ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. 2.0 TDI Ruckeln zw. 80-110kmh im 5ten/6ten Gang unter Last (bei ca. 2000 rpm)

2.0 TDI Ruckeln zw. 80-110kmh im 5ten/6ten Gang unter Last (bei ca. 2000 rpm)

8PA; 2.0 TDI 140 PS; BJ 11/2005 ohne DPF.

Hallo zusammen,

seit geraumer Zeit habe ich ein teilweise starkes Ruckeln beim Beschleunigen im 5ten und 6ten Gang und nur zw. ca. 80-110 kmh. Am deutlichsten fällt es auf unter Last. D.h. beim Bergauf-fahren. Und immer bei ca. 1900-2100 rpm.

Leerlauf ist ok. Andere Geschwindigkeiten sind OK. Höchstgeschwindigkeit wird auch weiterhin erreicht. Beim Starten stinkt er ab und zu und haut ne kleine weiße Wolke raus. Jedoch kein übermäßiger schwarzer Ruß beim fahren. Wie gesagt: in der Ebene eigentlich kein Problem. Ruckeln tritt erst bei einer Steigung auf bzw. wenn er sich im niedrigeren Drehzahlbereich anstrengen muss.... Schalte ich runter und geb mehr Gas, dann geht's....

Zuerst habe ich's auf den Zahnriemenwechsel geschoben, aber Audi meinte, dass das davon nicht kommen kann und ich ansonsten ständig Probleme haben müsste.

Das einzige was mir auffällt ist, dass der schwarze dicke Schlauch (vorne mittig)- Ladedruckschlauch? immer leicht runter geht. Ich schiebe das Teil dann wieder hoch und es rastet in der Schelle ein, aber nach der nächsten Fahrt hängt es wieder ca. nen halben cm runter. Reicht das um ein Ruckeln auszulösen?

Kein Öl- und Wasserverlust...keine komischen (zischenden o.ä.) Geräusche...

Hat jemand Tipps? Oder hatte das selbst mal? Audi wollte erst mal das große Check-Programm laufen lassen und erstmal bis zu 200 EUR dafür kassieren....

Hatte schonmal ein Ruckeln ab ca. 190kmh. Hier war ein defekter Kabelbaum verantwortlich welcher getauscht wurde. Denke, dass das nicht nochmal das gleiche sein kann, oder?

Danke für Eure Hilfe!

Beste Antwort im Thema

so....jetzt hab ich mein Auto wieder...

Ein PD-Element defekt. Zu fett eingespritzt. Das eine Element wurde getauscht, die anderen gereinigt.

Zusätzlich Ladedruckschlauch getauscht, da an Verbindung (Schelle) undicht.

Keine Garantie (> 3 Jahre; > 120.000km) --> keine Kulanz !! SUPER Sch.... Audi. Irgendwie hatte ich mit allen Audis nur Pech. Werde wohl als nächstes mal nen BMW ausprobieren..

Kosten mind. 900/1000 EUR. Rechnung habe ich noch nicht, da noch nicht fertig (ca 600 Material & 300 Arbeit meinte der Meister..).

Übrigens: toller Tip mit "nie mehr Diesel, lieber TFSI"... ich fahre 35.000km im Jahr, da ist TFSI sicherlich die schlechtere Wahl.

Danke nochmal für eure Tips bei der Fehlersuche.

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

du findest die Materialkosten der PD-Einheit eine Frechheit ? 420€ sind noch "günstig" beim 170er TDI kostet eine PD-Einheit mal eben ~620€ ! und davon hat man gleich 4 ;)

 

 

...wieso biste eigentlich zum freundlichen gegangen?!

eine freihe Werkstatt deines vertrauens hätte dir für den preis 2 PD Einheiten verbaut!zumindest meine

MfG

der Schlüper

Hi.

Ja das sind die guten 2,0 Pumpe-Düse-Motoren. Da kann schon mal ziemlich viel Ärger und Kosten auf einen zu kommen.

Diese Motoren hatten oder haben so ziemlich alle Krankheiten die es überhaupt gibt.

Alles immer ziemlich Kostenintensiv.

Dann lieber vielleicht doch einen TFSI - oder?

 

Mfg

Na, toll hier haben sich ja alle Optimisten versammelt ;-) Freue mich gerade, dass ich mir auch ein so schönes Autochen gekauft habe!

Mal noch eine Frage zu den Symptomen:

1. Gehört ein Ruckeln des Motors im Leerlauf auch zu den Symptomen? Also ein Ruckeln, dass ganz leicht ist (viel weniger als das beim Beschleunigen um die 2000 U/min) und ca. alle 1 bis 2 Sekunden wiederkehrt? Fühlt sich so an als wäre es eine Unwucht (gibt auch mehrere Threats dazu). Drehzahl bleibt dabei konstant.

2. Wie sieht's aus mit einem Leistungsverlust? Ist der auch spürbar?

 

Grüße

1.) ja, können die "vorboten" eines defekten pd elementes sein.

der gleiche fehler von leichten rucklern tritt aber auch bei einem defekten zweimassenschwungrad der kupplung auf. dazu gab es eine rückrufaktion vom werk. (luk bzw. sachs zweimassenschwungrad)

2.) ja, natürlich durchzug ist schlechter

(bemerkt man aber nicht, da man den wagen ja per dauer fährt und der leistungsverlust schleichend ist)

was man aber bemerkt ist, dass die höchstgeschwindigkeit nicht erreicht wird. dies sind dann entweder defekte pd elemente,oder dichter dpf, oder verkorkte pd elemente (170ps tdi) welche durch ein ultraschallbad beim freundlichen gereinigt werden können. dies bringt aber dann auch nur für ein paar kilometer was, bis die wieder "zu" sind.

zu 1. Das ruckeln ist aber auch da, wenn man die Kupplung getreten hat... und nur im leerlauf (glaub ich)

zu 2. Ich hab den Wagen letzte Woche gekauft. Sollte eigentlich nen Chip von MTM auf 177 PS drin haben. Die hatte er Gefühlt aber nicht, weshalb ich dachte, der wäre wieder raus gemacht worden (ATM bei 120.000 Zahnriemenriss). Heute war ich bei MTM und die haben das Motorsteuergerät ausgelesen und meinten der Chip auf 177 PS ist immer noch drauf (toll 65€ für nichts ausgegeben). Könnten aber die Einspritzdüsen verkokt sein (meinte der Typ), was auch das unruhige Laufen im Leerlauf erklären könnte. Ist ja aber eher ein Problem vom 170er TDI.

Naja, wie auch immer die Kiste hat also folgende Macken:

A. Ruckeln im Leerlauf (nur im Stand bemerkbar)

B. Ruckeln bei Vollast zwischen ca. 1900 und 2100 U/min

C. Nicht genug Leistung dafür, dass er eigentlich 177PS haben sollte. Fühlt sich ziemlich wie 140 PS an, wenn ich das mit dem 140er EOS TDI von meiner Mom vergleiche bzw. mit dem 170er TDI Oktavia von meinem Dad...Nur mal so. Um mal so einen groben Anhaltspunkt zu haben. Wenn ich ihn auf 100 beschleunige dann braucht er dafür 9,x Sekunden. Das entspricht ja auch dem Werkswert ohne Chip. Der 170er Oktavia von Papa schafft's mindestens ne Sekunde schneller... Also wie gesagt, ist kein perfekter Vergleich aber ein Anhaltspunkt, der auf jeden Fall zu denken gibt.

Also da ist was faul!

noch was zu a) Das Ruckeln ist übrigens nicht nur beim Standgas sondern auch, wenn ich leicht auf das Gas trete und die Drehzahl konstant bei ca. 1800 oder so halte. Ruckelt dann auch.

 

d) Wenn ich die Motorhaube aufmache, dann hört man auch ein klacken (kein dumpfes sondern von der Tonfrequenz recht hoch) und in unregelmäßigen abständen... manchmal 3-5 mal pro sekunde mal sekundenlang nichts, dann mal wieder eins...

 

nächste Woche gehts in die Werkstatt!

Zitat:

Original geschrieben von scome

Heute kam die Rechnung....989,85 EUR !

Ich könnte kotzen! Keine Kulanz, Garantie sowieso nicht! Das war mein letzter Audi! Jedesmal machen die Kisten ab 100.000km nur noch Probleme! So schön das Design, so beschissen das verwendete Material und die TDI-Motoren & Haltbarkeit! Bin grad wieder mal ziemlich angefressen...

Erklärt hat mir natürlich wieder keiner was, da Rechnung per Post. Irgendwie ist sie nie am Tag der Abholung fertig. Wohl extra, damit sich keiner im Autohaus übergibt....

Details:

1 x GFS/geführte Funktion = 83,90 EUR

1 x Pumpen/Düsen aus- & eingebaut = 209,75 EUR

1 x 3 Pumpedüseelemente gereinigt = 16,78 EUR

1 x Fahrzeug raussaugen = 0,00 EUR (ach nein wie gnädig...ist ja wohl das Mindeste...tja...hatte erst zwei Tage vorher selbst gereinigt, ergo: super Leistung Audi!)

--> Arbeitspreis (ohne Märchensteuer) = 310,43 EUR

 

1 x Schraube (WHT 000 530) - für was auch immer... = 3,05 EUR

8 x Zyl.Schraube (WHT 003 179) = 12,40 EUR

1 x Dichtung (03G 103 483) = 14,00 EUR

1 x Pumpedüse (03G 130 073 GX) = 422,00 EUR (das empfinde ich als absolute Frechheit)

1 x Halteklammer (1J0 145 769 G) = 0,43 EUR

1 x Schlauch (1K0 145 838 D) = 36,85 EUR

1 x Dichtsatz (03G 198 051 A) = 18,20 EUR

5 x Zyl.Schraube (N 105 811 01) = 4,25 EUR

0,2 x Reinigungslösung (ZUB 600 200 A) = 3,46 EUR (für was auch immer.....keine Ahnung...)

--> Materialkosten (ohne "ich finanziere unsere gierigen Bänker Steuer") = 514,64 EUR

+ besagte Steuer = 156,76 EUR

+ Steuer auf Austausch-Altwert (42,20 EUR) = 8,02 EUR (dachte wenn kaputte Teile ausgebaut werden, landen diese im Schrott??)

= Gesamt: 989,85 EUR

So...jetzt muss ich die Kiste so schnell wie möglich loswerden. Wie die Vorgänger-Audis entwickelt sich auch dieser technische Vorsprung zum reinen Geldgrab!

Brauch jetzt ein, zwei, drei.....oder mehr Bier!

Also mein 2,0 TDI läuft supergut:) und wer erwartet, dass AUDI bei einem 2005er Auto Garantie gibt oder was auf Kulanz übernimmt, hat sie nicht mehr alle. He, die Kiste ist jetzt 5 Jahre alt:):rolleyes:

 

Hab noch mal zwei Fragen:

1. Wenn man ein defektes PDE in Verdacht hat, wie finde ich heraus, welches der 4 es ist? Und wie finde ich heraus ob es überhaupt defekt ist, woran erkennt man das?

2. Kann ich irgendwo herausfinden, ob mein Wagen bei der Rückrufaktion mit dabei war?

 

Grüße

Meine Linnie soll heute in die Werkstatt! Habt ihr vielleicht noch Antworten auf meine Fragen oben???

Zitat:

Original geschrieben von Krally

 

die tdi... lass es ;)

die haben ja noch weitere probleme.

(verkorkte pd elemente, dichte filter, leistungsmangel durch update, damit die filter nicht dicht gehen,

zweimassenschwungrad der kupplung usw. usw.)

oder aber selber gut 4.000 euro ohne irgendeine wertsteigerung verbrennen.

die CR mittlerweile kann man auch kaufen PD auch sollte man aber kaum über 100.000 km fahren

push... los ihr Experten! Tut was für euer Geld :p

geld? konto folgt per pm ;)

1.) defektes pd element kannst du nicht feststellen. dies macht der freundliche indem er die messwertblöcke jedes einzelnen pd element per rechner ausliest und mit der norm vergleicht.

2.) im serviceheft sollte die aktion vermerkt sein.

normalerweise kommt auch ein kleiner aufkleber mit aktion (4 buchstaben-/zahlencode) in den kofferraum.

dort wo der datenaufkleber vom werk ist (reserveradmulde bzw. daneben)

hier kannst du checken, ob dein auto betroffen ist.

(ob dein wagen da noch bei ist, wenn die aktion schon durchgeführt wurde, oder ob er gelöscht wird...k.a.)

rückrufcheck bei audi

Ich habe einen 1.9 TDI, 77 kW, Modelljahr 2007. Der Wagen hat derzeit 92 tkm gelaufen und seit geraumer Zeit tritt bei mir unregelmäßig folgendes Problem auf:

Der Motor startet ganz normal. Nach wenigen Metern stelle ich plötzlich im unteren Drehzahlbereich Drehzahlschwankungen fest, der Motor nimmt kein Gas an und geht aus. Nach dem zweiten Starten oft das gleiche Problem, beim dritten Mal läuft er.

Was kann das sein? Auch PD-Element oder evtl. Ladedruckschlauch?

Hallo,

422 € für ein PDE ist doch günstig , weil du hast ja auch noch ein Austauschteil bekommen und kein Neuteil(03G 130 073 GX sagt das X am ende der Teilenummer aus) normal kostet das PDE über 600€ . Habe mir 4 PDE im Netz gekauft neu für 580€ und habe jetzt 1 eingebaut und noch 3 in Reserve.

Zum Thema der nächste wird kein Audi es kochen alle Hersteller nur mit Wasser du kannst bei jedem Pech haben und einen großen Anteil an der Zufriednheit des Kunden hat nun einmal die Werkstatt( evtl. Wechseln). Ich habe z.Zt. Das gleiche Problem mit dem Ruckeln beim langsamen Beschleunigen und bin noch auf der Suche nach dem Problem. Mal sehen was der Freundliche findet.

mfg masterchief22

Zitat:

Original geschrieben von scome

Heute kam die Rechnung....989,85 EUR !

Ich könnte kotzen! Keine Kulanz, Garantie sowieso nicht! Das war mein letzter Audi! Jedesmal machen die Kisten ab 100.000km nur noch Probleme! So schön das Design, so beschissen das verwendete Material und die TDI-Motoren & Haltbarkeit! Bin grad wieder mal ziemlich angefressen...

Erklärt hat mir natürlich wieder keiner was, da Rechnung per Post. Irgendwie ist sie nie am Tag der Abholung fertig. Wohl extra, damit sich keiner im Autohaus übergibt....

Details:

1 x GFS/geführte Funktion = 83,90 EUR

1 x Pumpen/Düsen aus- & eingebaut = 209,75 EUR

1 x 3 Pumpedüseelemente gereinigt = 16,78 EUR

1 x Fahrzeug raussaugen = 0,00 EUR (ach nein wie gnädig...ist ja wohl das Mindeste...tja...hatte erst zwei Tage vorher selbst gereinigt, ergo: super Leistung Audi!)

--> Arbeitspreis (ohne Märchensteuer) = 310,43 EUR

 

1 x Schraube (WHT 000 530) - für was auch immer... = 3,05 EUR

8 x Zyl.Schraube (WHT 003 179) = 12,40 EUR

1 x Dichtung (03G 103 483) = 14,00 EUR

1 x Pumpedüse (03G 130 073 GX) = 422,00 EUR (das empfinde ich als absolute Frechheit)

1 x Halteklammer (1J0 145 769 G) = 0,43 EUR

1 x Schlauch (1K0 145 838 D) = 36,85 EUR

1 x Dichtsatz (03G 198 051 A) = 18,20 EUR

5 x Zyl.Schraube (N 105 811 01) = 4,25 EUR

0,2 x Reinigungslösung (ZUB 600 200 A) = 3,46 EUR (für was auch immer.....keine Ahnung...)

--> Materialkosten (ohne "ich finanziere unsere gierigen Bänker Steuer") = 514,64 EUR

+ besagte Steuer = 156,76 EUR

+ Steuer auf Austausch-Altwert (42,20 EUR) = 8,02 EUR (dachte wenn kaputte Teile ausgebaut werden, landen diese im Schrott??)

= Gesamt: 989,85 EUR

So...jetzt muss ich die Kiste so schnell wie möglich loswerden. Wie die Vorgänger-Audis entwickelt sich auch dieser technische Vorsprung zum reinen Geldgrab!

Brauch jetzt ein, zwei, drei.....oder mehr Bier!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. 2.0 TDI Ruckeln zw. 80-110kmh im 5ten/6ten Gang unter Last (bei ca. 2000 rpm)