ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. 190PS TDI oder 245PS 2.0T?

190PS TDI oder 245PS 2.0T?

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 5. September 2015 um 21:18

Hallo zusammen,

Ich habe vor, mir im Frühjahr einen A4 B9 zuzulegen um meinen A6 C7 3.0T abzulösen. Bei uns wird wahrscheinlich nur der 190PS 2.0TDI und der 252PS 2.0T (beide mit S-Tronic und Quattro) mit der Ausstattung die ich im Auge habe angeboten werden. Den A4 gibt es zur Zeit nicht als Diesel, aber der A3 wird mit 150PS TDI sowie 220PS 2.0T angeboten. Daneben gibt es noch den A6 C7 3.0TDI mit 240PS und 2.0T mit 252PS.

Die Höchstgeschwindigkeit spielt bei uns keine Rolle da bei allem über 130km/h Gefängnis droht. Aber ich habe mich enorm an das Spurtvermoegen des 3.0T im A6 gewöhnt und würde das gerne auch im A4 beibehalten. Das Geräuschniveau und die Laufkultur sind auch noch Eigenschaften, die ich derzeit schätze.

Wenn ich das richtig sehe liegt der 190PS TDI mit 400Nm ja fast genau zwischen dem 3.0T mit 440Nm und dem 2.0T mit 370Nm. Den 3.0TDI A6 fahre ich besser nicht, seine 500Nm lassen meinen 3.0T wahrscheinlich alt aussehen.

Meine letzen Diesel-Erfahrungen sind von 2000 als ich meinen 1998 A3 1.9TDI mit 110PS in Deutschland zurück lassen musste. Aber ich werde versuchen Probefahrten mit dem A6 C7 2.0T mit 252PS und dem A3 2.0TDI mit 150PS bzw. dem A4 B8 mit 220PS 2.0T zu machen.

Ich würde mich über Erfahrungen freuen mit dem A4 190PS 2.0TDI und 252PS 2.0T und einem der Modelle, die hier verfügbar sind. Primär Spurtvermoegen and auch Laufkultur und Geräuschniveau . Vielleicht macht das meine Entscheidung etwas leichter.

Danke und Grüße aus Chicago,

Dirk

Beste Antwort im Thema

Ich möchte deine Motivation nicht hinterfragen oder gar kritisieren, das steht mir nicht zu, trotzdem frage ich mich, welche Motivation einem Kauf zugrunde liegt. Der 3.0 TFSI-Motor ist ein Sahnestück und der A6 spielt vom Status her immer noch in einer Liga über dem A4. Der kann noch so neu sein. Für *mich* wäre ein A4 mit 2.0 TDI oder 4-Zylinder-TFSI gegenüber dem A6 3.0 TFSI ein doppelter Rückschritt.

7 weitere Antworten
Ähnliche Themen
7 Antworten

Hallo Dirk,

ich fürchte, Du kommst nicht um eine eine eigene Probefahrt umhin. Gerade das Thema Sound wird extrem unterschiedlich wahrgenommen. Ich finde z.B. den 2.0 Diesel im BMW X1 bzgl. Sound inakzeptabel. Im Forum stört die allermeisten Besitzer das Geräusch kaum bis gar nicht.

Bzgl. Durchzug wird der große Turbo-Benziner wohl etwas fixer zu Werke gehen.

Mich wundert aber schon, dass es in den USA keinen V6 geben soll?

Grüße

Stefan

Ist der Dieselkraftstoff in den US immer noch teurer als Benzin ?

Denke da wird der Diesel keine großen Vorteile haben außer man ist

viel auf Langstrecken unterwegs.

Schöne Grüße nach Chicago, eine wirklich wunderschöne Stadt....

Lass dich von den reinen NM nicht blenden, der Diesel setzt kurz aber heftig ein, dafür drehen die Benziner viel länger und haben auch obenraus noch Punch.

Aber dein 3.0 TFSI (?) ist mit Kompressor was das ansprechverhalten angeht vermutlich unschlagbar gegen die Turbos. Ich persönlich würde mir, gerade auf der anderen Seite vom Teich, definitiv einen Benziner holen. Die sind doch einen Tick emotionaler mit dem großen Drehzahlband sowie dem angenehmeren Sound.

Wäre da nicht der bessere Ersatz für deinen A6 ein S4? Der wird ja auch wieder einen 3.0 V6 kriegen, damit wärst du wieder bei der angenehmen Laufruhe und ordentlich Sprintvermögen. ;) Allerdings weiß ich nicht, inwiefern der amerikanische Markt dem deutschen hinterherhinkt. Ist das wirklich nur ein halbes Jahr ca.?

Der 150 PS Diesel im A3 geht glaube ich ähnlich gut wie der 190 PS TDI im A4, nur hat der große oben raus (150 km/h +) mehr Reserven, die dürften da drüben dann ja eher nebensächlich sein.

Themenstarteram 6. September 2015 um 15:11

Danke für die Antworten. Der B9 soll hier in März oder April verfügbar sein, erste Dealer-Orderlisten werden für Dezember erwartet. Wenn der S4 wirklich in Frankfurt vorgestellt und eingeführt wird, dann wird er wahrscheinlich auch ca. 6 Monate später bei uns erhältlich sein.

Aber der S4 kommt wahrscheinlich nicht in Frage. Erstens weil 300+ PS absolut keinen Sinn machen und zweitens weil ich eher Geld für die Gimmicks (S-Line, ACC, LED und virtual cockpit) ausgeben würde als für einen stärkeren Motor. Den 3.0T habe ich in 2012 nur gekauft, weil ich S-Line, LED und ACC haben wollte. Und das gab's damals nur in Kombination mit dem 3.0T.

Die Diesel-Preispolitik ist bei uns sehr verwirrend. Kfz-Steuern und Versicherung sind gleich aber der Diesel Preis scheint in keiner Weise vom Benzin Preis abzuhängen. Zur Zeit ist Diesel bei $2.45, Regular $2.75 und Premium bei $3.25 (pro US Gallone). Ich habe aber auch schon Zeiten erlebt (im Winter meistens), da war Diesel $1 oder mehr teurer als Benzin. Auch scheint Diesel wesentlich weniger zu schwanken was vermutlich daran liegt, das weniger verkauft wird und eine Tankstelle u.U. mehrere Wochen braucht um eine Lieferung zu einem bestimmten Preis weiter zu verkaufen. Während Diesel also unter umständen bei jetzt $2.45 für die nächsten 6+ Wochen bleibt könnte Benzin weiter fallen und dann billiger sein als Diesel.

Für mich zählt eigentlich nur 0-60km/h (in der Stadt) und 50-110km/h (auf der Autobahn zum Überholen) und da war ich mit meinem 1.9TDI damals in Deutschland recht zufrieden (soweit ich mich erinnern kann, ist 15 Jahre her). Der 1.9TDI ist auch der einzige Turbo den ich je hatte, danach kam ein 2004 A4 Avant 3.0, ein 2010 Q5 3.2 und zuletzt der 2012 A6 3.0T.

Im Moment tendiere ich mehr zum Diesel mit seinen erwarteten 45 mpg auf der Autobahn (Vergleich A6 2.0T hat 32mpg, der A6 3.0TDI hat 38mpg). Meine Frau hat seid dem Frühjahr einen Ford Fusion/Mondeo Hybrid und erreicht damit regelmäßig 47mpg in der Stadt. Aber auf der Autobahn geht der Verbrauch hoch auf 35mpg. Und da ich überwiegend Autobahn fahre wäre der Audi Diesel aus Mangel an einem Audi Hybrid die beste Alternative. Audi Hybrid Diesel wäre noch besser aber den wird es wohl nie geben.

Im Moment stehen die Chancen für den 3.0TDI im A4 schlecht und ich erwarte nicht, dass dieser in den nächsten 2 Jahren angeboten wird. Wenn Diesel populärer wird, könnte sich das ändern, aber im Moment sehe ich eher eine A4 e-Tron als einen A4 3.0TDI kommen.

Ich werde mal versuchen eine Probefahrt mit dem A3 2.0TDI und dem A6 2.0T zu machen und dann entscheiden wie es weiter geht.

Gruss,

Dirk

Ich möchte deine Motivation nicht hinterfragen oder gar kritisieren, das steht mir nicht zu, trotzdem frage ich mich, welche Motivation einem Kauf zugrunde liegt. Der 3.0 TFSI-Motor ist ein Sahnestück und der A6 spielt vom Status her immer noch in einer Liga über dem A4. Der kann noch so neu sein. Für *mich* wäre ein A4 mit 2.0 TDI oder 4-Zylinder-TFSI gegenüber dem A6 3.0 TFSI ein doppelter Rückschritt.

Themenstarteram 6. September 2015 um 21:04

Ich habe mit Kritik kein Problem und bin gerne bereit die Gründe zu nennen:

- Die 4 Jahre Garantie laeuft im Maerz ab und bei dem ganzen elektronischen Schnickschnack habe ich keine Lust auf Reparaturen. Als Optionen gibt es die Garantieverlaengerung von Drittanbietern oder den Neukauf wobei ich letztere Option bevorzuge (bei uns muss bei Inzahlungnahme nur der Differenzbetrag versteuert werden was den Neukauf interessanter macht).

- Ich wäre beim A6 3.0T geblieben wenn er mit Car Play angeboten würde. Da er aber ausser LTE keine wirkliche Verbesserung ist (von den optischen Veränderungen und 20PS mehr mal abgesehen) kommt er für mich nicht in Frage

- Der A6 ist etwa $10k teurer als der A4 (3.0T bzw. 2.0T bei ähnlicher Ausstattung). Da ich den Platz hinten und die Motorleistung vorne nicht benötige ist der A4 eine interessante Option

- Ich bin inzwischen zu alt für Statussymbole (oder lege einfach keinen Wert darauf) - und jeder Audi ist hier mehr oder weniger eine Ausnahme und kaum einer kann die Modelle unterscheiden. Seit meine Frau im Frühjahr ihren Mondeo gekommen hat fahre ich fast ausschließlich ihren alten A4 Avant 3.0 von 2004. Seitdem kann ich auch wieder im Supermarkt vorne parken (da sind schon genug Dellen in den Türen).

- Als ich den A6 gekauft habe war der Motor eine nette Zugabe, gekauft habe ich ihn aber wegen des Designs, dem Platz und den Ausstattungsoptionen. Mir haben B7 (aussen) und B8 (innen) nie wirklich gefallen, der B9 ist der erste A4 der nach meinem B6 wieder in Frage kommt.

Wahrscheinlich bin ich nicht der typische Motor-talk User, schätze aber trotzdem (oder gerade deshalb) jeden Kommentar oder Meinung.

Hallo,

ich finde den Titel des Threads etwas irreführend, da es ja um den 252 PS Motor geht ...

Viele Grüße

Hans

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. 190PS TDI oder 245PS 2.0T?