ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. 1800i Tuning und andere Fragen

1800i Tuning und andere Fragen

VW Käfer 1303
Themenstarteram 4. Febuar 2020 um 13:11

Servus beinand,

ich habe ein paar Fragen an die 1600i, bzw. 1800i Fahrer unter Euch.

Ich selber fahre ein 1303 Cabrio mit einem 1800i Motor.

Also 1776ccm, Schleicher-Nockenwelle, starre Stössel und mit dem großen Chip von Manfred Graf.

Der Motor mit diesen Komponenten lief sehr gut, bis irgendwas geschah, was ich noch nicht rausgefunden habe. Das Diagnosekit liefert mir keinen Fehler.

Ich war es gewohnt, mich in mein Cabrio zu setzen und einfach, ohne das Gaspedal zu tätigen, den Motor zu starten und er lief sofort seidenweich.

Jetzt braucht er einen Gasstoß um in die Leerlaufdrehzahl zu kommen und nicht irgendwo zwischen "ich kann nicht" und "vielleicht schaffe ich es selber" dahinzueiern.

Das ist zwar nicht so tragisch, aber fällt auf.

Was auch auffällt und echt nervig ist, der warme Motor springt auch seit diesem "Phänomen" nur mehr schlecht an. Der Anlasser zieht den warmen Motor nur noch schlecht durch.

und zu diesem Problem gesellt sich auch ein anders Merkmal des 1800i, dass er schon immer hatte:

Beim Rangieren oder wenn abrupt das das Gas weggenommen wird, geht der Motor aus. Es macht den Eindruck, die Einspritzung schafft es nicht rechtzeitig, den Motor aus dem Drehzahlkeller zu holen.

Die letzten Jahre musste das Hobby hinten anstehen, weil ich meinen Focus auf den Umbau des Hauses richtete.

Das ist nun abgeschlosen und ich möchte mich nun wieder mehr dem Hobby widmen.

Deshalb kaufte ich mir im Herbst letzten Jahres einen weiteren 1600i mit Steuergerät, um daraus was zu machen. Dieser liegt jetzt komplett zerlegt in meiner Werkstatt.

Da ich die Schleichernockenelle in Verdacht habe, ging ursprünglich meine Überlegung dahin, aus dem 1600i einen 1800i mit 1776ccm, 1835ccm oder sogar mit 1915cmm, aber mit originale Nockenwelle zu bauen.

Das Mehr an Hubraum gegenüber 1776ccm könnte vielleicht das Leistungsplus mit der originalen Nockenwelle einigermaßen ausgleichen.

Und jetzt bin ich bei meinen Fragen.

Herrn Manfred Graf habe ich bereits versucht zu kontaktieren, habe aber keine Antwort erhalten.

Das ist bestimmt kein Vorwurf an ihn, denn ich weiß, dass er sich krankhitsbedingt zurückzog.

Vielleicht kann mir jemand von Euch weiter helfen?

An was könnten die erwähnten Probleme meines 1800i liegen?

Wie gesagt, der Fehlerspeicher ist leer, Ventile sind ingestellt und sonst finde ich auch nichts, das mir auffällig vorkommt.

Funktioniert der grosse Chip von Manfred mit 1835ccm oder 1915 ccm mit originaler Nockenwelle?

Kennt von Euch jemand das Problem mit schärferer Nockenwelle und dem Absterben des Motors bei der Gaswegnahme?

Kennt Ihr jemanden, der das Steuergerät, dass ich mit dem 1600i im Herbst erworben habe, überprüfen kann?

Wenn mein 1800i läuft, macht er echt Spaß, aber die "Nebengeräusche" nerven einfach.

Ich hab mir ehrlich gesagt, auch schon überlegt, den neuen 1600i original zu belassen und ins Cabrio einzubauen. Klar, ist das Leistungsplus eines 1800i nicht zu verachten, aber wenn der 1600i ohne Murren seinen Dienst tut, dann ziehe ich das schon in Erwägung.

Schon mal Danke für Eure Antworten und Einschätzungen,

Christian

Ähnliche Themen
38 Antworten

Prüfe mal die Massebänder zwischen der Karosserie zum Getriebe.

Mache einfach eine Messung: Karosserie zum Motorblock/Limagehäuse

Wenn da mehr als wenige Millivolt Spannungsabfall entstehen, ist die Erdung futsch. Das findet man dann im Anlasser und auch der Lambdaregelung wieder.

Ich würde tunlichst micht mehr als 0,1V messen wollen...

Ausserdem würde ich das berüchtigte Relais 176 (5-polig, über dem Aschenbecher...) mal einer exquisieten Prüfung unterziehen. Das macht gerne komische Sachen in der Stromversorgung der Digifant.

Das leidet an Lotbrüchen...

Themenstarteram 7. Febuar 2020 um 9:16

Hallo Red,

herzlichen Dank!

Ich messe das nach, wenn ich das Cabrio aus dem Winterquartier geholt habe.

Christian

Hallo Jungs

Ich habe in den Zusammenhang mit den Chip/Eprom beim Steuergerät auch eine frage

und zwar kann man sich den irgendmwie kopieren

also so als Sicherung wenn der originale mal Kaputt geht

-würde das gehen und wenn ja - WIE ?

Antworten und Tipps wäre Super

Grüße Franz

17206
17207

Dazu braucht es nur einen Eprommer, der Chip selbst ist ja ein 27256 alias 32KB Eprom, also nix besonderes... 2 Euro.

Sollte er einfach so drin stecken, Null Problem. Einfach auslesen und kopieren. Geht mit jedem Eprommer der Billigklasse. Kann ich jederzeit machen...

Sollte er aber auf einem Kopierschutzsockel geliefert worden sein, dann fangen die Probleme an. Denn das können die allerwenigsten Eprommer, da braucht's deutlich mehr und andere Hardware. Ist aber lösbar, auch ohne Sockel nachher ... ;)

Hi

was bitte ist den ein Epromer ?

ich meinte ob das auch zum Beispiel über VagCom über das Diagnose Tool

auslesen und auf neuen drauf schreiben kann

VagCom kann nur Daten liefern für den Betrieb, aber kein Betriebsystem flashen oder gar ein Eprom schreiben.

Du brauchst zwingend irgendeins dieser Geräte, passend für einen 32KByte 27256 Dil28 Eprom...

https://www.ebay.de/sch/i.html?_sacat=0&_nkw=eprom+programmer&_frs=1

OK Danke Red1600i

Gruß Franz

Themenstarteram 5. Mai 2020 um 12:30

Hallo Zusammen,

ich bin, wie eingangs erwähnt, gerade dabei, meine Corona-Abende mit dem Neuaufbau des 1600i zu verkürzen.

Seit gestern habe ich den Auspufftopf in der Mangel, der etwas Frischblech braucht.

Dabei ist mir ein Gedanke gekommen:

Was würde passieren, wenn man den Kat aus dem Auspuffensemble entfernt?

Wird das Ding extrem laut?

Bringt es extra PS, weil der fehlende Kat den Motor weniger abschnürt?

Ich bin gespannt, was Ihr für Meinungen habt.

Gruß,

Christian

@Gurkl als erstes verlierst Du die Betriebserlaubnis ;)

"PS" bringt es erstmal nicht, ... jedenfalls nicht direkt.

Wenn VW die Abgasanlage gut abgestimmt hat, wird er bestimmt etwas lauter werden.

der "Stevie"

PS bringt das nicht. Hört sich aber möglicherweise scheiße an. Musste vor Jahren mal einen losen Kat raushauen und ein paar Tage fahren bis ein neuer gebrauchter am Start war. Das hörte sich echt Kacke an und hat definitiv keine PS gebracht. Warum sollte es auch? Ist ja keine Querschnittsverengung da.

Der 1600i ist bereits ein recht lauter Motor. Ohne Kat wird er noch lauter...

Bringen tut's garnix den Kat zu entfernen. Echt fast garnix... 1PS vielleicht. Aber dafür auch mehr Ärger beim nächsten TÜV.

Ich habe den Keramik Serien Kat gegen den HJS getauscht. Das bringt etwas, weil mehr Durchfluss... simpel einfach größer.

Und nochmal gegen einen 400 Metall Kat wieder innerhalb des HJS per Einzelabnahme... das bringt wundervolle Werte bei der Abnahme. Da strahlt so mancher TÜVer. :)

Themenstarteram 7. Mai 2020 um 12:11

Danke für Eure Antworten.

Ich habe nicht vor, den Kat zu entfernen, aber mich hat es einfach interessiert, was wäre wenn.

Ich habe in meinem Fundus zwei Arten von 1600i Auspuffen.

Bei der einen Bauart haben Kat und Auspufftopf fast den gleichen Durchmesser. Der Kat bei der Bauform hat auch beim Eingang des Sammelrohres eine Stahlleitung mit einem blauen Verschlußstopfen am Ende. Für was ist die Leitung.

Vorallem, weil bei meinem zweiten Topf, bei dem der Kat erheblich kleiner ist, ist diese Leitung nicht vorhanden. Auch nicht der Gewindestopfen, wo die Leitung angeschraubt ist.

Warum gibt es eigentlich zwei verschiedene Kat-Typen?

Der mit dem "kleinen" Kat ist der Originale. Das röhrchen hat man bei der Au zb gebraucht. Heutzutage nicht mehr. Kannst also abmachen, musst es halt ordentlich verschließen.

Und ja, der Kat schluckt PS. Ist aber im Rahmen. Wenn der mal durch ist kannst auch einen Zubehör sportkat einschweisen. Und im gleichen Zug Wärmetauscher und Sammelrohr wechseln gegen welche die die verengung an den Verschraubungen nicht haben. Dadurch besseren Fluss. Zusätzlich noch sportluftfilter und er läuft besser und hat einen besseren Klang. Und wenn noch mehr Dampf willst, frag Red1600i. Gibt auch hier ne tolle Anleitung von ihm bezüglich Leistungssteigerung ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen