ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. 2.7 Multitronic Drehzahlkoller

2.7 Multitronic Drehzahlkoller

Themenstarteram 11. März 2010 um 9:35

Moin,

seit dem letzen Werkstattbesuch ( wg. Scheibenanfrierproblem ) hat die Kiste den Drehzahlkoller, d.h. 40% höheres Drehzahlniveau im normalen D-Modus ! Meine Nachfrage, ob bei der Scheibenaktion auch ein neues SW-Update draufkam, wurde verneint, angeblich da nix gemacht.

Merkwürdig ist, daß nach dem Kaltstart zunächst alles wie früher ist, d.h. bei sanfter Fahrweise und somit geringem Leistungsabruf regelt die MT die Motordrehzahl auf fast exakt 1000 min-1. ( Das geht natürlich nur solange, bis der Übersetzungsbereich ausgefahren ist, d.h. bei höheren Fahrgeschwindigkeiten geht dann die Drehzahl mit hoch)

Früher blieb das auch so.

Nun aber, nach 1..2 min Fahrzeit springt die Drehzahl plötzlich auf 1400 min-1 und bleibt da auch. Das nervt total ! Vom höheren Verschleiß, Verbrauch und Krach mal ganz abgesehen. 1400 min-1 klingt zwar nicht viel, aber der Sechszylinder heult schon mächtig ab, vor allem bei niedrigen Geschwindigkeiten im Stadtverkehr extrem lästig. Zumal die Fenster ja nun nicht mehr richtig zu sind....Was ist da los ?

Ich hatte schon auf Regenerationszyklus Partikelfilter getippt, aber auch nach 600 km Autobahn das gleiche Spiel im Stadtverkehr.

Was habt Ihr für eine Minimal-Regeldrehzahl bei sanfter Fahrweise ?

Ich will ein Auto ohne Zicken, selbst eine Tablette www.zickosan.de im Tank hat nix gebracht. Da sind selbst Frauen unkomplizierter !

mit genervten Grüßen

dmcp

Ähnliche Themen
10 Antworten

Ich starte morgens den Motor (keine Garage und momentane Aussentemperaturen morgens bei ca. -5 °C) und auf den ersten 500-800 Metern liegt die Drehzahl so bei 1300-1400 1/min.

Danach, sobald das Aggregat ansatzweise warm wird, sinkt die Drehzahl aber bereits langsam und pendelt sich nach ca. 1,5...2 km auf die von Dir beschriebene Drehzahl von 1000-1100 1/min ein und bleibt dann auch so niedrig wie irgend möglich.

Ich halte das beschriebene Kaltstartverhalten für absolut normal und selbst bei 1400 1/min empfinde ich den Klang des V6 nicht als kreischend öder störend.

Gruss

Hallo,

genau, so war es bisher und so würde ich es auch evtl als normal empfinden. Also direkt nach Kaltstart etwas erhöhte Drehzahl, damit es schneller warm wird und der Oxy-Kat zündet, dann Absenken auf Schondrehzahl, wenn Papi nur langsam fahren will. Wobei mir die Notwendigkeit einer erhöhten Drehzahl nach Kaltstart beim 6-Zyl. Diesel dennoch nicht komplett einleuchtet, da der Motor auch kalt super rundläuft und man gerade bei kaltem Motor tunlichst hohe Drehzahlen wg. Verschleiß meiden sollte.

Nun aber ist es genau umgekehrt, erst 1000 min und sowie er etwas Wärme fühlt, springt er auf 1400 min. Ich denk mal, da ist wieder mal ne Schraube locker ... oder ein Sensordraht ...

Oder das FahrerseitenScheibenSteuergerät sendet SOS ans EinspritzkontrollSteuergerät: Fahr schneller, damit ich auftaue...

Kreischgrüße

dmcp

Zitat:

Original geschrieben von @garaventa

Ich starte morgens den Motor (keine Garage und momentane Aussentemperaturen morgens bei ca. -5 °C) und auf den ersten 500-800 Metern liegt die Drehzahl so bei 1300-1400 1/min.

Danach, sobald das Aggregat ansatzweise warm wird, sinkt die Drehzahl aber bereits langsam und pendelt sich nach ca. 1,5...2 km auf die von Dir beschriebene Drehzahl von 1000-1100 1/min ein und bleibt dann auch so niedrig wie irgend möglich.

Ich halte das beschriebene Kaltstartverhalten für absolut normal und selbst bei 1400 1/min empfinde ich den Klang des V6 nicht als kreischend öder störend.

Gruss

Hallo,

ich kann die Aussage von @garaventa auch bestätigen.

Als ich den post vom TE gelesen hatte, dachte ich sofort an das Anlernverhalten der Multitronik. Darüber ist auch schon an anderen Stellen mehrfach geschrieben worden, kann es aber leider nicht mehr finden.

Wenn man mal eine Zeit lang recht "aggressiv" mit der mt fährt, reagiert diese mit erhöhten Drehzahlen.

Nur so'n Gedanke: Vielleicht haben es die in der Werkstatt mit der Probefahrt ein wenig übertrieben? :eek:

Ich habe hier mal zwischen den Zeilen und dem eigentlichem Thema was gefunden. Dabei ist mir dieser post besonders aufgefallen.

Man kann mal das Steuergerät reseten. Dies wird hier beschrieben.

Wenn Dir das zu umständlich ist, sollte es sich aber in der nächsten Zeit bei sanfter Fahrweise auch so wieder normalisieren.

Eben nur eine Möglichkeit für Dein Problem.

Unisurfer

Die Geschichte mit dem Anlernverhalten der MT ist ja äusserst interessant.

Ich habe es zuerst fast nicht geglaubt aber es stimmt ganz offensichtlich.

Also wieder etwas dazu gelernt!

Dann möchte ich noch hinzufügen, dass ich vom Fahrstil her zur Gruppe der Cruiser (Gleiter) gehöre.

Ich beschleunige auch gerne mal herzhaft, bis ich die Wunschgeschwindigkeit erreicht habe.

Doch in den meisten Fällen bevorzuge ich dann das "Mitschwimmen" bzw. das Fahren mit dem Tempomaten.

Für diese Art zu fahren ist das MT-Getriebe enfach das Beste was käuflich ist.

Gruss

Die "adaptive Intelligenz" ( O-Ton ) habe ich schon öfters bemerken dürfen. Mein A5 ist ja vorwiegend Flachlandbewohner und ich gehöre als älterer Jahrgang ( :-O ) auch eher zu den Cruisern , so daß die MT quasi am Einschlafen ist. War bisher super und wenn man der Kiste mal die Kante im S-Modus gegeben hat, ist er schon nach kurzer Zeit "giftig" geworden. Hatte sich dann aber auch relativ schnell ( 10..20 km ) wieder beruhigt, wenn man denn wieder weiterschnarchen mochte.

Alllerdings hatte ich den Eindruck, daß große Höhenunterschiede in relativ kurzer Zeit , also Luftruckschwankungen, nicht so gut wegesteckt werden. War recht auffällig, als ich mal den Brenner von Italien aus hochgefahren bin. Da gab es oben richtig Schluckbeschwerden, d.h. Leistungsverlust. ( Möchte mal wissen, was passiert, wenn man ihm 5000 m gibt, der Dacia Logan jedenfalls hat es in Chile klaglos gebracht, nur mein Kopf war kurz vorm Platzen....).

Was ich aber eigentlich mal diskutieren möchte ist, ob es generell wünschenswert ist, irgendeine "adaptive Intelligenz" zu haben die grundlegende Fahrzeugreaktionen berührt. Ich finde es jedenfalls überhaupt nicht gut, daß das Auto nicht 100% vorhersehbar reagiert, sondern sich die Fahreigenschaften ständig ändern. Aber vielleicht bin ich als Ingenieur da zu hypersensibel. Ich deutete es ja oben schon mal an, man kennt das ja von den Damen, das reicht eigentlich. Der A5 jetzt auch noch unberechenbar, nein danke !

mit adaptiven Grüßen

dmcp

wow...endlich ein "kleines" A5 2.7TDI FORUM :D:D:D

bei uns ist es BITTER kalt und ich konnte "gott sei dank" noch keine schwankungen/unregelmäßigkeiten erkennen können. auch die verzögerung beim kaltstart, ab KNOPFDRUCK (ich tippe den schlüssel nur kurz an) bis der 6zyl. läuft ist nicht störend oder aussergewöhnlich. der motor läuft sofort rund. die drehzahl beim start muß ich morgen früh mal aufpassen.

weiß auch nicht ob das nur beim MT getriebe ist oder auch beim HS. sorry, falls ich mit ins kleine MT-forum einmische:D

das anlernverhalten ist ja nur für die MT, oder? ansonsten ist es ja nichts ungewöhnliches wenn prozessoren ihre arbeit tun, dass bestimmten verhalten gelernt und nachgesteuert wird. "fortschritt durch technik" eben.

in ein "paar" jahren werden wir bzw. unser tagesablauf so beeinflusst werden. ob wir wollen oder nicht!!

hahaha.... ja leider unsere :mad: geht nicht. die müssen wir nehmen wie sie sind:D:D:D:D und gehen auch nicht zum "steuern" ausser sie sind aus silikon und......... lassen wir das!

Zitat:

Original geschrieben von garaventa

Ich starte morgens den Motor (keine Garage und momentane Aussentemperaturen morgens bei ca. -5 °C) und auf den ersten 500-800 Metern liegt die Drehzahl so bei 1300-1400 1/min.

Danach, sobald das Aggregat ansatzweise warm wird, sinkt die Drehzahl aber bereits langsam und pendelt sich nach ca. 1,5...2 km auf die von Dir beschriebene Drehzahl von 1000-1100 1/min ein und bleibt dann auch so niedrig wie irgend möglich.

Ich halte das beschriebene Kaltstartverhalten für absolut normal und selbst bei 1400 1/min empfinde ich den Klang des V6 nicht als kreischend öder störend.

Gruss

Senau so ist es bei mir

Grüße

Timmi

Les' den Fehler doch mal aus. Es gibt für günstiges Geld Lesegeräte. Die ersparen einem viel Arbeit;)

http://auto-intern.de/module-pagesetter-viewpub-tid-27-pid-3.html?...

Das Gerät für 440€ wurde im TV vor einigen Tagen getestet, und ging als Testsieger hervor.

 

Gruß

PS: Bin kein Audi'ler, aber der A5 gefällt mir ziemlich gut, daher les ich ab und an mit :D

Schön zu lesen, dass es doch einige 2,7 er mit Multitronic gibt, die hier regelmässig mitlesen.

Ich habe meinen A5 nun seit 8 Wochen und ich muss sagen, dass jeder km mit diesem Wagen ein Vergnügen ist.

Meine Bedenken vor der Bestellung gegen die MT waren nicht unerheblich, dass sage ich hier mal ganz ehrlich, doch wie ich in Erfahrung bringen konnte, hat das heutige AUDI-CVT-Getriebe nichts mehr mit den Problemgetrieben aus der Anfangszeit dieser Konstruktion gemein.

Der Motor ist ein Sahnestück und ich darf behaupten, da ich einen direkten Vergleich habe, dass der 3,0 nicht sehr viel mehr Spass offeriert.

Natürlich spürt man das noch höhere Drehmoment, doch abgesehen vom Beschleunigungsvermögen des 3,0 er spürt man während der Fahrt keinen Unterschied zum 2,7 er.

Die S-Tronic gefällt mir da deutlich weniger gut.

Nun zurück zum Kaltstartverhalten des kleinen V6.

Bisher keinerlei Auffälligkeiten in diesem Punkt.

Der Verbrauch liegt bei mir momentan so zwischen 6,8 und 8,0 L wobei es recht kalt ist und ich 19 Zoll Räder fahre.

Mit den 17 Zoll Winterrädern hat er ca. 0,8L weniger genommen.

Aber das ist halt der Preis für einen V6 wenngleich das immer noch als moderat zu sehen ist wie ich finde.

Gruss

Themenstarteram 23. März 2010 um 8:08

Moin,

wollte nur Bescheid geben: Er ist wieder zahm !

Brave 1000 rpm bei Schleichfahrt, wenn's schneller sein soll, zieht er schön die Drehzahl hoch , so soll's sein. Scheint der Frühling zu sein , denn nachdem morgens die Temperatur über dem Gefrierpunkt war, war das eingangs geschilderte Problem weg.

Endlich mal ein dokumentierter Fall von Selbstheilung ! :)

mit entspannten Grüßen

dmcp

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. 2.7 Multitronic Drehzahlkoller