ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. 2.0 TDI DEUA - nageln, Laufruhe

2.0 TDI DEUA - nageln, Laufruhe

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 29. Januar 2020 um 19:43

Grüß Euch,

nachdem ich ja aus dem Kaufberatungsthread mit meinen Impressionen rauskomplementiert worden bin hier nun ein eigener Thread:

Ich besitze seit einem Monat einen B9 2.0 TDI 110kW DEUA 12/2017, 55.000km.

Hatte vorher einen B8 11/2008 CAGA, der in allen Situationen wesentlich ruhiger lief. Das Diesel-Skandal Update habe ich nicht machen lassen. Das Auto hatte am Ende 280.000km drauf.

1) Frage nun: Laufen die EA288 Motoren grundsätzlich rauher/lauter im Vergleich zu den EA189 ohne Update?

2) In Anbetracht der Laufleistung nehme ich zwar nicht an, dass schon etwas an der Einspritzung defekt sein könnte, aber gibt es hier evtl. doch Erfahrungen punkto Defekten?

3) Könnte ein Tuner hier Abhilfe mit geänderten Einspritz-Zeitpunkten schaffen?

4) Bleibt letztendlich die Symptom-Bekämpfung: Extra-Dämmung der Motorhaube/Spritzwand?

Danke für alle ernsthaften Antworten!

 

 

Ähnliche Themen
28 Antworten

Kann ich nicht feststellen. mMn läuft der 288er gleich ruhig wie der 189er. Beide sind bei mir völlig problemlos gelaufen. Über rund 120.000km aktuell. 43.000 davon mit dem B9.

Knapp unter 2.000U/min verbrennt der B9 evt. etwas rauher, vor allem bei „schlechtem“ Sprit.

Genaue Abgasnorm wäre interessant - wenn die geändert wurde, dann war das Motorgeräusch auch immer anders. Von Nähmaschine bis Traktor bis bullig. Das trifft aber jede Marke.

Themenstarteram 29. Januar 2020 um 20:18

Hi,

ja, ich meine im speziellen den Bereich unter 2000rpm, ganz schlimm ist es um die 1000-1500rpm. Aber subjektiv kommt's mir vor, als hätte ich einen PumpeDüse. Naja, probier's halt derzeit mit allerlei Diesel-Additiven...

Themenstarteram 29. Januar 2020 um 20:19

Genaue Abgasnorm geht ja wohl aus dem BJ heraus - EU6 (nicht-temp/d). Das Thema ist für mich halt schon signifikant, wenn ein 2017er DEUA lauter/rauher/brummiger läuft wie ein 2008er CAGA.

Da sind immerhin 9 Jahre dazwischen (und rund 90.000km, meinen alten B8 kaufte ich mit 140.000).

Darum auch die Frage, beim aktuellen habe ich Händlergarantie, falls es doch ein Defekt sein sollte. Laut VCDS ist aber kein Fehler verzeichnet.

Die Euro6 TDI laufen tatsächlicher rauer, weniger geschmeidig als die Euro5. So manch einer hat auch nach dem Update des EA189 einen etwas raueren Motorlauf festgestellt.

Das mit dem Euro6 ist mir relativ schnell und deutlich aufgefallen. Allerdings merkt man das eher außen bei laufendem und kaltem Motor.

Ich kann die gleichen Erfahrungen teilen. Habe vorher auch den B8 mit über 200 tausend Kilometern gefahren und der war in allen Lebenslagen ruhiger.

Im unteren Drehzahlbereich nagelt der B9 auf jedenfall lauter. Im allgemeinen habe ich an ganz vielen Ecken das Gefühl, das an dem Modell an allem gespart wurde.

Geräusche an allen Ecken. Knarzen, knacken ,Pfeifen, heulen, alles dabei.

Ja man hört ihn leider schon sehr stark. Jetzt im Winter bilde ich mir ein ist es noch stärker.

Vergleichen kann ich es leider nicht, bin vorher Turbo Benziner gefahren und der war natürlich in allen Lebenslagen deutlich leiser.

Interessanter Weise kannst Du bei kalten Motorlauf TFSI zu TDI mit Euro 6 manchmal kaum unterscheiden. Die Euro 5 Motor gleicher Bauart ging auch besser. Bestes Beispiel der 1.6er TDI mit 110 PS im Golf. Mit Euro 5 leiser und mit deutlich mehr Durchzug, mit Euro 6 klingt er wie ein Eimer Schrauben und ist zäh. Das ist das Problem was aktuell erneut wegen dem WLTP auf dem Plan steht und warum es einzelne Dieselaggregate zeitweise nicht gibt (wie aktuell den 45 TDI).

Den ganzen Zaube könnte man sich sparen in dem einfach mal dieser Sache hier richtig Nachdruck verleiht und den einheimischen Müll nicht mehr nach Belgien oder Holland karrt: Klick!

Hab zwar einen 3.0 TDI aber ich muss zugeben der neue tackert lauter als mein alter 3.0 TDI (2012)

Finde ich schade, habe mir gedacht das aktuellen Motoren leiser sind bzw wenigstens genau so laufruhig sind wie die alten.

Habe den perfekten Vergleich: A7 3.0 TDI 245 PS 400000 KM (noch in der Familie) vs S7 TDI 2020 keine 4000 KM.

Der A7 ist merklich leiser

Ich kann nur mit dem 1.6er Diesel von Ford vergleichen, aber dagegen ist der 2.0 im A4 ja richtig leise. Auch im Stand kein schütteln und rütteln wie ich sonst kannte...

Einzig bei Minusgraden und Kaltstart klingt er etwas wie ein Traktor.

Fahr mal V-Power oder Ultimate Diesel - dann isser auch kein Traktor mehr...

Macht auch keinen Unterschied. Ich fahre schon immer und nur VPower Diesel im Smart Deal

Muss gestehen das ich beim A7 bei jedem Tanken 500 ml 2 Taktöl reingekippt habe.

Es gab eine Zeit wo ich dies nicht getan habe, da war er dann deutlich lauter. der A7 war ja meiner und der jetzige S7 ein Leasing, aus dem Grund spare ich mir das Geld :D

Zitat:

@Mackson schrieb am 30. Januar 2020 um 14:57:04 Uhr:

Fahr mal V-Power oder Ultimate Diesel - dann isser auch kein Traktor mehr...

Wenn du mir die Preisdifferenz bezahlst kann ich das gerne machen. ;)

Geld wächst auch bei mir nicht auf Bäumen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. 2.0 TDI DEUA - nageln, Laufruhe