ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. 2.0 TDI Ruckeln zw. 80-110kmh im 5ten/6ten Gang unter Last (bei ca. 2000 rpm)

2.0 TDI Ruckeln zw. 80-110kmh im 5ten/6ten Gang unter Last (bei ca. 2000 rpm)

8PA; 2.0 TDI 140 PS; BJ 11/2005 ohne DPF.

Hallo zusammen,

seit geraumer Zeit habe ich ein teilweise starkes Ruckeln beim Beschleunigen im 5ten und 6ten Gang und nur zw. ca. 80-110 kmh. Am deutlichsten fällt es auf unter Last. D.h. beim Bergauf-fahren. Und immer bei ca. 1900-2100 rpm.

Leerlauf ist ok. Andere Geschwindigkeiten sind OK. Höchstgeschwindigkeit wird auch weiterhin erreicht. Beim Starten stinkt er ab und zu und haut ne kleine weiße Wolke raus. Jedoch kein übermäßiger schwarzer Ruß beim fahren. Wie gesagt: in der Ebene eigentlich kein Problem. Ruckeln tritt erst bei einer Steigung auf bzw. wenn er sich im niedrigeren Drehzahlbereich anstrengen muss.... Schalte ich runter und geb mehr Gas, dann geht's....

Zuerst habe ich's auf den Zahnriemenwechsel geschoben, aber Audi meinte, dass das davon nicht kommen kann und ich ansonsten ständig Probleme haben müsste.

Das einzige was mir auffällt ist, dass der schwarze dicke Schlauch (vorne mittig)- Ladedruckschlauch? immer leicht runter geht. Ich schiebe das Teil dann wieder hoch und es rastet in der Schelle ein, aber nach der nächsten Fahrt hängt es wieder ca. nen halben cm runter. Reicht das um ein Ruckeln auszulösen?

Kein Öl- und Wasserverlust...keine komischen (zischenden o.ä.) Geräusche...

Hat jemand Tipps? Oder hatte das selbst mal? Audi wollte erst mal das große Check-Programm laufen lassen und erstmal bis zu 200 EUR dafür kassieren....

Hatte schonmal ein Ruckeln ab ca. 190kmh. Hier war ein defekter Kabelbaum verantwortlich welcher getauscht wurde. Denke, dass das nicht nochmal das gleiche sein kann, oder?

Danke für Eure Hilfe!

Beste Antwort im Thema

so....jetzt hab ich mein Auto wieder...

Ein PD-Element defekt. Zu fett eingespritzt. Das eine Element wurde getauscht, die anderen gereinigt.

Zusätzlich Ladedruckschlauch getauscht, da an Verbindung (Schelle) undicht.

Keine Garantie (> 3 Jahre; > 120.000km) --> keine Kulanz !! SUPER Sch.... Audi. Irgendwie hatte ich mit allen Audis nur Pech. Werde wohl als nächstes mal nen BMW ausprobieren..

Kosten mind. 900/1000 EUR. Rechnung habe ich noch nicht, da noch nicht fertig (ca 600 Material & 300 Arbeit meinte der Meister..).

Übrigens: toller Tip mit "nie mehr Diesel, lieber TFSI"... ich fahre 35.000km im Jahr, da ist TFSI sicherlich die schlechtere Wahl.

Danke nochmal für eure Tips bei der Fehlersuche.

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Kann mir mal jemand sagen, wie die Teilenummer für ein PDE 2.0 TDI BKD lautet? Oben ist ja eine genannt... ist das die richtige?

03G 130 073 G(X)

geht z.B. auch Endung B oder so?

 

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von Boxershort

Zitat:

Original geschrieben von Krally

das sind bei dir (leider extrem teure) zwei fehler.

nr. 1

die weiße wolke und schlechtes kaltstartverhalten = defekter zylinderkopf

serienfehler beim 2.0 tdi der ersten baujahre.

fehler ist anfangs nicht sehr schlimm, wird aber immer schlimmer, bis er schließlich nicht mehr startet,

weil wasser im zylinder steht.

der fehler ist durch eine falsche sinterung (irgendwas mit metallverbindung zu tun) bei der herstellung entstanden.

audi kennt das, übernimmt aber keinerlei kosten. das forum ist voll davon. siehe sufu

aus den threads weiß ich, dass die kosten ungefähr bei grob 2.000 euro liegen.

hatte ich sowohl beim ersten, als auch beim zweiten 140ps diesel, den ich hatte.

bei beiden sogar mehrfach.

gottlob innerhalb der werksgarantie.

 

nr.2

hatte ich bei meinem auch.

ganz normal auf der landstraße gefahren. tempo runter auf 80 hinterm lkw.

überholen, ohne groß zu schalten.

auto ruckelt wie sau, hat keine leistung und man hat das gefühl der fliegt gleich auseinander.

anderer gang, andere drehzahl und der wagen fährt vollkommen normal.

hat mich 4 werkstattaufendhalte gekostet, bis der fehler gefunden war.

fehlerspeicher war leer, fehler aber reproduzierbar.

mir wurde sogar der tank abgesaugt, weil man meinte es könnte an mangelhaftem diesel liegen.

alle möglichen schläuche vom turbo ausgetauscht und erneuert, nix hat auch nur irgendwas gebracht.

 

die werkstatt selbst war bemüht, hatte jedoch keine ahnung, was das sein konnte und hat gesucht und gesucht.

die fehlersuche wäre also teuer geworden.

erst das werk (hotlinechannel) stellte dann die diagnose "pd element" (haarriss in düse)

dadurch wurde bei bestimmten drehzahlen (nur unter last)

in einem zylinder falsch eingespritzt und falsch gezündet, was die ruckler verursachte.

nachdem das pd element getauscht war, war alles wieder ok.

kosten schätzte die werkstatt insgesamt für die geschichte "pd element" auf 1.800 euro.

dieses war für mich gratis, da innerhalb werksgarantie.

 

-------------------------------------------------

 

diese fehler (und nicht nur die beiden) bewogen mich dazu keinen diesel mehr zu kaufen.

daher jetzt benziner ;)

der hat zwar auch jedemenge schei**, was halt jeder a3 hat, aber der motor macht keine probleme.

ich würde an deiner stelle sehen, den wagen schnellstmöglich irgendwo in zahlung zu geben,

damit du die fehler los bist.

am besten bei audi selbst ;)

das kostet dich wahrscheinlich auch geld (wertverlußt, draufzahlen auf einen "neuen")

aber du hast ein "wertvolleres" auto und bekommst irgendwann beim verkauf auch mehr.

würde dir dann den 2.0 tfsi empfehlen, der ist recht problemlos.

die tdi... lass es ;)

die haben ja noch weitere probleme.

(verkorkte pd elemente, dichte filter, leistungsmangel durch update, damit die filter nicht dicht gehen,

zweimassenschwungrad der kupplung usw. usw.)

oder aber selber gut 4.000 euro ohne irgendeine wertsteigerung verbrennen.

...der kann einen echt die Laune vermießen! :(

Aber ein Danke haste dir trotzdem verdient!:D

MfG

der Schlüper

Woher wusste die Werkstatt welches PD Element defekt war?

irgendwie ist die frage auf der seite 2 schon beantwortet worden ;)

Zitat:

Original geschrieben von Krally

 

..defektes pd element kannst du nicht feststellen. dies macht der freundliche indem er die messwertblöcke jedes einzelnen pd element per rechner ausliest und mit der norm vergleicht.

Ich habe gestern einen 2.0 Benziner (S3) bestellt und gebe meinen ohne Reparatur ab (jemand Interesse?).

Die Diesel bringen es im Moment echt nicht.

Meine Werkstatt rat mir auch zum Kauf Benziner, weil die Häufigkeit mit dem problem im Autohaus konsequent zunimmt.

na dann glückwunsch.

ich bin den weg ja genauso gegangen.

erst zwei problemdiesel und inzwischen den (zumindest vom motor) absolut problemlosen s3.

Wenn ich das sehe, freu ich mich schon auf die S-Tronic.

Nehme wieder Sportback ist praktischer wenn man mal öfters mehere mitnimmt.

So, laut Sufu passt das Thema wohl am besten von allen.

Fahre einen BKD im Sportback aus MJ 05.

Seit ein paar Wochen habe ich in einem bestimmten Drehzahlbereich ein extremes Ruckeln beim beschleunigen.

Rekonstruieren kann ich das nur im 6. Gang zwischen 1050 - 1200 U/min und auch nur bei einer Gaspedalstellung von ca. 50%.

Dachte erst dass es Verkokung der PD Elemente sein könnte, hab aber gemerkt, dass es nur auftritt wenn er richtig warm ist.

Also ab ca 80°C auf der Kühlmitteltemp.-anzeige. bei 90°C ist es noch um einiges schlimmer zu spüren.

Könnte das eventuell ein defekter Temp-Sensor sein, so dass falsche Menge Treibstoff eingespritzt wird?

Jemand ne Idee??

Würde nicht alle A3 diesel verteufeln, ok der BKD fällt der ZK ausnander, und beim 170 ps verkoken die Düsen, allerdings z.b. der BMM 140 ps 8V hat einen guten Ruf, abgesehn vom Differenzdrucksensor vielleicht, gibts da kaum was. Gut und der DPF muss bei 100-200tkm raus aber das ist bei jedem Diesel Motor egal welchem Herstellers so.

Jemand der als Diesel alternative S3 oder 2,0TFSI bestellt hat den Diesel wohl nicht aus Wirtschaftlichkeitsgründen bestellt. Bei 30tkm im Jahr macht das ne Spritdifferenz von fast 2500 euro.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. 2.0 TDI Ruckeln zw. 80-110kmh im 5ten/6ten Gang unter Last (bei ca. 2000 rpm)