. Am besten anrufen, die sollen nochmal so einen Sicherungshalter beipacken ! Und wenn dann tatsächlich die Sicherung nicht ausreichen sollte, dann kannst du eine größere reintun, 35mm² hält auch über 100 A aus !

 

Nee mit einem dickeren Kabel wird die 2. Batterie nicht schneller geladen. Das ist nur wichtig wenn starker Verbraucher (zb dicke Endstufen) an der 2. Batterie dran hängen. Die Stufe zieht ja in dem Augenblick nicht nur von der 2. Batterie sondern auch von der 1.. Du mußt aber zwischen beide batterien dann auch noch zwei Sicherungen verbauen.

Themenstarteram 6. Januar 2013 um 0:11

Also wie gesagt, die 2. Batterie soll lediglich 1A / h abgeben an einen Verbraucher. ( Keine Musikanlage mit Bass usw.)

Themenstarteram 6. Januar 2013 um 0:13

Danke Martinkarch für die Seite.....:)

Hier noch eine Einbauskizze, du brauchst 2 Sicherungen !!

www.carhifinews.de/.../

Ich bin der Meinung, daß wenn die vordere Batterie voll ist und die hintere leer, daß dann nach Motorstart (wenn das Relais anzieht) die volle LiMa-Leistung der hinteren Batterie zugute kommt (abzüglich dem Strom, was unmittelbar für Verbraucher während der Fahrt benötigt wird. Und für diesen Strom muß das Kabel auch gewappnet sein.

Anders sähe es aus, wenn während der Fahrt beide Batterien kontinuierlich ge- und entladen werden...was ja aber ldA nicht der Fall ist

Themenstarteram 6. Januar 2013 um 0:19

Zitat:

Original geschrieben von martinkarch

Hier noch eine Einbauskizze, du brauchst 2 Sicherungen !!

www.carhifinews.de/.../

Ich bin der Meinung, daß wenn die vordere Batterie voll ist und die hintere leer, daß dann nach Motorstart (wenn das Relais anuzieht) die volle LiMa-Leistung der hinteren Batterie zugute kommt (abzüglich dem Strom, was unmittelbar für Verbraucher während der Fahrt benötigt wird.

2.Lob........

Sieh mal, wir sind uns da ja nicht sicher..........

ein 16mm²-Kabel kann 80 A transportieren, kostet 20 € als Set !

Ein 35mm²-Kabel kostet 33 €, 13 € mehr..........13 € !! Und damit bist du auf jeden Fall ganz dick und prächtig versorgt !!!

13 € für die Differenz zwischen "es könnte reichen" und "es reicht mit absoluter Sicherheit"

In dem Set für 33 € wird wohl eine 100-A-Sicherung dabei sein. Für 2,50 € kannst du auf 150 A aufstocken, das Kabel hält das aus !!

Hier die Tabelle

http://mxrv.de/files/2010/10/kabel_1286483983.jpg

und da die Sicherung

www.ebay.de/itm/261014411641

Und wenn du meinst, 16er reicht, dann bitte sehr :

www.pimpmysound.com/.../...d-16-mm%B2-Echt-Kupfer-Kabelset::11712.html

Hier die passende Sicherung für das maximale Aufstocken dieses Set, 80 A :

www.ebay.de/itm/390458017280

Bei Sicherungen und deren Haltern gibt es MINI-ANL und ANL ! Achtung beim Bestellen !! Set B für 20 € hat Mini-ANL !

 

Achtung bei Kabeln : viele Kabelsorten am Amrkt sind aus ALU !! (CCA-Kabel)

http://de.wikipedia.org/wiki/Kupferkaschiertes_Aluminium

Meine Links = Kupferkabel !

:) :)

Was hast du da eigentlich vor ? :confused: :confused: :confused:

Urlaub am TV ? Hat dich deine Frau rausgeschmissen ?? :confused:

Themenstarteram 6. Januar 2013 um 0:36

Ja denke mal auch, dass es besser ist auf Nummer sicher zu gehen. Die Preise scheinen ja alle ganz moderat zu sein. Ich muss darüber aber ersteinmal eine Nacht schlafen. Gute nacht....

Öhhhmmm....

Ihr denkt aber bei den Querschnittsüberlegungen schon daran, daß er da nur dann Strom (eben dieses EINE Ampere...) entnimmt, wenn der Motor aus ist...und nur dann geladen werden soll, wenn der Motor bereits läuft!?

Der Anlasser wird also zu keiner Zeit mit der 2. Batterie verbunden sein...und ich kann mich nicht erinnern, je ein (normales!) Auto gesehen zu haben, das irgendeine Batterie mit 80 oder gar 100 Ampere geladen hätte...

Aber vllt. wäre es ja wirklich mal hilfreich, zu erfahren, um was es denn jetzt ganz präzise geht...denn die nächste Frage wäre, ob er überhaupt den Wagen genügend lange bewegt, um eine 74Ah UND dazu noch eine 100er oder gar 150er Batterie überhaupt (mit der vorhandenen LiMa) geladen zu bekommen!

Was´n da eigentlich los!? :confused: :rolleyes: ;)

Themenstarteram 6. Januar 2013 um 13:49

Also die 2.Batterie soll in der Tat nicht DIREKT mit dem Anlasser

( Ich denke du meinst damit die Lichtmaschiene?) verbunden sein. Es sei denn es wäre notwendig um die 2. Batterie entsprechend schnell zu laden.

Eigentlich soll das so laufen: Ich fahre mit dem Auto täglich ca. 1h bzw. 50km. Ich benutze am Tag die Standheizung 1-1,5h. 2-3 Mal in der Woche fahre ich auch mal eine längere Strecke zusätzlich (+40km).

Nach 1,5 h Fahrt war meine 74Ah Batterie zu 75% geladen. Habe aber auch noch ein zusätzliches Ladegerät für 230V Anschluss ( CTEK 7.0).

Mir geht es darum, das die 2. Batterie zumindest ein bisschen aufgeladen wird wenn ich mit dem AUto fahre. Damit ich mit dem Ladegerät dann die 2.Batterie nicht von 20% Restenergie aufladen muss , sondern von 60 oder 70%. ( Damit er nicht so lange an der Steckdose hängt. Versteht ihr?

Themenstarteram 6. Januar 2013 um 13:53

Aso und korrigiert mich wenn ich falsch liege, ist es für eine Lichtmaschiene nicht leichter bzw. geht es nicht schneller zwei Batterien zu 80% zu laden statt eine Batterie auf 100% zu laden? Weil wird es nicht immer schwerer ne Batterie zu laden je voller sie wird?(Innenwiderstand?)

Also im Moment lädt ja die Lichtmaschine 74Ah zu 80% in 1,5h.

Bei zwei Batterien also ca. 200Ah schafft sie das doch so in 3h oder wie?

Korrigiert mich bitte.

Zitat:

Original geschrieben von MSTOI

...( Ich denke du meinst damit die Lichtmaschiene?)...

Nein, ich meine den Anlasser!

Wenn Du zwei Akkus einfach parallel `zusammenklemmst´, dann werden im Moment des Anlassens beide Akkus belastet...nimm an, daß Du einen 1,1kW-Anlasser hast...dann hast Du schon erhebliche Ströme (etwa 100 - 110 Ampere!!!), mit denen Deine Leitung belastet wird.

Und selbst wenn Du zwei identische Akkus mit gleichem Ladzustand hättest...wären es dann ca. 50 - 55 Ampere die dann über die Leitung(en) fließen müßten.

Da Du aber schreibst, daß die `Zusatzbatterie´ nur bei laufendem Motor `am Boardnetz´ hängen (und so mitgeladen werden) soll, muß ja die 2te Batterie bei stehendem Motor vom restlichen Netz getrennt sein...so lange eben, bis der Motor läuft...also quasi bis nach dem Anlassen.

Erst danach wird sie `ins´ Boardnetz geschaltet um geladen werden zu können.

Diesen hohen Strom wird die 2te also nie liefern müssen!

Allerdings frage ich mich, wozu denn die 2te Batterie überhaupt gut sein soll, wenn doch Deine 74er (nach Deinen Angaben) ständig `gut geladen´ wird...und Du ein Gerät mit nur EINEM Ampere Stromaufnahme versorgen willst...

Selbst wenn Du einen 24h-Dauer-Film-schau-Marathon einlegen würdest...und dann wieder fährst...dürfte die Ladung Deiner 74er nie unter den Punkt kommen, an dem der Motor nicht mehr startet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Einbau
  6. 2. Batterie einbauen und laden ( Versorgerbatterie)