ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. 2.4 L V6 Abgaskontrollleuchte - Wagen ruckelt

2.4 L V6 Abgaskontrollleuchte - Wagen ruckelt

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 15. Dezember 2009 um 13:49

Hallo Gemeinde.

Ich habe ein Problem mit unserem Audi A6 4F 2.4 L V6 Bj Modeljahr 2005 (5) KmStand: 58.480 KM

Es leuchtet immer wieder die gelbe Abgasleuchte ( laut Handbuch ) und der Wagen ruckelt im Stand.

Ich habe erst mal mit einem befreundeten Mechaniker gesprochen, er sagte es könnte die Zündspule sein oder die Zündkerzen oder oder.

Ich bin nun zum Audi Händler gefahren und habe darum gebeten den Fehler auszulesen.

Dabei kam raus:

" Funktion erfolgreich durchgeführt

5 Fehler erkannt

Kupplungspedalschalter - F36

unplausibles Signal

sporadisch

 

Bank1,Nockenwellenspätverstellung

Soll nicht erreicht

sporadisch

 

Bank1, Nockenwellenverstellung Einlass

Unterbrechung

sporadisch

 

Nockenwellenpos.-sensor=>Geber-G40

unplausibles Signal

sporadisch

Bank1, Nockenwellenpos.-G40 / Kurbelwellenpos.sensor-G28

falsche Zuordnung

sporadisch

 

Der Meister der Werkstatt sagte mir, er könne mir nicht genau sagen was da kaputt ist, er vermute es seinen die "Nockenwellenversteller" (?) und es wäre ein immenser Arbeitsaufwand. Nur Arbeitskosten wären mindestens 1000 € und die Versteller wären bei 200 € pro Stück plus Kleinkram wären wir bei ~1500 € und das auch nur wenn seine erste Diagnose stimmt.

 

Ich habe den Wagen nun heute wieder abgeholt und erst mal nicht reparieren lassen.

Für das Auslesen des Fehlers habe ich schon 89,29 € bezahlt für ,einen laut Zettel, Diagnose Zeitaufwand (ZE) = 61 was ca 36 Minuten entspricht. Sonst wurde keine Arbeit verrichtet.

Nachdem ich fragte, warum das Auslesen des Fehlerspeichers so teuer ist, sagte er mir ich müsse normal 180 € zahlen er hat es aber für mich günstiger gemacht.

 

Irgendwie vertraue ich diesem Audi Vetragshändler nicht mehr.

Hat jemand einen Rat zum Problem?

Grüße, Peterpan.

Beste Antwort im Thema

Als erstes : Zündspulen sinds nicht, die legen keine NW Verstellbereichsfehler

sondern Aussetzererkennungsfehler auf einzelnen Zylindern ab.

Das wird mit ziemlicher Sicherheit nicht der NW-Versteller, sondern nur wieder

die Steuerventile hin/verklemmt sein....die sind übrigens mit 1 Schraube befestigt,

ganz fix raus, geprüft (optisch und dann über Stellglieddiagnose ansteuern) und wieder drin.

Und kosten auch nur 60 Euro/Stück, wenns eins hin, tausch alle 4 aus.

Ausser du hast Spass am geruckel, dann darfste dich auf noch 3 mal Theater freuen.

Im Anhang nen Bild mit einem was genau die Fehler produzierte (F36 ausgenommen)...

Genau hinschauen is angesagt ;)

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten

sporadisch heist das der fehler im moment nicht besteht.haben sie den fehlerspeicher gelöscht?

danch sollte das auto wieder normal laufen.

beim 2,4 liter gehen tatsächlich die zündspule gerne mal kaputt.

aber es sind auch schohn probleme mit dem nockenwellenversteller bekannt geworden.

also beobachten was passiert.leider ist es schlecht wenn du den fehlerspeicher selbst auslesen kannst.

Da wäre VCDS eine hilfe,und bei dem preis vom händler auch schnell bezahlt.

http://www.vcdspro.de/produkte/index.php?page_id=203

das ist das nötige set.

Also der Preis für Fehler auslesen ist schon recht happig...ich hab zwar selber nen vcds aber bei meinem Vertragshändler ist das auslesen und son Zeug umsonst...hab auch nen 2,4 V6 allerdings mittlerweile mit 83.000km und bis auf kettenspanner wurd noch nichts getauscht...

@ladadens: ich werd mich jetzt mal auf die suche machen nach Zündspule und Nockenwellenversteller...denn das diese anfällig sind, ist mir neu...:)

ist sicher nicht neu,das betrift den 2,4 und den 3,2 liter wobei beim 3,2 mehr der kettenspanner selbst:(

zündspulen müsst er aber als zündausetzer abgelegt haben.

dann könnte man einfach die spule auf einen anderen zylinder wechseln und weiter sehen.

ersten azeichen sind,unruhier motorlauf.

Themenstarteram 15. Dezember 2009 um 18:01

Im Stand läuft er unruhig bis sehr unruhig. Beim Fahren eigentlich sehr kultiviert. Beim ruckartigen "Gaswegnehmen" hat der Wagen auch hörlich und merklich Probleme.

Was wäre ein angemessener Preis für die genannte Reperatur? Oder sind 1500 € dafür angemesen?

Er sagte man benötige ca. einen Tag. 1000 € / 8 Stunden Arbeit sind 125 € pro Stunde. Mein Gott.. !

 

wenn dein serviceheft komplett ist würde ich versuchen etwas von audi zu bekommen,aufgrund der geringen laufleistung.

der händler kann di dabei helfen.

auf kulanz basis.

am 15. Dezember 2009 um 19:12

Zitat:

Original geschrieben von ladadens

wenn dein serviceheft komplett ist würde ich versuchen etwas von audi zu bekommen,aufgrund der geringen laufleistung.

der händler kann di dabei helfen.

auf kulanz basis.

Audi gibt nur Kulanz, wenn der Händler sich an den Kosten beteiligt, die wenigsten Händler haben ein so großes Interesse

am Kunden.

Gruß Octave!

am 15. Dezember 2009 um 19:35

Zitat:

Original geschrieben von peterpan85

Im Stand läuft er unruhig bis sehr unruhig. Beim Fahren eigentlich sehr kultiviert. Beim ruckartigen "Gaswegnehmen" hat der Wagen auch hörlich und merklich Probleme.

Was wäre ein angemessener Preis für die genannte Reperatur? Oder sind 1500 € dafür angemesen?

Er sagte man benötige ca. einen Tag. 1000 € / 8 Stunden Arbeit sind 125 € pro Stunde. Mein Gott.. !

Für das Wechseln gibt es 520 ZE, der Versteller kostet ca. 310 Euro. ( es sind insgesammt 4 Stück verbaut, lt. Diagnose ist es der "Einlass Bank 1)

Gruß Octave!

Zitat:

Original geschrieben von ladadens

ist sicher nicht neu,das betrift den 2,4 und den 3,2 liter wobei beim 3,2 mehr der kettenspanner selbst:(

zündspulen müsst er aber als zündausetzer abgelegt haben.

dann könnte man einfach die spule auf einen anderen zylinder wechseln und weiter sehen.

ersten azeichen sind,unruhier motorlauf.

naja bei meinem wurde vor 5 tkm der kettenspanner, die steuerketten, und dabei auch gleich die kopfdichtungen gemacht...hoffe mal das meiner von der nockenwellenverstellung nicht betroffen sein wird...:(

mein läuft manchmal im leerlauf minimal unrund,aber keine fehler und auch kein leistungsabfall oder so.

keine zündaussetzer.

ich beobachte meinen aber bis jezt kein fehler feststellbar,wie gesagt es nur ab und zu und minimal.

Als erstes : Zündspulen sinds nicht, die legen keine NW Verstellbereichsfehler

sondern Aussetzererkennungsfehler auf einzelnen Zylindern ab.

Das wird mit ziemlicher Sicherheit nicht der NW-Versteller, sondern nur wieder

die Steuerventile hin/verklemmt sein....die sind übrigens mit 1 Schraube befestigt,

ganz fix raus, geprüft (optisch und dann über Stellglieddiagnose ansteuern) und wieder drin.

Und kosten auch nur 60 Euro/Stück, wenns eins hin, tausch alle 4 aus.

Ausser du hast Spass am geruckel, dann darfste dich auf noch 3 mal Theater freuen.

Im Anhang nen Bild mit einem was genau die Fehler produzierte (F36 ausgenommen)...

Genau hinschauen is angesagt ;)

Nw-ventil

Zitat:

Original geschrieben von vagtuning

Das wird mit ziemlicher Sicherheit nicht der NW-Versteller, sondern nur wieder

die Steuerventile hin/verklemmt sein....die sind übrigens mit 1 Schraube befestigt,

ganz fix raus, geprüft (optisch und dann über Stellglieddiagnose ansteuern) und wieder drin.

Und kosten auch nur 60 Euro/Stück, wenns eins hin, tausch alle 4 aus.

Ausser du hast Spass am geruckel, dann darfste dich auf noch 3 mal Theater freuen.

Im Anhang nen Bild mit einem was genau die Fehler produzierte (F36 ausgenommen)...

Genau hinschauen is angesagt ;)

Hi!!!

Kannst du mir sagen wo diese sitzen??? Und die Teilenummer davon vielleicht??? Die kann man selbst wechseln oder???

mfg

Die kannste selbst tauschen (bei kaltem Motor)

...für den !!2,4er!! : 06E 109 257 J (nicht die alten Index F oder älter nehmen)

Einfach in den Motorraum schauen, pro Bank findest du nur 2, und etwas was

so aussieht, nen 2-poligen schwarzen Stecker hat und mit einer etwa tieferliegenden Schraube

befestigt wird, ist reht leicht zu finden (find bei Google keine Beispielbilder)

Aber tauschen ohne ordentlich zu prüfen und/oder Fehlereinträge ist auch Geld rauswerfen....

Hi!!!

Danke für die Antwort.

Haben alle 4 die gleiche Teilenummer???? Also wenn der Motor kalt ist die alten ausbauen und die neuen rein ,fertig, oder muss man da auf irgendwelche stellung, codierung achten???

Bei meinem tritt auch sporaadisch dieser fehler : Nockenwellenverstellung fehlfunktion (sporadisch), also denk ich mal das es dadran liegt oder??? Hat auch ab und zu unruhigen leerlauf und ruckeln.

PS: Kann man das irgendwie per Stellglieddiagnose überprüfen ob die doch noch in Ordnung sind???

MFG

 

 

Zitat:

Original geschrieben von vagtuning

Die kannste selbst tauschen (bei kaltem Motor)

...für den !!2,4er!! : 06E 109 257 J (nicht die alten Index F oder älter nehmen)

Einfach in den Motorraum schauen, pro Bank findest du nur 2, und etwas was

so aussieht, nen 2-poligen schwarzen Stecker hat und mit einer etwa tieferliegenden Schraube

befestigt wird, ist reht leicht zu finden (find bei Google keine Beispielbilder)

Aber tauschen ohne ordentlich zu prüfen und/oder Fehlereinträge ist auch Geld rauswerfen....

Ja, alle die gleichen.

Testen (einfach) : ausbauen, Zündung einschalten, Stelldiagnose aufrufen und Ventilbewegung (öffnen/schliessen)

beobachten.Wenn du ein heiles und ein Kaputtes hast, siehte schon den Unterschied...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. 2.4 L V6 Abgaskontrollleuchte - Wagen ruckelt